Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Innenpolitik – Recht/Gesetze - Staat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.16, 12:42   #21
Karl Ranseier
Gesperrt
 
Registriert seit: May 2012
Ort: Europa
Beiträge: 10.168
Karl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein Forengott
Standard

Deutsche waren schon immer sehr diktatorenaffin. Es gibt ja im Lande auch keine demokratische Tradition.
Zwar wird die Weimarer Republik immer wieder als leuchtendes Beispiel hervorgehoben, das allerdings ist Augenwischerei. Nicht nur die Nazis, sondern auch die Regierungen (u.a. der SPD) setzten massiv auf Terror, Letztere hauptsächlich gegen Arbeiter, die sich der Mittelstandsentlastungsprämisse nicht unterwarfen und streikten oder gar ein gewisses Mitbestimmungsrecht, z.B. in Form einer Räterepublik, einforderten.
Allerdings ist zu beobachten, dass gerade in Ungarn und Polen derzeit die Neigung zur Diktatur viel stärker ausgeprägt ist. Demokratische Grundpfeiler wie Pressefreiheit und Unabhängigkeit der Justiz werden dort angesägt.
Das werden wohl selbst die Merkelgegner, die der obersten deutschen Finanzmarktberuhigerin und Bankensponsorin vor allem wegen ihres Verhaltens in der Flüchtlingskrise diktatorisches Verhalten vorwerfen, kaum abstreiten können.
Karl Ranseier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 13:02   #22
Lester Maul
Gesperrt
 
Registriert seit: Jul 2011
Ort: NRW
Beiträge: 624
Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.
Angry

Zitat:
Zitat von Söldner Beitrag anzeigen
Merkel mit Hitler und Honecker zu vergleichen, zeugt von grauenhafter Ahnungslosigkeit.

Ich kann verstehen, dass manche Merkel nicht leiden können. Aber sie für einen Gewaltherrscher zu halten, ist Zeichen extremer, politischer Unwissenheit.
Merkel ist eine Alleinherrscherin und sehr gefährlich. In ihrem Machtwahn setzt sie bestehende Gesetze aus, bricht Recht und entfernt jeden der sich gegen sie auflehnt. Merkel kann man sehr wohl mit den vorgenannten vergleichen. Sie lässt zwar niemanden öffentlich hinrichten aber was da im Untergrund passiert dürfte alle bisherigen Vorstellungen dieser Despotin in den Schatten stellen.

Merkel ist meiner Meinung nach unzurechnungsfähig, sie zerstört dieses Land und ist somit schlimmer als Honecker es jemals war. Wenn jemand Millionen Menschen mit einer fremden Kultur ins Land holt, dann sind die Konflikte vorprogrammiert, dass wird hier in Zukunft sehr unruhig werden, dank einer machtbesessenen Despotin.
Lester Maul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 13:17   #23
Lester Maul
Gesperrt
 
Registriert seit: Jul 2011
Ort: NRW
Beiträge: 624
Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.Lester Maul ist herrausragend.
Angry

Wer behauptet wir leben in einer Demokratie, der hat den Schuss nicht gehört. Zwei Kreuzchen auf dem Wahlzettel alle vier Jahre ist keine Demokratie, dass ist eine parlamentarische Diktatur vom aller Gemeinsten. Wenn es eine Demokratie wäre, dann hätte Merkel nicht Rechtsbruch begehen können. Nein eine Demokratie sieht etwas anders aus.

Was will man von einer ehemaligen FDJ Funktionärin in der kommunistischen DDR denn anderes erwarten. Muselmutti ist derart Größenwahnsinnig geworden, dass sie sofort aus dem Amt entfernt werden müsste. Wir können noch dankbar sein, dass die nicht den Friedensnobelpreis bekommen hat, denn dann wäre sie ganz durchgeknallt.

Denkt mal an meine folgenden Worte. Es werden sich Bürgerwehren bilden die die Bürger schützen, weil die Polizei dazu nicht in der Lage ist, denn ein großer Teil der nicht registrierten Eindringlinge sind Verbrecher ohne Perspektive, die werden sich mit Straftaten über Wasser halten.

