Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.17, 11:19   #31
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.376
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Diese ARTE Doku wurde eingeleitet mit einer Aussage des Filmschauspielers Joachim Fuchsbergers aus einer Talk Show aus den 70/80 er Jahre als er sagte.

"Alle TV Game Shows der 50/60 er Jahre wurden in der US Psychiatrie entwickelt"!

Scheinbar kann man da am besten die Reaktionen der Konsumenten testen, man stellte auch dabei fest nicht nur die TV Unterhaltung bediente sich der Psychiatrie auch politische Pädagogik wurde dort entwickelt.

Die Strategen die sich ab 1941 in den USA mit Nachkriegs Deutschland befassten sahen in den Deutschen einen psychisch gestörten Menschen den man geistig gesund pflegen muss. Wo bei man natürlich bedenken muss der Begriff psychisch krank im Sinne der zukünftigen US Weltherrschaft ausgelegt wurde.
M. a. W. : Wer nicht den US-amerikanischen "Bildungs(not)stand" aufweist, der muss ganz einfach einen an der Murmel haben.. oder ?
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.17, 12:03   #32
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.330
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Man muss sich mal vorstellen eine Bildungsschicht in der BRD rechtfertigt Verbrechen an Deutsche mit so genannten deutschen Nazi Verbrechen. Zum einem werden diese imaginären Nazi Verbrechen nicht hinterfragt auf ihrem Wahrheitsgehalt und man betreibt außerdem auch noch selektiven Humanismus. Vor allem sind diese Sachen schon so lange her das diese Kriegs Generation bereits verstorben ist, und diese Menschen sind so emotional im Schuldkult gefangen.

Diese Weltanschauung kann nur in der Psychiatrie entstanden sein.
__________________
Ist das nicht lustig, die Politiker halten das Volk für Idioten und das Volk hält die Politiker für Idioten!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.17, 17:12   #33
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.376
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Man muss sich mal vorstellen eine Bildungsschicht in der BRD rechtfertigt Verbrechen an Deutsche mit so genannten deutschen Nazi Verbrechen. Zum einem werden diese imaginären Nazi Verbrechen nicht hinterfragt auf ihrem Wahrheitsgehalt und man betreibt außerdem auch noch selektiven Humanismus. Vor allem sind diese Sachen schon so lange her das diese Kriegs Generation bereits verstorben ist, und diese Menschen sind so emotional im Schuldkult gefangen.

Diese Weltanschauung kann nur in der Psychiatrie entstanden sein.
Das gesamte Deutsche (Rest)Reich wurde nach 1945 zur größten Psychiatrie weltweit. Nur wenigen gelang es, dort auszubrechen oder sich zumindest immun zu halten gegenüber der dort stattfindenden Gehirnwäsche.
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.17, 17:40   #34
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.330
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

http://www.nachdenkseiten.de/?p=37340

Das WIKI speziell in der BRD professionell unterwandert wurde ist nicht neu

Zitat:
Willkommen in Absurdistan – wie die Wikipedia sich selbst zerstört

Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch



Für viele Menschen stellt die Wikipedia ein Internetlexikon dar, das über jeden Zweifel erhaben ist. Was in der Wikipedia steht, stimmt auch so. Weit gefehlt. Die Wikipedia mag ja für naturwissenschaftliche Einträge, bei denen es eine vergleichsweise klare Definition von „wahr“ und „falsch“ gibt, in der Tat ein ordentliches Nachschlagewerk sein. Für das weite Feld der Geisteswissenschaften ist die Wikipedia jedoch leider auch eine Tummelwiese für Schreibtischkrieger, die unter dem Banner der „Neutralität“ dafür kämpfen, ihre eigene weltanschauliche Sichtweise zur „objektiven Wahrheit“ zu machen. Das ist genau so grotesk, wie es sich anhört. Ein Blick auf die Wikipediaeinträge der NachDenkSeiten, des NachDenkSeiten-Herausgebers Albrecht Müller und der dazugehörigen Diskussionsseiten (NachDenkSeiten , Albrecht Müller ) bietet einen erschreckenden Einblick in das Innenleben einer Gemeinschaft, in der nicht gute Argumente zählen, sondern Beharrlichkeit und das Pochen auf ein willkürliches und für Außenstehende absurdes Regelwerk. Wenn die Wikipedia es nicht schafft, sich von innen heraus zu reformieren, wird sie schon sehr bald nicht mehr als Lexikon brauchbar sein. Von Jens Berger.

