Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Wirtschaft – Finanzen – Arbeit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.17, 12:41   #181
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.147
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von panaya Beitrag anzeigen
Ja da muss ich dir recht geben, es ist in Deutschland oft schwer einen nach seiner Qualifikation entsprechend bezahlten Job zu bekommen.
Leisung Können und Einsatzbereitschaft wird nicht belohnt und oft sogar bestraft, während Menschen, die sich in das bequeme Sozialnest gelegt haben, für ihr nichtstun auch noch von der Allgemeinheit durchgefüttert werden müssen.
Da sehe ich einen Zusammenhang:

Wenn Leistung, Können und Einsatzbereitschaft nicht ausreichend belohnt werden,kann das zur Verweigerung dieser Momente führen und dann braucht sich ein Staat bzw. eine Gesellschaft, die beide diesen Betrug zulassen, sich nicht zu wundern, dass unnötig viele Menschen schwarz arbeiten oder von Stütze leben.

Zitat:
Auf der anderen Seite werden im Niedriglohnland Deutschland satte Gewinne eingefahren.
Und es ist ein Unding, das Menschen in Deutschland gezwungen werden mehrere Jobs zu machen, ich bin froh das ich meinen Mann überzeugen konnte nie wieder Arbeit in Deutschland aufzunehmen, das wäre für uns beide eine Katastrophe und wir könnten nicht ansatzweise unsere Projekte angehen.
Diese Entwicklung ist ein Unding bzw. solle das sein, aber das ist sie de facto nicht. Die Entwicklung von Niedriglohn und Armut ist politisch gewollt und wird von zu großen Teilen der deutschen Gesellschaft zumindest zugelassen, sonst könnten wir uns diese Diskussion schenken.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.17, 13:55   #182
Leo Navis
我不知道
 
Benutzerbild von Leo Navis
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 4.795
Leo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein Forengott
Standard

Es ist ja auch nur übergangsweise. Also die letzten paar Jahre waren schon hart, aber demnächst kommt dann H4, das ist schon mal mehr, und später dann eben "richtige" Arbeit für Geld, das spült dann erst recht mehr in die Kassen.

Abwarten und Tee trinken, alles wird gut.
__________________
LIBERTÉ!
Leo Navis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.17, 14:27   #183
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.147
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Leo Navis Beitrag anzeigen
Es ist ja auch nur übergangsweise. Also die letzten paar Jahre waren schon hart, aber demnächst kommt dann H4, das ist schon mal mehr, und später dann eben "richtige" Arbeit für Geld, das spült dann erst recht mehr in die Kassen.

Abwarten und Tee trinken, alles wird gut.
Na ja, dein Optimismus in allen Ehren, nur leider erweist sich der für mehrere Millionen Menschen in der gegenwärtigen Situation dauerhaft leider eher als ein Trugschluss.

Immerhin müssen sich rund 24% der Beschäftigten im Niedriglohnsektor verdingen und nicht wenige davon seit Jahren ohne eigentliche Aussicht auf einen sozialen Aufstieg, denn im Gegensatz zur Schönrede der Politik markieren Niedriglohnsektor und H 4 eher die Endstation Sehnsucht als denn eine Durchgangsstation, mit der man wieder einen Anschluss an einen besseren Erwerb fände. Mit Geld, das da in die privaten Kassen gespült würde, ist da nicht zu rechnen, bestenfalls hat man auf sehr niedrigen Niveau sein Auskommen, was für den in Deutschland üblichen Standard einer Beschämung gleichkommt.

Ich will deine Einsicht nicht kritisieren, diese ist sicher noch das Beste, was du dir in deiner Situation leisten kannst und vielleicht hilft sie dir, die oben benannte Entwicklung in deinem Fall zu vermeiden, ich wünsche dir das.
Mit abwarten und Tee trinken ist da nur sicher nicht getan, stattdessen braucht es guten und beharrlichen Willen, auch ein gesundes Selbstbewusstsein, um nicht jede Kröte schlicken zu müssen, die der oft unfaire Arbeitsmarkt einem bietet.

Dieser Markt muss sich ändern, damit endlich möglichst alle Menschen eine Chance auf diesem bekommen, doch ohne eine Revolition wird das nicht zu haben sein.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.17, 14:56   #184
Leo Navis
我不知道
 
Benutzerbild von Leo Navis
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 4.795
Leo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinlok Beitrag anzeigen
Na ja, dein Optimismus in allen Ehren, nur leider erweist sich der für mehrere Millionen Menschen in der gegenwärtigen Situation dauerhaft leider eher als ein Trugschluss.

