Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.17, 21:49   #2191
tOm~!
Kleinkind
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.615
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
1936 erscheint die Denkschrift Hitlers zum Vierjahresplan mit der Losung, spätestens in vier Jahren kriegsbereit zu sein. Ebenso finden wir darin das Leitmotiv von der Erweiterung des "Lebensraums" wieder. Im Herbst 1936 sprach Hitler auf einer Parteiveranstaltung in diesem Kontext:

"Wenn der Ural mit seinen unermesslichen Rohstoffschätzen, Sibirien mit seinen reichen Wäldern und die Ukraine mit ihren unermesslichen Getreidefeldern in Deutschland lägen, würde dies unter nationalsozialistischer Führung im Überfluss schwimmen."
Bitte belegen, daß aus dem Vierjahresplan eine Kriegsabsicht hervorgeht.

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Ribbentrop erklärte bei Gesprächen in GB:

"Der Besitz der Ukraine und Weißrusslands ist für die künftige Existenz Großdeutschlands mit seinen 70 Mio. Einwohnern unentbehrlich."
Ribbentrop wurde erst 1938 Außenminister. Wann genau soll er das gesagt haben, und wem gegenüber hat er diese Aussage getätigt? Darüber hinaus, durch wen ist die Aussage verbürgt?

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Göring führte im Ministerrat Anfang September 1936 an, dass der Krieg gegen die Sowjetunion unvermeidbar sei.
Auch hier hätte ich gerne einen Quellenbeleg. Offensichtlich widerspricht diese Aussage der folgenden Entwicklung völlig. Hitler erwirkte schließlich später einen Nichtangriffspakt und aus seinen Reden geht immer wieder hervor, wie froh er darüber war, den Konflikt mit den Russen entschärft zu haben. Später dann gab Sir Richard Stafford Cripps ihm gegenüber ganz offen zu, daß die Sowjetunion sich seit Jahren auf die Auseinandersetzung gegen Deutschland vorbereitete, trotz dem Nichtangriffspakt. In Geheimverhandlungen mit Churchill fiel man den Deutschen in den Rücken. Daß der Krieg gegen die UDDSR unvermeidlich sein wird, war Hitler laut eigener Aussage dann klar, als Molotow in Berlin Forderungen stellte, die für Deutschland untragbar waren.
__________________
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 22:35   #2192
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 1.953
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Bitte belegen, daß aus dem Vierjahresplan eine Kriegsabsicht hervorgeht.



Ribbentrop wurde erst 1938 Außenminister. Wann genau soll er das gesagt haben, und wem gegenüber hat er diese Aussage getätigt? Darüber hinaus, durch wen ist die Aussage verbürgt?
"Kriegsbereit" ist doch selbstredend, oder nicht? Natürlich ist diese Denkschrift im Kontext zu sehen, was sie aber meines Erachtens nur noch als Kerndokument erhärtet. Ribbentrop war vorher Botschafter in GB.

Churchill, "Der Zweite Weltkrieg", Band 1, S. 276, zitiert in Rolf-Dieter Müllers "Der Feind steht im Osten", S. 208.

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Auch hier hätte ich gerne einen Quellenbeleg. Offensichtlich widerspricht diese Aussage der folgenden Entwicklung völlig. Hitler erwirkte schließlich später einen Nichtangriffspakt und aus seinen Reden geht immer wieder hervor, wie froh er darüber war, den Konflikt mit den Russen entschärft zu haben. Später dann gab Sir Richard Stafford Cripps ihm gegenüber ganz offen zu, daß die Sowjetunion sich seit Jahren auf die Auseinandersetzung gegen Deutschland vorbereitete, trotz dem Nichtangriffspakt. In Geheimverhandlungen mit Churchill fiel man den Deutschen in den Rücken. Daß der Krieg gegen die UDDSR unvermeidlich sein wird, war Hitler laut eigener Aussage dann klar, als Molotow in Berlin Forderungen stellte, die für Deutschland untragbar waren.
Dokument 416-EC, Der Prozeß, Bd. 36, S. 490.

Der NAP mit der UdSSR ist am Ende eine Verzweiflungstat, um die Westmächte vom Beistand gegenüber Polen abzubringen oder im Falle der Kriegserklärung der Briten und Franzosen keinen Zwei-Fronten-Krieg führen zu müssen. Im Übrigen war es Hitler, der im Zuge des geheimen Zusatzprotokolls einen polnischen Reststaat verhindern wollte, Stalin lenkte später ein.