Es sind nicht nur Kriegsflüchtlinge die hier rein stürmen, da kommen Marrokaner, Pakistaner Ghanaer, ganz Afrika ist unterwegs ins Sozialamt der Welt, weil Mutti sie gerufen hat und alle wirklich alle folgen dieser Einladung.

Außer den Afrikanern kommt ja auch noch der halbe Balkan, hier ist der größte Teil kriminell, weil die schon bei der Einreise mit gefälschten Papieren ankommen.

Da sind dann auch richtige Fachkräfte unter den Albanern Kosovaren und Serben, die reißen sich bald ganze Städte unter den Nagel und werden Prostitution, Glücksspiel und Rauschgifthandel schön aufteilen. Vielen Dank Mutti Merkel für diese Bereicherung an kriminellen Subjekten.
Lester Maul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 14:29   #24
berty
Guest
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Lester Maul Beitrag anzeigen


Da sind dann auch richtige Fachkräfte unter den Albanern Kosovaren und Serben, die reißen sich bald ganze Städte unter den Nagel und werden Prostitution, Glücksspiel und Rauschgifthandel schön aufteilen. Vielen Dank Mutti Merkel für diese Bereicherung an kriminellen Subjekten.
Zur Freude der Eingeborenen. Denn wie kämen diese Wirtschaftszweige denn sonst nach Deutschland. All die vielen Steuergelder daraus.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 14:44   #25
Politikexperte
Gesperrt
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 503
Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.Politikexperte ist herrausragend.
Talking

Zitat:
Zitat von berty Beitrag anzeigen
Zur Freude der Eingeborenen. Denn wie kämen diese Wirtschaftszweige denn sonst nach Deutschland. All die vielen Steuergelder daraus.
Dein Geseiere verstehe ich nicht. Wenn Du wieder nüchtern bist, dann versuche es doch noch mal.
Politikexperte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 14:50   #26
berty
Guest
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Politikexperte Beitrag anzeigen
Dein Geseiere verstehe ich nicht. Wenn Du wieder nüchtern bist, dann versuche es doch noch mal.
Damit habe ich schon gerechnet.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 15:22   #27
WildSwan
Gesperrt
 
Registriert seit: Jan 2012
Ort: Überall wo ich bin
Beiträge: 13.373
WildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von qwertzuiop Beitrag anzeigen
In der neueren Zeit Hitler, Honecker, Merkel - immer wieder gibt sich "Deutschland" Diktatoren hin. Bis zur Hörigkeit großer Bevölkerungsteile. Braucht der "deutsche" Bürger die totale Diktatur, um sich wohlfühlen zu können? Und vor allem: Wer soll Merkel einmal ersetzen (können)?
Diktatoren gedeihen immer da gut, wo US-Geld im Spiel ist.
WildSwan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 15:53   #28
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.843
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
Dir ist also gar nicht bewußt in welch freiem Land du leben darfst. Beschäftige dich mal ernsthaft mit den Diktatoren Rom`s. Marius oder Cäsar waren auch nichts anderes als Usurpatoren.
Ich sprach vom offiziellen Amt des Diktators in der römischen Republik, das auf ein halbes Jahr beschränkt war - "ne detrimenti caperet res publica". Caesar sorgte mit seiner "Friedenspolitik" - das Wort pacare, das eigentlich "friedlich machen" heißt, verwendete man auch für "unterwerfen" - dann dafür, dass sich die Notwendigkeit laufend ergab, und so ließ er sich schließlich zum "Diktator auf Lebenszeit" ernennen. Als kleine Verfassungsänderung würde man das heute bezeichnen. Das lief wesentlich geschickter als etwa in den Bananenrepubliken, in denen es das offizielle Amt des Diktators nicht gibt, auch nicht, nachdem sich ein gewählter Präsident zu so einem aufgeschwungen hat. So wird er dann auch nur in den Ländern genannt, deren Erwartungen er nicht nachkommt.