Immerhin müssen sich rund 24% der Beschäftigten im Niedriglohnsektor verdingen und nicht wenige davon seit Jahren ohne eigentliche Aussicht auf einen sozialen Aufstieg, denn im Gegensatz zur Schönrede der Politik markieren Niedriglohnsektor und H 4 eher die Endstation Sehnsucht als denn eine Durchgangsstation, mit der man wieder einen Anschluss an einen besseren Erwerb fände. Mit Geld, das da in die privaten Kassen gespült würde, ist da nicht zu rechnen, bestenfalls hat man auf sehr niedrigen Niveau sein Auskommen, was für den in Deutschland üblichen Standard einer Beschämung gleichkommt.

Ich will deine Einsicht nicht kritisieren, diese ist sicher noch das Beste, was du dir in deiner Situation leisten kannst und vielleicht hilft sie dir, die oben benannte Entwicklung in deinem Fall zu vermeiden, ich wünsche dir das.
Mit abwarten und Tee trinken ist da nur sicher nicht getan, stattdessen braucht es guten und beharrlichen Willen, auch ein gesundes Selbstbewusstsein, um nicht jede Kröte schlicken zu müssen, die der oft unfaire Arbeitsmarkt einem bietet.

Dieser Markt muss sich ändern, damit endlich möglichst alle Menschen eine Chance auf diesem bekommen, doch ohne eine Revolition wird das nicht zu haben sein.
Naja. Sieh's mal aus meiner Perspektive: Vor einem Jahr, als ich mich hab einweisen lassen, wodurch überhaupt erst dieses ganze Arbeits-gedöns in Fahrt kam, war ich noch hoch suizidal und stark selbstgefährdend. Ich will nichts weiter ausführen, das bringt ja nichts, aber im Vergleich dazu ist doch eine, wenn auch lächerlich geringe Beschäftigung, noch - nun ja, der Hammer. Überhaupt wieder teilnehmen zu können am "normalen Leben" ist für mich schon ein großer Schritt in die richtige Richtung, denn das ist seit meinem abgebrochenen Philosophie-Studium nicht mehr gegeben gewesen.

Zudem sind meine Eltern stinkreich, wodurch ich sicherlich irgendwann auch noch mal ein paar Kröten erben werde. Nicht, dass ich darauf hoffe, aber auf diese Art kann ich möglicherweise auch einen noch so beschissenen Job schlichtweg dadurch mir selbst schön machen, dass ich A. was zu tun habe, und B. trotzdem weit über dem von diesem Job gebotenen Niveau leben kann.

Deshalb abwarten und Tee trinken. Selbstverständlich muss ich mich auch selbst engagieren - das Praktikum beim Theater derzeit war ja lediglich auf mein Engagement hin entstanden - und muss auch meinen Kopf hochhalten und nicht jeden Scheiß mitmachen, keine Frage.

Doch stelle ich mir derzeit gar keine großen Fragen über das böse System und ihre Lakaien. Dazu bin ich noch dem Tode viel zu nahe.
__________________
LIBERTÉ!
Leo Navis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.17, 12:32   #185
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.147
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Leo Navis Beitrag anzeigen
Naja. Sieh's mal aus meiner Perspektive: Vor einem Jahr, als ich mich hab einweisen lassen, wodurch überhaupt erst dieses ganze Arbeits-gedöns in Fahrt kam, war ich noch hoch suizidal und stark selbstgefährdend. Ich will nichts weiter ausführen, das bringt ja nichts, aber im Vergleich dazu ist doch eine, wenn auch lächerlich geringe Beschäftigung, noch - nun ja, der Hammer. Überhaupt wieder teilnehmen zu können am "normalen Leben" ist für mich schon ein großer Schritt in die richtige Richtung, denn das ist seit meinem abgebrochenen Philosophie-Studium nicht mehr gegeben gewesen. (...)

Doch stelle ich mir derzeit gar keine großen Fragen über das böse System und ihre Lakaien. Dazu bin ich noch dem Tode viel zu nahe.
Hallo Neo, das kann ich ganz gut nachvollziehen. So gesehen ist deine Einstellung vermutlich ganz gut für dich geeignet, was gutes aus deiner Situation zu machen. Ich finde es aber schon wichtig, dass man nach Möglichkeit seinen Erwerb für ein anständiges Leben eigenständig hinbekommen hat und wenn man da guten Willens ist und sich Mühe gibt, dann sollte das System einem eine faire Chance dazu bieten.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net