Polen wurde erobert, weil es sich weigerte, sich dem Antikomintern anzuschließen und sich dadurch eine Annäherung an GB anbahnte. Eingebunden in ein Bündnis hätte ein westlich orientiertes Polen jedes weitere deutsche Vorgehen im Osten (Russland) verhindert. Hitler hat in deinem Zitat gelogen.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 22:51   #2193
tOm~!
Kleinkind
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.615
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
"Kriegsbereit" ist doch selbstredend, oder nicht?
Du machst wohl Witze.

Zitat:
Dokument 416-EC, Der Prozeß, Bd. 36, S. 490.
War mir schon klar, daß es sich um IMT-Material handelt. Sowie Du Hitler der Lüge bezichtigst, werden von mir diese Belege als unglaubwürdig zurückgewiesen.
__________________
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 22:54   #2194
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 24.087
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Bitte belegen, daß aus dem Vierjahresplan eine Kriegsabsicht hervorgeht.
Hitlers Kriegsabsicht wird durch seine 40 Friedensangebote hinreichend bewiesen, der Friedenswille Roosevelts, Churchills und Daladiers durch die an Deutschland gerichtete Kriegserklärung und Forderung nach bedingungsloser Kapitulation. Es gibt Dinge, die muß man nicht verstehen, daran muß man glauben!

Notfalls hilft George Orwell, die Alliierten zu verstehen: Krieg ist Frieden, und Lüge ist Wahrheit.

Seit einiger Zeit bin ich so weit, den Demokratismus und sein Geschichtsbild für die dem Wahnsinn am nächsten stehende Religion aller Zeiten zu halten.
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 22:55   #2195
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 1.953
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Du machst wohl Witze.

War mir schon klar, daß es sich um IMT-Material handelt. Sowie Du Hitler der Lüge bezichtigst, werden von mir diese Belege als unglaubwürdig zurückgewiesen.
Dafür bedarf es einer Begründung.

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
Hitlers Kriegsabsicht wird durch seine 40 Friedensangebote hinreichend bewiesen, der Friedenswille Roosevelts, Churchills und Daladiers durch die an Deutschland gerichtete Kriegserklärung und Forderung nach bedingungsloser Kapitulation. Es gibt Dinge, die muß man nicht verstehen, daran muß man glauben!

Notfalls hilft George Orwell, die Alliierten zu verstehen: Krieg ist Frieden, und Lüge ist Wahrheit.
Ich habe schon einmal dargelegt, weshalb Friedensangebote Hitlers nach dem Überfall auf Polen wertlos waren.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 23:00   #2196
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 24.087
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Ich habe schon einmal dargelegt, weshalb Friedensangebote Hitlers nach dem Überfall auf Polen wertlos waren.
Natürlich waren sie wertlos. Wie es wertlos ist, an jemanden zu appellieren, der sich vorgenommen hat, einen umzubringen. Quod erat demonstrandum!

Auf Fritz Haarmann, Henri Désiré Landru und Jack the Ripper einzureden, hätte an deren Mordabsichten und -verwirklichung so wenig geändert, wie es etwas gebracht hat, den alliierten Kriegshetzern und Völkermördern Friedensangebote zu unterbreiten.
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 23:09   #2197
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 1.953
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
Natürlich waren sie wertlos. Wie es wertlos ist, an jemanden zu appellieren, der sich vorgenommen hat, einen umzubringen. Quod erat demonstrandum!

Auf Fritz Haarmann, Landru und Jack the Ripper einzureden hätte an deren Mordabsichten und -verwirklichung so wenig geändert wie es etwas gebracht hat, den alliierten Völkermördern und Kriegshetzern Friedensangebote zu unterbreiten.
Dein Vergleich hinkt, weil es Hitler war, der...

... das Abkommen von München gebrochen hat.
... der Tschechoslowakei und später Polen den Krieg erklärt hat.

Gewiss, eine Einigung mit Polen wäre sehr wohl möglich gewesen, sowohl mit als auch ohne die Briten. Als sich aber abzeichnete, dass Polen nicht dem Antikomintern beitreten würde (als Militärpartner gg die UdSSR also ausfiel), wäre selbst ein neutrales Polen ein Hindernis für die Expansionspläne Hitlers gg die Russen gewesen. Die Nazis wären ausmanövriert worden.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 23:12   #2198
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 24.087
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Hitlers Friedensangebote waren so ergebnislos wie es aktuell die des sehr vernünftigen Bachar-al-Assad sind. Der kann auch machen, was er will, an der Absicht, gewisser Kreise, ihn abzusetzen und sein Land zu zerstören, wird er nichts ändern.

Im übrigen darf Assad wie Adolf Hitler ausbaden, was ihm der Westen eingebrockt hat. Bei Syrien wären die von den westlichen Kolonialmächten vorgenommenen Grenzziehungen zu nennen, bei Nazi-Deutschland das Völkermorddiktat von Versailles und eine ebenfalls hochproblematische Neugestaltung der Grenzverläufe.

