Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.17, 18:48   #2431
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 1.900
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Otto Beitrag anzeigen
Die Begründung taugt nichts.



Frag Dich das mal selbst, denn Du beschreibst hier Deine eigene Methodik.
Don't feed the troll! Das habe ich einmal gelernt.

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Mazzini
[...]Glaubst du wirklich, es reicht aus, Unsinn nur oft genug zu wiederholen?[...]
Ja, [...]
Alles klar.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it

Geändert von Mazzini (20.03.17 um 18:59 Uhr)
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 19:54   #2432
blues
linksliberal
 
Benutzerbild von blues
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 3.544
blues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Ja, man sieht das daran, wie hartnäckig und besessen Leute wie Du an die völlig verlogene Geschichtsschreibung der Sieger glauben, obwohl jeder ehrliche Mensch weiß, daß Sieger die Geschichte schreiben. Niemals zuvor tat man das so skrupellos einseitig wie nach dem Zweiten Weltkrieg.

Die Alleinschuld der Deutschen am ersten Weltkrieg ist ja mittlerweile, wie Du selbst zugibst, obsolet geworden.

Die Frage ist natürlich, wie lange noch geleugnet und bestritten wird, daß Deutschland nicht alleine für den Zweiten Weltkrieg verantwortlich war.
Unsinn.

Das Nazibarbarenreich überfiel Polen wohlwissend und billigend, dass dies Krieg mit Frankreich und dem Empire bedeutet würde.

Keine einzige "These" der drei revisionistischen Witzbudenfiguren hat es bisher geschafft auch nur einen Aspekt der Lehrmeinung in irgendeiner Art und Weise zu verändern, im Gegenteil, sie werden von allen historischen Fachbereichen dieser Welt herzhaft ausgelacht auch und gerade, weil unter den revisionistischen Witzbudenfiguren etliche Heuchler und Lügner befinden, Geschichtsfälscher eben

z.B. Hoggan;

"Bereits in den frühen 1960er Jahren wurde von dem Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte Hermann Graml und anderen Historikern nachgewiesen, dass Hoggan seine Argumentation auf der systematischen Fälschung und nachträglichen Bearbeitung von Quellen aufbaute.[1]

Der Historiker Helmut Krausnick urteilte 1963 über Hoggans Umgang mit Quellen in dessen Buch „Der erzwungene Krieg“: „Wer sich jedoch die Mühe nimmt, einmal die Wiedergabe der von Hoggan ‘verwerteten’ Dokumente mit deren Wortlaut zu vergleichen, der wird [...] sein blaues Wunder erleben; er wird überrascht sein, wie berechtigt der [...] Vorwurf war, Hoggan sei selbst vor Fälschungen nicht zurückgeschreckt“.[2] Daher handelt es sich bei der Arbeit um einen Fall von revisionistischer Geschichtsklitterung."

aus

https://de.wikipedia.org/wiki/David_L._Hoggan
__________________
le chaim !
blues ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 20:24   #2433
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.787
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Ich bestreite Folgendes:
- Präventivkrieg
die Prävention ergibt sich als Konsequenz aus allen bis dato stattgefundenen Ereignissen und von deutscher Seite aus wahrgenommenen Entwicklungen

Zitat:
- Ständige Massaker
Das bestreitest Du ernsthaft? Wenn es denn "nur" die Massaker allein gewesen wären..., dazu kommen ja auch alle sonstigen Übergriffe, Benachteiligungen, willkürlichen Enteignungen, die sicherlich ebenso existenzbedrohend waren, die fortlaufende Stigmatisierung von Minderheiten in Polen- nicht nur der Deutschen... und, was gar nicht geht, die Lagersysteme mit all ihren bestialischen Grausamkeiten.

Es ist ja nicht so, dass all dies verdeckt geschehen wäre. Es gibt persönliche Berichte darüber, aber die Polen selbst brüsteten sich doch damit nur allzu gern- auch über die Presse, wie man mit den Deutschen zu verfahren hätte

Und nicht zuletzt spricht ja das gesamte räuberische territoriale Expansionsverhalten der Polen eine beredte Sprache.
Polen war damals ungefähr so beliebt, wie es heute Nordkorea ist. Wobei Nordkorea, was Expandieren angeht, nicht mit Polen konkurrieren kann und ebenso wenig ausschließlich ethnische Minderheiten im eigenen Land unterdrückt.

