Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Religion – Philosophie – Ideologien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.14, 23:36   #1
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard Advent!

Es ist wieder soweit!

Millionen Christen in aller Welt freuen sich auf das Fest Christi Geburt!
Überall herrscht freudige und feierliche Stimmung. Nächsten Sonntag beginnt offiziell in Deutschland die Adventszeit.
Straßen werden geschmückt, Lichter in dunkler Nacht aufgestellt, Geschenke gesucht für groß und klein.
Menschen denken an die ihnen Nahestehenden, Familie, Freunde: Ich liebe diese Zeit!
Johann Sebastian Bach und viele andere schrieben unsterbliche Werke zu Ehren dieser Zeit, Künstler aus fast 2 Jahrtausenden ließen sich inspirieren vom Erzengel Gabriel, der, traditionell mit Lilie, der Jungfrau Maria die Ankunft des Herrn verkündet.
Die christliche Adventsliturgie geht auf das 6. Jahrhundert zurück: Papst Gregor war es, der die Zahl der Adventssonntage auf vier festsetzte, der gleiche Papst, der mit dem gregorianischen Choral die Grundlagen für christliche Kirchenmusik, ja für abendländische Musik überhaupt erschuf.

Zeit, Politik und Streit zu vergessen und sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu besinnen. Auch die othodoxe Ostkirche feiert die Ankunftszeit, dort ist sie geprägt von einem 40tägigen Fasten vor Weihnachten.

Viele schöne Traditionen leben wieder auf:
Der Adventskalender, erstmalig 1902 in einer evangelischen Buchhandlung in Form einer Weihnachtsuhr gedruckt verkauft, oft auch selbst gebastelt, verkürzt die Zeit bis zum großen Fest. Um 1920 erschienen dann die ersten gedruckten Adventskalender mit Türchen zum Öffnen, mit Schokolade gefüllt wurden sie erst nach dem Kriege.

Der Nikolaus bringt den Kindern Süßigkeiten, in Amerika eher kitschig mit den Rentieren, in Deutschland traditionell mit dem vor die Türe gestellten Schuh. Bei aller Freude sollte jedoch nie der Ernst vergessen werden: Traditionell sollte in der Vorweihnachtszeit nicht geheiratet oder getanzt werden.

Der Adventskranz ist eine-noch relativ junge- deutsche Erfindung. Johann Hinrich Wichern war es, der ihn im Dezember 1838 zum ersten Mal im "Rauhen Haus" in Hamburg entzündete. Bald verbreitete sich der schöne Brauch im ganzen Reich und heute sogar weltweit. Das Kerzenlicht symbolisiert Christus als das Licht der Welt, wie es im Johannes 8,12 beschrieben wird.

Mariae Verkündigung durch den Erzengel Gabriel:


Klassischer Adventskranz:


Es wäre schön, hier persönliche Erfahrungen oder Beispiele aus aller Welt zu sammeln!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.14, 23:59   #2
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Johann Hinrich Wichern, Theologe, Reformpädagoge und Erfinder des Adventskranzes:



Wiki schreibt über ihn:
Zitat:
Während Wichern also einerseits im Hinblick auf die soziale Frage den einzelnen verantwortlich machte und seine Kräfte mobilisieren wollte, sah er je länger je mehr auch die Verantwortung der Politik. Er forderte nachdrücklich die „Besserung der politischen Gesetzgebung und der Fürsorge des Staates für die sozialen Verhältnisse des Volkslebens als wesentliche Voraussetzung“ für ein erfolgreiches Wirken der Inneren Mission (1847). Er verlangte ein Eingreifen des Staates in die sozialen Verhältnisse: „Hier eröffnet sich das ganze Gebiet der großen staatswirtschaftlichen Fragen, die sich auf geistige und ökonomische Verhältnisse der Bevölkerung beziehen“. Er forderte die Untersuchung der Ursachen der Massennot und Vorschläge zur Beseitigung der Probleme ein.
Ein Vordenker der Sozialpolitik aus dem christlichen Menschenbild.
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 00:02   #3
Kleines Mäuschen
Je suis Tätervolk
 
Benutzerbild von Kleines Mäuschen
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 9.319
Kleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein ForengottKleines Mäuschen ist ein Forengott
Standard

Kleines Mäuschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 00:04   #4
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Kleines Mäuschen Beitrag anzeigen
Ein evergreen!

Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 08:52   #5
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Weihnachten auf den Philippinen
Zitat:
Die Weihnachtszeit auf der Inselgruppe ist die längste der Welt. Schon Mitte Oktober hört man Lieder im Radio und Geschäfte erstrahlen im kitschigen Gewand. Am 16. Dezember beginnt die Weihnachtszeit offiziell. Blaskapellen marschieren durch die Straßen, Raketen werden abgefeuert und Aufführungen aus der Bibel finden jeden Abend statt. Höhepunkt ist die Mitternachtsmesse am 24. Dezember. Ein philippinischer Brauch dieser Nacht ist, dass fast jedes Haus seine Türen offen lässt – eine Anspielung auf Maria und Josephs Suche nach einer Bleibe.
Unterhaltsame Informationen über Adventsbräuche in aller Welt bietet dieser Artikel:
http://www.vienna.at/weihnachtsbraeu...r-welt/3124881
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 08:58   #6
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Der größte Weihnachtsmarkt Deutschlands nach Besucherzahl ist der in Frakfurt am Main.

Etwa 3 Millionen Menschen besuchten ihn im letzten Jahr:
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 09:07   #7
Saphirblau
Neuling
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 34
Saphirblau wie ein Leuchtturm in einer stürmischen Nacht.Saphirblau wie ein Leuchtturm in einer stürmischen Nacht.Saphirblau wie ein Leuchtturm in einer stürmischen Nacht.Saphirblau wie ein Leuchtturm in einer stürmischen Nacht.Saphirblau wie ein Leuchtturm in einer stürmischen Nacht.
Standard

Ich oute mich mal als Weihnachtsmuffel, jedenfalls was den Kommerz angeht.
Saphirblau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 09:16   #8
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Saphirblau Beitrag anzeigen
Ich oute mich mal als Weihnachtsmuffel, jedenfalls was den Kommerz angeht.
Gerade viele gläubige Christen lehnen ja oft die kommerzielle Seite ab.
Trotzdem finde ich, ist es eine schöne Tradition und ein Stück unserer Geschichte.
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 10:05   #9
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.474
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Dyrnwyn Beitrag anzeigen
Gerade viele gläubige Christen lehnen ja oft die kommerzielle Seite ab.
Trotzdem finde ich, ist es eine schöne Tradition und ein Stück unserer Geschichte.
Dass ein verkommener Nazi wie Du, Gefallen an christlichen Gebräuchen, die längst zu einer oberflächlichen Orgie sinnfreien Stumpfsinns geworden sind, gefallen findet, überrascht nur auf den ersten Blick, Deine simple mentale Ausstattung erklärt dieses sonderbare Zusammenrteffen jedoch schnell.

Hast Du das verstanden?
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.14, 10:26   #10
Kukumatz
Forensenator
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: auf der Erde
Beiträge: 8.861
Kukumatz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Kommerziell verkommener Kitsch!

Leider ist Weihnachten zu einem kommerziellen Kitsch verkommen.
Mir graut stets vor Weihnachten, so wie es heute ist.

Schade!
Kukumatz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net