Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Parteien - Vereine - Wahlen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.17, 22:35   #1
Karl Ranseier
Gesperrt
 
Registriert seit: May 2012
Ort: Europa
Beiträge: 10.171
Karl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein Forengott
Standard Rechtspopulisten und -extremisten

Hallo zusammen,

wie sind eigentlich, Eurer Meinung nach, die Wahlerfolge von Rechtspopulisten und -extremisten zu erklären? Klar ist, dass sie Proteststimmen geradezu aufsaugen, aber das kann ja wohl nicht alles sein.

Schauen wir uns zuerst einmal Nigel Farage an. Es schwimmt zwar nicht im gleichen braunen Sumpf wie die AfD, sondern er lehnt deutlich solche Hassprediger ab, als Populisten kann man ihn aber wohl doch bezeichnen.

Es mag ja sein, dass Großbritannien durch den BREXIT Geld spart, auch wenn Farage bei der Summe natürlich maßlos übertrieben hat. Aber mal im Ernst, kann es sein, dass ein Mensch tatsächlich glaubte, dass das eingesparte Geld ins britische Gesundheitswesen gesteckt werden würde?

Wie jemand die männliche Blondine und den Praia der Niederlande, Herrn Wilders, wählen kann, ist mir hingegen völlig schleierhaft.

Auch der AfD glaubt doch kein Mensch, selbst deren Anhängerschaft traut dieser Partei absolut gar nichts zu, abgesehen von den üblichen Lügen und einer gewissen Begabung für medienwirksame Shows. Wie kann aber eine Partei, der niemand irgendetwas zutraut, 10 oder gar 15% erreichen?

Ich persönlich denke, dass es daran liegt, dass die sich absichtlich weit ins Abseits stellen. Damit erwecken sie den Eindruck, "anders" zu sein. Das erweckt beim Spießer, der sie wählt, den Eindruck, "Revoluzzer" zu sein. Trotzdem ist es erstaunlich, dass man, ohne Vertrauen aufgebaut zu haben und trotz erstaunlicher "Vergesslichkeit" einiger Spitzenpolitiker, so stark werden konnte.
Karl Ranseier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 22:42   #2
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 12.987
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wie sind eigentlich, Eurer Meinung nach, die Wahlerfolge von Rechtspopulisten und -extremisten zu erklären? Klar ist, dass sie Proteststimmen geradezu aufsaugen, aber das kann ja wohl nicht alles sein.

Schauen wir uns zuerst einmal Nigel Farage an. Es schwimmt zwar nicht im gleichen braunen Sumpf wie die AfD, sondern er lehnt deutlich solche Hassprediger ab, als Populisten kann man ihn aber wohl doch bezeichnen.

Es mag ja sein, dass Großbritannien durch den BREXIT Geld spart, auch wenn Farage bei der Summe natürlich maßlos übertrieben hat. Aber mal im Ernst, kann es sein, dass ein Mensch tatsächlich glaubte, dass das eingesparte Geld ins britische Gesundheitswesen gesteckt werden würde?

Wie jemand die männliche Blondine und den Praia der Niederlande, Herrn Wilders, wählen kann, ist mir hingegen völlig schleierhaft.

Auch der AfD glaubt doch kein Mensch, selbst deren Anhängerschaft traut dieser Partei absolut gar nichts zu, abgesehen von den üblichen Lügen und einer gewissen Begabung für medienwirksame Shows. Wie kann aber eine Partei, der niemand irgendetwas zutraut, 10 oder gar 15% erreichen?

Ich persönlich denke, dass es daran liegt, dass die sich absichtlich weit ins Abseits stellen. Damit erwecken sie den Eindruck, "anders" zu sein. Das erweckt beim Spießer, der sie wählt, den Eindruck, "Revoluzzer" zu sein. Trotzdem ist es erstaunlich, dass man, ohne Vertrauen aufgebaut zu haben und trotz erstaunlicher "Vergesslichkeit" einiger Spitzenpolitiker, so stark werden konnte.
Es liegt an Typen Deiner Couleur, Typen die meinen die Moral gepachtet zuhaben und jeden der nicht im Gleichschrift läuft, in die Arme von Petry und Co treibt.
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 02:16   #3
Der Gast
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 3.775
Der Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wie sind eigentlich, Eurer Meinung nach, die Wahlerfolge von Rechtspopulisten und -extremisten zu erklären? Klar ist, dass sie Proteststimmen geradezu aufsaugen, aber das kann ja wohl nicht alles sein.

