Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Bildung – Wissenschaft - Ökologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.16, 17:17   #21
Alter Stubentiger
Sozialdemokrat
 
Benutzerbild von Alter Stubentiger
 
Registriert seit: Jan 2013
Ort: Bottrop
Beiträge: 4.366
Alter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Der Lohndrückerimport ist jedenfalls für Arbeitnehmer und kleine bis mittelständische Arbeitgeber schlecht. Die auf zu bringenden Kosten müssen nämlich über Steuern und Abgaben auch von Arbeitgebern bezahlt werden. Erwiesenermaßen gibt es keinen Fachkräftemangel. Für die Konzerne gibt es einen angeblichen Fachkräftemangel, wenn sich weniger als 7 Personen auf eine freie Stelle bewerben. Wohin diese Lohndumpingpolitik führt macht sich schon bemerkbar. Polen arbeiten lieber in GB oder Niederlande statt in Deutschland, weil es dort mehr Geld gibt. In Deutschland muß zu viel Geld für Schmarotzer über die Steuern eingenommen werden. Das senkt selbstverständlich die Löhne. Ich fände das gar nicht einmal so schlecht, wenn jeder selbst entscheiden dürfte, wie er sich absichert. Meinetwegen soll das Schmarotzerpack betteln gehen. Ich sehe auch nicht ein, dass ich über meine Abgaben den Kinderreichtum von meistens fremdländischen und schmarotzenden Großfamilien finanzieren soll. Wir leben in eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt und haben genug Menschen hier. Polen und andere osteuropäische Länder holen Deutschland wirtschaftlich ein!

http://www.focus.de/finanzen/news/ar...id_628250.html

Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Linken, Gutmenschen und Multikultiidioten in den 60gern und 70gern hängen geblieben sind.
Du ignorierst einfach was ich schreibe um dann deinen Standardspruch abzulassen.
__________________
Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid.
“Ist die dunkle Seite stärker?” - “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.”
(Meister Yoda)
Alter Stubentiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.16, 17:20   #22
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 48.899
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
Die Sache wurde völlig falsch angegangen. Der Begriff Bildung wird und wurde falsch aufgefasst. Es fehlt seit vielen Jaahren die gesellschaftliche Anerkennung von praktischer Intelligenz. Und damit auch die soziale Anerkennung von gestandenen Praktikern. Bildung wurde immer als akademische Ausbildung definiert.

Immerhin haben doch einige erkannt daß dies in die falsche Richtung führt. Praktisches Wissen und der Meistertitel wurden aufgewertet. Als Meister bin ich heute einem Bachelor gleichgestellt und kann auch studieren wenn mir danach ist.

Allerdings haben die Bildungseliten der Vergangenheit immer noch den Riesenvorteil ihrer über Jahrzehnte aufgebauten Netzwerke. Das ist etwas was Akademikerkindern alle Türen öffnet und Arbeiterkindern alles viel schwerer macht. Für die heißt es immer noch: "Wir müssen leider draußen bleiben"
So wird die Klassengesellschaft zementiert.
Du bringst hier vier Dinge durcheinander.

Die "soziale Anerkennung von gestandenen Praktikern" war schon immer mangelhaft, und das wird sich auch nicht ändern, wenn man heute darauf hinweist. Das geht doch nicht, dass man den vielen Arbeitern mehr zahlt als dem Chef. Leistung versteht man heute so, dass der Arbeiter denn Wert des Materials durch den Zusammenbau etwas erhöht. Aber das große Geld kommt herein, weil der Chef bzw. seine paar Vertriebsleute für die ganze Produktion einen Haufen mehr herausholen als die Gestehungskosten. Wer ist also der Leistungsträger? Das sieht auch die Regierung so, denn die bekommt für den "Mehrwert" satte Steuern rein.

Wenn ich zwischen Bildung und Ausbildung unterscheidem, dann meine ich daws, was die Schule vermittelt. Bildung geht in die Tiefe und lässt das Gelernte verstehen, so, dass man später darauf aufgbauen kann, wenn Neues hinzukommt. Ausbildung vermittelt Wissen und Fertigkeiten, welche die Hure Wirtschaft benötigt. Wenn das veraltet, muss umgeschult werden, wenn das noch geht. Der Mensch hat die Wirtschaft geschaffen, weil er r#etwas benötigt. Jetzt möchte die Wirtschaft den Menschen neu erschaffen, weil sie etwas benötigt.

Natürlich werden die, welche Reichtum und Macht haben - ob Akademiker oder nicht - sich dies zu erhalten suchen. Kommentar überflüssig, nicht? Kapitalismus funktioniert nur mit mindestens zwei Klassen.

Wer sich von jenseits des Atlantiks etwas einreden lässt, etwas wie eine "Neue Weltordnung" hilft mit, diese Zustände zu zementieren. Schon der "American Dream" ist etwas, das für die meisten Amerikamner ein Traum bleibt. Aber es wirkt.


__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.16, 17:27   #23
Alter Stubentiger
Sozialdemokrat
 
Benutzerbild von Alter Stubentiger
 
Registriert seit: Jan 2013
Ort: Bottrop
Beiträge: 4.366
Alter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein ForenheiligerAlter Stubentiger ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Frundsberg Beitrag anzeigen
Na, na, na. Bis grade war das so nett und jetzt so ein allzu leicht widerlegbarer Klassenkampfbullshit. Ist Dir eigentlich klar, dass das Studium in den 50-ern noch einer 5%-Minderheit vorbehalten war? In den 80-ern studierte bereits ein Viertel eines Jahrganges. Heute häufig schon mehr als 50%, in Hamburg etwa gehen wir auf die 70% zu. Wenn Du nur einen kurzen Moment innehältst, wirst Du feststellen, dass da etwas mit dem eingeschworenen Zirkel der Bildungseliten nicht stimmen kann, wenn sich diese in ihren Proportionen pro Generation zu verdoppeln scheinen. Ist auch so. Kein Arbeiterkind ist gehindert ein Studium zu beginnen. Überhaupt stammt geschätzt gut die Hälfte meiner Kommilitionen aus Nichtakademikerhaushalten. Und wahrscheinlich stammt die Hälfte vom Rest aus Akademikerhaushalten, die es auch erst in erster Generation sind.
So darfst du daß nicht sehen.
Stabil und hoch ist die Studierquote, also der Anteil jener Studienberechtigten, die tatsächlich ein Studium aufnehmen, nämlich nur bei den Abiturienten von allgemein bildenden Gymnasien. Rund 90 Prozent der Schüler zieht es an die Hochschulen, seit den 70er-Jahren schwankt die Quote nur leicht. Eine schöne Zahl, stünde ihr nicht die Tatsache gegenüber, dass Schüler aus gebildeten Elternhäusern siebenmal häufiger ihr Abitur an einem Gymnasium machen als Arbeiterkinder. 1976 erwarben zehn Prozent der Schüler aus Familien mit niedrigem Bildungsniveau ihr Abitur an Gymnasien, 2008 waren es gerade mal 17 Prozent. „Der Beitrag des klassischen Gymnasiums zum Abbau sozialer Ungleichheit ist eher gering“, heißt es in der Studie lapidar.

http://www.focus.de/familie/lehre/di...d_2168041.html

Da fehlt oft eben der Rückhalt aus der Familie und deren Kontakte in die andere Welt der Akademiker..
__________________
Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid.
“Ist die dunkle Seite stärker?” - “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.”
(Meister Yoda)
Alter Stubentiger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net