Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.16, 00:27   #11
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 12.877
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
Objektive Quellen sind rar.

Das ist wie mit den Bombentoten von Dresden. Linksradikale und Rechtsradikale nennen 300.000. Ihr Motiv ist entweder Antiamerikanismus oder Dämonisierung der Gegner Hitlerdeutschlands.
Quatsch.
Wie wäre es mit Augenzeugenberichten z.B. der Bretzenheimer Einwohner? Genügt das? Diese sind aufgeschrieben.

Und weil Du von den Dresdner Bombentoten schreibst.... auch hier wird doch immer geleugnet, dass es Tieffliegerangriffe auf Zivlisten gab, trotz Augenzeigenberichten....
Dann paß mal gut auf:

Vor einigen Wochen - das muß Ende September/ Anfang Oktober diesen Jahres gewesen sein, unterhielt ich mich mit dem Vater eines Bekannten, der zu Besuch war und gerade bei unserem Haus stehenblieb.
Irgendwie kamen wir auf Geschichte zu sprechen und er erzählte mir, wie er als Kind persönlich hier bei uns in der Stadt Meissen, bei Dresden einen Tieffliegerangriff erlebte. Er beobachtete, wie Tiefflieger Menschen beschossen, die auf der Brauhausstraße - und diese zieht sich stellenweise sehr gerade lang - nach Lebensmitteln anstanden.
Diese Flieger, so erzählte er, flogen sehr tief und wiederholten dieses Manöver mehrmals.
Er sah es mit eigenen Augen. Ich sprach mit ihm.
Ich war ehrlich gesagt, sehr überrascht über diesen Bericht. Mir waren Kämpfe in unserer Satdt bekannt, man sah bis lange mnach der Wende in einigen Häusern, die mittlerweise saniert wurden, noch die Einschusslöcher im Putz von damals. Mir war bekannt, dass die Straßenbrücke über die Elbe gesprengt wurde, um den Übergang zu erschweren.

Aber von einem Tieffliegerangriff hörte ich bislang auch noch nichts. Ich fragte aber auch nicht danach, weil diese Möglichkeit mir gar nicht in den Sinn kam. Warum? Weil die Berichte sich stets nur um diese beiden genannten Aspekte drehten und der Fokus immer auf Dresden lag.

So siehsts aus, Kumpel.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 00:49   #12
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 12.877
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
Dass es überhaupt jemanden zu der Zeit in Deutschland gab, der Nahrungsmittel abgeben konnte, wage ich mal zu bezweifeln.
Warum denn? das war doch von Region zu Region dann doch unterschiedlich und eher ländlich geprägte Gegenden waren besser dran.
Es gibt auch Berichte, nach denen in beanchbarten Wehrmachtskasernen und Depots genügend Lebensmittel, Zelte, Decken und Kleidung vorhanden gewesen wären, nebst anderem Dingen, die man hätte an die Kriegsgefangenen verteilen können, ohne die eigenen Vorräte anzutasten.
Nö. Machte man nicht.
Diesen Berichten nach gab man diese Depots der Zivilbevölkerung zum Plündern frei.
Übrigens: laut Kriegsordnung ist die Regierung, welche Kriegsgefangene nimmt, verpflichtet, diese genauso zu versorgen- in Umfang und Qualität, wie die eigenen Truppen.

Warum hat man sie denn nicht auf Ehrenwort entlassen? Der Krieg war aus. Auch das wäre möglich gewesen und eigentlich wären sie sogar dazu verpflichtet gewesen. Wieder ein Verstoß und Verbrechen.

Aber was rede ich denn da, das hat doch bei den US-Truppen Tradition. *
Immerhin, so gingen sie ja auch schon mit den eigenen Landsleuten im Bürgerkrieg um bzw. behandelten sie den Präsidenten der Südstaaten unter Verstoß gegen jegliches Recht.
Das Schöne ist: einen Prozess (den sie ihm eigentlich machen wollten, um ihn als Verbrecher zu hängen) schlugen sie am Ende nieder - da der US-Regierung von ihre eigenen Anwälten die angeraten und mitgeteilt wurde, dass man größte Not gehabt hätte, Jefferson Davis bzw. den Südstaaten nachzuweisen, dass deren Abtrennung unrechtmäßig gewesen sei, im Gegenteil, sie meinten, dessen Handeln wäre mehr als konform gewesen.
Wäre auch seltsam gewesen, denn die Nordstaaten überfielen schließlich die Südstaaten und mordeten und plünderten, was das Zeug hielt.

