Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.17, 22:59   #181
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.184
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Gestern spät abends kam auf ARD eine Doku mit dem Titel:

Reportage & Dokumentation: Geschichte im Ersten: Schuften für den Erzfeind | Video der Sendung vom 23.01.2017 23:30 Uhr (23.1.17) mit Untertitel

http://www.ardmediathek.de/tv/Report...entId=40114478

Hier ging es um die rechtswidrige Praxis, nach dem Krieg Kriegsgefangene unter den unmenschlichsten Bedingungen u.a. in Frankreich schuften zu lassen. Die Rheinwiesenlager wurden auch thematisiert.
Es kamen mehrere dt. Augenzeugen zu Wort, die als Kriegsgefangene das erlebten und in Frankreich Zwangsarbeit leisten mußten.

Sie berichteten auch über die Zustände, über die vielen Toten, die unverletzt in die Lager kamen und sich wenige Zeit später in erbärmlichsten Zustand befanden, krank oder tot waren.
Immerhin, ein Versuch (ungenügend zwar), dass als Thema im Fernsehen (zu später Stunde, wie immer) anzusprechen.

Nun bleibt die Frage der Entlohnung. Die Überlebenden hätten eigentlich rückwirkend noch immer Anspruch auf Entschädigung und Lohnnachzahlung- was sich auch auf die Rente rückwirkend auswirken dürfte.... Oder gilt dass immer nur für die anderen?
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).

Geändert von Aderyn (25.01.17 um 09:21 Uhr)
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.17, 05:18   #182
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.779
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

das gilt nur dür die Sieger, weisst du soch. Auch 80 Jahre später.
__________________
„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt."

Theodor Fontane
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.17, 07:08   #183
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.278
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
das gilt nur dür die Sieger, weisst du soch. Auch 80 Jahre später.
Soll das heißen, daß die Juden, die ja zweifellos am meisten entschädigt wurden, also keine Opfer des zweiten Weltkriegs waren, sondern auch Sieger?
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.17, 08:42   #184
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.330
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Die Kriegsgefangenschaft dient da zu gefangene Soldaten an der weiteren Kriegsführung zu hindern, nach Beendigung des Kriegs sind die Kriegsgefangenen sofort freizulassen, Kriegsgefangene dürfen nicht gezwungen werden lebensgefährliche Arbeiten zu verrichten.

Kriegsgefangene müssen die gleiche Verpflegung bekommen wie ihre Bewachung.

Da muss man Abstriche machen, denn bekanntlich kann man einen nackten Seemann nicht in die Tasche greifen, wenn man nicht in der Lage ist Kriegsgefangene zu ernähren muss man sich um eine Ernährung kümmern, zum Beispiel Hilfe Ersuchen bei dem Internationalen roten Kreuz.

Das Internationale rote Kreuz trat 1941 in Stockholm an die Sowjets heran mit der Frage "Was gedenken die Sowjets für ihre Soldaten in deutscher Kriegsgefangenschaft zu tun"! Die Antwort der Sowjets "Es gibt keine sowj. Soldaten in deutscher Kriegsgefangenschaft"!
__________________
Ist das nicht lustig, die Politiker halten das Volk für Idioten und das Volk hält die Politiker für Idioten!

Geändert von herberger (25.01.17 um 08:56 Uhr)
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.17, 16:55   #185
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.330
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

In dieser Doku sah man wie die deutschen Kriegsgefangenen die den Franzosen von den Amis überstellt wurden eine Begrüßungsansprache eines der franz. Kriegsverbrecher sich anhören mussten.

Er erklärt den deutschen Gefangenen sie müssen jetzt das wieder gut machen was sie zerstört haben und nicht nur Hitler ist Schuld auch jeder einzelne der Gefangenen.

