Politikarena.net

Politikarena.net (http://www.politikarena.net/index.php)
-   Deutsche - Europäische - Weltgeschichte (http://www.politikarena.net/forumdisplay.php?f=17)
-   -   Die deutsche Schuld (http://www.politikarena.net/showthread.php?t=49985)

Sunny 22.06.17 10:44

Die deutsche Schuld
 
...das ist das, worum sich in D Alles dreht, als gäbe es sonst keine wichtigen Themen.
Spätestens mit dem Tod des letzten Deutschen, der zu Kriegsausbruch älter als 14J. war, könnte sich das Land hoffentlich endlich mal um sich selbst kümmern und mit dem mea-culpa aufhören. Leute, die "die Gnade der späten Geburt" erfahren haben, betrifft das ohnehin nicht (auch wenn immer wieder versucht wird, dieser Altersklasse auch einen Schuldkomplex einzuimpfen).
Da gibt es - wie ich es sehe - ein Problem: Den Deutschen hat man das Selbstbewusstein aberzogen, es zu einer Köterrasse degradiert und ihm einen Maulkorb umgebunden. Dt. Politiker dagegen reissen ihren Schnabel teilweise sehr weit auf, wenn es darum geht, endlich wieder bei der Weltpolitik mitmischen zu dürfen (wird da ein Minderwertigkeitskomplex ins Umgekehrte verdreht?) - auch/und wenn es zuweilen aussieht, wie der Pinscher, der dem Rudel grosser Hunde hinterher läuft. Wenn die pinkeln, und er passt nicht auf, wird er nass...

Hier ist übrigens ein interessanter Artikel - genauer gesagt die Rede eines MdB über die Rolle der Juden und den Zustand der gegenwärtigen Republik:https://www.heise.de/tp/features/Der...g-3431873.html

grambel1 22.06.17 12:13

Kein Land auf der Welt ist so bekloppt, wie wir Deutschen mit unserer angeblichen Schuld.

Fast jedes Land der Erde hat Tote gemacht, aber keiner zeigt Jahrhunderte mit Fingern auf diese Länder. Auch nicht auf die europäischen Länder.

Eiskristall 22.06.17 13:54

Zitat:

Zitat von Sunny (Post 1061241)
...das ist das, worum sich in D Alles dreht, als gäbe es sonst keine wichtigen Themen.
Spätestens mit dem Tod des letzten Deutschen, der zu Kriegsausbruch älter als 14J. war, könnte sich das Land hoffentlich endlich mal um sich selbst kümmern und mit dem mea-culpa aufhören. Leute, die "die Gnade der späten Geburt" erfahren haben, betrifft das ohnehin nicht (auch wenn immer wieder versucht wird, dieser Altersklasse auch einen Schuldkomplex einzuimpfen).
Da gibt es - wie ich es sehe - ein Problem: Den Deutschen hat man das Selbstbewusstein aberzogen, es zu einer Köterrasse degradiert und ihm einen Maulkorb umgebunden. Dt. Politiker dagegen reissen ihren Schnabel teilweise sehr weit auf, wenn es darum geht, endlich wieder bei der Weltpolitik mitmischen zu dürfen (wird da ein Minderwertigkeitskomplex ins Umgekehrte verdreht?) - auch/und wenn es zuweilen aussieht, wie der Pinscher, der dem Rudel grosser Hunde hinterher läuft. Wenn die pinkeln, und er passt nicht auf, wird er nass...

Hier ist übrigens ein interessanter Artikel - genauer gesagt die Rede eines MdB über die Rolle der Juden und den Zustand der gegenwärtigen Republik:https://www.heise.de/tp/features/Der...g-3431873.html

Von dieser Schuld leben viele Länder, an die wir immer noch zahlen. Die werden die Schuldfahne hoch tragen, alles Verbrecher.

opppa 22.06.17 17:44

Zitat:

Zitat von Eiskristall (Post 1061290)
Von dieser Schuld leben viele Länder, an die wir immer noch zahlen. Die werden die Schuldfahne hoch tragen, alles Verbrecher.

Wir haben den 2. Weltkrieg verloren und daher (logischerweise) die Alleinschuld an allen Übeln dieser Welt!

Daß das Schuldbewusstsein der Deutschen dann von Zeit zu Zeit immer wieder aufgefrischt werden muß, ist doch selbstverständlich!

:masse:

Eiskristall 22.06.17 19:35

Zitat:

Zitat von opppa (Post 1061323)
Wir haben den 2. Weltkrieg verloren und daher (logischerweise) die Alleinschuld an allen Übeln dieser Welt!

Daß das Schuldbewusstsein der Deutschen dann von Zeit zu Zeit immer wieder aufgefrischt werden muß, ist doch selbstverständlich!

:masse:

Wenn wir ein armes Land mit faulen Bewohnern wären, würde kein Mensch von Schuld sprechen. So sind wir fleißig und werden immer ärmer. Irgend etwas stimmt da nicht.

Querulator 22.06.17 19:51

Zitat:

Zitat von Eiskristall (Post 1061346)
Wenn wir ein armes Land mit faulen Bewohnern wären, würde kein Mensch von Schuld sprechen. So sind wir fleißig und werden immer ärmer. Irgend etwas stimmt da nicht.

