Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.08.16, 22:24   #26
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.139
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Naja, wenn man in der rechten Ecke steht und folglich jeden, außer Petry, Gauland und Höcke, als "grünen Spinner" bezeichnet, ist das wohl so.

Das stark erhöhte Leukämierisiko im Nahbereich (5 km) um ALLE deutschen Kernkraftwerke leugnet Niemand mehr, es ist statistisch mehrfach belegt worden und eindeutig.
Allerdings kennt man offiziell die Ursachen nicht. Aber man weiß:
- Kernkraftwerke belasten die Umwelt radioaktiv (Luft & Wasser)
- schon geringe Mengen an Radioaktivität erhöhen das Krebsrisiko
- im Umkreis ALLER deutscher Kernkraftwerke haben besonders Kleinkinder ein erhöhtes Risiko


Es wäre natürlich "links", aus diesen Tatsachen die Vermutung abzuleiten, strahlend schöne deutsche demokratische Kernkraftwerke seien gesundheitsschädlich. Ein guter Lobbyist und Arschkriecher würde natürlich behaupten, diese Häufung sei "Zufall", Radioaktivität von Atombombentests der 60er Jahre geht zufällig grundsätzlich neben deutschen Kernkraftwerken nieder oder die Anwohner von Kernkraftwerken lassen womöglich ihre Kinder schon im Kleinkindalter rauchen... Am einfachsten ist es jedoch zu behaupten, man müsse die Ursachen noch erforschen. Allerdings erscheint mir dieses Vorgehen auch nach geltendem Recht illegal, denn eigentlich gilt bei uns das Vorsorgeprinzip, jedenfalls in anderen Branchen.
Das rot markierte: QUATSCH!
AKW liegen unter der Dosis von Kohlekraftwerken und unter der natürlichen Strahlung.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten