Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.17, 20:24   #16
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.278
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

@DenkMal, willkommen zurück!

Lied, betrachtend BRD-Bürger, dürfte sein, dass die (finanziell) mittlere und höhere Schicht,
sich nur wenig angesprochen fühlen könnte, also genau die Leute, die -vermutet- in kg am meisten verzehrtaugliche Lebensmittel wegwerfen.
Kann mir vorstellen, dass Mancher, das mal gekaufte nicht mehr mag (kein Appetit darauf), und es dann wegwirft, weil nicht gewusst wird, wie die nicht mehr gemochten Lebensmittel sonst weitergegeben werden könnten. Und dass nicht jeder Lust hat, von Haus zu Haus zu gehen, um verschmähte Lebensmittel zur Verschenkung anzuloben, ist nachvollziehbar.
Anzusetzen wäre also an dem "Gewusst wo" unerwünschte Lebensmittel abgegeben werden können, bzw. wer diese einsammelnd abhole(n würde), um sie dann für Interessierte, Bedürftige, usw., rasch verfügbar zu machen.
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten