Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > International - Außenpolitik - Krisengebiete

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.17, 23:54   #1
leonov
Gesperrt
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 984
leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.
Standard muslimische gastfreundschaft

Gerne stelle ich persönliche Erfahrungen über die Gastfreundschaft von Muslimen ein

no. 1
Mietwagen in Kairo , halber Weg nach Alexandria links ab zu den koptischen Klöstern im Wadi Natrun, die ich immer gern besuche ( father joachim hat internetzugang)
Lenkung wird schwammig, Reifenpanne, Ersatzreifen platt, kein Wagenheber.
Hilflos stehe ich neben dem Wagen.
Ein Militärlaster hält, Offizier spingt raus, kurze Erklärung an seine Leute und zu mir, nachdem er einen anderen PKW angehalten hat: Sie fahren ins nächste Dorf , warten dort, wir holen Sie im 2 STD wieder ab.
Nach ca 2 STD kommt ein Wagen, mit dem Offizier, wir fahren zu meinem Mietwagen der auf 4 Reifen steht , auch der Reservereifen ist repariert.
( 4 Mann, 4 Ecken ?) Was kostet ? Nichts, Sie sind Gast im Ägypten , Achlan wa sachlen und mit Gehupe und Gewinke fährt der LKW in einer Staubwolke davon.

Fortsetzung folgt .
leonov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 00:00   #2
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.685
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Eine Bekannte von mir war mal Iran und hatte kein Kopftuch auf, sie lebt noch.
Deswegen ist der Iran auch ein sehr sicheres Land
__________________
por la razón o la fuerza
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 00:03   #3
Praia61
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Praia61
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 10.515
Praia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein Forengott
Standard

War bestimmt ein ägyptischer Christ .
__________________
Ignoriert sind: Baron_74, Brandstifter, Irmisul, Panaya, AlfvonMelmac, DenkMal, Walter Hofer
Praia61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 00:07   #4
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.685
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Praia61 Beitrag anzeigen
War bestimmt ein ägyptischer Christ .
Koptische Klöster, schreibt er doch
__________________
por la razón o la fuerza
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 01:52   #5
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 45.232
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von leonov Beitrag anzeigen
Gerne stelle ich persönliche Erfahrungen über die Gastfreundschaft von Muslimen ein

no. 1
Mietwagen in Kairo , halber Weg nach Alexandria links ab zu den koptischen Klöstern im Wadi Natrun, die ich immer gern besuche ( father joachim hat internetzugang)
Lenkung wird schwammig, Reifenpanne, Ersatzreifen platt, kein Wagenheber.
Hilflos stehe ich neben dem Wagen.
Ein Militärlaster hält, Offizier spingt raus, kurze Erklärung an seine Leute und zu mir, nachdem er einen anderen PKW angehalten hat: Sie fahren ins nächste Dorf , warten dort, wir holen Sie im 2 STD wieder ab.
Nach ca 2 STD kommt ein Wagen, mit dem Offizier, wir fahren zu meinem Mietwagen der auf 4 Reifen steht , auch der Reservereifen ist repariert.
( 4 Mann, 4 Ecken ?) Was kostet ? Nichts, Sie sind Gast im Ägypten , Achlan wa sachlen und mit Gehupe und Gewinke fährt der LKW in einer Staubwolke davon.

Fortsetzung folgt .
Und du hast die alle, die dir angenehm auffielen, gefragt, ob sie wirklich gläubige Muslime seien? Die weniger fremdenfreundlichen und toleranten sind jedenfalls schon in Europa.

Wenn ich mir vorstelle, ein Iraker käme nach Deutschland, begegnete dir und vielleicht Irminsul, Karl Ranseier und vielen anderen Deutschen, die freundlich zu ihm wären und zu dem Schluss käme, Christen seien sehr gastfreundlich...




Dann sähe er ein paar doof grinsende Frauen mit entblößtem Oberkörper, auf dem geschrieben stünde: "Bomber Harris, do it again!", und als er eben einen Bahnhof beträte, träfe ihn ein Teddybär.

Was dächte er wohl dann noch dazu?


