Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.16, 10:53   #11
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.980
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Kukumatz Beitrag anzeigen
Sich irgendeinen tatsächlichen oder vermeindlichen Vertreter eines Unterdrückungsregimes rauszupicken und zu erschießen, ist mE. die falsche Vorgehensweise.
Mit solchen Taten will der Attentäter meist ein Fanal setzen. Siehe Sarajewo.
Solche Attentate haben, je nach Sichtweise, glühende Befürworter oder ebenso glühende Verurteiler!
Das stimmt, doch was kann das einfache Volk tun, wenn es ohnmächtig ist?
Und was, wenn solche Taten sich häufen, also gewissermaßen zu einem Haufen "Einzelfälle" werden?
Wenn, sagen wir, zu einem bestimmten Datum 1/10 aller Bundestagsabgeordneten erschossen werden?
Kann das etwas ändern?
Wie sind die Täer zu verurteilen, wie die Opfer zu beurteilen?
__________________
Raumschiff Genderpreis II

endlich verfügbar!
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 10:55   #12
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.980
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von qwertzuiop Beitrag anzeigen
Durchaus werden auch Morde - "gute" Morde - von Hohen Politikern "legitimiert". Dank Propaganda sogar soweit, dass das Volk nach weiteren Ermordungen ruft.
Gestern in Radio Bayern 2 beispielsweise wurde gefragt, warum die Deutschen nicht aufstünden gegen Putin.
Ja, das hätte man gern, dass die vom Regime "Die Bösen" genannten
vernichtet würden. Ohne, dass es sich selber die Finger blutiger machen muss.
Echt? Wurde das gefragt?
Wie weiland der Aufruf zu den Kreuzzügen?
"Leute, steht gegen einen Feind in der Fremde auf!"
Will der Reporter wieder einen Russlandfeldzug? Sind wir wieder so weit?
__________________
Raumschiff Genderpreis II

endlich verfügbar!
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 10:58   #13
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Unhappy

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
Das stimmt, doch was kann das einfache Volk tun, wenn es ohnmächtig ist?
Und was, wenn solche Taten sich häufen, also gewissermaßen zu einem Haufen "Einzelfälle" werden?
Wenn, sagen wir, zu einem bestimmten Datum 1/10 aller Bundestagsabgeordneten erschossen werden?
Kann das etwas ändern?
Wie sind die Täer zu verurteilen, wie die Opfer zu beurteilen?
Die Einen würden die Täter als Helden feiern, die Anderen würden den Tod der Täter fordern.
Ende vom Lied in der volldemokratischen BRD: Die Täter blieben frei, die Jubelnden und die Tod Fordernden schlügen sich gegenseitig die Köpfe ein - wie es immer war.
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 11:17   #14
Kukumatz
Forensenator
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: auf der Erde
Beiträge: 8.811
Kukumatz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
Das stimmt, doch was kann das einfache Volk tun, wenn es ohnmächtig ist?
Und was, wenn solche Taten sich häufen, also gewissermaßen zu einem Haufen "Einzelfälle" werden?
Wenn, sagen wir, zu einem bestimmten Datum 1/10 aller Bundestagsabgeordneten erschossen werden?
Kann das etwas ändern?
Wie sind die Täer zu verurteilen, wie die Opfer zu beurteilen?
Du stellst schwierig zu beantwortende Fragen.
Deine Thematik des Tyrannenmords ist fast so alt wie die Menschheit selbst und es wird immer, wie ich schon sagte, je nach Standpunkt, Befürworter und Ablehner geben!
Kukumatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 11:25   #15
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.980
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Kukumatz Beitrag anzeigen
Du stellst schwierig zu beantwortende Fragen.
Deine Thematik des Tyrannenmords ist fast so alt wie die Menschheit selbst und es wird immer, wie ich schon sagte, je nach Standpunkt, Befürworter und Ablehner geben!
Genau.
Es ist nur schwierig, wenn in einer Gesellschaft unterschiedliche Ansichten darüber herrschen, wer ein Tyrann, ein Wohltäter oder ein Terrorist oder ein Freiheitskämpfer ist.
Das deutet auf eine tiefe Kluft der Bevölkerungsgruppen hin.
__________________
Raumschiff Genderpreis II

endlich verfügbar!
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 11:44   #16
Solarer_Resident
Terraner
 
Benutzerbild von Solarer_Resident
 
Registriert seit: Sep 2014
Ort: Solare Residenz, Terrania
Beiträge: 1.865
Solarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
Darum geht es. Solche Fälle nur nach dem Gesetzbuch zu beurteilen geht nicht.
Und da ist ein großes Konfliktpotential, denn wenn eine Gesellschaft wie die unsere erst mal so weit auseinandergedriftet ist, dass des einen Held des anderen Terrorist ist, liegt ein bewaffneter Konflikt in der Luft.
Sathington, so einfach ist das nicht. Unsere Sicht auf den Fall Frankfurter ist durch unser Wissen um die Geschichte geprägt. Hätten wir damals gelebt oder ohne das geschichtliche Wissen, wäre unsere Sicht eine andere.
Wenn jedesmal dann, wenn es unterschiedliche Ansichten über die Handlungen einer einzelnen Person herrschten, ein bewaffneter Konflikt in der Luft gelegen hätte............
Nein, eine Gesellschaft mag noch so gespalten sein, es muss erst die breite Bereitschaft herrschen, grundlegende Werte zu Missachten bzw. es als legitim anzusehen, sie von Fall zu Fall außer Acht zu lassen.
__________________
Das Leben ist ein Spiel mit einem garantiert tödlichen Ausgang!
Solarer_Resident ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 13:44   #17
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
Echt? Wurde das gefragt?
Ja. Vergleichend damit, wegen welcher Nichtigkeiten Deutsche sonst demonstrierten und mobil machten.

