Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Umfrageergebnis anzeigen: Der britisch-amerikanische Imperialismus - Fluch oder Segen für die Welt?
Ein Segen für die Menschheit 3 18,75%
Ein Fluch für die Menschheit 10 62,50%
Sowohl als auch... 3 18,75%
Teilnehmer: 16. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.17, 06:26   #51
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.347
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Schön, und nun weiter?
Nix. Stuss halt. Aber fabelhaft formuliert.
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.17, 14:51   #52
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 12.877
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von STILZCHEN Beitrag anzeigen
Nix. Stuss halt. Aber fabelhaft formuliert.

Vielleicht auch ein verzweifelter Hilfeschrei?

Meinte doch Duc de Blangis erst kürzlich in einem anderen Thread, dass er immer dann herkomme, wenn er traurig und müde vom Alltag sei.

Und hier schrieb er:
Zitat:
Zitat von Duc de Blangis
Also einem Ort, an dem ein erneut vor der Unvereinbarkeit seiner selbst mit seiner Umgebung just zusammengebrochener Mensch den Trost Gleichgesinnter sucht, herbeigerufen durch einen gellenden Verzweiflungsschrei in den kalten Nachthimmel, um gemeinsam wie angezählte Boxer, in den Seilen tief empfundener Trauer hängend, sich mit klobigen Handschuhen die Tränen aus den Augen zu wischen.
Vielleicht ist er ja zusammengebrochen, schreit in den kalten Nachthimmel (obwohl die Nächte langsam wärmer werden), sucht Gleichgesinnte (dumm nur, ich schreie nicht in den Nachthimmel), hängt tief in den Seilen und wischt sich Tränen aus den Augen (das ist doch schon ein wenig melodramatisch)???
Wer weiß
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.17, 22:17   #53
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.581
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Es geht hier um die Frage, wie es die Engländer und Amerikaner fertig bringen konnten, die ganze Welt zu unterjochen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.

Wie kann es sein, daß GB und die USA, ihr eigenes politisches System namens Demokratie in alle Herren Länder exportieren konnten, und dafür gefeiert werden?

Wieso gestand und gesteht man den Briten und Amerikanern zu, nach eigenem Ermessen über den Kopf anderer Völker zu entscheiden?

Warum wird die britische und amerikanische Eroberungslust in einem positiven Licht gesehen?
Weil sie Eroberer und Gewinner sind, keine neutrale, passive sondern aggressive expansive Politik betreiben. Sie treiben die Weltgeschichte wirklich Vorwärts, mit allen Mitteln, wirtschaftlichen wie kriegerischen.
Übrigens in der Weltgeschichte nichts neues was USA machen, es gab den Alexander den Großen, die Römer, die Christen, die Muslime, Spanier und Briten, die Franzosen , die Sowjets, es ging und geht immer um Ambitionen und Beherrschung der ganzer Welt. Bis sie satt und müde davon werden.

Die Deutschen leiden doch nicht wirklich unter imperialistischen US Herrschaft, die profitieren davon, dürfen sogar mit SPD & Co Sozialdemokratie also fast perfekte neue antimännliche, antifaschistische Gesellschaft spielen.
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton

Geändert von eboshi (08.05.17 um 22:24 Uhr)
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.17, 10:51   #54
STILZCHEN
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2.347
STILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein ForengottSTILZCHEN ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Vielleicht auch ein verzweifelter Hilfeschrei?

Meinte doch Duc de Blangis erst kürzlich in einem anderen Thread, dass er immer dann herkomme, wenn er traurig und müde vom Alltag sei.

Und hier schrieb er:
Vielleicht ist er ja zusammengebrochen, schreit in den kalten Nachthimmel (obwohl die Nächte langsam wärmer werden), sucht Gleichgesinnte (dumm nur, ich schreie nicht in den Nachthimmel), hängt tief in den Seilen und wischt sich Tränen aus den Augen (das ist doch schon ein wenig melodramatisch)???
Wer weiß
Er sollte noch etwas warten mit dem Hinausschreien. Zwar werden die Nächte wohl langsam wärmer, aber dieses ist die Woche der Eisheiligen ("Vanillius, Citronius, Schokoladius" oder so..), da wirds nachts noch manchmal recht kühl
STILZCHEN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.17, 23:15   #55
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 12.877
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Weil sie Eroberer und Gewinner sind, keine neutrale, passive sondern aggressive expansive Politik betreiben.
Gewinner? Von was denn? Von Schulden.
England hat all seine Kolonien verloren. Die USA ist hoch verschuldet mit maroder Infrastruktur und hoher Armut, in der Welt ungeliebt, überall da, wo sie Länder überfiel und Soldaten stationiert, erlebt sie Bedrängnis.

Zudem habe ich ein anderes Verständnis von Gewinner.
Nehmen wir einen Hindernislauf und einen Läufer, der bewußt und regelwidrig alle Hindernisse ausläßt und knapp vor dem als Erster ins Ziel läuft, der alle Hindernisse regelkonform angeht und bewältigt. hat der Betrüger tatsächlich gewonnen? Nein, denn er erbrachte ja niemals die abgeforderte Leistung im Vergleich. Daher ist es ein Scheinsieg, eine Mogelpackung, welche tatsächlich dem Anspruch und einer echten Belastung nie standhalten wird.
Daher kann der Betrüger seinen Betrug vor der Öffentlichkeit auch nur mit Hilfe anderer Betrüger geltend machen oder es fliegt sofort auf. Und er muß dazu den Besiegten Zweiten zurücksetzen, entwerten.

Allerdings kann das nichts von Dauer sein. Es kostet zu viel Energie und Aufwand.
Genau dies ist doch auch bezüglich dieser "Gewinnerstaaten" zu erleben.

Eboshi, wenn Dich falsche Leistungen, welche als ausgezeichnet verkauft werden, blenden, dann folgst Du offenbar falschen Idealen.

Zitat:
Die Deutschen leiden doch nicht wirklich unter imperialistischen US Herrschaft, die profitieren davon, dürfen sogar mit SPD & Co Sozialdemokratie also fast perfekte neue antimännliche, antifaschistische Gesellschaft spielen.
So? Wo siehst Du denn die vermeintlichen Vorteile?

Oder muß man das eher so sehen: "die Deutschen" profitieren und nur eboshi (der sich ja bewußt distanziert) leidet darunter, wie der Erlöser am Kreuz nimmt eboshi all das auf sich, und lebt in Deutschland, um die Welt zu erlösen?

Da muß man Dich ja mit ganz neuen Augen sehen. Kann man von Dir Devotionalien erhalten?
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).

Geändert von Aderyn (10.05.17 um 23:22 Uhr)
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net