Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Gesellschaft – Familie - Kriminalität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.16, 16:59   #11
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 15.193
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

tl;dr
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.16, 22:44   #12
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.752
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Mirage Beitrag anzeigen
tl;dr
Geht das auch auf Deutsch?
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.16, 23:31   #13
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 15.193
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Geht das auch auf Deutsch?
Zu lang;habe nicht gelesen
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.16, 13:09   #14
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.308
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Die Jünger des Kapitalismus behaupten, dass dieser für den Menschen gemacht wäre und angeblich unserer menschlichen Veranlagung am besten gerecht werden würde. Angeblich wäre der Mensch ein prinzipiell eigennütziges Wesen, das nur dann zur Aktivität motiviert werden könnte, wenn möglichst viel für das jeweilige Individuum herausspringen würde.

Das kommt einer anmassenden versuchten Vereinfachung der menschlichen Veranlagung gleich, denn in unserer kollektiven Veranlagung steckt sowohl die Option zum Egomanen als auch die zum sozialverträglichen Zeitgenossen. Wir sind nicht per se automatisch auf den eigennützigen Individualismus gepolt, der als Triebfeder kapitalistischen Handelns gilt und den uns die Kapitalismusfans als den einzig seeligmachenden Verhaltenscodex glauben machen wollen.

Welche Optionen menschlicher Verhaltensweisen zum Zuge kommt, hängt von verschiedenen Faktoren der Sozialisation ab, z.B. Familie, näheres soziales Umfeld, Gesellschaft. Gerade die Gesellschaft schwächelt seit geraumer Zeit bezogen auf die Erziehung der Individuen zur Sozialverträglichkeit, lebt doch der entartete entfesselte Kapitalismus der Neuzeit das Vorbild der Ellenbogengesellschaft vor. Wer es sich auf Grund seiner Position leisten kann, nimmt sich was er kann, egal ob er das dann wirklich braucht. Wer nicht über eine solche Machtfülle verfügt, hat Pech gehabt, weil das vorstehende Verhalten ihm dann meist nicht einmal das übrig lässt, was er wirklich braucht.

Obwohl ein solches Verhalten rund um den Globus soziale Schieflagen produziert, obwohl Milliarden von Menschen damit nicht gut bedient werden, ein Teil davon darunter sogar massiv leidet, wird es nicht wirklich in Frage gestellt.

Konkurrenz um jeden Preis, Panikmache trotz eigentlichem Überfluss, Armut bei gleichzeitigem Reichtum und ein quer durch diese verzogene Gesellschaft verlaufendes Misstrauen vieler Individuen gegenüber den Artgenossen, das sind die Attribute einer kranken Lebensform, deren krankmachende Qualität kaum diagnostiziert wird.

De facto ist diese Entwicklung systembedingt: Der gegenwärtige Kapitalismus lebt davon, dass möglichst viel produziert und zu Geld gemacht wird, dazu gehört dass die menschlichen Hamsterräder bitteschön auf Touren kommen und bleiben, vollkommen abgelöst von der Frage, ob das wirklich sinnvoll, umwelt- und menschenfreundlich wäre. Den Kapitalisten interessiert nur die beständige Vermehrung seines Kapitals, nicht die Frage danach, wie diese Vermehrung zustande kommt und ob diese letztendlich ihm und seinen Mitmenschen etwas bringt. Und die Mitmenschen sollen genauso wenig wie die monetären Profiteure des Kapitalismus über die Auswirkungen dieses Tuns nachdenken, auch dann nicht, wenn sie selber nur mit diesem System verlieren können.

Das Kapital wird zum Götzen dieser Ersatzreligion, es tritt an die Stelle all dessen, was für den Menschen wirklich lebenswichtig ist. Das Kapital und der Zwang es unbedingt zu vermehren nimmt die Funktion eines Fetisch ein, dem ganze Gesellschaften blind hinterher rennen sollen. Und damit möglichst wenige Individuen sich diesem kollektiven Wahn verweigern, wird dem Homo sapiens der fiebrige Akkord von Arbeiten und Konsum im beständigen Stakkato eingepeitscht. Dass wir nebenbei die Welt und das Leben unzähliger Mitmenschen versauen interessiert nicht, hat nicht zu interessieren. Damit kommt der Wahnsinn des kapitalistischen Systems zur Blüte.

