Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.14, 12:00   #25
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 7.786
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Querkopf Beitrag anzeigen
Schön, aber wenn ich in meine Risiko-Abschätzung die Alternativen nicht einbeziehe, greife ich zu kurz.

Verzicht auf hinreichende Energieversorgung führt zu Minderversorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und anderen Versorgungsengpässen.

Fossile Brennstoffe sind erstens endlich und führen zweitens langfristig in die CO2-Falle.

Kernkraftwerke können theoretisch zu hohen Schäden führen. Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering.

Weitere Alternativen sind in der Realität nicht vorhanden, denn die Erneuerbaren schaffen zumindest derzeit keine zuverlässige Versorgung.

Letztendlich habe ich aktuell nur die Wahl zwischen der Methode mit einem Restrisiko, und Methoden die entweder kurz- oder langfristig sicher tödlich sind.
Die CO2 Falle ist keine.
Leider "heizt" das Gas nicht, ein Klima wie im römischen Optimum wäre angenehm und hülfe Milliarden an Heikosten sparen.

Neue Reaktotypen, die uns evtl. helfen hochaktives Material zu verbrennen, müssen dringend weiter entwickelt werden.
Da liegt eine Zukunft, in der Fusion nicht, es sei denn, ein überraschender Durchbruch gelänge hier.

CO2 hat keine Treibhauswirkung- die Erde ist kein Treibhaus.
Im TH unterbindet man Konvektion durch eine Glasscheibe.
Die Atmosphäre lebt von gewaltigen Konvektionsströmen.
Nichts Treibhaus.

Aber der gigantischste Angriff auf die Brieftaschen ever.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten