Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Gesellschaft – Familie - Kriminalität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.16, 16:41   #11
Realist
DER WAHRE SOZIALIST!
 
Benutzerbild von Realist
 
Registriert seit: Mar 2016
Ort: Doofland
Beiträge: 4.451
Realist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Frundsberg Beitrag anzeigen
Das war ironisch. Zielte auf die Banalität der oft betriebenen Gleichsetzung von Kultur mit Kulinarien und Kleidung ab, welche wiederum zeigt, mit welch armseligen Charakteren wir es zu tun haben, wenn wir von den Befürwortern der Multikultur sprechen.

Asia-Restaurants gab's schon im Großen Reich - und das war nur in einer Hinsicht multikulturell: bei seinen Streitkräften.
Ich hatte mir schon so etwas gedacht und wollte nur noch einmal deinen Kommentar bestätigen. Niemand möchte einen reinrassigen Staat Deutschland. Das Boot ist nun einmal voll und die Nachteile sind nun wirklich zu groß und nur Vollidioten wollen sie nicht erkennen. Von den Kosten einmal abgesehen sind ja auch viele Ausländer gegen diesen Schwachsinn.

Zu den Kosten:

http://www.politikarena.net/showthread.php?t=39684

Migranten gegen Zuwanderung:

http://www.politikarena.net/showthread.php?t=39827


Zu den Kosten noch einmal IFO Chef Sinn:

Zitat:
Ifo-Chef Sinn
„Migration ist ein Verlustgeschäft“
Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung ist so interpretiert worden, dass die Zuwanderer dem deutschen Staat viel Geld einbringen. Der Ökonom Hans-Werner Sinn weist das zurück. Und legt eine andere Rechnung vor. Der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat der Politik in der Zuwanderungsfrage schwere Versäumnisse vorgeworfen. „So wie die Migration derzeit läuft, läuft sie falsch“, schreibt Sinn in einem Gastbeitrag in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (und hier eine Langfassung der Analyse). Der Sozialstaat wirke wie ein Magnet auf unqualifizierte Migranten, kritisierte er. Deutschland sei nach den Vereinigten Staaten das zweitgrößte Ziel von Einwanderern, doch liege es in Hinblick auf die Qualifikation auf einem der letzten Plätze der Statistik.

Das führe dazu, dass die bisherige Migration eine große Belastung der Staats- und Sozialkassen sei. In der Nettobilanz verursache sie dem deutschen Staat mehr Kosten durch Sozialleistungen und andere Ausgaben als sie Einnahmen durch Steuern und Sozialbeiträge bringe. Nach einer neuen Berechnung des Ifo-Instituts kommt Sinn auf eine „fiskalische Nettobilanz je Migrant von minus 1800 Euro im Jahr“. So viel koste ein Migrant im Durchschnitt mehr, als er einbringe. Dies errechneten Wissenschaftler des Ifo-Instituts auf Basis einer aktuellen Bertelsmann-Studie, welche sie aber um nicht berücksichtigte Ausgaben ergänzten.
Liebe linksfaschistische Vollidioten, lasst mich mit eurem Multikultischwachsinn in Ruhe!
__________________
Im Konflikt zwischen Beschäftigten und Kapital heißt das, auf der Seite höherer Löhne statt höherer Rendite zu stehen. Leider verbinden heute viele mit "links" etwas ganz anderes, etwa die Befürwortung von möglichst viel Zuwanderung oder abgehobene Gender-Diskurse, die mit dem Kampf um echte Gleichstellung wenig zu tun haben. Das bedauere ich sehr.
Sahra Wagenknecht
Realist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 18:10   #12
ABAS
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2009
Ort: Hamburg 上海
Beiträge: 7.446
ABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Du glotzt zu viel in deine Flimmerkiste! Alle von mir gemachten Behauptungen sind wissenschaftlich erwiesen. Du möchtest nicht wahrhaben, dass Multikulti Scheiße ist. Multikulti zerstört die Vielfalt und schafft eine Einfalt! Mathematischer Fakt! Es gibt tatsächlich rein gar nichts was für Multikulti spricht! Es gibt keinen ethnischen, ökonomischen oder humanen Grund für Multikulti! Es soll mir bitte jemand einen vernünftigen Grund für Multikulti nennen! Es gibt keinen Grund dafür!
Mache der junge Padawan, bevor er seinen Vortrag fortsetzt,
zunaechst einmal mit dem Terminus der Validaet in Bezug
auf wissenschaftliche Analysen und Erkenntnisse fachkundigt.

Ferner sollte er unterscheiden lernen zwischen Wissenschaften
und Scheinwissenschaften die sich lediglich mit dem Tarnmantel
vorgeblicher wissenschaftlicher Erkenntnisse verbergen, wie es
z.B. bei der " Voelkischen Rassen(Irrlehre) " der Fall ist.
ABAS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 18:20   #13
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.431
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Frundsberg Beitrag anzeigen
Ich finde Multikulti toll. Es gibt türkisches Essen, es gibt chinesisches Essen, es gibt indisch, Sushi, es gibt fremde, bunte Kleidung. So neu für einen. Vielfalt - wie schön.
Es kommt - wie immer - auf die Dosis an
Ich liebe es auch, beim Türken einkaufen zu gehen, beim Chinesen zu essen etc., aber: nur wenn ich will! Heisst im Klartext: Solange mir die fremde Wesensart nicht übergestülpt wird, und ich mit ihr leben MUSS, oder mich sogar im eigenen Land an solche Sitten anpassen muss, soll es mir Recht sein. Wenn allerdings Anwandlungen kommen, dass Frauen Kopftücher tragen und sich verhüllen müssen, weil sie sonst als Huren beschimpft oder behandelt werden, oder wenn Männer sich auf einmal gezwungen sehen, zum Macho zu mutieren, weil sie sonst von den anderen Männern nicht für voll genommen werden etc., dann kann mir Multikulti gestohlen bleiben, vor Allem dann, wenn es Eingriffe ins Rechtssystem geben sollte.
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 18:21   #14
Realist
DER WAHRE SOZIALIST!
 
Benutzerbild von Realist
 
Registriert seit: Mar 2016
Ort: Doofland
Beiträge: 4.451
Realist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
Mache der junge Padawan, bevor er seinen Vortrag fortsetzt,
zunaechst einmal mit dem Terminus der Validaet in Bezug
auf wissenschaftliche Analysen und Erkenntnisse fachkundigt.

Ferner sollte er unterscheiden lernen zwischen Wissenschaften
und Scheinwissenschaften die sich lediglich mit dem Tarnmantel
vorgeblicher wissenschaftlicher Erkenntnisse verbergen, wie es
z.B. bei der " Voelkischen Rassen(Irrlehre) " der Fall ist.
Bla bla..viel Geschwafel mit 0 Aussagekraft! Möchtest du nun bestimmen dürfen, was wissenschaftlich relevant oder eine Scheinwissenschaft ist? Vielleicht solltest du dir erst einmal die verlinkten Seiten ansehen und dich auf die Ausführungen der Wissenschaftler einlassen. Das sind keine selbsternannten Experten, wie z.B. Rechtsextremismusexperten, sondern Wissenschaftler, die an Universitäten arbeiten.
__________________
Im Konflikt zwischen Beschäftigten und Kapital heißt das, auf der Seite höherer Löhne statt höherer Rendite zu stehen. Leider verbinden heute viele mit "links" etwas ganz anderes, etwa die Befürwortung von möglichst viel Zuwanderung oder abgehobene Gender-Diskurse, die mit dem Kampf um echte Gleichstellung wenig zu tun haben. Das bedauere ich sehr.
Sahra Wagenknecht
Realist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 18:29   #15
ABAS
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2009
Ort: Hamburg 上海
Beiträge: 7.446
ABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Bla bla..viel Geschwafel mit 0 Aussagekraft! Möchtest du nun bestimmen dürfen, was wissenschaftlich relevant oder eine Scheinwissenschaft ist? Vielleicht solltest du dir erst einmal die verlinkten Seiten ansehen und dich auf die Ausführungen der Wissenschaftler einlassen. Das sind keine selbsternannten Experten, wie z.B. Rechtsextremismusexperten, sondern Wissenschaftler, die an Universitäten arbeiten.
Davon abgesehen das der Dialekt des Oesterreichers im Video schwer ertraeglich ist, bestaetigt das Video die valide wissenschaftliche
Erkenntnis das Identitaere unter Identititaetsstoerung leiden.
ABAS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 18:34   #16
Realist
DER WAHRE SOZIALIST!
 