Diesem Strolch ist es wohl entgangen das Frankreich Deutschland den Krieg erklärt hat und zerstört haben Frankreich die US und die brit. Armee ab 1944.
__________________
Ist das nicht lustig, die Politiker halten das Volk für Idioten und das Volk hält die Politiker für Idioten!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.17, 15:25   #186
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.184
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Das Internationale rote Kreuz trat 1941 in Stockholm an die Sowjets heran mit der Frage "Was gedenken die Sowjets für ihre Soldaten in deutscher Kriegsgefangenschaft zu tun"! Die Antwort der Sowjets "Es gibt keine sowj. Soldaten in deutscher Kriegsgefangenschaft"!
Diese Aussage ist auch nicht weitzer verwunderlich und deckt sich mit den Befehlen, Drohungen und Forderungen Stalins, bis zur letzten Patrone an sienem Platz zu verharren- vorwärt immer, rückwärt nimmer, bei Androhung von Sippenbestrafung im Weigerungsfall. Das war vollkommen unabhängig voin der militärischen Lage.
Das hinderte aber dennoch nicht viele Millionen Rotarmisten daran, zur deutschen Seite überzulaufen.
Stalin nahm ihnen das mehr als übel...

Zitat:
»Feiglinge und Deserteure müssen vernichtet werden«, wiederholte Stalin, und er befahl jetzt, »Kommandeure und Politische Leiter«, die vor dem Feinde fliehen oder sich ihm gefangengeben, »als böswillige Deserteure, als Eidbrüchige und Landesverräter« anzusehen und »an Ort und Stelle zu vernichten«. So sollten die Generale Ponedelin und Kirillov nach Kriegsgefangenschaft und fünfjähriger Untersuchung noch am 25. August 1950 vom Militärkollegium des Obersten Gerichtes der UdSSR zum Tode verurteilt und erschossen werden.

»Vorgesetzte und Rotarmisten«, die es vorzogen, sich gefangennehmen zu lassen, statt zu kämpfen und zu sterben, sollten »mit allen Erd- und Luftmitteln« vernichtet werden. Demgemäß wurden überfüllte Kriegsgefangenenlager, so bei Orel und Novgorod-Severskij, von der sowjetischen Luftwaffe angegriffen und bombardiert. Daß es für die Sowjetregierung keine Kriegsgefangenen, sondern nur Landesverräter gab, war in der Roten Armee spätestens seit dem Finnischen Winterkrieg allgemein bekannt, die verwerfliche Einrichtung der Sippenhaft jedem Sowjetmenschen vertraut. Allen Angehörigen der Roten Armee wurde ausdrücklich angedroht, die Familien sich ergebender Offiziere würden verhaftet werden und die Familien sich ergebender Rotarmisten >jede Unterstützung des Staates< verlieren. Doch die Praxis sah meistens noch weitaus schlimmer aus. ...


...(...)...

Ein zusammenfassender deutscher Bericht über die Vernehmungen kriegsgefangener oder übergelaufener Soldaten, Offiziere und Politarbeiter charakterisierte das Ausmaß der politisch moralischen Zersetzung am 1. August 1942 folgendermaßen: »Erst flohen die höheren Kommandeure, dann die Offiziere, zum Schluß die führerlosen Truppen.« Es wurde zudem das massenweise Überlaufen sowjetischer Offiziere und Soldaten gemeldet.
Der Oberbefehlshaber der Nordkaukasusfront, Marschall Budennyj, mußte zugeben, daß nach dem »ungeordneten Rückzug« vom Don die »Kommandeure von Zügen, Kompanien, Bataillonen und Armeen«, also das gesamte militärische und politische Führerpersonal, eben weil es selbst von Panik erfüllt war, dem Defaitismus der Soldaten kaum Einhalt geboten und den Befehl des >Genossen Stalin< nicht ausgeführt hatte. Auch dieses in gewundenen Formulierungen abgefaßte Dokument gipfelte in den bekannten Drohungen, »daß die Kommandeure und Politarbeiter, die von der Furcht erfaßt sind und sich vor den Deutschen fürchten, geschlagen« und »daß... alle Feiglinge und Panikmacher, die von der Front laufen, und alle, die ihnen helfen, erschossen werden«. Es waren dies keine leeren Worte, wie denn allerorts wahllose Erschießungen selbst wegen geringfügiger Kleinigkeiten gemeldet wurden.

..(...)...
Denn Stalin ist es nicht nur darum zu tun gewesen, Schuldige für die Katastrophe an der Front zu finden, für die schließlich er selbst die Verantwortung trug, es kam ihm vielmehr darauf an, die sowjetischen Soldaten durch Anwendung rücksichtslosen Terrors zum Kampf erst zu zwingen. Nur durch Verbreitung von Furcht und Schrecken glaubte er die Front stabilisieren zu können, sprachen doch alle Meldungen von vorn von einem moralischen Zusammenbruch der Truppen der Roten Armee, auch wenn natürlich immer wieder entsprechende Gegenbeispiele anzuführen sind.