PS: Ich hoffe, du hast auf أَهْلاً وَسَهْلاً (ahlan wa sahlan) عَفْوًا (ʿafwan) entgegnet, wie es sich geziemt.
__________________

Geändert von Querulator (19.03.17 um 12:28 Uhr)
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 08:48   #6
opppa
Schaf im Wolfspelz
 
Benutzerbild von opppa
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Wilder Westen von NRW
Beiträge: 8.574
opppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mirage Beitrag anzeigen
Eine Bekannte von mir war mal Iran und hatte kein Kopftuch auf, sie lebt noch.
Deswegen ist der Iran auch ein sehr sicheres Land
War das noch zu Schah-Zeiten?

__________________
Ein weiser Spruch meiner Omma:
Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!
opppa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 08:57   #7
opppa
Schaf im Wolfspelz
 
Benutzerbild von opppa
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Wilder Westen von NRW
Beiträge: 8.574
opppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengott
Standard

Ich kann mich an die persönliche Behandlung in Ägypten besonders an die Jungs von der Touristenpolizei erinnern, die den lieben, langen Tag vor dem Kreuzfahrtschiff mit ihren Schießgewehren in der prallen Sonne saßen.
Die waren immer für jedes Getränk, das wir ihnen brachten, dankbar. (Nur weigerten sie sich standhaft, uns ihre Gewehre zu verkaufen!)

Ansonsten waren Ägypter, sobald sie was verkaufen wollten, alle wohl vom Stamme der Scheißhausfliegen!

__________________
Ein weiser Spruch meiner Omma:
Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!
opppa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 10:03   #8
leonov
Gesperrt
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 984
leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Und du hast die alle, die dir angenehm auffielen, gefragt, ob sie wirklich gläubige Muslime seien? Die weniger fremdenfreundlichen und toleranten sind jedenfalls schon in Europa.

Wenn ich mir vorstelle, ein Iraker käme nach Deutschland, begegneten dir und vielleicht Irminsul, Karl Ranseier und vielen anderen Deutschen, die freundlich zu ihm wären und zu dem Schluss käme, Christen seien sehr gastfreundlich...

wohl dann noch dazu?


PS: Ich hoffe, du hast auf أَهْلاً وَسَهْلاً (ahlan wa sahlan) عَفْوًا (ʿafwan) entgegnet, wie es sich geziemt.

Da wollte wieder einmal Jemand klug sein, gebildet sein, die Antwort auf ahlan wa sahlen ist. AHLAN BIK
Afuan geziemt sich nicht, ist keine übliche Antwort, es in jeder Sprache phonetische Abläufe gibt.
Afuan heisst :; ebenfalls, dergleichen , auch bitte sehr.
leonov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 10:15   #9
leonov
Gesperrt
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 984
leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.
Standard

hier no 2 zur Gastfeundschaftg in muslimischen Ländern.

Zentralanatolisches Bergland, es wird schon dunkel, suche Standplatz , Geländewagen mit Dachzelt, kein Dorf in der Nähe,
Ein kleiner Hof abseits der Straße,, zu dem ich fahre, Es sollen Wölfe in der Nähe sein
Ein Riesenhund vor dem Haus , um den Hals einen Eisenring mit 10 cm langen Eisendornen. Der Bauer kommt, ich radebreche, er weist mir einen Platz zu.
Ich mache Backschaft, Tür ist auf, der Hund davor. Kinder kommen mit Joghurt und Käse (taditionelles Abwehrmittel gegen böse Geister)
Ich erwider die Geste mit einem kleinen Geschenk, einer Flache Schampoo
Die Bäurin freut sich .
Der Riesenhund begleitet uns bis zum Wagen, Nachts wird mir der Weg zum Klo im Wagen , die Leiter runter , versperrt.
Man nächsten Morgen: frisch gebackenes Brot ein kleines Glas mit Honig und Feta-Käse.
Langes Winken bei der Abfahrt.

Ähnliches dürfte einer türkischen Familie passieren, wenn sie auf einem Bauernhof in Deutschland um einen Standplatz für die Nacht nachfragt. Auch da ist sicher ein Hund, der sie aber vom Hof jagt.

Geändert von leonov (19.03.17 um 10:21 Uhr)
leonov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 10:18   #10
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.685
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von opppa Beitrag anzeigen
War das noch zu Schah-Zeiten?

Ein ulkiges Ranseierzitat
__________________
por la razón o la fuerza
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net