Benutzerbild von Realist
 
Registriert seit: Mar 2016
Ort: Doofland
Beiträge: 4.451
Realist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
Davon abgesehen das der Dialekt des Oesterreichers im Video schwer ertraeglich ist, bestaetigt das Video die valide wissenschaftliche
Erkenntnis das Identitaere unter Identititaetsstoerung leiden.
Das hat aber überhaupt gar nichts mit der Aussage zu tun, dass Multikulti unsinnig ist und keinen Nutzen hat.
__________________
Im Konflikt zwischen Beschäftigten und Kapital heißt das, auf der Seite höherer Löhne statt höherer Rendite zu stehen. Leider verbinden heute viele mit "links" etwas ganz anderes, etwa die Befürwortung von möglichst viel Zuwanderung oder abgehobene Gender-Diskurse, die mit dem Kampf um echte Gleichstellung wenig zu tun haben. Das bedauere ich sehr.
Sahra Wagenknecht
Realist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 19:15   #17
irminsul
Gesperrt
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 3.367
irminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen


Multikultifans sind für die Umsetzung der NWO und für Lohndrückerei und Bürgerkrieg!
Das kann doch nur After - Wissenschaft sein.
irminsul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 19:21   #18
Söldner
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2015
Beiträge: 5.506
Söldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Das hat aber überhaupt gar nichts mit der Aussage zu tun, dass Multikulti unsinnig ist und keinen Nutzen hat.
Sogar deine Kulti ist schon lange multi.
Du checkst das bloß nicht.
Söldner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 19:23   #19
Realist
DER WAHRE SOZIALIST!
 
Benutzerbild von Realist
 
Registriert seit: Mar 2016
Ort: Doofland
Beiträge: 4.451
Realist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Söldner Beitrag anzeigen
Sogar deine Kulti ist schon lange multi.
Du checkst das bloß nicht.
Du checkst gar nichts mein lieber NWO Freund!
__________________
Im Konflikt zwischen Beschäftigten und Kapital heißt das, auf der Seite höherer Löhne statt höherer Rendite zu stehen. Leider verbinden heute viele mit "links" etwas ganz anderes, etwa die Befürwortung von möglichst viel Zuwanderung oder abgehobene Gender-Diskurse, die mit dem Kampf um echte Gleichstellung wenig zu tun haben. Das bedauere ich sehr.
Sahra Wagenknecht
Realist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.16, 19:27   #20
ABAS
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2009
Ort: Hamburg 上海
Beiträge: 7.446
ABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein ForengottABAS ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Das hat aber überhaupt gar nichts mit der Aussage zu tun, dass Multikulti unsinnig ist und keinen Nutzen hat.
Selbstverstaendlich hat das damit zu tun. Versuche multikulturelle Gesellschaften als " nutzlos " und " unsinnig " hinzustellen sind ein
Beweis fuer Identitaetsstoerungen. Menschliches Leben ist nicht rueckwaertsgewandt oder Stillstand sondern funktioniert durch
dynamische Veraenderungsprozesse, genau wie bei den Prozessen
der natuerlichen Evolution.

Gesellschafts- und Wirtschaftsysteme duerfen nicht in Statik
verharren, wie z.B. Religionen sondern muessen dynamisch
durch Anpassung an Veraenderungen der Ist-Welt funkionieren
Menschen koennen ueberliefertes, kulturelles Brauchtum und
Sitten pflegen aber trotzdem neuen Eindruecken aus anderen
Kulturen zugaenglich sein.

Ohne Veraenderungen gaebe es weder Fortschritt noch haetten
sich Zivilisationen bis hin zu Hochkulturen entwickeln koennen.
Viele Kulturen auf dieser Welt waeren durch den Transfer von
Wissen und Kulturgut aus anderen Kulturen nicht entstanden.

Ohne die Einfluesse aus Asien und Arabien lebten die Barbaren
in Europa noch heute wie Affen auf den Baeumen und steckten
sich gegenseitig die Finger in den Hintern! Es gabe weder eine
Schrift, noch Mathematik oder Krankenheilkunde und auch kein Toillettenpapier. Die " Kultur des Kackens " der Europaer hat darin bestanden hat sich den Hinter nach der Verrichtung mit Huehnerfeder eines gerade vorbeilaufende Huhnes abzuwischen, bis sich die von den Chinesen gemachte Erfindung des " Kackpapiers " auch bis nach Europa herumgesprochen hatte.

Ein weiteres Beispiel ist die " Waschkultur und Hygenie "!
Die Europaer unterlagen lange Zeit dem Irrtum das durch
das waschen mit Wasser wichtige Organe im Innern des
Koerpers beschaedigt werden koennten, bis sich von einigen
mutigen Entdeckern aus Europa die in Asien unterwegs waren, herumgesprochen hatte, das Japaner und Chinesen sich taeglich mit Wasser waschen, nicht stinken wie " europaeische Ziegenboecke ", eine schoenere Haut, keine Organschaedigungen haben und die taeglichen Waschungen mit Wasser gesund, frisch und froehlich " ueberleben "!

Geändert von ABAS (01.04.16 um 19:36 Uhr)
ABAS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net