Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > International - Außenpolitik - Krisengebiete

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.17, 06:11   #11
Eiskristall
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Eiskristall
 
Registriert seit: Jan 2016
Beiträge: 1.109
Eiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein Forengott
Standard

Wer immer noch mit den Schlagwörtern der Systempresse um sich schmeißt und deren Erklärungsmodellen, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

Neidkultur, Wutbürger, Nazis, Abgehängte usw., brav gelernt Sklave, weiter so.

Geistige Gefängnisse sind besser als jede Mauer.
Eiskristall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.17, 06:26   #12
Wertkonservativer
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2013
Beiträge: 1.452
Wertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein Forengott
Standard

Die Geschichte mit der jüdischen Weltverschwörung ist dermaßen altbacken und einfach gestrickt, dass man sich schon über die Idioten, die dieser anhängen, wundern kann...
Selbst wann ein paar einflussreiche Spitzenfunktionen mit ihnen besetzt sein sollten, so ist dies weder Ausfluss ihres Glaubens, noch stehen sie damit für eine Masse von Menschen. Erklärbar ist der Umstand der verhältnismäßigen Überrepräsentation eher durch den jüdischen Zugang zu Bildung, der ihnen einen erkennbaren Wettbewerbsvorteil gegenüber Gruppierungen mit differentem/r Glauben/Weltanschauung verschafft.
Dass es unter den Intelligentesten wie Klügsten(Soros dies abzusprechen, wäre in seiner Beurteilung verheerend) immer auch schwarze Schafe gibt, die das gegenwärtige System verstanden haben und für die eigene Position nicht nur sprichwörtlich über Leichen gehen, liegt in der Natur der Sache, hat jedoch nichts mit einem spezifischen Glauben oder einer Weltanschauung zu tun.

Und nun suhlt euch in eurem Selbstmitleid gepaart mit Neid, Missgunst, Trägheit und Unvermögen ihr Anhänger einer jüdischen Weltverschwörung...
__________________
Daß der Zweck der Freiheit ist, die Möglichkeit von Entwicklungen zu schaffen, die wir nicht voraussagen können, bedeutet, daß wir nie wissen werden, was wir durch eine Beschränkung der Freiheit verlieren. …

Friedrich August von Hayek
Wertkonservativer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.17, 11:15   #13
Eiskristall
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Eiskristall
 
Registriert seit: Jan 2016
Beiträge: 1.109
Eiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein ForengottEiskristall ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Wertkonservativer Beitrag anzeigen
Die Geschichte mit der jüdischen Weltverschwörung ist dermaßen altbacken und einfach gestrickt, dass man sich schon über die Idioten, die dieser anhängen, wundern kann...
Selbst wann ein paar einflussreiche Spitzenfunktionen mit ihnen besetzt sein sollten, so ist dies weder Ausfluss ihres Glaubens, noch stehen sie damit für eine Masse von Menschen. Erklärbar ist der Umstand der verhältnismäßigen Überrepräsentation eher durch den jüdischen Zugang zu Bildung, der ihnen einen erkennbaren Wettbewerbsvorteil gegenüber Gruppierungen mit differentem/r Glauben/Weltanschauung verschafft.
Dass es unter den Intelligentesten wie Klügsten(Soros dies abzusprechen, wäre in seiner Beurteilung verheerend) immer auch schwarze Schafe gibt, die das gegenwärtige System verstanden haben und für die eigene Position nicht nur sprichwörtlich über Leichen gehen, liegt in der Natur der Sache, hat jedoch nichts mit einem spezifischen Glauben oder einer Weltanschauung zu tun.

Und nun suhlt euch in eurem Selbstmitleid gepaart mit Neid, Missgunst, Trägheit und Unvermögen ihr Anhänger einer jüdischen Weltverschwörung...


