Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.16, 15:30   #11
berty
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von berty
 
Registriert seit: Dec 2009
Beiträge: 3.564
berty hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Stimmt, evakuiert vor der Bedrohung durch die heranrückende Rote Armee- wer wollte und konnte, ging mit, die anderen durften/ mußten im Lager zurückbleiben.
Na, wieder mal beim Verharmlosen? Hier nur eine Umschreibung für "konnte" und "wollte".

>>Die Bezeichnung „Todesmarsch“ wurde im Nachhinein von Opfern geprägt und ist in der wissenschaftlichen Literatur ein geläufiger Begriff geworden. Das Standardwerk Enzyklopädie des Nationalsozialismus definiert Todesmarsch als ein „Phänomen im Dritten Reich, v. a. gegen Ende des Krieges, als die Häftlinge etlicher KZ evakuiert, d. h. in großer Zahl gezwungen wurden, unter unerträglichen Bedingungen und brutalen Misshandlungen über weite Entfernungen zu marschieren, wobei ein großer Teil von ihnen von den Begleitmannschaften ermordet wurde.<<

https://de.wikipedia.org/wiki/Todesm...%C3%A4ftlingen

Aber die ganze Geschichte von Auschwitz und die vielen Toten dort sind ja dem Deutschland aufgezwungenen Krieg geschuldet.
__________________
Das einzige, was noch schwieriger ist, als ein geordnetes Leben zu führen: Es anderen nicht aufzuzwingen.

Marcel Proust
berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 15:31   #12
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.701
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Es gibt einen kurzen Ausschnitt aus einem Hobby Farbfilm aus Buchenwald gleich nach der Befreiung, sowj. Fremdarbeiter feiern den 1.Mai.Man sieht wie sie sich zu einem Marsch formiert haben und mit einem großem Stalinbild, wenn man aber in die Gesichter schaut, da blickten alle so als wenn sie ahnen was ihnen noch alles blüht.
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 15:37   #13
berty
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von berty
 
Registriert seit: Dec 2009
Beiträge: 3.564
berty hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Es gibt einen kurzen Ausschnitt aus einem Hobby Farbfilm aus Buchenwald gleich nach der Befreiung, sowj. Fremdarbeiter feiern den 1.Mai.Man sieht wie sie sich zu einem Marsch formiert haben und mit einem großem Stalinbild, wenn man aber in die Gesichter schaut, da blickten alle so als wenn sie ahnen was ihnen noch alles blüht.
Die Geschichte bring dann noch mal etwas zeitgerechter. Heute ist der 27. Jan.
__________________
Das einzige, was noch schwieriger ist, als ein geordnetes Leben zu führen: Es anderen nicht aufzuzwingen.

Marcel Proust
berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 15:59   #14
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.701
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von berty Beitrag anzeigen
Die Geschichte bring dann noch mal etwas zeitgerechter. Heute ist der 27. Jan.
Das passt es geht um Befreiung im weitesten Sinne, Auschwitz wurde nicht wirklich befreit auch Buchenwald nicht, und Bergen-Belsen war kein KZ, aber wer will das schon wissen.

Wenn man den Bergen-Belsen Film sieht, dann hätte die SS gut daran getan nur die wirklich gesunden Menschen aus dem Osten nach dem Westen mit zu nehmen.
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 16:21   #15
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.701
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Im Bundestag hat eine Holo Frau gesprochen und hat gleich mal einen Bezug von Auschwitz und die Flüchtlings Staatskrise hergestellt. Wie anmaßend doch solche Menschen sind, das ist wohl auch ein Produkt der Gehirnwäsche das man sich selber als eine heilige Ikone sieht.
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 16:23   #16
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.909
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Söldner Beitrag anzeigen
Heute, auf den Tag genau vor 71 Jahren, am 27.1.1945, erreichten sowjetische Truppen den Lagerkomplex Auschwitz.[..]
Und ist das jetzt zum feiern, oder eher zum Forennazis provozieren gedacht?
Oder willst du Holocaustleugnungen hören die du melden kannst?
Was ist das Ziel des Threads?
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 16:43   #17
Söldner
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2015
Beiträge: 5.506
Söldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein ForengottSöldner ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sander Beitrag anzeigen
Und ist das jetzt zum feiern, oder eher zum Forennazis provozieren gedacht?
Weder, noch. Der Jahrestag der Befreiung von Auschwitz soll uns daran erinnern, dass der Mensch niemals ohnmächtig ist, auch wenn die dunkle Seite übermächtig erscheint.

