Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Parteien - Vereine - Wahlen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.14, 14:49   #1
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 7.806
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard 7 Gründe nicht gewählt zu haben.

Henryk M. Broder 24.05.2014 18:09 Leserkommentare (7)*
Sieben Gründe, morgen zu Hause zu bleiben
1.
Die Europawahlen sind keine Wahlen, weil das Europaparlament kein Parlament ist. Es wählt keine Regierung, es hat keine Regierungsfraktion und keine Oppositionsfraktion, es darf keine Gesetze initiieren, es kann nicht einmal darüber entscheiden, wo es tagen will, in Brüssel oder Straßburg, weswegen die Abgeordneten mit ihren Mitarbeitern zwölfmal im Jahr hin und her fahren müssen, was den Steuerzahler im Laufe einer siebenjährigen Haushaltsperiode etwa 1.5 Milliarden Euro kostet. Es kann kein Gesetz gegen den Willen des Rates, die Vertretung der 28 EU-Staats- und Regierungschefs, beschließen. Es hat sich selbst entmachtet, in dem es die so genannten „delegierten Rechtsakte“, an die Kommission übertragen hat, die ihrerseits nach eigenem Gutdünken darüber entscheidet, welche Glühbirnen, Staubsauger, Kaffeemaschinen die Europäer benutzen und wie viel Wasser sie für ihre Toilettenspülungen verbrauchen dürfen.

2.
Die Europawahlen sind keine Wahlen, weil in jedem der 28 EU-Länder nach einem anderen System gewählt wird. In einer demokratischen Wahl muss jede Stimme das gleiche Gewicht haben. Das ist bei der Europawahl nicht der Fall. Ein Abgeordneter aus Luxemburg vertritt etwa 80.000 Wähler, ein Abgeordneter aus Deutschland etwa 800.000.

3.
Die Europawahlen sind keine Wahlen, sie sind bestenfalls ein Stimmungstest, eine Umfrage, die man auch online durchführen könnte. Ein deutscher Wähler kann keinen polnischen, finnischen oder italienischen Kandidaten wählen, was bei einer europaweiten Wahl sinnvoll wäre; er kann sich nicht einmal, wie bei einer Kommunal-, Landtags- oder Bundestagswahl, für einen Kandidaten entscheiden, der ihm besonders sympathisch ist. Er hat nur eine Stimme und er kann nur eine Partei wählen. Die ganze Bundesrepublik ist ein großer Wahlkreis, die abgegebenen gültigen Stimmen werden proportional auf die Parteien verteilt.

4.
Die so genannten „Spitzenkandidaten“ der Konservativen, der Sozialisten, der Liberalen, der Grünen und der Linken spielen bei diesen Wahlen die gleiche Rolle wie ein Portier, der einem Gast die Tür zu einem Hotel oder Lokal aufhält. Der Spitzenkandidat der CDU, der abgewählte niedersächsische Ministerpräsident David McAllister, bleibt dabei weitgehend unsichtbar; der Spitzenkandidat der europäischen Konservativen, der abgewählte Luxemburger Ministerpräsident Jean-Claude Juncker, kandidiert nicht einmal für das Europarlament, er will nur – mit Hilfe des Parlaments - Präsident der Kommission werden. Die „gefühlte“ Spitzenkandidatin der CDU ist Angela Merkel, obwohl sie nicht zur Wahl steht. Das ist so, als würde VW mit einem Modell werben, das nicht zu haben ist, während die Modelle, die zum Kauf angeboten werden, noch nicht serienreif sind.

5.
Die Europawahlen sind keine Wahlen, sie sind eine PR-Aktion für eine Idee, die in der Praxis so tauglich ist wie das Gebot „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ in einem Faustkampf zwischen einem Schwer- und mehreren Leichtgewichtlern. Europa solle nicht „germanisiert“, sondern Deutschland „europäisiert“ werden, so das Mantra der Eurokraten. Das Gegenteil ist der Fall. Europa wird germanisiert. Das hat nichts mit deutschem Größenwahn, Imperialismus oder Revanchismus zu tun, es ist das natürliche Ergebnis der deutschen Wirtschaftskraft, von der ganz Europa abhängt. Ohne die Zustimmung der Kanzlerin läuft nichts in Europa. Kein Kredit für Griechenland, keine Abgasverordnung für die Automobilindustrie und keine Frauenquote in den Aufsichtsräten börsennotierter Unternehmen.

6.
Ebenso falsch wie die Behauptung, Deutschland werde europäisiert, ist das Gerede, die Europäische Union sei ein Garant gegen einen Rückfall in Kleinstaaterei und Nationalismus. Ohne die EU würden die europäischen Staaten übereinander herfallen und versuchen, alte Rechnungen zu begleichen. Wirklich? Würden die Deutschen sich Elsass, Lothringen und das Hultschiner Ländchen wieder holen? Die Dänen vor Altona aufmarschieren und die Österreicher ihre Fahne über Triest hissen?