Schauen wir uns zuerst einmal Nigel Farage an. Es schwimmt zwar nicht im gleichen braunen Sumpf wie die AfD, sondern er lehnt deutlich solche Hassprediger ab, als Populisten kann man ihn aber wohl doch bezeichnen.

Es mag ja sein, dass Großbritannien durch den BREXIT Geld spart, auch wenn Farage bei der Summe natürlich maßlos übertrieben hat. Aber mal im Ernst, kann es sein, dass ein Mensch tatsächlich glaubte, dass das eingesparte Geld ins britische Gesundheitswesen gesteckt werden würde?

Wie jemand die männliche Blondine und den Praia der Niederlande, Herrn Wilders, wählen kann, ist mir hingegen völlig schleierhaft.

Auch der AfD glaubt doch kein Mensch, selbst deren Anhängerschaft traut dieser Partei absolut gar nichts zu, abgesehen von den üblichen Lügen und einer gewissen Begabung für medienwirksame Shows. Wie kann aber eine Partei, der niemand irgendetwas zutraut, 10 oder gar 15% erreichen?

Ich persönlich denke, dass es daran liegt, dass die sich absichtlich weit ins Abseits stellen. Damit erwecken sie den Eindruck, "anders" zu sein. Das erweckt beim Spießer, der sie wählt, den Eindruck, "Revoluzzer" zu sein. Trotzdem ist es erstaunlich, dass man, ohne Vertrauen aufgebaut zu haben und trotz erstaunlicher "Vergesslichkeit" einiger Spitzenpolitiker, so stark werden konnte.
Viele davon sind reine Machtmenschen. Trump ist das aktuellste Paradebeispiel dafür. Sie haben gelernt, dass man mit Rechtspopulismus ganz leicht viele Dummköpfe als Wähler gewinnen kann. Also setzen sie auf dieses Pferd. Sie erzeugen eine nationale, europäische, oder auf die "weiße Rasse" bezogene Untergangsstimmung und benennen willkürlich Sündenböcke wie Moslems, Juden, Migranten, Mexikaner, Intellektuelle, Linke, Eliten, usw. als Quell des Bösen.

Der Rechtswähler ist durchweg ein einfach gestrickter, instinktgetriebener und ängstlicher Mensch, zumeist mit mittlerer Schulbildung und niedriger, sozialer Stellung. Er fühlt sich vom Staat im Stich gelassen, hat wenig Kontakt mit anderen Menschen, befindet sich in einer Midlife Crisis, oder ist alt und verbittert. Er treibt sich viel im Internet rum und ist Teil des rechten Schneeballeffekts, der in sozialen Netzen stattfindet. Dadurch bekommt er den Eindruck, Teil einer schweigenden Mehrheit zu sein. Die Diskrepanz zwischen seiner Wahrnehmung und der Realität, führt ihn zu dem Fehlschluss, dass mächtige Verschwörer am Werk sind (Juden, Lügenpresse, etc.).
Der Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 02:20   #4
Der Gast
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 3.775
Der Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Es liegt an Typen Deiner Couleur, Typen die meinen die Moral gepachtet zuhaben und jeden der nicht im Gleichschrift läuft, in die Arme von Petry und Co treibt.
Da ist sie wieder, die Argumentationsfigur der Vergewaltiger und aller Freunde der Täter-Opfer-Umkehr.
Der Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 05:22   #5
MANFREDM
Kein Dummvolker & Nazifa
 
Benutzerbild von MANFREDM
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 2.281
MANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein Forengott
Standard

Karl Murx für geistig Arme:

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wie sind eigentlich, Eurer Meinung nach, die Wahlerfolge von Rechtspopulisten und -extremisten zu erklären? Klar ist, dass sie Proteststimmen geradezu aufsaugen, aber das kann ja wohl nicht alles sein.

...
Die Wahlerfolge wurden hinlänglich erklärt. So doof sind Meinungsforscher nun auch nicht. Jedenfalls die seriösen nicht. Aber schade daß unser Karl Murx für geistig Arme darauf noch nicht gekommen ist.
__________________
http://www.rapefugees.net

Linkes 'Arbeiter'lied aus der D'D'R:
Lieber Soldat, du trägst ein Gewehr. Lieber Soldat, dich lieben wir sehr. Mit Panzer und Flugzeug bist du stets bereit für uns Kinder alle, im Ehrenkleid.
Lieber Soldat, wir singen dir ein Lied. Lieber Soldat, der Friede mit uns zieht. Und wenn ich erst groß bin, werd auch ich Soldat, damit unser Land immer Frieden hat.
MANFREDM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 05:34   #6
Freibeuter
Forensenator
 
Benutzerbild von Freibeuter
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.967
Freibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wie sind eigentlich, Eurer Meinung nach, die Wahlerfolge von Rechtspopulisten und -extremisten zu erklären? Klar ist, dass sie Proteststimmen geradezu aufsaugen, aber das kann ja wohl nicht alles sein.