Auch damals rächte man sich nach Kriegsende bitter an der Bevölkerung und an den tapferen Soldaten des Südens. Und ei, was kommt uns das bekannt vor, auch damals gab es eine umfangreiche und unerbittliche Reconstruction / Umerziehung.

Und lustig auch, nach der Ermordung des Kriegsverbrechers Lincoln kam eine polit. Gruppierung an die Macht, welche vor dem Krieg eher nichts zu sagen hatten, die aber in ihrer ganzen Haltung Feinde des Südens waren:
Radical Republicans und Abolitionists, radikale Sklavenbefreier und Gleichheitsbefürworter.....

Kommt uns das nicht wieder schrecklich aktuell vor?
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 00:56   #13
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 12.987
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von DenkMal Beitrag anzeigen
Mich interessiert auch die Klärung der Frage: was geschah mit den 1 Million Leichen im Herbst/Winter 1945?
Man hat sie verbrannt. Basta! Und wehe Du behauptest jetzt, das wäre technisch gar nicht machbar gewesen.

__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 00:57   #14
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 6.508
KOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
Objektive Quellen sind rar.

Das ist wie mit den Bombentoten von Dresden. Linksradikale und Rechtsradikale nennen 300.000. Ihr Motiv ist entweder Antiamerikanismus oder Dämonisierung der Gegner Hitlerdeutschlands.
30000 wären schon schlimm.
Über den Tokyo Raid sprachen wir noch gar nicht?
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 07:06   #15
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 9.322
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
Hab mich gerade mal mit diesen Lagern beschäftigt.


http://rheinwiesen-lager.de/erinnerung-forschungslage/
hier die Version vom BpB (das ja als linksradikal gilt), max. 10.000 Tote,

und hier eine andere Seite.
http://www.rheinwiesenlager.de/Rheinwiesen.html
ca. 1 Mio. Tote.

wie seht ihr das?
Liegt die Wahrheit dazwischen?

und was ist mit James Bacque, der sich offenbar am Meisten mit dem Thema befasst hat?
https://de.m.wikipedia.org/wiki/James_Bacque

Laut BpB wurde er widerlegt, doch habe ich nirgends etwas gefunden.


ach, ich will hier bitte keinen Lagerkampf, sondern echte Information, bitte.
Dein 2. link funzt bei mir nicht, bzw. es kommt die Meldung "not found"
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=5FhKeiFMtn8
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=KDtM6W29Tp0
http://static.rheinpfalz.de/typo3tem...a26066541a.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

Ignore: DenkMal, eboshi
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 07:32   #16
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 9.322
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Warum denn? das war doch von Region zu Region dann doch unterschiedlich und eher ländlich geprägte Gegenden waren besser dran.
Es gibt auch Berichte, nach denen in beanchbarten Wehrmachtskasernen und Depots genügend Lebensmittel, Zelte, Decken und Kleidung vorhanden gewesen wären, nebst anderem Dingen, die man hätte an die Kriegsgefangenen verteilen können, ohne die eigenen Vorräte anzutasten.
Nö. Machte man nicht.
Diesen Berichten nach gab man diese Depots der Zivilbevölkerung zum Plündern frei.
Übrigens: laut Kriegsordnung ist die Regierung, welche Kriegsgefangene nimmt, verpflichtet, diese genauso zu versorgen- in Umfang und Qualität, wie die eigenen Truppen.

Warum hat man sie denn nicht auf Ehrenwort entlassen? Der Krieg war aus. Auch das wäre möglich gewesen und eigentlich wären sie sogar dazu verpflichtet gewesen. Wieder ein Verstoß und Verbrechen.

Aber was rede ich denn da, das hat doch bei den US-Truppen Tradition. *
Immerhin, so gingen sie ja auch schon mit den eigenen Landsleuten im Bürgerkrieg um bzw. behandelten sie den Präsidenten der Südstaaten unter Verstoß gegen jegliches Recht.
Das Schöne ist: einen Prozess (den sie ihm eigentlich machen wollten, um ihn als Verbrecher zu hängen) schlugen sie am Ende nieder - da der US-Regierung von ihre eigenen Anwälten die angeraten und mitgeteilt wurde, dass man größte Not gehabt hätte, Jefferson Davis bzw. den Südstaaten nachzuweisen, dass deren Abtrennung unrechtmäßig gewesen sei, im Gegenteil, sie meinten, dessen Handeln wäre mehr als konform gewesen.
Wäre auch seltsam gewesen, denn die Nordstaaten überfielen schließlich die Südstaaten und mordeten und plünderten, was das Zeug hielt.