Glaubt man der Wikipedia-Seite über Albrecht Müller gibt es zu den NachDenkSeiten offenbar nichts wichtigeres zu berichten, als dass der umstrittene ehemalige Focus-Mitarbeiter Boris Reitschuster eine „Allianz“ zwischen den NachDenkSeiten und Ken Jebsens KenFM vermutet. Diese Spekulation nimmt zumindest 70% des Absatzes zu den NachDenkSeiten im Wikipedia-Eintrag ein. Skurril. Noch skurriler wird es, wenn man dieser Spekulation – die übrigens inhaltlich nicht korrekt ist – auf den Grund geht. Die von Wikipedia aufgeführte Quelle ist ein Buch von Reitschuster. Dort steht wortwörtlich, dass die „Nachdenkseiten von Alfred Müller […] zur Hetze gegen Journalisten aufrufen […] und „Parnter“ von Ken Jebsen [sind]“. Man stützt sich hier also auf eine Quelle, die es noch nicht einmal schafft, den Vornamen von Albrecht Müller korrekt wiederzugeben und der offenbar noch nicht einmal den „Qualitätsansprüchen“ des Focus gerecht wird – was man als Journalist auch erst einmal schaffen muss. Ein fast gleichlautender Passus findet sich übrigens auch im Wikipediaeintrag der NachDenkSeiten.

Was sich hier vielleicht wie eine groteske Posse liest, stellt eines der größten Qualitätsprobleme der Wikipedia dar. Unterschiedliche Quellen werden beim Online-Lexikon nämlich auch unterschiedlich gewertet. Das ist verständlich und sinnvoll. Unverständlich und sinnlos ist jedoch das System, nach dem die Wikipedia Quellen bewertet. Lernen Journalisten in ihrer Ausbildung, das Primärquellen das Non plus ultra bei der Recherche sind, so besteht die Wikipedia darauf, Sekundärquellen heranzuziehen. Mit anderen Worten: Wenn unser Herausgeber der Wikipedia persönlich mittteilt, dass er mit Vornamen Albrecht heißt, so ist dies „nicht gerne gesehen“ (Zitat eines Wikipedia-Mitarbeiters). Relevanz habe diese Information erst dann, wenn sie von einer Sekundärquelle bestätigt wird. Wenn also Boris Reitschuster im Focus schreiben würde, dass der NachDenkSeiten-Herausgeber Albrecht Müller heißt, so ist dies nach Wikipedia-Kriterien relevant und eine verlässliche Information.

Primärquellen sind verpönt

Was aber, wenn Reitschuster nun von Alfred Müller schreibt? Gemäß der Kriterien von Wikipedia müsste nun eigentlich der komplette Eintrag geändert und Albrecht Müller lexikalisch umbenannt werden. Wer die Diskussion zum Eintrag der NachDenkSeiten verfolgt, stößt schnell auf einen weiteren derartigen Fall, der für Außenstehende kaum begreifbar ist. Da streiten sich mehrere Wikipedia-Autoren über Tage hinweg in mehr als einem Dutzend Diskussionsbeiträgen, ob nun Albrecht Müller und der frühere NachDenkSeiten-Mitherausgeber Wolfgang Lieb immer noch Mitglieder der SPD sind. Naheliegend wäre er ja gewesen, die beiden einfach mal anzuschreiben. Aber das wäre ja eine „Primärquelle“, die man dort nicht gerne sieht. Also recherchierte man fleißig und stieß dann auf Albrecht Müllers Eintrag im „Munzinger-Archiv“, in dem zumindest nichts von einem Parteiaustritt steht. Daraus schlossen die Wikipedia-Mitarbeiter dann messerscharf, dass Müller noch in der SPD sein muss … ansonsten hätte Munzinger dies ja erwähnt. Und woher soll das Munzinger-Archiv wissen, ob Albrecht Müller noch SPD-Mitglied ist? Derartige Änderungen bekommt das Archiv auch nur dann mit, wenn man sie ihm aktiv anzeigt; was in vielen Fällen nicht der Fall sein dürfte. Aber um „die Wahrheit“ geht es der Wikipedia ja offenbar auch nicht, ansonsten hätte man ja selbst mal nachfragen können. Ja, das erinnert stellenweise an Kafkas „Der Prozess“, ist skurril und grotesk, Aber genau so funktioniert die Wikipedia.