Schauen wir uns zuerst einmal Nigel Farage an. Es schwimmt zwar nicht im gleichen braunen Sumpf wie die AfD, sondern er lehnt deutlich solche Hassprediger ab, als Populisten kann man ihn aber wohl doch bezeichnen.

Es mag ja sein, dass Großbritannien durch den BREXIT Geld spart, auch wenn Farage bei der Summe natürlich maßlos übertrieben hat. Aber mal im Ernst, kann es sein, dass ein Mensch tatsächlich glaubte, dass das eingesparte Geld ins britische Gesundheitswesen gesteckt werden würde?

Wie jemand die männliche Blondine und den Praia der Niederlande, Herrn Wilders, wählen kann, ist mir hingegen völlig schleierhaft.

Auch der AfD glaubt doch kein Mensch, selbst deren Anhängerschaft traut dieser Partei absolut gar nichts zu, abgesehen von den üblichen Lügen und einer gewissen Begabung für medienwirksame Shows. Wie kann aber eine Partei, der niemand irgendetwas zutraut, 10 oder gar 15% erreichen?

Ich persönlich denke, dass es daran liegt, dass die sich absichtlich weit ins Abseits stellen. Damit erwecken sie den Eindruck, "anders" zu sein. Das erweckt beim Spießer, der sie wählt, den Eindruck, "Revoluzzer" zu sein. Trotzdem ist es erstaunlich, dass man, ohne Vertrauen aufgebaut zu haben und trotz erstaunlicher "Vergesslichkeit" einiger Spitzenpolitiker, so stark werden konnte.
"Populisten " die Lösungen und Alternativen anbieten , stellen sie also ins Abseits . Und das auch noch ganz weit ...
__________________
Freibeuter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 06:25   #7
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 9.710
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen

...Ich persönlich denke, dass es daran liegt, dass die sich absichtlich weit ins Abseits stellen. Damit erwecken sie den Eindruck, "anders" zu sein. Das erweckt beim Spießer, der sie wählt, den Eindruck, "Revoluzzer" zu sein. Trotzdem ist es erstaunlich, dass man, ohne Vertrauen aufgebaut zu haben und trotz erstaunlicher "Vergesslichkeit" einiger Spitzenpolitiker, so stark werden konnte.
Das ist ganz allein das Werk solcher Gestalten wie dir, Irminsul, Denkmal, also kurz: Antifa und Sympatisanten etc.

Wer versucht, die Identität der Bevölkerung zu untergraben, Familien zu zerstören und die staatl. Ordnung zu untergraben, muss sich nicht wundern, wenn die Leute sich dagegen wehren. Druck erzeugt Gegendruck, wobei ich davon überzeugt bin, dass das Alles mit Bedacht so aufgebaut wurde, damit kann man "normal denkende Leute", die ihre Werte verteidigen, nämlich schön in die rechte Ecke stellen, und sich selbst als "Gutmensch" feiern (lassen) kann. Dummerweise trifft es trotzdem gelegentlich solche Gutmenschen, wenn sie von Merkels Gästen verprügelt, beraubt oder gar umgebracht werden. Traurige Berühmtheit hat da ja Maria Ladenbauer erreicht.

Dank Merkels Gästen UND mit Hilfe der (oftmals un-)tätigen Polizei, sowie der unterwanderten Gerichtsbarkeit schafft man es bestens, Gutmenschen und Bösmenschen (heutzutage Rechte oder Nazis genannt) gegeneinander aufzubringen, was über kurz oder lang im Bürgerkrieg enden wird. Für 2020 ist prognostiziert, dass spätestens bis dahin D unregierbar sein wird. Es gibt jede Menge no-go-areas, in die sich die Polizei nicht mehr traut, bzw. wo auch offensichtlich ein Befehl besteht, nicht mehr einzugreifen. Man WILL die Sache eskalieren lassen.
Man trainiert schon (und hat für Massenproteste schon vor Jahren spezielle Fahrzeuge angeschafft - eins davon wurde hier ja mal in der PA vorgestellt) explizit Polizei und BW für den Einsatz im Bürgerkriegsfall. (Dann ist lt. Vertrag von Lissabon auch die Todesstrafe wieder eine Option). Bereits jetzt wird daran "gestrickt", die BW auch im Inneren einzusetzen und gerade diesen Monat wurden die Kompetenzen der Polizei der einzelnen Länder an eine Zentralstelle abgegeben, die mit dem Geheimdienst zusammen arbeitet. Irgendwann wird dann der Notstand ausgerufen, und dann gehen die restl. Bürgerrechte den Bach runter und es kann endlich durchregiert werden, ohne sich mit lästigen demokratischen Regeln aufhalten zu müssen. Passend dazu gibt es "zum Anheizen" dann ab und zu noch ein "Attentat", möglichst von einem Muslim.
Was das Alles bedeutet, kannst du dir selbst ausrechnen.