...(...)...


Alle diese »schmählichen Erscheinungen der Fahnenflucht und des Vaterlandsverrates«, die in den sowjetischen Akten immer wieder eingeräumt werden, sind vor dem Hintergrund der Tatsache zu werten, daß die Angehörigen der Roten Armee sich nicht davon abhalten ließen, sich massenweise den Deutschen gefangenzugeben. Bis Mitte August 1941 befanden sich 1,5 Millionen, bis Mitte Oktober 1941 über 3 Millionen und bis Ende 1941 über 3,8 Millionen sowjetische Soldaten aller Grade in deutscher Kriegsgefangenschaft. Insgesamt waren es 5,25 Millionen sowjetische Soldaten und Offiziere, die im Gesamtverlauf des Krieges von den Deutschen gefangengenommen worden sind. ... Und dies galt nicht nur 1941 und in der großen Krise des Jahres 1942, sondern auch noch in den folgenden Jahren und selbst noch in der Schlußphase des Krieges.

Quelle:
STALINS VERNICHTUNGSKRIEG 1941 – 1945 Joachim Hoffmann

Das sagt doch alles über die Brutalität aus, mit der Stalin und Konsorten Druck auf die eigenen Leute ausübte.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.17, 18:57   #187
Ziu
männlich, weiß, hetero
 
Benutzerbild von Ziu
 
Registriert seit: Nov 2013
Ort: Dunkeldeutschland
Beiträge: 1.796
Ziu hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
...

Das sagt doch alles über die Brutalität aus, mit der Stalin und Konsorten Druck auf die eigenen Leute ausübte.
Ich will die "Konsorten" ja nicht verteidigen, aber zum Verständis der Brutalität der Roten Armee sollte man sich immer vor Augen führen das sie in einem Bürgerkrieg geschaffen und geformt worden war und Bürgerkriege meist wesentlich härter geführt werden als andere Kriege.
__________________
"Die zivilisiertesten Völker sind nicht weiter von der Barbarei entfernt als das glänzendste Eisen vom Rost. Die Völker und die Metalle sind nur an der Oberfläche poliert."
Antoine de Rivarol


Hie Brandenburg allwege.
Ziu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.17, 21:30   #188
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.184
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Ziu Beitrag anzeigen
Ich will die "Konsorten" ja nicht verteidigen, aber zum Verständis der Brutalität der Roten Armee sollte man sich immer vor Augen führen das sie in einem Bürgerkrieg geschaffen und geformt worden war und Bürgerkriege meist wesentlich härter geführt werden als andere Kriege.
Mit Konsorten meinte ich eher nicht die Soldaten selbst, nicht einmal viele der Generäle, denn da gab es durchaus sehr fähige.
Weil Du es gerade ansprichst, die Formung der Roten Armee aus der Bürgerkriegssituation heraus, das sind ja meistens ungebildete, sehr einfache Menschen gewesen. Selbst die Kommandeure. Und nicht wenige von denen machten ja auch damals schon mit der Art Bekanntschaft, wie man mit eigenständig denkenden und handelnden, selbstbewußten und vielleicht sogar charismatischen Menschen umzugehen pflegte. Konnte man sie nicht einfach erschießen, weil sie zu beliebt und zu bekannt waren, ließ man sie auch schon mal auf dem OP-Tisch sterben, so wie Frunse, der ja regelrecht zur OP in einem bestimmten Zeitraum gezwungen wurde..

Die Einfachheit vieler Kommandeure (z.B. Tschapajew) wird auch in Filmen wiedergespiegelt, dort gilt es eher als Zeichen von Aufrichtigkeit, Echtheit und Volksverbundenheit. Wer zuviel wußte, war schon verdächtig
Da gibt es auch einen sehr alten Film "Tschapajew". Die simple Argumentation und Denkweise, mit der Menschen in der Filmhandlung überzeugt oder aber auch verdächtigt werden, kommt dort sehr gut heraus.