Was man bis hierhin durchaus noch als kleine Anekdote abtun könnte, hat jedoch eine Bedeutung, die sicher nur die wenigsten Nutzer der Wikipedia bislang erfasst haben. Um dies zu verdeutlichen, habe ich mich selbst in der Wikipedia „gegoogelt“. Ich habe zwar (zu Recht) keinen eigenen Eintrag, aber natürlich findet man meinen Namen bei zahlreichen Quellenangaben, schließlich schreibe ich ja seit vielen Jahren Artikel zu diversen Themen, die als Quelle zu Wikipedia-Einträgen durchaus geeignet sein können. Doch siehe da – während die Suche zahlreiche Einträge zu alten Telepolis-Texten und Gastartikeln für taz und Co. liefert, finden sich kaum Einträge zu Artikeln auf den NachDenkSeiten. Wie kommt das? Ganz einfach: Als Blog werden die NachDenkSeiten in der Regel nicht als zuverlässige Quelle akzeptiert … wohlgemerkt, nicht weil es die NachDenkSeiten sind, sondern weil es sich um ein Blog handelt.

Was Zeitungen schreiben ist relevant, was Blogs schreiben irrelevant

Wenn eine Zeitung über ein Ereignis oder eine Person berichtet, so ist dies laut Wikipedia relevant. Berichtet hingegen ein Blog, so ist dies irrelevant. Schreibt ein Autor für eine gedruckte Zeitung, so ist sein Text Gradmesser für die Relevanz von Personen. Schreibt er den gleichen Artikel für eine Internetseite, so ist sein Werk irrelevant. Für ein Online-Lexikon sind solche Relevanzkriterien amüsanterweise jedoch ein Zirkelschluss. Letztendlich spricht sich die Wikipedia damit selbst ihre Relevanz ab. Nach diesen Kriterien wäre ein Eintrag in der Encyclopedia Britannica relevant, ein Eintrag in der Wikipedia irrelevant. Wenn dem so wäre, müsste die Wikipedia sich selbst auflösen.

Warum Quellen derart unterschiedlich bewertet werden, wäre eine interessante Frage, die man den Verantwortlichen der Wikipedia einmal stellen sollte. An mangelnder Recherchefähigkeit der Blogs und/oder eine besseren Qualitätskontrolle der klassischen Medien kann es jedenfalls nicht liegen, zumal Faktenchecks und eine echte Schlussredaktion heutzutage bei den Zeitungen und deren Online-Ablegern absolute Ausnahmen sind. Ich persönlich habe es als Gastautor zahlreicher Zeitungen und öffentlich-rechtlichen Medien jedenfalls noch nie erlebt, dass ein Artikel von mir wirklich überprüft wurde. Dafür überprüfen wir bei den NachDenkSeiten – zumindest im Rahmen unserer Möglichkeiten – sehr wohl die Gastartikel, die wir veröffentlichen. Aber das ändert nichts an dem Umstand, dass Artikel, die wir bringen per Definition der Wikipedia stets irrelevant und Artikel von bild.de, focus.de, spiegel.de oder anderen Gazetten stets relevant im Sinne der Kriterien sind. Na dann gute Nacht.

Kritik von klassischen Journalisten ist relevant, Kritik an ihnen nicht



.
__________________
Ist das nicht lustig, die Politiker halten das Volk für Idioten und das Volk hält die Politiker für Idioten!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.17, 19:33   #35
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.184
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

hier berichtet ein schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser über Wikipedia, also wie Wikipedia personell funktioniert und wie mit Wikipedia-Accounts umgegangen wird (gesperrt/ gelöscht), wenn diese Teilnehmer unbequem werden

__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.17, 07:26   #36
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 9.760
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard Bilderberger

