Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.17, 11:26   #1
Kukumatz
Forensenator
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: auf der Erde
Beiträge: 8.816
Kukumatz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Jahrestag! 30. Januar 1945 Untergang der Wilhelm Gustloff

Heute vor 62 Jahren
sank die "Wilhelm Gustloff", ein Flüchtlingsschiff, nach einem Torpedotreffer eines sowjetischen U-Boots. Über 5.000 Menschen starben den Kältetod in der eiskalten Ostsee.

Im März 1945, auf der Flucht vor den auf Kolberg anrückenden Russen und Polen über die Ostsee (Kohlenfrachter "Hendrik Visser", Rotterdam), war unsere größte Sorge, nicht das Schicksal der "Gustloff" zu erleiden.
Später mehr; bin grad weggerufen worden.
Kukumatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 13:08   #2
Kukumatz
Forensenator
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: auf der Erde
Beiträge: 8.816
Kukumatz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Es waren aber auch nicht nur Flüchtlinge aus Ostpreußen auf dem Schiff, sondern auch Militärpersonal, so daß man später dem sowjetischen U-Boot-Kommandanten kein Kriegsverbrechen vorgeworfen hat.

Es gibt über das Drama einen Film "Nacht fiel über Gotenhafen".

Grass hat dazu den "Krebsgang" geschrieben (Nicht mein Fall, dieser Grass, ein Feigling und übler Moralist!). Nun ja, will einem Toten nichts nachsagen.

Habt ihr dazu eine Meinung?
Kukumatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 13:31   #3
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.882
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

In der BRD betreiben Geschichtenerzähler Haarspalterei ob es ein Kriegsverbrechen war, auf Grund der militärischen Lage und den Fluchtbewegungen war die Versenkung nicht notwendig und war ein Verbrechen egal ob es das formal nicht war.

Alle Bombenangriffe des Jahres 1945 waren noch viel größere Kriegsverbrechen.
__________________
Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!
herberger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 14:50   #4
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.330
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
In der BRD betreiben Geschichtenerzähler Haarspalterei ob es ein Kriegsverbrechen war, auf Grund der militärischen Lage und den Fluchtbewegungen war die Versenkung nicht notwendig und war ein Verbrechen egal ob es das formal nicht war.

Alle Bombenangriffe des Jahres 1945 waren noch viel größere Kriegsverbrechen.
Kriegsverbrechen gab es Viele, nur wird kaum/gar nicht darüber gesprochen. Was ist mit den Flüchtlingen aus Ostpreussen, die noch auf der zugefrorenen Ostsee mit Bomben attackiert wurden?

Wir sollten langsam mal damit aufhören, ständig in dieser Suppe rum zu rühren, oder aber wirklich mal Alles aufzählen. Die sog. Alliierten waren alles Andere, als Heilige, aber wehe, man kramt das heraus.

Ich erinnere mich noch sehr gut an den Irakkrieg. Der Irak hatte ein paar US-Soldaten gefangen und im TV gezeigt (gut ernährt, sauber gekleidet, auf Feldbetten sitzend).

Daraufhin kamen grosse Proteste aus den USA, wie man sich erdreisten könne, diese Männer so zu zeigen.

Später fasste man Hussein und führte ihn vor, wie einen Affen im Zoo: unrasiert, das Haar total verstrubbelt, und dann wurde er vor laufender Kamera gezwungen, den Mund aufzumachen, als wäre er ein Pferd, das man kaufen will.
Ich jedenfalls werde diese Bilder und die Doppelzüngigkeit der USA so schnell nicht vergessen
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 15:15   #5
irminsul
Gesperrt
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 3.367
irminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Kukumatz Beitrag anzeigen
Heute vor 62 Jahren
sank die "Wilhelm Gustloff", ein Flüchtlingsschiff, nach einem Torpedotreffer eines sowjetischen U-Boots. Über 5.000 Menschen starben den Kältetod in der eiskalten Ostsee.

Im März 1945, auf der Flucht vor den auf Kolberg anrückenden Russen und Polen über die Ostsee (Kohlenfrachter "Hendrik Visser", Rotterdam), war unsere größte Sorge, nicht das Schicksal der "Gustloff" zu erleiden.
Später mehr; bin grad weggerufen worden.
Vor 72 Jahren versenkte man den Militärtransporter, der tragischer weise viele Flüchtlinge an Bord hatte.

" Die Versenkung der "Gustloff" ist nach Meinung von Experten kein Kriegsverbrechen. Das Schiff hatte Soldaten an Bord, war mit Flak ausgestattet und fuhr abgeblendet unter Geleitschutz. Alexander Marinesko habe nur seine Pflicht getan, meint der Hamburger Historiker Axel Schildt: "Die Bombardierung und Versenkung von zivilen Schiffen im Krieg ist eine Maßnahme, die auch von deutscher Seite von Anfang an vorgekommen ist. Das heißt, die deutschen U-Boot-Besatzungen hatten den ausdrücklichen Befehl, keine Schiffbrüchigen von Handelsschiffen aufzunehmen, die sie versenkt haben."