Mit Konsorten meinte ich die versammelte Politgarde und deren eingesetzten Helfershelfer.
Wenn ich das richtig übersehe, sind im Bürgerkrieg selbst schon die Greueltaten der "Roten" in der Bevölkerung gefürchtet gewesen. Plünderung war ein Riesenproblem. Mehrfacher Seitenwechsel auch, so, wie es paßte.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Soldaten im Bürgerkrieg, die irgendwann vorher arme Bauern gewesen waren und auch harte Bestrafungssysteme kannten bzw. selbst gewohnt waren, das als irgendwie "normal" begriffen.

Und selbst im Bürgerkrieg gab es schon die Politoffiziere.
Es dürfte nicht viele höhere Offiziere aus der Zeit des Bürgerkrieges gegeben haben, die bei Beginn des 2. WK noch übrig waren. Nicht etwa aus Altergründen...
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).

Geändert von Aderyn (27.01.17 um 21:45 Uhr)
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.17, 13:33   #189
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.278
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard



Zitat:
Zitat von Thomas Goodrich
Der zweite Weltkrieg war der schlimmste Krieg aller Zeiten. Der zweite Weltkrieg war der schlimmste Krieg aller Zeiten, wegen des Unheils, das an Millionen wehrloser Männer, Frauen und Kinder entfesselt wurde. In dem alliierten Krieg, der gegen Deutschland geführt wurde, sowohl während als auch nach dem Krieg, waren die Untaten derart böse und derart verkommen, daß es wirklich keine passenden Worte gibt, sie zu beschreiben.

Obwohl man den unglaublichen Verlust an Leben während und nach dem zweiten Weltkrieg abzuschätzen vermag, ist es nahezu unmöglich das physische und psychische Trauma zu ermitteln, was der deutschen Nation durch Vergewaltigung, Folter und Entwürdigung angetan wurde.

Im Gegensatz zu ihren Opfern, landeten die Sieger nach dem Krieg nicht in Straflagern. Sie mussten keine Sklaverei, Folter, Hungertod, Vergewaltigungen, keine Verurteilungen für ihre zahlreichen Kriegsverbrechen und keine Verunglimpfungskampagne ertragen, die bis zum heutigen Tage anhält.

Ganz im Gegenteil, für die Sieger wurden amerikanische Generäle zu Präsidenten, britische Premierminister wurden zu Rittern geschlagen, allierte Soldaten wurden als großartigste Generation bezeichnet, und die Seite der Sieger beanspruchte die völlige und absolute Kontrolle über die Geschichte des zweiten Weltkriegs.

Es überrascht daher nicht, daß in den Händen der sogenannten Experten, das bösartige Verbrechen, das der zweite Weltkrieg war, schnell zu einem Kreuzzug wurde, zum Krieg der das Böse beendete und zum guten Krieg schlechthin.

Jahr für Jahr, Jahrzehnt für Jahrzehnt, werden Berge von Kinofilmen und Fernsehsendungen, Aufsätze und Bücher veröffentlicht, die alle nur den einen Zweck haben: Verbrechen und Schuld auf den Häuptern der Opfer anzuhäufen.

Gleichzeitig haben die Sieger sich zu Vorbildern der Tugendhaftigkeit gemacht, indem sie ihre schlimmen Vebrechen, die sie sowohl während, als auch nach dem Kriege begingen, verheimlicht haben.

Jeder, der sagen kann, daß die Taten der Alliierten, gerechtfertigt waren, hat hoffentlich nie gesehen, wie ein schreiendes Kind wie eine lebende Fackel durch eine lodernde Straße läuft, wie ein Mann seinen eigenen Urin trinkt, um am leben zu bleiben, während am Lagerzaun der Fluß vorbeifließt. Hat niemals die tierhaften Schreie von Gefolterten bei der Verstümmelung ihrer Genitalien gehört, oder das Ächzen einer blutenden Frau, die um eine Kugel fleht, während die Reihe derer die auf ihren Moment warten, immer länger wird.

Hoffentlich haben diese Leute nie solche Dinge gesehen, denn nur dann kann man verstehen, wie sie in den gängigen Kehrreim, die haben genau das gekriegt, was sie verdient haben, einstimmen und dann sogar gut danach einschlafen können.
Zitiert aus "Höllensturm - Die Vernichtung Deutschlands"
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.

Geändert von tOm~! (18.02.17 um 13:48 Uhr)
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net