So etwas kann man auch nur schreiben wenn man von nichts Ahnung hat.
Eiskristall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.17, 14:09   #14
Wertkonservativer
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2013
Beiträge: 1.452
Wertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Eiskristall Beitrag anzeigen
So etwas kann man auch nur schreiben wenn man von nichts Ahnung hat.
Genau das ist das Problem an der Gegnerschaft des sog. Establishments, das proletuide Anhängen an alten Stereotypen, das sich leider Gottes in sämtlichen Bildungsschichten reger Verbreitung zu erfreuen scheint...
Ich will damit den Leuten weder ihre Bildung absprechen, noch behaupten, dass hier nicht ein paar Intelligente drunter wären, lediglich eure Naivität und die damit verbundene Dummheit müsst ihr euch zurechnen lassen.
Die "Elite" lacht über eure kindliche Beurteilung ihrer Klasse gespickt von Ideologien, Ethnien und damit verbundenen Weltanschauungen...
__________________
Daß der Zweck der Freiheit ist, die Möglichkeit von Entwicklungen zu schaffen, die wir nicht voraussagen können, bedeutet, daß wir nie wissen werden, was wir durch eine Beschränkung der Freiheit verlieren. …

Friedrich August von Hayek
Wertkonservativer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.17, 14:10   #15
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.432
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Wertkonservativer Beitrag anzeigen
Erklärbar ist der Umstand der verhältnismäßigen Überrepräsentation eher durch den jüdischen Zugang zu Bildung, der ihnen einen erkennbaren Wettbewerbsvorteil gegenüber Gruppierungen mit differentem/r Glauben/Weltanschauung verschafft.
Zwei Einwürfe:
Inwiefern haben/hatten Juden Wettbewerbsvorteile, die z.B. deutsche Christen nicht haben/hatten?

In welchen Gebieten findet man diese jüdische Überrepräsentation? Ich meine es sind meist die Medien, Unterhaltungsindustrie, Hochfinanz sowie streckenweise Handel.
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.17, 14:55   #16
blues
linksliberal
 
Benutzerbild von blues
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 3.559
blues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengottblues ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Wertkonservativer Beitrag anzeigen
Die Geschichte mit der jüdischen Weltverschwörung ist dermaßen altbacken und einfach gestrickt, dass man sich schon über die Idioten, die dieser anhängen, wundern kann...
Selbst wann ein paar einflussreiche Spitzenfunktionen mit ihnen besetzt sein sollten, so ist dies weder Ausfluss ihres Glaubens, noch stehen sie damit für eine Masse von Menschen. Erklärbar ist der Umstand der verhältnismäßigen Überrepräsentation eher durch den jüdischen Zugang zu Bildung, der ihnen einen erkennbaren Wettbewerbsvorteil gegenüber Gruppierungen mit differentem/r Glauben/Weltanschauung verschafft.
Dass es unter den Intelligentesten wie Klügsten(Soros dies abzusprechen, wäre in seiner Beurteilung verheerend) immer auch schwarze Schafe gibt, die das gegenwärtige System verstanden haben und für die eigene Position nicht nur sprichwörtlich über Leichen gehen, liegt in der Natur der Sache, hat jedoch nichts mit einem spezifischen Glauben oder einer Weltanschauung zu tun.

Und nun suhlt euch in eurem Selbstmitleid gepaart mit Neid, Missgunst, Trägheit und Unvermögen ihr Anhänger einer jüdischen Weltverschwörung...
Der Hinweis auf die Trägheit, das Selbstmitleid, den Neid, das Unvermögen und die Missgunst der Rasserassler - triffts sehr genau.
__________________
le chaim !
blues ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.17, 19:50   #17
Wertkonservativer
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2013
Beiträge: 1.452
Wertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Zwei Einwürfe:
Inwiefern haben/hatten Juden Wettbewerbsvorteile, die z.B. deutsche Christen nicht haben/hatten?
Unter anderem den Umstand, dass sie es aus der Geschichte mit all den damit verbundenen Widrigkeiten(Brunnenvergifter, Pestbringer, Christusmörder etc.) das beste machen mussten, um sich und ihre Familien zu versorgen. Hier gab es logischerweise eine Konzentration auf die wenigen ihnen erlaubten Berufe, wo es galt, diese besser als der Rest zu beherrschen.
Natürlich finden wir heute nicht mehr die Situation vor, dass Juden in der westlichen Berufsverbote zu beklagen, doch der Zugang zu Bildung und der damit verbundene Biss als große Stärke sind geblieben. Im Gegensatz zu den (überschätzten) Asiaten setzen sie nicht hauptsächlich auf die Speicherung von Daten im Kopf(typisches Auswendiglernen von Beispielen, die dann zur Klausur kommen) sondern auf gezieltes Hirn- und Denktraining(vor allem das Herstellen von Verbindungen bzw. Zusammenhängen), was Deutschland und Österreich bis zu den 90ern übernahmen, was auch eine Grundlage für den Aufstieg dieser Länder war.
Jüdische Kinder bekommen zudem zunächst nicht alle ein Schulbuch(zB. mit Tora-Texten), sondern lesen es aus mehreren Perspektiven. Was dies alleine für Hirnentwicklung bedeutet, brauche ich wohl nicht näher zu erklären...