Zum Glück dürfen dann Leute wie du die Suppe mit auslöffeln, denn ihr habt euch zu Werkzeugen dieses perfiden Planes machen lassen. Man ist dabei, "Deutschland verrecke" in die Tat umzusetzen. In anderen EU-Staaten läuft Ähnliches ab - es ist also eine Art "konzertierte Aktion" und die, die sich dagegen wehren wie die AfD/D, Front National (FN)/F, FIDESZ/H, PVV/NL, UKIP/GB, SRS/SRB, SD/S, DF/DK usw., wobei D noch relativ links steht:
http://www.rp-online.de/politik/eu/r...-aid-1.5999975
Selbst in der CH wackelt die bisher gelebte Demokratie heftig.

Kurz und gut: Der Ruck nach rechts ist nicht mehr als eine ausgleichende Gegenbewegung zu dem von aussen oktroyierten Ruck nach links hin zur Auflösung der Gesellschaft.
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=BdOW7ev4D8U
Rede einer Mexicanerin über das, wovon sie die Nase voll hat. Unterscheidet sich nicht sehr von den hiesigen Zuständen
https://www.youtube.com/watch?v=5FhKeiFMtn8
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)
Ignore: DenkMal, eboshi
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 07:12   #8
s'klenne
zynischer Phlegmatiker
 
Benutzerbild von s'klenne
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 6.611
s'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
Das ist ganz allein das Werk solcher Gestalten wie dir, Irminsul, Denkmal, also kurz: Antifa und Sympatisanten etc.

Wer versucht, die Identität der Bevölkerung zu untergraben, Familien zu zerstören und die staatl. Ordnung zu untergraben, muss sich nicht wundern, wenn die Leute sich dagegen wehren. Druck erzeugt Gegendruck, wobei ich davon überzeugt bin, dass das Alles mit Bedacht so aufgebaut wurde, damit kann man "normal denkende Leute", die ihre Werte verteidigen, nämlich schön in die rechte Ecke stellen, und sich selbst als "Gutmensch" feiern (lassen) kann. Dummerweise trifft es trotzdem gelegentlich solche Gutmenschen, wenn sie von Merkels Gästen verprügelt, beraubt oder gar umgebracht werden. Traurige Berühmtheit hat da ja Maria Ladenbauer erreicht.

Dank Merkels Gästen UND mit Hilfe der (oftmals un-)tätigen Polizei, sowie der unterwanderten Gerichtsbarkeit schafft man es bestens, Gutmenschen und Bösmenschen (heutzutage Rechte oder Nazis genannt) gegeneinander aufzubringen, was über kurz oder lang im Bürgerkrieg enden wird. Für 2020 ist prognostiziert, dass spätestens bis dahin D unregierbar sein wird. Es gibt jede Menge no-go-areas, in die sich die Polizei nicht mehr traut, bzw. wo auch offensichtlich ein Befehl besteht, nicht mehr einzugreifen. Man WILL die Sache eskalieren lassen.
Man trainiert schon (und hat für Massenproteste schon vor Jahren spezielle Fahrzeuge angeschafft - eins davon wurde hier ja mal in der PA vorgestellt) explizit Polizei und BW für den Einsatz im Bürgerkriegsfall. (Dann ist lt. Vertrag von Lissabon auch die Todesstrafe wieder eine Option). Bereits jetzt wird daran "gestrickt", die BW auch im Inneren einzusetzen und gerade diesen Monat wurden die Kompetenzen der Polizei der einzelnen Länder an eine Zentralstelle abgegeben, die mit dem Geheimdienst zusammen arbeitet. Irgendwann wird dann der Notstand ausgerufen, und dann gehen die restl. Bürgerrechte den Bach runter und es kann endlich durchregiert werden, ohne sich mit lästigen demokratischen Regeln aufhalten zu müssen. Passend dazu gibt es "zum Anheizen" dann ab und zu noch ein "Attentat", möglichst von einem Muslim.
Was das Alles bedeutet, kannst du dir selbst ausrechnen.