Ich hab vorher noch geschaut, ob ich über Bayern 2-Portal was passendes zum verlinken finde, aber, außer dem Tagesprogramm (auch) von gestern, nix groß brauchbares gefunden auf die -relative- Schnelle.

Gestern ließ BR 2 so ab etwa 17 Uhr, bis 21 Uhr (unterbrochen nur vom Kinderprogramm) seinem Hass auf (alles) Deutsche freien Lauf.
Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby
Wie weiland der Aufruf zu den Kreuzzügen?
"Leute, steht gegen einen Feind in der Fremde auf!"
Will der Reporter wieder einen Russlandfeldzug? Sind wir wieder so weit?
Ja.
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".

Geändert von qwertzuiop (09.12.16 um 13:50 Uhr)
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 14:34   #18
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 48.931
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Solarer_Resident Beitrag anzeigen
Sathington, so einfach ist das nicht. Unsere Sicht auf den Fall Frankfurter ist durch unser Wissen um die Geschichte geprägt. Hätten wir damals gelebt oder ohne das geschichtliche Wissen, wäre unsere Sicht eine andere.
Wenn jedesmal dann, wenn es unterschiedliche Ansichten über die Handlungen einer einzelnen Person herrschten, ein bewaffneter Konflikt in der Luft gelegen hätte............
Nein, eine Gesellschaft mag noch so gespalten sein, es muss erst die breite Bereitschaft herrschen, grundlegende Werte zu Missachten bzw. es als legitim anzusehen, sie von Fall zu Fall außer Acht zu lassen.
Rückblickend kann man sagen, dass Frankfurters Mord einer der Auslöser des Holocaust war wie auch der des ebenfalls 17-jährigen Juden Herschel Grynszpan, der am 7. November 1938 in Paris ein Attentat auf den deutschen Legationssekretär Ernst vom Rath verübte.

Ist unsere Sicht nicht "durch unser Wissen um die Geschichte geprägt", was ja erst nachträglich möglich ist, dann waren beide Morde einfach Morde, die nun einmal weitreichende Folgen haben können und selten gute. Man nehme ein Schusswaffe und ermorde damit den nächsten greifbaren Würdenträger des verhassten Gegners. Frankfurters Mord nährte bei den deutschen Nationalsozialisten den bestehenden Verdacht für die Existenz einer "jüdischen Weltverschwörung". Wie begründet der immer gewesen sein mag, danach war er es stärker, und das mag zu den Ereignissen beigetragen haben, die Grynszpan zu dessen Mord veranlasst haben. Den Antisemitismus der Nazis, den der Mörder sinngemäß als Motiv anführte, hätte er jedenfalls unter keinen Umständen beendet.

Es gibt in jener Zeit eine ganze Abfolge von Ereignissen, die schließlich zu den "durch unser Wissen um die Geschichte geprägten" Folgen führten. Entschuldigt das die jeweiligen Akteure, die dieses Wissen nicht hatten?

 "Das kommt von das," würde mancher wohl dazu sagen. 

Es handelt sich nicht um Einzelereignisse wie die beiden angesprochenen Morde. Die Ereignisse im Vorfeld der nachfolgenden Katastrofen griffen ineinander, in eskalierender Form, als wären sie geplant gewesen, die Folgen eingeschlossen. Denn wenn das Dritte Reich auch den Krieg gegen fast den Rest der Welt verlor, waren Hitlers Drohungen, die er schließlich wahrmachte, etwas Ernstzunehmendes.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 15:35   #19
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.854
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Die Juden in USA haben den Propagandakrieg gegen Deutschland im Jahr 1933 aufgenommen, eine Hetze die bis da hin beispiellos in der neueren Geschichte war. Nach einem jüdischen Aufruf zum Boykott deutscher Waren in den USA Anfang des Jahres 1933 folgte im März 1933 an einem Sonnabend von 9 bis 13 Uhr ein Boykott jüd. Läden in Deutschland.

Diese jüd.Hetze gegen Deutschland 1933 war auch deswegen seltsam da es kaum intensive politische Beziehungen zwischen dem deutschen Reich und den USA gab.

Dieser kalte. Krieg der US Juden war bestimmt nicht nützlich für das deutsche Judentum.
__________________
Deutschland frei statt bunt!!

Wenn man eine Meinung zensiert, deswegen ist sie doch nicht weg.

Geändert von herberger (09.12.16 um 15:41 Uhr)
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.16, 17:27   #20
BARON_74
Cogito, ergo sum
 
Benutzerbild von BARON_74
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 5.523
BARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
Juden und Demokraten dürfen alles. Bei ihnen gelten Mord und Totschlag nicht mehr als Verbrechen.
Nimm deine Tabletten, du VK !!
BARON_74 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net