Zitat:
Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
Es ist dein Recht Frau Merkel nicht leiden zu können. Aber um Gottes Willen. In einer Diktatur könntest du nicht solche Reden schwingen. Schau in die Türkei. Sieh was Erdogan macht. Der hat es so gut wie geschafft Diktator zu sein. Stell dich in Istambul auf die Straße und sage "Erdogan ist doof" und er zeigt dich persönlich an wegen Beleidigung des Präsidenten. Da eght`s ab in den Knast. Vielleicht begreifst du dann daß Merkel ein Ärgernis und eine schlechte Kanzlerin ist, aber garantiert keine absolute Herrscherin.
Wie dir Sunny bereits entgegnet hat, bin ich kein direkter Merkel-Untertan, nur dass unser Grinsekanzler Faymann ... - ich unterlasse lieber die unappetitliche Beschreibung. Der Vergleich mit Ländern, wo es schlimmer zugeht, ist eine Relativierung, die von den Misständen im eigenen Land ablenken soll. Auch Erdoğan ist wie Merkel kein gewählter Diktator wie dereinst Cäsar, und für den Knast für Beleidigungen gibt es bestimmt ein Gesetz. Wenn du Entsprechendes über Merkel brüllst, wanderst du vermutlich in eine Klapse, in der dein Aufenthalt nicht durch ein Gerichtsurteil zeitlich beschränkt ist.

Zitat:
Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
Mir geht diese ganze Hysterie um Befindlichkeiten langsam aber sicher auf den Nerv. Und es geht nur um Befindlichkeiten einiger zu kurz Gekommener.
Immer mehr Deutsche kommen unter den gegebenen Umständen zu kurz.

Zitat:
Zitat von Söldner Beitrag anzeigen
Merkel mit Hitler und Honecker zu vergleichen, zeugt von grauenhafter Ahnungslosigkeit.

Ich kann verstehen, dass manche Merkel nicht leiden können. Aber sie für einen Gewaltherrscher zu halten, ist Zeichen extremer, politischer Unwissenheit.
Es geht nicht ums "leiden können" sondern um das, was Merkel mit Deutschland und den Deutschen macht.

Mit der Abschaffung von Monarchien und der Einführung von Demokratie in Europa vor ca. 100 Jahren wurde physische Gewalt nach und nach durch wirtschaftliche und psychische ersetzt, was einfachen Gemütern nicht so auffällt.
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 16:06   #29
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.843
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
Niemand nimmt dir deine Meinung. Erwarte aber nicht daß sie besonders viele teilen. Und das könnte auch daran liegen daß du eben nicht Recht hast.
Du Ahnungsloser!

Zitat:
Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
Manipulation, Selbstzensur und Gehirnwäsche wurde alles in der DDR und vielen anderen Diktaturen ausprobiert. ...
Deshalb weiß man heute, wie es besser geht.
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.16, 16:08   #30
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.843
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Deutsche waren schon immer sehr diktatorenaffin. Es gibt ja im Lande auch keine demokratische Tradition.
Zwar wird die Weimarer Republik immer wieder als leuchtendes Beispiel hervorgehoben, das allerdings ist Augenwischerei. Nicht nur die Nazis, sondern auch die Regierungen (u.a. der SPD) setzten massiv auf Terror, Letztere hauptsächlich gegen Arbeiter, die sich der Mittelstandsentlastungsprämisse nicht unterwarfen und streikten oder gar ein gewisses Mitbestimmungsrecht, z.B. in Form einer Räterepublik, einforderten.
Allerdings ist zu beobachten, dass gerade in Ungarn und Polen derzeit die Neigung zur Diktatur viel stärker ausgeprägt ist. Demokratische Grundpfeiler wie Pressefreiheit und Unabhängigkeit der Justiz werden dort angesägt.
Das werden wohl selbst die Merkelgegner, die der obersten deutschen Finanzmarktberuhigerin und Bankensponsorin vor allem wegen ihres Verhaltens in der Flüchtlingskrise diktatorisches Verhalten vorwerfen, kaum abstreiten können.
Wo in Europa gab es denn nach dem ersten Weltkrieg eine demokratische Tradition? Und wo gab es zu Beginn des zweiten Weltkriegs wirkliche Demokratie?
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net