Zitat:
- Generalmobilmachung Polens
sowohl die polnische Teilmobilisierung als auch die Generalmobilisierung vor Beginn der kriegerischen Handlungen (die von Polen ausgingen) sind belegt

Zitat:
- polnischer Versuch, Danzig zu annektieren
Auch das ist belegt.
a) ergibt sich das allein aus dem strategischen Interesse Polens heraus
b) wurden große militärische Kräfte Polens Richtung Danzig geschickt, um Danzig abzuriegeln und teilweise zu besetzen, was auch geschah
c) wurde Danzigs wirtschaftliche Versorgungs- und Handelsverbindungen vollständig und völkerrechtswidrig von Polen abgeschnitten, somit war es eine Frage der Zeit- vollkommen unabhängig von Eingreifen Deutschlands, bis Danzig in die Knie gegangen wäre. Wozu unternahm Polen solche Anstrengungen, wenn nicht dazu, Danzig zu brechen?
d) wurden Versorgungsflugzeuge der Lufthansa, nach und von Danzig kommend, widerrechtlich und ohne Grund von Polen beschossen

Zitat:
Zudem bestreite ich Hitlers Eignung als Referenz in diesem Kontext.
Damit widersprichst Du Dir selbst- oder wird nicht mit Genugtuung, wenn man sich daraus Nutzen verspricht, auch von Deiner Seite auf Hitlers Buch "Mein Kampf" hingewiesen, wo ja angeblich alles bereits angekündigt wurde?
Wird nicht sonst auf jede erdenkliche Schrift oder Aussage hinverwiesen, wenn man sich daraus irgendeinen Nutzen verspricht?
Sollte man sich nun Deine weisen Worte merken, für solche Fälle und dann stets entgegnen: "ich bestreite Hitlers Eignung als Referenz in diesem Kontext" ... ??

Ich frage mich gerade, wenn es genügend Zeugnisse zur Bestätigung der Vorgänge in Polen gibt und diese auch vorgebracht wurden, also Zeitzeugnisse und Zeitbezüge, warum sollte dann irgend so ein Eierkopp von Historiker, der lieber auf Bla Bla Blubb baut, relevanter sein, als ein Zeitdokument?
Ahh, ich weiß die Antwort darauf: weil der Eierkopp das wiedergibt, was der offiziellen Sicht und Leitlinie nicht widerspricht.

Aber Du weißt doch, wie das mit den Eierköppen im Laufe der Geschichte geht, z.B. bei Systemwechsel. Die Systemschreihälse, Günstlinge und Lobsinger gelten irgendwann keinen Pfifferling mehr, sind keinen roten Heller mehr wert, verschwinden samt Reputation in der Versenkung weit unterhalb von Glaubwürdigkeit und Referenz.
Übrig bleiben die, welche sich trotz Gegenwind immer redlich bemühten und natürlich auch die neuen Lobsinger (die es immer gibt)
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).

Geändert von Aderyn (20.03.17 um 21:13 Uhr)
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 20:58   #2434
tOm~!
dirty jew
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.566
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
[...]Damit widersprichst Du Dir selbst- oder wird nicht mit Genugtuung, wenn man sich daraus Nutzen verspricht, auch von Deiner Seite auf Hitlers Buch "Mein Kampf" hingewiesen, wo ja angeblich alles bereits angekündigt wurde?
Wird nicht sonst auf jede erdenkliche Schrift oder Aussage hinverwiesen, wenn man sich daraus irgendeinen Nutzen verspricht?
Sollte man sich nun Deine weisen Worte merken, für solche Fälle und dann stets entgegnen: "ichbestreite Hitlers Eignung als Referenz in diesem Kontext" ... ??[...]
Hitler gilt nur dann als glaubwürdig, wenn sich daraus ein niederes Motiv für die Gläubigen der offiziellen Geschichtsschreibung ableiten lässt.

Seine Reden quellen über an guten Absichten, Friedensangeboten, ehrbaren Beweggründen, Bedauern über den Krieg, logischen Argumenten aus Sicht der Deutschen. All das zählt natürlich nicht, darf nicht zählen, muss unwahr sein, weil sonst das Lügengebilde der Alliierten wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt.
__________________
Rückgratlose Pfeife....
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 21:22   #2435
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.787
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Hitler gilt nur dann als glaubwürdig, wenn sich daraus ein niederes Motiv für die Gläubigen der offiziellen Geschichtsschreibung ableiten lässt.

Seine Reden quellen über an guten Absichten, Friedensangeboten, ehrbaren Beweggründen, Bedauern über den Krieg, logischen Argumenten aus Sicht der Deutschen. All das zählt natürlich nicht, darf nicht zählen, muss unwahr sein, weil sonst das Lügengebilde der Alliierten wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt.
Ja. Hitler will man am besten nur mit einem Stereotyp in Verbindung gebracht sehen.
Man wird uns sagen, dass wir froh sein sollten, dass man es mittlerweile erlaubt, Hitler als Mensch zu sehen, anstatt eines Monsters.