Zum Glück dürfen dann Leute wie du die Suppe mit auslöffeln, denn ihr habt euch zu Werkzeugen dieses perfiden Planes machen lassen. Man ist dabei, "Deutschland verrecke" in die Tat umzusetzen. In anderen EU-Staaten läuft Ähnliches ab - es ist also eine Art "konzertierte Aktion" und die, die sich dagegen wehren wie die AfD/D, Front National (FN)/F, FIDESZ/H, PVV/NL, UKIP/GB, SRS/SRB, SD/S, DF/DK usw., wobei D noch relativ links steht:
http://www.rp-online.de/politik/eu/r...-aid-1.5999975
Selbst in der CH wackelt die bisher gelebte Demokratie heftig.

Kurz und gut: Der Ruck nach rechts ist nicht mehr als eine ausgleichende Gegenbewegung zu dem von aussen oktroyierten Ruck nach links hin zur Auflösung der Gesellschaft.
Sehr gut zusammengefasst! Aber ich bezweifle, daß Karlchen das kapiert. Dazu müsste man die Fähigkeit zur Selbstreflexion haben, die dem Ranzeier mangels dafür nötiger Intelligenz völlig abgeht.
__________________
Wären die Asylanten so friedlich, wie die Linken in ihrer Einfalt glauben, daß sie sind, hätte die Polizei nur halb so viel zu tun.
s'klenne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 07:33   #9
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.770
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
Da ist sie wieder, die Argumentationsfigur der Vergewaltiger und aller Freunde der Täter-Opfer-Umkehr.
Nein, er hat es gut und knapp zum Ausdruck gebracht: Unsere Stärke ist eure Schwäche.
Würden SPD und CDU gute Politik machen, wären die allermeisten der sog. "Dumpfbacken, Pack, Schande für Deutschland und Nazis" in eben diesen Parteien.

Es sind Menschen, die die Folgen des fatalen Handelns der heutigen Politik richtig erkennen. Denken wir daran, dass alles, was die bösen Rechten vorhergesagt haben, bislang eingetroffen ist resp. die nächste Zeit eintreffen wird. Von bürgerkriegsartigen Tumulten über Anschläge, Brexit,Zerfall der Eurozone, Angehängtsein der Südländer im Euro, Massenimmigration, Islamisierung, Verrohung, No-go-Zonen etc.
__________________
„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt."

Theodor Fontane
Sathington Willoughby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 07:53   #10
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.565
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wie sind eigentlich, Eurer Meinung nach, die Wahlerfolge von Rechtspopulisten und -extremisten zu erklären? Klar ist, dass sie Proteststimmen geradezu aufsaugen, aber das kann ja wohl nicht alles sein.

Schauen wir uns zuerst einmal Nigel Farage an. Es schwimmt zwar nicht im gleichen braunen Sumpf wie die AfD, sondern er lehnt deutlich solche Hassprediger ab, als Populisten kann man ihn aber wohl doch bezeichnen.

Es mag ja sein, dass Großbritannien durch den BREXIT Geld spart, auch wenn Farage bei der Summe natürlich maßlos übertrieben hat. Aber mal im Ernst, kann es sein, dass ein Mensch tatsächlich glaubte, dass das eingesparte Geld ins britische Gesundheitswesen gesteckt werden würde?

Wie jemand die männliche Blondine und den Praia der Niederlande, Herrn Wilders, wählen kann, ist mir hingegen völlig schleierhaft.

Auch der AfD glaubt doch kein Mensch, selbst deren Anhängerschaft traut dieser Partei absolut gar nichts zu, abgesehen von den üblichen Lügen und einer gewissen Begabung für medienwirksame Shows. Wie kann aber eine Partei, der niemand irgendetwas zutraut, 10 oder gar 15% erreichen?

Ich persönlich denke, dass es daran liegt, dass die sich absichtlich weit ins Abseits stellen. Damit erwecken sie den Eindruck, "anders" zu sein. Das erweckt beim Spießer, der sie wählt, den Eindruck, "Revoluzzer" zu sein. Trotzdem ist es erstaunlich, dass man, ohne Vertrauen aufgebaut zu haben und trotz erstaunlicher "Vergesslichkeit" einiger Spitzenpolitiker, so stark werden konnte.
Schon mal auf den Gedanken gekommen, daß Deine Verwunderung über die Wahlergebnisse der AfD einfach daran iegt, daß Dein Zerrbild und die Realität dieser Partei nichts miteinander zu tun haben?
Vielleicht ist es einfach nur Dein Brett vorm Kopf, das Dich daran hindert, die Dinge so zu sehen wie sie sind.
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net