Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.14, 15:24   #28
Dr. Strangelove
einfach nur nett
 
Registriert seit: Oct 2013
Ort: Unter einem Dach
Beiträge: 4.950
Dr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Querkopf Beitrag anzeigen
Schön, aber wenn ich in meine Risiko-Abschätzung die Alternativen nicht einbeziehe, greife ich zu kurz.

Verzicht auf hinreichende Energieversorgung führt zu Minderversorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und anderen Versorgungsengpässen.
Die Alternativen gibt es. Es wurde ihnen sogar ein aktueller Schmähstrang gewidmet.

Zudem sollten sie ja nicht glauben, dass ein Zurückschrauben unseres Energieverbrauchs keine unbedingte Notwendigkeit ist. So gut wie jeder Mensch wird ziemlich bald diesbezüglich persönliche Abstriche machen müssen. Das ist nun einmal so, wenn immer mehr Menschen in einem in sich geschlossenen System mit begrenzten Ressourcen leben. Der einzige Ausweg wäre eine neue, beinahe unbegrenzte Energiequelle. Ich habe das Thema Kernfusion bereits angeschnitten. Bis dahin wird aber in jedem Fall noch gespart werden müssen.

Zitat:
Zitat von Querkopf Beitrag anzeigen
Kernkraftwerke können theoretisch zu hohen Schäden führen. Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering.
Ich habe bereits versucht, es in meinem Eingangsbeitrag zu erklären: Wenn der maximal anzurichtende Schaden groß genug ist, dann gibt es überhaupt keinen technisch realistisch möglichen Sicherheitsfaktor, der hoch genug ist, um das Projekt verantwortbar zu machen.
Dass bisher bereits ganz real zwei fette Pannen passiert sind, sollte ihnen zu denken geben und zeigt auf, dass die Sicherheitsfaktoren noch viel niedriger sind, als ich bis dahin zu befürchten gewagt habe.

Zitat:
Zitat von Querkopf Beitrag anzeigen
Weitere Alternativen sind in der Realität nicht vorhanden, denn die Erneuerbaren schaffen zumindest derzeit keine zuverlässige Versorgung.

Letztendlich habe ich aktuell nur die Wahl zwischen der Methode mit einem Restrisiko, und Methoden die entweder kurz- oder langfristig sicher tödlich sind.
Die Umstellung auf klimaneutrale, erneuerbare Energiequellen geht natürlich nicht von heute auf morgen. Deutschland ist aber diesbezüglich, im Gegensatz zu Österreich, (gottverdammte ÖVP!), schon auf einem guten Weg. Jedes neue Alternativ-Kraftwerk ist ein Puzzleteil mehr zur nachhaltigen Unabhängigkeit.
Oder meinen sie nicht auch, gerade sie als eher nationalistisch eingestellter User, dass es besser wäre, einem Herrn Putin, und den von ihnen so wenig geschätzten Arabern, die die Öl- und Gaspreise in die Höhe schrauben, künftig lächelnd den ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen, als devot die eigene Geldbörse zu plündern?
Dr. Strangelove ist offline   Mit Zitat antworten