Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Wirtschaft – Finanzen – Arbeit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.17, 18:29   #71
Walter Hofer
WHG
 
Benutzerbild von Walter Hofer
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 17.985
Walter Hofer hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinlok Beitrag anzeigen
Das gilt für jeden, der an einer guten Diskussionskultur interessiert ist.
Da gebe ich dir recht....
__________________

Ignore: Praia, Nüllenkopp, Rock , Rütli-Borat
Walter Hofer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.17, 19:54   #72
Bettmän
Neuling
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 59
Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.Bettmän ist herrausragend.
Standard

Zitat:
Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Es handelt sich nicht um einen Studenten, der noch bei Mutti lebt, sondern um einen > 40jährigen, der lange gesucht hat.

Reiner Zufall,
dass man sich das heute erlauben kann?
Das gab es weder bei AH noch bei EH!
Besonders übel ist, dass Menschen, die arbeitslos werden und binnen 12 Monaten keine neue Arbeit finden, praktisch alles, was sie erarbeitet haben, ausgeben oder zu Geld machen müssen, um Stütze und Krankenversicherung zu erhalten. So sieht es im "Sozialstaat" BRD aus.

Die Spießbürger sagen: "Selbst schuld! Wer arbeiten will, findet Arbeit". Wenn es sie trifft, weil sie alt, krank oder in einer strukturschwachen Region wohnen, dann erst wachen sie auf - und verlangen die Solidarität, die den Leuten seit Jahrzehnten aberzogen wird.

Die schrittweise Umverteilung von unten nach oben geht weiter, egal wer regiert, denn die Masse kann sich gar nicht vorstellen, was ihr selbst blüht, wenn ihr Betrieb pleite geht oder umstrukturiert wird.

In Köln und anderswo findet man rasch etwas, aber in weiten Teilen dieser Republik sieht es hingegen mau aus. Nicht jeder kann wie ein Nomade umherziehen und Haus, Heimat, Familie und Freunde verlassen.

Geändert von Bettmän (29.04.17 um 13:02 Uhr)
Bettmän ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 12:36   #73
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.308
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Bettmän Beitrag anzeigen
Die schrittweise Umverteilung von unten nach oben geht weiter, egal regiert, denn die Masse kann sich gar nicht vorstellen, was ihr selbst blüht, wenn ihr Betrieb pleite geht oder umstrukturiert wird.
Hauptsache die Dummen lassen sich arm machen,
das ist das Motto dieses korrupten Staates.
Am besten geht das über die Entwertung menschlicher Arbeit.
Verknappe die Arbeit (künstlich) oder tu so,
als ob Arbeit knapp wäre, erzähle wie wichtig Arbeit wäre
und das wer keine hat (besser gesagt macht!) eine faule dumme Sau wäre.
Die dummen Schweine, die keine arme dumme Sau sein wollen,
werden jeden noch beschissenen Job annehmen,
auch wenn der genau zudem führt was sie nicht sein wollen:

Sie werden via Scheißarbeit zu armen, dummen Schweinen gemacht!

Damit sicher sich die faulen Schweine, die übertrieben leistungslose Einkommen beziehen (Aktienbesitzer, Spekulanten, Bankiers, Industrielle) ihr Einkommen durch die Wertschöpfung,
welche die unterbezahlten Idioten erwirtschaften, denen man den Schwachsinn mit der unbedingt notwendigen Arbeit erzählt hat, so dass diese armen Schweine auch die Perversion dieser Arbeit schlucken.

Diese Auseinandersetzung ist ein grundlegender Teil des Klassenkampfes.
Reiche Scheißer, die sich nicht durch Arbeit ihr süßes Dasein beschmutzen wollen
gegen arme Schweine, die mit beschissenen Jobs ihr Dasein fristen müssen.

Anstatt Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten fair zu regeln, so dass jede/r einzelne
gut arbeiten und leben kann, wird die soziale und gesellschaftspolitische Schieflage jedesmal neu in Phasen der Menschheitsgeschichte ad absurdum geführt, bis Revolten alles zerschlagen.