Schildt verweist darauf, dass die Katastrophe unmittelbar im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg zu bewerten sei: "Das ist kein Terrorschlag 'out of the blue' gewesen, sondern die Folge eines Krieges. Der Krieg ist von Deutschland ausgegangen. Deutschland hat Europa mit Krieg, mit Mord überzogen und der Krieg ist zurückgekehrt. Dass bei der Rückkehr des Krieges Unschuldige zu beklagen sind, das ist völlig klar. Aber wer die Vorgeschichte ausklammert, in dem dies passierte, der handelt zumindest ziemlich fahrlässig, weil er ein bestimmtes Szenario suggeriert, das mit der Geschichte nichts zu tun hat."

http://www.ndr.de/kultur/geschichte/...stloff120.html
irminsul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 15:53   #6
BARON_74
Cogito, ergo sum
 
Benutzerbild von BARON_74
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 5.523
BARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
Kriegsverbrechen gab es Viele, nur wird kaum/gar nicht darüber gesprochen. Was ist mit den Flüchtlingen aus Ostpreussen, die noch auf der zugefrorenen Ostsee mit Bomben attackiert wurden?

Wir sollten langsam mal damit aufhören, ständig in dieser Suppe rum zu rühren, oder aber wirklich mal Alles aufzählen. Die sog. Alliierten waren alles Andere, als Heilige, aber wehe, man kramt das heraus.

Ich erinnere mich noch sehr gut an den Irakkrieg. Der Irak hatte ein paar US-Soldaten gefangen und im TV gezeigt (gut ernährt, sauber gekleidet, auf Feldbetten sitzend).

Daraufhin kamen grosse Proteste aus den USA, wie man sich erdreisten könne, diese Männer so zu zeigen.

Später fasste man Hussein und führte ihn vor, wie einen Affen im Zoo: unrasiert, das Haar total verstrubbelt, und dann wurde er vor laufender Kamera gezwungen, den Mund aufzumachen, als wäre er ein Pferd, das man kaufen will.
Ich jedenfalls werde diese Bilder und die Doppelzüngigkeit der USA so schnell nicht vergessen
@herberger ist neurotisch fixiert darauf, im "brauen" Dreck der deutschen Vergangenheit zu wühlen. Wobei trotz seiner kindlich-naiven Schreibweise die Tendenz des Kriegsverbrecher-Verharmlosens einseitig und quellenlos falsch ist. Eine trübe Tasse wird trotz der über 35.000 Versuche nicht klarer oder ehrlicher. Leider.
BARON_74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 16:27   #7
Karl Ranseier
Gesperrt
 
Registriert seit: May 2012
Ort: Europa
Beiträge: 10.168
Karl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von BARON_74 Beitrag anzeigen
@herberger ist neurotisch fixiert darauf, im "brauen" Dreck der deutschen Vergangenheit zu wühlen. Wobei trotz seiner kindlich-naiven Schreibweise die Tendenz des Kriegsverbrecher-Verharmlosens einseitig und quellenlos falsch ist. Eine trübe Tasse wird trotz der über 35.000 Versuche nicht klarer oder ehrlicher. Leider.

Herberger ist aber keine "trübe Tasse", sondern der hervorragendste Dönerbräter, der jemals europäischen Boden betrat!
Karl Ranseier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 17:20   #8
BARON_74
Cogito, ergo sum
 
Benutzerbild von BARON_74
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 5.523
BARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Herberger ist aber keine "trübe Tasse", sondern der hervorragendste Dönerbräter, der jemals europäischen Boden betrat!
Sorry. Das ist natürlich was Anderes. Wobei es mir egal ist, welcher Art von Vollkoffer einer ist. Döner sind mir nämlich egal.
BARON_74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 17:27   #9
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.330
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von irminsul Beitrag anzeigen
Vor 72 Jahren versenkte man den Militärtransporter, der tragischer weise viele Flüchtlinge an Bord hatte.

" Die Versenkung der "Gustloff" ist nach Meinung von Experten kein Kriegsverbrechen. Das Schiff hatte Soldaten an Bord, war mit Flak ausgestattet und fuhr abgeblendet unter Geleitschutz. Alexander Marinesko habe nur seine Pflicht getan, meint der Hamburger Historiker Axel Schildt: "Die Bombardierung und Versenkung von zivilen Schiffen im Krieg ist eine Maßnahme, die auch von deutscher Seite von Anfang an vorgekommen ist. Das heißt, die deutschen U-Boot-Besatzungen hatten den ausdrücklichen Befehl, keine Schiffbrüchigen von Handelsschiffen aufzunehmen, die sie versenkt haben."

Schildt verweist darauf, dass die Katastrophe unmittelbar im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg zu bewerten sei: "Das ist kein Terrorschlag 'out of the blue' gewesen, sondern die Folge eines Krieges. Der Krieg ist von Deutschland ausgegangen. Deutschland hat Europa mit Krieg, mit Mord überzogen und der Krieg ist zurückgekehrt. Dass bei der Rückkehr des Krieges Unschuldige zu beklagen sind, das ist völlig klar. Aber wer die Vorgeschichte ausklammert, in dem dies passierte, der handelt zumindest ziemlich fahrlässig, weil er ein bestimmtes Szenario suggeriert, das mit der Geschichte nichts zu tun hat."

http://www.ndr.de/kultur/geschichte/...stloff120.html
Und hier habe ich noch eine detailliertere Beschreibung des Untergangs der Gustloff gefunden:
http://de.metapedia.org/wiki/Wilhelm_Gustloff_(Schiff)
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.17, 18:24   #10
irminsul
Gesperrt
 
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 3.367
irminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengottirminsul ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
Und hier habe ich noch eine detailliertere Beschreibung des Untergangs der Gustloff gefunden:
http://de.metapedia.org/wiki/Wilhelm_Gustloff_(Schiff)
Sehr ausführlich, wie diese hier.

irminsul ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net