Tatsächlich sorgt die EU dafür, dass der Nationalismus in Europa wieder auflebt. Die Vorstellung, von „Brüssel“ regiert zu werden, treibt viele Menschen in die Arme nationalistischer Parteien. Der wahnwitzige Versuch, die Lebensverhältnisse innerhalb der EU zu egalisieren, hat zum Gegenteil geführt. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen hat sich seit 2008 nahezu verdoppelt, 27 Millionen Menschen oder 11 Prozent aller arbeitsfähigen Europäer haben keine Arbeit. Arbeitslose spanische Akademiker werden – mit EU-Subventionen – zu Schafhirten umgeschult, in Rumänien fehlen Ärzte und Krankenschwestern, weil sie längst besser bezahlte Jobs in Deutschland, Holland und Schweden gefunden haben. So lange es ein Einkommensgefälle zwischen armen und reichen Staaten innerhalb der EU gibt, ist die freie Wahl des Arbeitsplatzes eher ein Fluch als ein Segen.

7.
Es gibt keinen Grund, EU-Politikern Glauben zu schenken, egal was sie behaupten. So wie sie noch vor ein paar Jahre alle Hände zum Schwur gehoben haben, es werde keine Vergemeinschaftung von Schulden geben, jedes EU-Land sei für seine Finanzen selber verantwortlich, so schwören sie heute, es gebe zur EU „keine Alternative“, der Rückbau würde mehr kosten als eine Fortsetzung der bisherigen Politik. Ob das stimmt, wissen nur die Götter. Was wir aber mit Sicherheit wissen: Die EU ist zu einem Spielplatz von Abenteuern, Dilettanten, Hasardeuren, Illusionskünstlern und Zockern geworden, die für nichts haften, was sie anstellen. EU-Beamte genießen Immunität. Selbst bei Verdacht auf Korruption können sie nicht belangt werden. Die EU, so Martin Schulz vor kurzem in einem Zeitungsbeitrag, sei „ein Experiment, das es in der Geschichte noch nicht gegeben hat“.

Wir haben also die Wahl: Als Versuchskarnickel an einem Experiment teilzunehmen oder den Brüsseler Frankensteins, die im Begriffe sind, ein Monster zu erschaffen, die Gefolgschaft zu verweigern, indem wir morgen zu Hause bleiben.

H.Broder 2014
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 15:33   #2
Dr. Strangelove
einfach nur nett
 
Registriert seit: Oct 2013
Ort: Unter einem Dach
Beiträge: 4.950
Dr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein Forengott
Standard

1.) Faulheit
2.) Ignoranz
3.) Angst, nicht zu den Siegern zu gehören
4.) Eine sichere Bank, auf keinen Fall zu den Verlierern zu gehören
5.) Die Partei, die man eigentlich wählen wollte, existiert nicht, weil sie gesetzlich verboten ist.
6.) Angst vor geistiger Überforderung beim Aktivieren des Kugelschreibers in der Wahlzelle.
7.) Zu lange in Naziforen gehetzt und deshalb den letzten Wahltermin versäumt.
Dr. Strangelove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 15:38   #3
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 7.806
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
1.) Faulheit
2.) Ignoranz
3.) Angst, nicht zu den Siegern zu gehören
4.) Eine sichere Bank, auf keinen Fall zu den Verlierern zu gehören
5.) Die Partei, die man eigentlich wählen wollte, existiert nicht, weil sie gesetzlich verboten ist.
6.) Angst vor geistiger Überforderung beim Aktivieren des Kugelschreibers in der Wahlzelle.
7.) Zu lange in Naziforen gehetzt und deshalb den letzten Wahltermin versäumt.
Nun, nicht ich habe das geschrieben, sondern Henryk Broder, dem keine Nazikeule passen wird.
Argumentativ hast Du Dich mit keinem einzigen Punkt auseinandergesetzt.
Insofern ein Posting in einer von Dir gewohnten Qualität, nämlich below zero.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 16:01   #4
Leo Navis
我不知道
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 4.822
Leo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein ForengottLeo Navis ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
1.) Faulheit
2.) Ignoranz
3.) Angst, nicht zu den Siegern zu gehören
4.) Eine sichere Bank, auf keinen Fall zu den Verlierern zu gehören
5.) Die Partei, die man eigentlich wählen wollte, existiert nicht, weil sie gesetzlich verboten ist.
6.) Angst vor geistiger Überforderung beim Aktivieren des Kugelschreibers in der Wahlzelle.
7.) Zu lange in Naziforen gehetzt und deshalb den letzten Wahltermin versäumt.
meine gründe waren andere:

1-7. faulheit

Leo Navis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 17:01   #5
Dr. Strangelove
einfach nur nett
 
Registriert seit: Oct 2013
Ort: Unter einem Dach
Beiträge: 4.950
Dr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
Nun, nicht ich habe das geschrieben, sondern Henryk Broder, dem keine Nazikeule passen wird.
Argumentativ hast Du Dich mit keinem einzigen Punkt auseinandergesetzt.
Insofern ein Posting in einer von Dir gewohnten Qualität, nämlich below zero.
Aber hoch ehrenwerter Kotzfisch, ich weiß gar nicht, was sie wollen.
1.) Habe ich in keiner Weise behauptet, (oder auch nur vermutet), dass sie selbstständig einen solch komplexen Text verfasst haben könnten.
2.) Habe ich nicht einmal entfernt geschrieben, dass dem werten Henryk Broder eine Nazikeule passen würde.
3.) Habe ich mich aber so was von hundertprozentig an das Thema gehalten, da ich doch sogar höchstselbst glaubwürdige 7 Gründe beschrieben , (und nicht bloß stumpfsinnig von anderen kopiert) habe.