Dieses Defizit macht es sowohl der Politik als auch den Mitgliedern westlich geprägter Gesellschaften schwer bis unmöglich eine sinnvolle Politik angesichts der Millionen Flüchtlinge zu betreiben, die aus ihren oft vom Kapitalismus bedrängten und zerstörten Heimatländern den Exodus wagen. De facto haben die westlichen Gesellschaften seit Jahrzehnten Raubbau an Mensch und Umwelt betrieben und wollen diese null nachhaltige Politik eigentlich immer noch ungehindert fortsetzen. Die ganze Heuchelei von der "Willkommenskultur" soll m.E. nur davon ablenken, dass wir seit Jahrzehnten auf das Wohl der Menschen scheißen, die da so großspurig willkommen geheißen werden. De facto sind wir nicht in der Lage uns wirklich ehrlich und realitätsnah mit uns, der Welt und unserem Wirken in dieser auseinander zu setzen, so sehr hat und die Ersatzreligion Kapitalismus im Griff. Es fällt schwer den falschen Göttern zu entsagen, denen man seit Jahrzehnten auf dem Holzweg hinterherläuft. Anstatt die ehrliche, aber brutale Diagnose zu wage wie wahnsinnig das doch alles ist, pfuschen wir lieber an den Symptomen und taumeln von einer Krise zur anderen.

Wie heißt es so schön:

Der Kapitalismus wird noch versuchen an dem Strick zu verdienen,
mit dem er sich selber aufhängen wird.

Viel fehlt nicht dazu.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts

Und auf der genialen "Spessartrampe" soll Zugverkehr
möglich bleiben:

https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...ts&pnref=story
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 04:28   #15
Redwing
Rotinquisitor
 
Benutzerbild von Redwing
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Bremen
Beiträge: 211
Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.
Standard Straftatbestand Dauerholocaustleugnung 8-)

Der Redwing ist da, wo die Klickzahlen sind, Kleinlok, und überdies hat er einen missionarischen Auftrag und erwartet nicht unbedingt eine Diskussion, denn was gibt es da schon zu hinterfragen?

Es sei mir aber ein Anliegen, hier ein Addon nachzuliefern, daß ich beim Haupttext inzwischen direkt hinten mit eingebaut habe, aber hier werde ich es gesondert tun. Es betrifft die Dauerholocausleugner, ihre Schuld, ihre Schande:
... Diese schwarze Liste ist eine lange Liste und der Kapitalismus immer noch das System, das die meisten Toten geschaffen hat - und es tagtäglich noch tut. Auch wenn er in seiner unendlichen Verlogenheit nicht die Verantwortung dafür übernehmen will. Soviel auch zu diesem Propagandamachwerk namens: „Das Schwarzbuch des Kommunismus.“ Das ist mal gerade hellgrau im Vergleich zum tiefschwarzen Todesbuch des Kapitalismus‘. Und jeder, der angesichts all dieser immer offensichtlicheren Mißstände dieses System unterstützt und schönredet, der diesen Dauerholocaust leugnet, der ist nicht besser als einer, der in der Bank über einen Zusammengebrochenen steigt und nicht hilft, der an einem Unfallort einfach vorbeifährt, der im U-Bahnhof wegsieht, wenn eine Oma umgehauen wird, oder auch nicht viel besser ein KZ-Wärter, der weiß, zu welchem Zweck er da die Gefangenen bewacht. Über solche Sachen wird geheuchelt und sich echauffiert, wie es denn sein kann und die „Gesellschaft“ so verrohe, dabei entspricht das alles exakt dieser kapitalistischen Ego-„Gesellschaft“ der unterlassenen Hilfeleistung und der zynischen Gleichgültigkeit! Nun, und diese verlogenen, „ehrenwerten“ Systempolitiker, die sich aktiv zu den Steigbügelhaltern der skrupellosen, „angesehenen“ Wirtschaftsbosse und sonstiger Bonzen machen, sind, wie auch besagte Wirtschafts-Soziopathen, nicht wirklich besser als die U-Bahn-Pöbler selbst, Heinrich Himmler oder die Leute an den Hochöfen damals. Das Resultat ist dasselbe: Leid, Elend und oftmals Tod.