Dann könnte man uns ja nichts wegnehmen.

tOm~! 23.06.17 07:53

Zitat:

Zitat von Sunny (Post 1061241)
...das ist das, worum sich in D Alles dreht, als gäbe es sonst keine wichtigen Themen.
Spätestens mit dem Tod des letzten Deutschen, der zu Kriegsausbruch älter als 14J. war, könnte sich das Land hoffentlich endlich mal um sich selbst kümmern und mit dem mea-culpa aufhören.

Die deutsche Schuld ist Basis und Fundament der BRD, kapierst Du das noch irgendwann??? Daraus leitet sich der Deutschen Bibelersatz ab, das Grundgesetz, die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland.

Zitat:

Leute, die "die Gnade der späten Geburt" erfahren haben, betrifft das ohnehin nicht (auch wenn immer wieder versucht wird, dieser Altersklasse auch einen Schuldkomplex einzuimpfen).
Du kannst Dich auf den Kopf stellen, zum Erdkern vordringen, oder auf den Mars fliegen, aber das ändert nichts an der gültigen Weltordnung, die auf dem Mythos basiert, daß die ritterlichen Demokraten im zwanzigsten Jahrhundert den europäischen Kontinent vom Nazismus "befreit" haben.

Zitat:

Da gibt es - wie ich es sehe - ein Problem: Den Deutschen hat man das Selbstbewusstein aberzogen, es zu einer Köterrasse degradiert und ihm einen Maulkorb umgebunden.
In anderen europäischen Ländern, wie Österreich, der Schweiz, Italien, Schweden, den Niederlanden, oder Frankreich sieht es nicht viel anders aus.

Obwohl diese Länder keine Schuld empfinden müssen, werden die Völker durch die demokratische, inversionistische Propaganda systematisch gegen Nationalismus, angeblichen Rassismus und natürlich "Antisemitismus" sensibilisiert.

Dazu könnte ich zahlreiche Beispiele anbieten, ich beschränke mich auf Hans-Christian Strache:

Österreich: „Herr Strache ist ein Nazi“

http://www.handelsblatt.com/politik/...9955612-2.html

Neues Foto zeigt Strache mit Nazis

http://www.oe24.at/oesterreich/polit...t-Nazis/129155

Erstes Foto von FPÖ-Chef Strache mit Neo-Nazi-Gruß

http://www.oe24.at/oesterreich/Erste...zi-Gruss/76669



Zitat:

Dt. Politiker dagegen reissen ihren Schnabel teilweise sehr weit auf, wenn es darum geht, endlich wieder bei der Weltpolitik mitmischen zu dürfen (wird da ein Minderwertigkeitskomplex ins Umgekehrte verdreht?) - auch/und wenn es zuweilen aussieht, wie der Pinscher, der dem Rudel grosser Hunde hinterher läuft. Wenn die pinkeln, und er passt nicht auf, wird er nass...
Welchen deutschen Politiker meinst Du konkret in welchem Kontext?

Zitat:

Hier ist übrigens ein interessanter Artikel - genauer gesagt die Rede eines MdB über die Rolle der Juden und den Zustand der gegenwärtigen Republik:https://www.heise.de/tp/features/Der...g-3431873.html
Ernsthaft jetzt, die Rede von Martin Hohmann? Die ist von 2003, und die Folgegeschichte sollte man kennen. Hohmann war nicht demokratisch, deshalb haben sie ihn auch ganz fix entsorgt. Bin mal gespannt, ob es Dir noch irgendwann gelingen wird, die Zusammenhänge zu verstehen. So lange schreibst Du nun schon in diesem Forum, ohne daß es Dir gelingt, Deine Vorurteile zu revidieren, und diese ekelhafte demokratische Brille auszuziehen, durch die Du die Welt betrachtest.

Fenstergucker 23.06.17 07:59

Zitat:

Zitat von Sunny (Post 1061241)
..... Leute, die "die Gnade der späten Geburt" erfahren haben, betrifft das ohnehin nicht (auch wenn immer wieder versucht wird, dieser Altersklasse auch einen Schuldkomplex einzuimpfen).......

Was heißt versucht? Die werden schon von klein auf darauf hingetrimmt, sich schuldig zu fühlen! Wie soll man denen denn sonst verklickern, daß sie sich gefälligst anstrengen, brav arbeiten und fest Steuern zahlen sollen, damit die vielen Refugees bei euch ein angenehmes Leben haben? :D

tOm~! 23.06.17 08:14

Zitat:

Zitat von s'klenne (Post 1061402)
Was heißt versucht? Die werden schon von klein auf darauf hingetrimmt, sich schuldig zu fühlen! Wie soll man denen denn sonst verklickern, daß sie sich gefälligst anstrengen, brav arbeiten und fest Steuern zahlen sollen, damit die vielen Refugees bei euch ein angenehmes Leben haben? :D

Die Deutschen haben dann wenigstens ein Alibi.

Die Frage bleibt, warum dann die Österreicher den Spaß mitmachen? Wenn ich bei politikversagen.de vorbeischaue, stammen die ärgsten Artikel über Ausländerkriminalität und Asylbetrug meistens von oe24 oder der Krone Zeitung.

tOm~! 23.06.17 08:16

"Zwei Ausländer vergewaltigen 18-Jährige
Linz, Österreich. Für Empörung in der Bevölkerung sorgt, dass die Polizei von sich aus den Fall nicht veröffentlichte, weil die Personenbeschreibung politischen Sprengstoff birgt. Beide Täter sind von südländischem oder arabischem Typus."


Weiterlesen auf krone.at


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net