Auch damals rächte man sich nach Kriegsende bitter an der Bevölkerung und an den tapferen Soldaten des Südens. Und ei, was kommt uns das bekannt vor, auch damals gab es eine umfangreiche und unerbittliche Reconstruction / Umerziehung.

Und lustig auch, nach der Ermordung des Kriegsverbrechers Lincoln kam eine polit. Gruppierung an die Macht, welche vor dem Krieg eher nichts zu sagen hatten, die aber in ihrer ganzen Haltung Feinde des Südens waren:
Radical Republicans und Abolitionists, radikale Sklavenbefreier und Gleichheitsbefürworter.....

Kommt uns das nicht wieder schrecklich aktuell vor?
Kleiner Film (unter 4 Min.) - Schaut es euch bitte an. Es ging ja nicht nur darum, dass die Gefangenen dort ohne Essen bliebe, sie hatten auch keine Unterkunft und die sanitären Verhältnisse sorgten für Krankheiten
https://www.youtube.com/watch?v=TWHylyvZSr8

Zeitzeugen gibt es auch davon noch:
https://www.youtube.com/watch?v=rJvdQgMTcx0
Ergänzender Text dazu:
http://www.rheinwiesenlager.de/LagerJW.htm

Sicher waren die Rheinwiesenlager unter der Verantwortung der USA, aber auch die Briten waren nicht viel besser und auch das sollte man nicht vergessen.
Auf Hungerlager sind ebenfalls die Briten "spezialisiert":
https://www.welt.de/geschichte/artic...terschied.html
http://www.politaia.org/geschichte-h...es-verbrechen/

Nochmal zum Mitschreiben: Das ist Alles NACH dem Krieg passiert
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=5FhKeiFMtn8
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=KDtM6W29Tp0
http://static.rheinpfalz.de/typo3tem...a26066541a.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

Ignore: DenkMal, eboshi
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 07:55   #17
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.697
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Bzgl. der Leichenfrage; wahrscheinlich mit den reichlich vorhandenen Brennmitteln bis zur vollständigen Einäscherung verbrannt ¯\_(ツ)_/¯
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 07:56   #18
Freibeuter
Forensenator
 
Benutzerbild von Freibeuter
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.964
Freibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Seltsam, da werden einerseits Untersuchungen und Grabungen mit Strafandrohung verboten und andererseits wird behauptet, es bestünde kein Untersuchungsbedarf, weil es dort keine Massengräber oder Tote gäbe.
Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Das, obwohl sehr oft beim Pflügen Erkennungsmarken gefunden wurden.



Als ob die Zustände in den Lagern nicht bereits schlimm genug waren, so verbot man auch der Bevölkerung, ihren Söhnen, Vätern, Brüdern, Verwandten, Nachbar oder auch nur Landsleuten in diesen Lagern mit Nahrungsmitteln oder anderweitig zu helfen

...nennt sich das nicht in der BRD "offenkundig"...
__________________
Freibeuter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 08:08   #19
Sathington Willoughby
eine Schand für 'schland
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.644
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von DenkMal Beitrag anzeigen
Mich interessiert auch die Klärung der Frage: was geschah mit den 1 Million Leichen im Herbst/Winter 1945? Wo befinden sich die Massengräber?



https://www.welt.de/kultur/history/a...gefangene.html

Und was nun diese Ikonen der rechten 1-Million-These betrifft, so haben die Herren James Bacque und Merrit P. Drucker ganz schlechte Karten:



https://www.welt.de/kultur/history/a...gefangene.html
und das finde ich seltsam: Viele schreiben, dass er widerlegt worden ist, doch wo finde ich diese Widerlegungen?
__________________
„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt."

Theodor Fontane
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.16, 08:11   #20
Sathington Willoughby
eine Schand für 'schland
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.644
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
Dein 2. link funzt bei mir nicht, bzw. es kommt die Meldung "not found"
umps, repariert.
Einseitig, aber interessant, die Seite.
__________________
„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt."

Theodor Fontane
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net