Arbeit soll billig - soll nichts mehr wert sein.

Arbeiten kann man am besten für lau, sprich ehrenamtlich. Der Staat und andere Vereine (z.B. die Kirchen) versuchen unentgeltlich arbeitende Menschen für Arbeiten einzuspannen, die wichtig und teils richtig notwendig sind und eigentlich durch qualifiziertes und bezahltes Personal getan werden sollten. Diese laue Arbeit wird dann als großes Vorbild dargestellt:

https://www.op-online.de/region/lang...v-8226970.html

Ich habe der vielen Lobhudelei bezogen auf das Ehrenamt
diese Schimpfkanonade entgegen gesetzt:

Zitat:
Wie schön wieder einmal werden unsere Helden des Alltags für ihren unbezahlten ehrenamtlichen Einsatz gelobt. Gefühlt sind jeden 2 Tag in der OP solche lobenden Worte zu vernehmen, langsam langweilt es - zumindest mich.

Die vielen warme Worte, lauwarmen Händedrücke und das schicke Ehrenbriefle (kostet den geizigen Staat vielleicht 2 Euro um das pro Nase auszudrucken) werden mich in keinster Weise motivieren, auch nur 1 Sekunde "ehrenamtlich" etwas für diesen korrupten Staat und diese höchst ungerechte Gesellschaft zu tun. Ich habe dieser feinen Gesellschaft nichts zurück geben und wenn, dann wäre es einen statten Tritt in die Aussitzpopos von feigen Politikern, Vertretern von Kirchen und weiteren gesellschaftlichen Institutionen, die leider meist der Armutsbildung in dieser feinen Gesellschaft hilflos zuschauen oder diese sogar noch befördern!

24% aller in Deutschland sozialversicherungspflichtig beschäftigten Menschen arbeiten im miesen Niedriglohnsektor und das, obwohl Deutschland eines der reichsten Länder der Welt ist!

Neben der in verlogenen Statistiken versteckten Arbeitslosigkeit nimmt seit Jahren politisch gewollt der Anteil von Arbeit zu, die nicht mehr wirklich zum anständigen Leben reicht, obwohl Deutschland wie gesagt eines der reichsten Länder der Welt ist. Das ist beschämend und entwürdigend für dieses Land und alle die hier leben und ganz besonders für diejenigen die beruflich eine besondere gesellschaftspolitische Funktion innehaben. Pfui Deibel!

Den vielen Ungerechtigkeiten in diesem Land entsprechend ist die Stimmung von zig Millionen Menschen schlecht, besonders auch deswegen weil die für diese Ungerechtigkeiten verantwortliche Politik sich nicht im geringsten einsichtig sich zeigt, sondern stattdessen sich zusammen mit ihren Hofschranzen (Umfrageinstitute,Teil der Medien, Bussigesellschaft) über den Klee lobt. Angeblich geht s den Deutschen so gut wie nie und wir hätten fast Vollbeschäftigung.

Warum leben dann immer mehr Menschen in Armut?

Laut aktuellem Armutsbericht der Bundesregierung leben 600 000 Kinder in absoluter, 2 600 000 in relativer Armut. Das markiert eine seit 25 Jahren sich verschärfende Tendenz der Armutsbildung, die logische Folge einer miesen Politik ist, die Armut billigend in Kauf nimmt bzw. diese sogar will!

So macht Arbeiten und Leben immer mehr Menschen keinen Spaß. Es steigt die Wut der so um einen gerechten Lohn betrogenen Menschen und die Arbeitsqualität kann leiden. So richtig prekär kann das in sensiblen Bereichen wie z.B. Krankenhäusern, Flughäfen, Sicherheitsdiensten etc. werden...