Ich bin daher überzeugt, dass ich ihrem Thema qualitativ eine enorme Aufwertung habe zukommen lassen.
Denn, seine wir doch mal ehrlich: Einfach einen fremden Text reinkopieren und das als "Thema" zu verkaufen, ist doch etwas "mager", finden sie nicht.

Wissen sie, sie sind hier in der Politikarena und nicht im HPF. Hier sind die User schon ein wenig anspruchsvoller, was Qualität betrifft.
lg.
Dr. Strangelove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 17:03   #6
Freibeuter
Forensenator
 
Benutzerbild von Freibeuter
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.973
Freibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
1.) Faulheit
2.) Ignoranz
3.) Angst, nicht zu den Siegern zu gehören
4.) Eine sichere Bank, auf keinen Fall zu den Verlierern zu gehören
5.) Die Partei, die man eigentlich wählen wollte, existiert nicht, weil sie gesetzlich verboten ist.
6.) Angst vor geistiger Überforderung beim Aktivieren des Kugelschreibers in der Wahlzelle.
7.) Zu lange in Naziforen gehetzt und deshalb den letzten Wahltermin versäumt.
8.)... man möchte nicht , dass sich vieles zum Besseren verändert ...
__________________
Freibeuter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 17:09   #7
Gärtner
♥ Papst der Herzen ♥
 
Benutzerbild von Gärtner
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Sub umbra alarum tuarum
Beiträge: 2.878
Gärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein ForengottGärtner ist ein Forengott
Standard

Sieben Prozent für die AfD sind immerhin ein schöner Grund, um gewählt zu haben.
__________________
O GOD,THY SEA IS
SO GREAT AND MY
BOAT IS SO SMALL
Gärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 17:11   #8
beemaster
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von beemaster
 
Registriert seit: Mar 2014
Beiträge: 3.476
beemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengottbeemaster ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Leo Navis Beitrag anzeigen
meine gründe waren andere:

1-7. faulheit

Das ist auch Boders Aussage. Bitte macht mir die Wahl so, wie sie mir gefällt, sonst wähle ich nicht.

Verdammt, zwei Drittel der Weltbevölkerung wären froh, überhaupt wählen zu dürfen!
__________________
Milch und Honig
beemaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 17:35   #9
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 7.806
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
Aber hoch ehrenwerter Kotzfisch, ich weiß gar nicht, was sie wollen.
1.) Habe ich in keiner Weise behauptet, (oder auch nur vermutet), dass sie selbstständig einen solch komplexen Text verfasst haben könnten.
2.) Habe ich nicht einmal entfernt geschrieben, dass dem werten Henryk Broder eine Nazikeule passen würde.
3.) Habe ich mich aber so was von hundertprozentig an das Thema gehalten, da ich doch sogar höchstselbst glaubwürdige 7 Gründe beschrieben , (und nicht bloß stumpfsinnig von anderen kopiert) habe.

Ich bin daher überzeugt, dass ich ihrem Thema qualitativ eine enorme Aufwertung habe zukommen lassen.
Denn, seine wir doch mal ehrlich: Einfach einen fremden Text reinkopieren und das als "Thema" zu verkaufen, ist doch etwas "mager", finden sie nicht.

Wissen sie, sie sind hier in der Politikarena und nicht im HPF. Hier sind die User schon ein wenig anspruchsvoller, was Qualität betrifft.
lg.
Deine dümmliche Schnöseligkeit passt einfach nicht.
Selbstverständlich stand der Name des wahren Autors oben und unten am Text.
Komme mir nicht mit solchen primitiven Retourkutschen daher.
Du hast ihn weder gelesen noch verstanden, das merkt man deutlich.
Ist aber auch Conchita.War ja nicht für Vollkoffer wie Dich.
Eh klar.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.14, 17:37   #10
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 7.806
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von beemaster Beitrag anzeigen
Das ist auch Boders Aussage. Bitte macht mir die Wahl so, wie sie mir gefällt, sonst wähle ich nicht.

Verdammt, zwei Drittel der Weltbevölkerung wären froh, überhaupt wählen zu dürfen!
Stimmt nicht- Du wählst ja nichts, was eine Entscheidung herbeiführen könnte.
Die Wahlstimmengewichtungen sind krass divergent und das Gremium,
dass alleine entscheidet wird gar nicht gewählt: Die Kommission.
Du hast nichts gelesen und nichts kapiert.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net