Als Äquivalent- denn zuviel des Entgegenkommens soll auch nicht sein - müht man sich, ihn auf andere Weise bloßzustellen- zum Beispiel mit Geschichten über seine Hoden. Als schlagender Beweis für seine Schlechtigkeit.
Ist doch auch einleuchtend und vollkommen plausibel, dass die Beschaffenheit der Hoden unmittelbar mit dem Kriegsverbrechertum korreliert und deutliche Hinweise auf künftige solche Verhaltensweise liefert.

Man wird uns fragen, ob uns das denn nicht endlich genug ist, was wir denn noch alles einfordern wollen, dreist wie wir sind...
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 22:34   #2436
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.387
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Einer nach dem Anderen.


Darf ich auch jemanden nominieren?

http://www.politikarena.net/showpost...postcount=2410
Du kannst so viele nominieren wie du willst. Der Pokal gebührt dir oder - mit etwas Abstand - leonew. Sei nicht so bescheiden
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 22:41   #2437
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.387
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Ja. Hitler will man am besten nur mit einem Stereotyp in Verbindung gebracht sehen.
Man wird uns sagen, dass wir froh sein sollten, dass man es mittlerweile erlaubt, Hitler als Mensch zu sehen, anstatt eines Monsters.

Als Äquivalent- denn zuviel des Entgegenkommens soll auch nicht sein - müht man sich, ihn auf andere Weise bloßzustellen- zum Beispiel mit Geschichten über seine Hoden. Als schlagender Beweis für seine Schlechtigkeit.
Ist doch auch einleuchtend und vollkommen plausibel, dass die Beschaffenheit der Hoden unmittelbar mit dem Kriegsverbrechertum korreliert und deutliche Hinweise auf künftige solche Verhaltensweise liefert.

Man wird uns fragen, ob uns das denn nicht endlich genug ist, was wir denn noch alles einfordern wollen, dreist wie wir sind...
Regt euch ab. Das alles wissen diese 2 oder 3 Hanseln doch längst. Die Felle sind ihnen schon vor langer Zeit davon geschwommen. Ihr Zorn und ihre Wut sind nachzuvollziehen, hatten sie doch in früheren Jahren nie oder sehr selten Feuer unterm A*** verspürt.
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 22:47   #2438
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 7.351
KOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein Forengott
Standard

Klar kann man so argumentieren: Die revisionistische Seite, die Geschichte
umdeuten will und die traditionelle.

Warum entwertete der Friedensfürst Hitler dann seine Bemühungen durch den Mord an hunderttausenden wehrlosen Menschen, die im Osten in der Etappe,
durch ORPO, SD und andere Einheiten massenhaft ermordet wurden?

Ich rede jetzt nicht vom HC in Lagern, sondern von den Massenerschiessungen durch zb. Polizei Bataillone.Meist viel früher, als es HC KL wirklich gab, bevor diese umgerüstet, ausgerüstet oder kurzfristig bestanden, wie die Die R. KL.

Man sollte schon wissen, von was man spricht.

Und ich habe es satt, halberleuchteten Menschen immer dieselbe Platte aufzulegen.

Wir haben tausend Probleme im JETZT und manche fangen bei 512 im Jahre 1942 an.
an.
__________________
„Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

H.Broder
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 22:49   #2439
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.387
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
die Prävention ergibt sich als Konsequenz aus allen bis dato stattgefundenen Ereignissen und von deutscher Seite aus wahrgenommenen Entwicklungen

Das bestreitest Du ernsthaft? Wenn es denn "nur" die Massaker allein gewesen wären..., dazu kommen ja auch alle sonstigen Übergriffe, Benachteiligungen, willkürlichen Enteignungen, die sicherlich ebenso existenzbedrohend waren, die fortlaufende Stigmatisierung von Minderheiten in Polen- nicht nur der Deutschen... und, was gar nicht geht, die Lagersysteme mit all ihren bestialischen Grausamkeiten.

Es ist ja nicht so, dass all dies verdeckt geschehen wäre. Es gibt persönliche Berichte darüber, aber die Polen selbst brüsteten sich doch damit nur allzu gern- auch über die Presse, wie man mit den Deutschen zu verfahren hätte

Und nicht zuletzt spricht ja das gesamte räuberische territoriale Expansionsverhalten der Polen eine beredte Sprache.
Polen war damals ungefähr so beliebt, wie es heute Nordkorea ist. Wobei Nordkorea, was Expandieren angeht, nicht mit Polen konkurrieren kann und ebenso wenig ausschließlich ethnische Minderheiten im eigenen Land unterdrückt.

sowohl die polnische Teilmobilisierung als auch die Generalmobilisierung vor Beginn der kriegerischen Handlungen (die von Polen ausgingen) sind belegt