Oh, und hier; seht doch mal eines der vielen Beispiele wieder: Hier mal die "stolze Bilanz" einer nur kleinen (exekutiven) Facette des Dauerholocausts in bloß einigen Monaten in den USA - der übelsten Hochburg des Kapitalismus': http://blog.zeit.de/teilchen/2016/09...tote-schwarze/. Jetzt stellt euch die mal alle auf einem Friedhof nebeneinander vor - diese endlosen Reihen von billigen Holzkreuzen. Da erblaßt jeder Soldatenfriedhof vor Neid. Und jeder dieser Vorfälle, der auch nur im Entferntesten mit Armut und Eigentumsdelikten zu tun hatte, der zumindest ist schon Teil des kapitalistischen Dauerholocausts. 8-/ Oh, und all jene haben kein Wahlrecht mehr, tauchen in keiner Armuts- oder Arbeitslosenstatistik mehr auf (OK, auch viele Lebende schon nicht mehr bez. beiden Punkten) und stören Bonzen nicht mehr beim Dekadent sein. So scheint man da oben Probleme "lösen" zu wollen. :-P

Und das Sterben geht weiter...wohl jede Sekunde. ZUM BEISPIEL aktuell wieder in Somalia und Co., wo UN, WTO und sonstige Heuchlersyndikate nur noch eine Weile abzuwarten brauchen, um dann verkünden zu können, Armut und Hunger "wieder gesenkt" zu haben... Aber noch immer will dieses abartige Heuchlersystem nicht die Verantwortung dafür übernehmen. Und seine mordenden Politiker und Wirtschaftsbosse.

Und das war's dann auch schon wieder hier. 8-)

Capitalism - the evil itself
__________________
Stoppt die Diktatur der reichen Minderheit!
Redwing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 22:56   #16
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.094
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Deine Texttapeten sind grausamer Blödsinn- ist Dir das klar?
Schön, dass Du schnell wieder weg bist. Bleib da.

Wo der Pfeffer wächst ist es warm, denk dran.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 23:31   #17
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 15.193
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
Und das Sterben geht weiter...wohl jede Sekunde. ZUM BEISPIEL aktuell wieder in Somalia und Co.
Somalia und Co. brauchen sowieso ein Gegenregulieren, die fucken zuviel
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."

Geändert von Mirage (18.03.17 um 00:04 Uhr)
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 09:55   #18
Efna
Volksfahrräder
 
Benutzerbild von Efna
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 3.288
Efna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein Forengott
Standard

Naja für mich ist die Kapitalismus hier ziemlich verkürtzt, aus der Mottenkiste des Marxismus-Leninismus, wo man den Kapitalismus Personifiziert.
Efna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 10:51   #19
Praia61
Forengott
 
Benutzerbild von Praia61
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 12.107
Praia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Efna Beitrag anzeigen
Naja für mich ist die Kapitalismus hier ziemlich verkürtzt, aus der Mottenkiste des Marxismus-Leninismus, wo man den Kapitalismus Personifiziert.
Du Museltürke so wie du schreibe ?
__________________
Ignoriert sind: panay, Dobermann, Reiner Zufall,weissglut
Praia61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 11:43   #20
Kukumatz
Forensenator
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: auf der Erde
Beiträge: 8.839
Kukumatz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Jetzt elendet DER uns wieder mit seinen Endlostiraden aus den Lehrbüchern des Neobolschewismus!

Hofffentlich macht der seine freundliche Ankündigung wahr und verschwindet wieder und zwar möglichst schnell!
Kukumatz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net