Warum wird immer da gespart, wenn schon Schmalhans immer wieder in der Politik den Küchenmeister spielen soll, warum schmeißen wir nicht endlich einmal die unfähigen und viel zu teuren Politiker aus den Parlamenten und ersetzen diese durch billigere Vollblutidealisten?
Es nervt wie wichtige und notwendige gesellschaftlich nützliche Arbeit durch diesen asozialen deutschen Staat eingespart wird - in den Schulen herrscht notorischer Lehrermangel und fehlt es oft an simplen Lernmaterial, während In sinnlosem Großkotz wie Flughafen Kassel Calden (Baukosten 271 Mio €, jährliches Defizit 7 Mio €), Elbphilharmonie, BER; S21 etc zig Milliarden Euro verbrannt werden. Anstatt auf eine gut ausgebildete und motivierte Polizei zu setzen, die dann auch kosten darf, soll eine "freiwillige Polizeireserve" für 7,50 Euro Stundenlohn pro Nase staatliche Aufgaben vollführen - der deutsche Staat hebelt hier als mieser Lohndrücker im senisblen Bereich der Polizei den Mindestlohn aus und degradiert die Freunde und Helfer zu billigen Ausputzer einer marodierenden Bürgergesellschaft Nebebei macht sich dieser Staat mit seiner Billighuberei in der für ihn wichtigen Domäne Sucherheit eigenständig zum Deppen. Wo ist das nächste Krankentaxi nach Godelau?

An dieser Miesere werden auch die beiden oben so hochgelobten Herren nicht das geringste ändern können/wollen, den sonst würden sie ihre klugen Köpfe frei denken lassen und das Gedachte offen sagen, anstatt sich artig schlcksalergeben öffentlich loben zu lassen und damit eine m.E. prekäre Solidarität mit diesem ungerechten Staat zu beweisen!

Dieser korrupte feige Staat und seine feigen Vertreter haben m.E. die Ehre verloren, das gutwillige Engagement von Bürger/innen zu ehren! Ehre wem Ehre gebührt, aber nicht von denjenigen, welche die ehrlose Entwürdigung von zig Millionen Menschen in diesem ungerechten Land zulassen bzw. mitbefördern!

Diese ungerechte verlogene Politik sehe ich verantwortlich dafür, dass in Deutschland zig Millionen Menschen ein solides finanzielles Auskommen und damit eine soziale Teilhabe an dieser Gesellschaft verunmöglicht wird. Das ist schlecht für diese Menschen und auch schlecht für diese Gesellschaft, die jeden Tag weiter auseinander fällt und in der Wut, Verzweiflung, Hass und Gewaltbereitschaft zunehmen. Leidenschaft und Umsicht waren da noch nie zugegen, stattdessen regieren Kleinmut, Lüge und eine feige politische Kurzsichtigkeit. Und die Nasen, die das beweisen, lassen sich dann noch feiern, das hat schon was - noch mal Pfui Deibel!

Ich arbeite mit Leidenschaft und Umsicht in den Feldern die mir wichtig sin (z.B. mit so einem Kommentar einen Gegenpol zu der vielen Lügnerei der Amtspolitik zu bilden) - damit kann ich zwar im Vergleich zu den überbezahlten Politiknasen kein Geld verdienen aber meine private Befriedigung erzielen und mich wenigstens frei fühlen- ein unbezahlbarer Vorteil. Nebenher mache ich noch jede Menge, was Menschen privat nutzt, aber dass sei nur am Rande erwähnt.

Die verlogene deutsche Ehrenamtspolitik gehört schwer unter Beschuss und ich hoffe das sich da bald viel ändern wird. Wir brauchen eine ehrliche und faire Gesellschaft, in der fair Arbeit und Verdienst geteilt werden und nicht den verlogenen Mythos einer funktionierenden Bürgergesellschaft, wo gutmütige aber politisch unbedarfte Menschen schamlos ausgenutzt werden um bezahlte Arbeit abzuschaffen.