Auch das ist belegt.
a) ergibt sich das allein aus dem strategischen Interesse Polens heraus
b) wurden große militärische Kräfte Polens Richtung Danzig geschickt, um Danzig abzuriegeln und teilweise zu besetzen, was auch geschah
c) wurde Danzigs wirtschaftliche Versorgungs- und Handelsverbindungen vollständig und völkerrechtswidrig von Polen abgeschnitten, somit war es eine Frage der Zeit- vollkommen unabhängig von Eingreifen Deutschlands, bis Danzig in die Knie gegangen wäre. Wozu unternahm Polen solche Anstrengungen, wenn nicht dazu, Danzig zu brechen?
d) wurden Versorgungsflugzeuge der Lufthansa, nach und von Danzig kommend, widerrechtlich und ohne Grund von Polen beschossen

Damit widersprichst Du Dir selbst- oder wird nicht mit Genugtuung, wenn man sich daraus Nutzen verspricht, auch von Deiner Seite auf Hitlers Buch "Mein Kampf" hingewiesen, wo ja angeblich alles bereits angekündigt wurde?
Wird nicht sonst auf jede erdenkliche Schrift oder Aussage hinverwiesen, wenn man sich daraus irgendeinen Nutzen verspricht?
Sollte man sich nun Deine weisen Worte merken, für solche Fälle und dann stets entgegnen: "ich bestreite Hitlers Eignung als Referenz in diesem Kontext" ... ??

Ich frage mich gerade, wenn es genügend Zeugnisse zur Bestätigung der Vorgänge in Polen gibt und diese auch vorgebracht wurden, also Zeitzeugnisse und Zeitbezüge, warum sollte dann irgend so ein Eierkopp von Historiker, der lieber auf Bla Bla Blubb baut, relevanter sein, als ein Zeitdokument?
Ahh, ich weiß die Antwort darauf: weil der Eierkopp das wiedergibt, was der offiziellen Sicht und Leitlinie nicht widerspricht.

Aber Du weißt doch, wie das mit den Eierköppen im Laufe der Geschichte geht, z.B. bei Systemwechsel. Die Systemschreihälse, Günstlinge und Lobsinger gelten irgendwann keinen Pfifferling mehr, sind keinen roten Heller mehr wert, verschwinden samt Reputation in der Versenkung weit unterhalb von Glaubwürdigkeit und Referenz.
Übrig bleiben die, welche sich trotz Gegenwind immer redlich bemühten und natürlich auch die neuen Lobsinger (die es immer gibt)
Der kleine dumme Wichtigtuer kann bestreiten soviel er will. Diese linken Geschichts-Schwadroneure werden doch in jedem Forum mit nacktem A*** durchs Gelände gejagt.

Die Zeiten ändern sich, und das besonders jetzt. Trump, Wilders, Le Pen... das sind doch inzwischen so oder so Bench Marks geworden. Und jetzt stirbt auch noch der Ober-Guru der NWO, David Rockefeller. Weia... das alles muss estmal verkraftet werden.
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.17, 23:01   #2440
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.387
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
Klar kann man so argumentieren: Die revisionistische Seite, die Geschichte
umdeuten will und die traditionelle.

Warum entwertete der Friedensfürst Hitler dann seine Bemühungen durch den Mord an hunderttausenden wehrlosen Menschen, die im Osten in der Etappe,
durch ORPO, SD und andere Einheiten massenhaft ermordet wurden?

Ich rede jetzt nicht vom HC in Lagern, sondern von den Massenerschiessungen durch zb. Polizei Bataillone.Meist viel früher, als es HC KL wirklich gab, bevor diese umgerüstet, ausgerüstet oder kurzfristig bestanden, wie die Die R. KL.

Man sollte schon wissen, von was man spricht.

Und ich habe es satt, halberleuchteten Menschen immer dieselbe Platte aufzulegen.

Wir haben tausend Probleme im JETZT und manche fangen bei 512 im Jahre 1942 an.
an.
Ja, man sollte schon wissen, worüber man redet. Weißt du es??? Ich gestehe, dass ich auch mal glaubte zu wissen. Eines Tages merkte ich dann aber, dass man mich verscheißert. Die "Erleuchtung" kam mir allerdings nicht mit dem I-Net, sondern schon lange vorher auf meinen Reisen, die mich u. a. auch ins damals noch sehr weit entfernte Japan und auch China (VR) führten, ein Land, zu dem die damalige BR noch gar keine diplomatischen Beziehungen hatte. Meine Einreisegenehmigungen musste ich mir noch über die Schweiz beschaffen. Viele gebildete Leute haben mir in Gesprächen ein ganz anderes Bild von der Geschichte vermittelt als das, was uns die deutsche Medien-Propaganda einzureden versuchte.

Ergebnis: Die Medien haben bei mir vesch*** Ich habe bereits vor über 30 Jahren meine sämtlichen Zeitungs-Abonnements gekündigt. Und das war auch gut so.
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net