Zitat:
In welchen Gebieten findet man diese jüdische Überrepräsentation? Ich meine es sind meist die Medien, Unterhaltungsindustrie, Hochfinanz sowie streckenweise Handel.
Diese Überrepräsentation resultiert aus der stärkeren Vertrautheit mit selbigen Gebieten bedingt durch die Vergangenheit und dass Positionen des öfteren vererbt, oder verfreunderlt werden, ein Phänomen, das auch unabhängig von Religionen und sonstigen Weltanschauungen vorkommt.

Zitat:
Zitat von blues Beitrag anzeigen
Der Hinweis auf die Trägheit, das Selbstmitleid, den Neid, das Unvermögen und die Missgunst der Rasserassler - triffts sehr genau.
Dass du mir zustimmst, sollte mir in Bezug auf die Formulierung meiner Beiträge und in weiterer Folge die Wirkung dieser zu denken geben...
__________________
Daß der Zweck der Freiheit ist, die Möglichkeit von Entwicklungen zu schaffen, die wir nicht voraussagen können, bedeutet, daß wir nie wissen werden, was wir durch eine Beschränkung der Freiheit verlieren. …

Friedrich August von Hayek
Wertkonservativer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.17, 20:06   #18
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.432
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Wertkonservativer Beitrag anzeigen
Diese Überrepräsentation resultiert aus der stärkeren Vertrautheit mit selbigen Gebieten bedingt durch die Vergangenheit und dass Positionen des öfteren vererbt, oder verfreunderlt werden, ein Phänomen, das auch unabhängig von Religionen und sonstigen Weltanschauungen vorkommt.
Hat also wenig mit Bildung zu tun, wie vorerst geschrieben und trotzdem finden wir hier streckenweise eine Überrepräsentation von 60-80%. Gerade bei Medien und Unterhaltungsindustrie - zwei entscheidende Softpower-Instrumente. Das war 1930 so und es ist heute so. Genial.
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.17, 20:11   #19
Wertkonservativer
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2013
Beiträge: 1.452
Wertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein ForengottWertkonservativer ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Hat also wenig mit Bildung zu tun, wie vorerst geschrieben und trotzdem finden wir hier streckenweise eine Überrepräsentation von 60-80%. Gerade bei Medien und Unterhaltungsindustrie - zwei entscheidende Softpower-Instrumente. Das war 1930 so und es ist heute so. Genial.
Sry, ich war wieder nicht exakt genug, den oberen Absatz mit dem unteren zu verbinden, Bildung und Vertrautheit ist die Kombination, die ich eigentlich ansprechen wollte...
__________________
Daß der Zweck der Freiheit ist, die Möglichkeit von Entwicklungen zu schaffen, die wir nicht voraussagen können, bedeutet, daß wir nie wissen werden, was wir durch eine Beschränkung der Freiheit verlieren. …

Friedrich August von Hayek
Wertkonservativer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.17, 20:58   #20
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 8.821
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Vielleicht interessiert das hier ja Jemanden: Eine Liste der jüdischen - und muslimischen Nobelpreisträger:
http://www.israelnet.de/nobelpreis.html

Da sind so manche bekannte Namen darunter, von denen ich nicht wusste, dass es Juden sind. Die Friedensnobelpreise sind allerdings in meinen Augen z.T. grenzwertig und diskussionswürdig.
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=5FhKeiFMtn8
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=KDtM6W29Tp0
http://static.rheinpfalz.de/typo3tem...a26066541a.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

Ignore: DenkMal, eboshi
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net