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber in puncto Syrien dürfte sich das Sykes-Picot-Abkommen ähnlich desaströs ausgewirkt haben wie der *Vertrag* von Versailles.
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 23:12   #2199
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 24.087
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Dein Vergleich hinkt, weil es Hitler war, der...

... das Abkommen von München gebrochen hat.
... der Tschechoslowakei und später Polen den Krieg erklärt hat.
Vor allem hinkt Dein Beitrag, weil beide Aussagen erstunken und erlogen sind.
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 23:19   #2200
tOm~!
Kleinkind
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.615
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Dafür bedarf es einer Begründung.
Zitat:
Folgende Nürnberger Dokumentenfälschung ist nur ein Fall unter tausenden und soll uns zeigen wie dreist und brutal in Nürnberg gefälscht und betrogen wurde.

Dieser Artikel enthält viele Hinweise auf Seitennummern. Diese werden weder angegeben, um die Leser zu verwirren, zu beeindrucken oder einzuschüchtern, noch um die Wahrheit der Behauptungen zu beweisen, sondern nur um interessierten Lesern zu helfen, gewisse Informationen zu finden.

N.B.:

IMT = International Military Tribunal
(erster Nürnberger Prozeß in 4 Sprachen)
(amerikanische Seitennumerierung)

NMT = National Military Tribunal
(spätere, rein amerikanische Nürnberger Prozesse)
(nur in englischer Sprache erhältlich)

Wenn nichts anderes angegeben wird, beziehen sich alle Seitennummern auf die amerikanische Ausgabe (IMT).

[ ] = deutsche Seitennummerierung (IMG).

.......................

Dokument L-3, trägt den Stempel eines FBI-Labors und wurde nicht einmal als Beweis zugelassen (II 286 [320-321]); 250 Kopien davon wurden aber als echt an die Presse verteilt (II 286 293 [320-328]).

Dieses Dokument wurde von A.J.P. Taylor auf Seite 254 von "The Origins of the Second World War", Fawcett Paperbacks, 2nd edition, with Answer to his Critics") zitiert, der seine Quelle als "German Foreign Policy, Series D vii, No. 192 und 193" angibt.

L-3 ist die Quelle vieler Hitler zugeschriebener Zitate, insbesondere "Wer erinnert sich heute an das Schicksal der Armenier", und "Unsere Feinde sind kleine Würme. Ich habe sie in München gesehen". Der angebliche Hitler vergleicht sich selbst mit Djengis Khan und kündigt an, er werde die Polen ausrotten und vor den Photographen Chamberlain in den Unterleib treten. Das Dokument scheint auf derselben Schreibmaschine gebastelt worden zu sein wie viele andere Nürnbergdokumente,
einschließlich der 2 anderen Fassungen derselben Rede. Diese Schreibmaschine war wahrscheinlich eine Martin aus den Triumph-Adler-Werken, Nürnberg.











Das "Hossbach Protokoll" ist übrigens ganz ähnlich zustande gekommen.

Carlos W. Porter: Nicht schuldig in Nürnberg

Bekanntlich liest keiner einen Text so genau wie ein gewissenhafter Übersetzer. Carlos Porter, ein mehrsprachiger professioneller Übersetzer, stolperte beim Durcharbeiten der Protokolle des Nürnberger Militärtribunals immer wieder über Absurditäten und offene Rechtsbrüche. In dieser Broschüre geht Porter der Reihe nach alle Angeklagten des Nürnberger Prozesses durch -- plus einige andere wichtige Persönlichkeiten, wie etwa wichtige Zeugen. Er zeigt anhand der Protokolle dieses Prozesses selbst auf, mit welchen unglaublich dreisten und unrechtstaatlichen Methoden die "Schuld" der Angeklagten "bewiesen" wurde. Die Broschüre eignet sich gut, um dem unwissenden Leser einen ersten Einblick in die juristische Unhaltbarkeit der Nürnberger Prozesse zu geben, die die Grundlage unseres Geschichtsbildes des Dritten Reiches bilden.

http://forumarchiv.balsi.de/personen/184687.html
Arthur R. Butz hat in seinem Buch "The Hoax of the Twentieth Century" ebenfalls jede Menge Nachweise geliefert, mit welchen Methoden beim IMT gearbeitet wurde, und der Mann hat die Primärquellen eifrig studiert. Im Buch bedankt er sich u. a. bei den U.S.-NationalArchiven, der Audio-Visuellen Dienststelle der US-Army, der Zentrale für Auslandsangelegenheit und -forschung des US-StateDepartment, Washington, und den führenden Dienststellen des Imperial-Kriegsmuseums in London, die natürlich nicht im Bilde waren, welchem Zweck seine Recherche diente.
__________________
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net