12 Jahre Nazismus zerrten Europa immer weiter in den Abgrund. Doch trotz ideologischer Unterschiede, arbeiteten die Weltmächte zusammen und konnten mit vereinten Kräften dem Hitlerwahnsinn ein Ende setzen.

Merke: das Böse kann nur gewinnen, wenn die Guten untätig bleiben. Diese simple Erkenntnis wurde durch den Holocaust auf eindrucksvollste Weise bestätigt. Und deshalb darf Geschichte nie vergessen werden.
Söldner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 16:56   #18
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 23.758
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Maria Poumier stellt heute, 27. Januar, einen offenen Brief in's Netz, in dem sie Alain Finkielkraut und Eric Zemmour auffordert, sich ohne Wenn und Aber für die Abschaffung des Fabius-Gayssot-Gesetzes einzusetzen.

Beide, so Poumier, hätten nicht mehr die geringste Illusion über die offizielle Geschichte der Judenverfolgung unter den Nazis, die *zu einem Geschwätz hinkender und abgestandener Propaganda geworden sei*.

Im Postscriptum kommt sie auf Robert Faurisson zu sprechen. Ein Interview mit ihm *En confidence* werde Zemmour und Finkielkraut per Post zugeschickt.

http://plumenclume.org/blog/78-lettr...7-janvier-2016
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 17:01   #19
Freibeuter
Forensenator
 
Benutzerbild von Freibeuter
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.973
Freibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Söldner Beitrag anzeigen
Heute, auf den Tag genau vor 71 Jahren, am 27.1.1945, erreichten sowjetische Truppen den Lagerkomplex Auschwitz. Die Deutschen unterhielten den Lagerkomplex bei Oswiecim (Polen) einerseits zur Zwangsarbeit, aber andererseits auch zur Vernichtung ihnen missliebiger, völlig unschuldiger Menschen.

Etwa 1,1 Million Menschen wurden in Auschwitz kaltblütig, hauptsächlich mit Giftgas, ermordet. Die meisten von ihnen waren Juden.

Auschwitz wurde zum Symbol des Schreckens. Ein Symbol das zeigt, zu welch furchtbaren Verbrechen angeblich zivilisierte Menschen fähig sind.

Siehe auch:
http://www.welt.de/geschichte/zweite...eiung-aus.html

und:
https://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Auschwitz

und:
http://www.ushmm.org/wlc/en/article....uleId=10005189
...und nächtes Jahr wurden sie zum 72 mal befreit ...vor allem die völlig Unschuldigen und die Ermordeten ...

Saßen im KL Auschwitz eigentlich auch Kriminelle ein , oder nur unschuldige Menschen ?
__________________
Freibeuter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.16, 17:04   #20
Freibeuter
Forensenator
 
Benutzerbild von Freibeuter
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.973
Freibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Söldner Beitrag anzeigen
Weder, noch. Der Jahrestag der Befreiung von Auschwitz soll uns daran erinnern, dass der Mensch niemals ohnmächtig ist, auch wenn die dunkle Seite übermächtig erscheint.

12 Jahre Nazismus zerrten Europa immer weiter in den Abgrund. Doch trotz ideologischer Unterschiede, arbeiteten die Weltmächte zusammen und konnten mit vereinten Kräften dem Hitlerwahnsinn ein Ende setzen.

Merke: das Böse kann nur gewinnen, wenn die Guten untätig bleiben. Diese simple Erkenntnis wurde durch den Holocaust auf eindrucksvollste Weise bestätigt. Und deshalb darf Geschichte nie vergessen werden.
...gesiegt haben doch die USA und die UdSSR...und dieser totalitäre Sowjetstaat mit seinen Massenmorden und der Unterdrückung vieler Völker war ja nun genau das Gegenteil von GUT...
__________________
Freibeuter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net