Letztes Jahr hat das Bilderberger-Treffen, das ja angeblich eine "private" Veranstaltung sein soll, in Dresden statt gefunden. Für gewöhnlich versucht man die Teilnehmer geheim zu halten, und was dort besprochen wird, erst recht. Um so interessanter dieses Video:
Zitat:
Veröffentlicht am 09.06.2016
Interne Akten der Bilderberger belegen, in welchem Ausmaß die deutsche Bundesregierung in die Vorbereitung und Durchführung der Geheimkonferenzen verstrickt ist. Während die Weltöffentlichkeit rätselt, was bei den Bilderberg-Konferenzen besprochen wird, hat sich Robert Fleischer direkt vor Ort begeben. Seine Auswertung von Dokumenten aus dem Nachlass des ehemaligen Bilderberg-Vorsitzenden Walter Scheel lässt den Schluss zu, dass die Bundesregierung nicht nur an der Organisation der unter Politikern heiß begehrten Konferenz beteiligt war, sondern sogar beträchtliche Steuergelder locker machte, um Bilderberg-Konferenzen zu bezahlen. All dies geschah in der Hoffnung, "deutsche Vorstellungen in die Konferenz einzubringen". Wie groß ist der Einfluss der Bilderberger wirklich? Die ganze Story jetzt im neuen ExoJournal!
https://www.youtube.com/watch?v=msyW4mIKs7o
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=BdOW7ev4D8U
Rede einer Mexicanerin über das, wovon sie die Nase voll hat. Unterscheidet sich nicht sehr von den hiesigen Zuständen
https://www.youtube.com/watch?v=5FhKeiFMtn8
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)
Ignore: DenkMal, eboshi
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.17, 08:46   #37
Efna
Einhorn Power
 
Benutzerbild von Efna
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 3.114
Efna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein Forengott
Standard

NWO macht alle froh!
Efna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.17, 09:01   #38
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.330
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Efna Beitrag anzeigen
NWO macht alle froh!
Das ist die Welt von der Frankfurter Schule ersonnen,der Kultur Bolschewismus wo der Turbo Kapitalismus und die extreme linke Anarchie in friedlicher Koexistenz sich gegenseitig ergänzen.

Das ist wie ein Butterbrot oben eine Brotscheibe(Turbo Kapitalismus) in der Mitte Butter und Wurst(Die Bevölkerung) und unten wieder eine Brotscheibe (Der asoziale Bodensatz)

Diesen beiden Brotscheiben ist eines gemein sie plündern das Volk aus.
__________________
Ist das nicht lustig, die Politiker halten das Volk für Idioten und das Volk hält die Politiker für Idioten!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.17, 09:15   #39
Efna
Einhorn Power
 
Benutzerbild von Efna
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 3.114
Efna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Das ist die Welt von der Frankfurter Schule ersonnen,der Kultur Bolschewismus wo der Turbo Kapitalismus und die extreme linke Anarchie in friedlicher Koexistenz sich gegenseitig ergänzen.

Das ist wie ein Butterbrot oben eine Brotscheibe(Turbo Kapitalismus) in der Mitte Butter und Wurst(Die Bevölkerung) und unten wieder eine Brotscheibe (Der asoziale Bodensatz)

Diesen beiden Brotscheiben ist eines gemein sie plündern das Volk aus.
Du solltest dich erstmal mit der Frankfurter Schule und der kritische Theorie auseinandersetzung, bevor du und deine Nazifreunde über irgendwelche Dinger labberst, von denen ihr keine Ahnung habt(Die Frankfurter Schule ist eben keine Verbindung zwischen Kapitalismus und Bolschewismus bzw. Marxismus-Leninismus). Das selbe gilt für den Kapitalismus, aber dazu müsstet ihr auch mal Bücher lesen(Anstatt sie zu verbrennen) und auf Allgemeinplätze verzichten....
Efna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.17, 09:19   #40
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.330
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Efna Beitrag anzeigen
Du solltest dich erstmal mit der Frankfurter Schule und der kritische Theorie auseinandersetzung, bevor du und deine Nazifreunde über irgendwelche Dinger labberst, von denen ihr keine Ahnung habt(Die Frankfurter Schule ist eben keine Verbindung zwischen Kapitalismus und Bolschewismus bzw. Marxismus-Leninismus). Das selbe gilt für den Kapitalismus, aber dazu müsstet ihr auch mal Bücher lesen(Anstatt sie zu verbrennen) und auf Allgemeinplätze verzichten....

Die Frankfurter Schule hat früh erkannt das es mit der Befreiung der Arbeiterklasse nicht klappen wird, also setzte man bei der Kultur an und siehe da diese Pest funktioniert.
__________________
Ist das nicht lustig, die Politiker halten das Volk für Idioten und das Volk hält die Politiker für Idioten!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net