Viele Grüße, Thomas Schüller
https://www.op-online.de/region/lang...ent-3280175076
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts

Und auf der genialen "Spessartrampe" soll Zugverkehr
möglich bleiben:

https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...ts&pnref=story

Geändert von Kleinlok (29.04.17 um 12:45 Uhr)
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 12:52   #74
Reiner Zufall
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2012
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 4.613
Reiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein ForengottReiner Zufall ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Bettmän Beitrag anzeigen
Die Spießbürger sagen: "Selbst schuld! Wer arbeiten will, findet Arbeit". Wenn es sie trifft, weil sie alt, krank oder in einer strukturschwachen Region wohnen, dann erst wachen sie auf - und verlangen die Solidarität, die den Leuten seit Jahrzehnten aberzogen wird.
Genau!

Ich kann mich noch gut erinnern, wie die Wessis höhnten, nachdem die DDR-Industrie geschleift worden war:
"Lernt erst mal arbeiten!"
"Ihr müßt die Ärmel hochkrempeln!" ...

Kein
Reiner Zufall,
dass wir Mitteldeutschen diese "guten" Ratschläge zurückgeben.
Auch im Westen kommen die Einschläge immer näher.
__________________
Die schlimmste Lüge ist die Halbwahrheit!
(M. L. King)

https://www.youtube.com/watch?v=NhL311hzq_0
[Ohne Bild]

Ignoriert: Pittiplatsch, DenkMal

Geändert von Reiner Zufall (30.04.17 um 22:03 Uhr) Grund: 2 Bst. vergessen
Reiner Zufall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.17, 15:09   #75
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 24.087
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Genau!

Ich kann mich noch gut erinnern, wie die Wessis höhnten, nachdem die DDR-Industrie geschleift worden war:
"Lernt erst mal arbeiten!"
"Ihr müßt die Ärmel hochkrempeln!" ...
Wessis = Rückgratlose Huren und Speichellecker USraels!
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.17, 14:51   #76
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.308
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
Wessis = Rückgratlose Huren und Speichellecker USraels!
Da ist was dran. Gilt nicht für alle, aber für viele.
Opportunismus und Popolecken scheinen in Deutschland
als die Kardinalstugenden zu gelten, man kann sich als noch halbwegs
normaler Mensch für sein Volk und besonders für
das Praktikantenflittchen an der "Spitze" dieses zum Bordell verkommenen Staates fremdschämen, in dem sich inzwischen fast alle für alles prostituieren.
Schon die Tagesschau unterschiedet sich nur wenig von dem Gequatsche
einer Werbeverkaufsschau.

Macht keinen Spaß sich dieses Elend alltäglich anzutun.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts

Und auf der genialen "Spessartrampe" soll Zugverkehr
möglich bleiben:

https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...ts&pnref=story
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.17, 15:11   #77
cornjung
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 3.922
cornjung hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Dumme und Faule beuten die Erfolgreichen, Fleissigen Tüchtigen und Wolhabenden aus. Mal sehen, was die Loser machen, wenn es niemanden mehr zum Ausbeuten, Besteuern und Enteignen gibt.
cornjung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.17, 16:21   #78
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.308
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
Dumme und Faule beuten die Erfolgreichen, Fleissigen Tüchtigen und Wolhabenden aus. Mal sehen, was die Loser machen, wenn es niemanden mehr zum Ausbeuten, Besteuern und Enteignen gibt.
Na Süßer, da hast du aber artig deine Lektion gelernt, die dir die verschissenen Kapitalisten ins Hirn gespült haben. Aber glaube mir, dass Leben ist schon etwas komplizierter, als es mit einfachen Theorien erklären zu können.

Viele (zig Mio. Menschen) arbeiten allein in Deutschland fleißig, werden aber um einen fairen Lohn betrogen, während stinkend faule Schwätzer, Sesselpupser und sonstige Wichtigtuer satt absahnen. Den Arschlöchern gefällt es, wenn solche Spießer wie du auf denen rumhacken, die kein Geld haben ohne erkennen zu können/wollen, warum die so wenig haben.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts

Und auf der genialen "Spessartrampe" soll Zugverkehr
möglich bleiben:

https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...ts&pnref=story
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net