Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Gesellschaft – Familie - Kriminalität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.16, 08:56   #1
columbo
Inspektor
 
Benutzerbild von columbo
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 446
columbo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Chronologischer Ablauf der Ereignisse in der Sylvesternacht

Aufgrund der Pöbeleien und Befindlichkeiten im Original-Strang gestatte ich mir ein separates Thema zu eröffnen. Vielleicht gibt hier auch den einen oder anderen, dem Fakten und nicht Meinungen interssieren.

Was bisher bekannt ist:
Zitat:
31. Dezember
  • 23 Uhr: Es herrscht reges Gedränge am Hauptbahnhof, der Ausgang Richtung Dom ist überfüllt.
  • (...)
  • 23.30 Uhr: Die Polizei räumt wegen einer drohenden Panik die Domtreppe.

Weiterlesen
  • Was war der genaue Grund der Räumung?
  • Wieviel Polizeikräfte wwaren dabei im Einsatz?
  • Wurden Ansagen (Lautsprecher) durch die Polizei gemacht und der Grund der Platzverweise benannt?
  • Wie lange dauerte diese Aktion?
  • Gab es Festnahmen?

Zitat:
1. Januar
  • (...)
  • 0.30 Uhr: Die aggressive Stimmung am Hauptbahnhof hält an: Mindestens 200 angetrunkene junge Männer mit ausländischem Hintergrund pöbeln in der überfüllten Bahnhofshalle Passanten an und belästigen zahlreiche Frauen.
  • 1.00 Uhr: Die Polizei erhält nach eigenen Angaben die ersten Hinweise von Frauen, die berichten, sie seien sexuell belästigt worden. Sofort, so Direktionsleiter Temme, seien alle verfügbaren Beamten vor den Hauptbahnhof zusammengezogen worden. Frauen, die nicht in Begleitung gewesen seien, habe man angesprochen und bis zum Bahnhofseingang begleitet und beschützt.
  • 9.00 Uhr: In einer Pressemitteilung schreibt die Polizei, die Silvesterfeier in der Innenstadt sei „friedlich“ verlaufen. Von den unglaublichen Vorgängen am Dom ist mit keinem Wort die Rede. Kurz darauf berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ als erstes Medium über die sexuellen Übergriffe am Hauptbahnhof. Am späten Nachmittag erscheint der erste Bericht eines Opfers auf der Webseite des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Die 22-Jährige ist eine der ersten, die Anzeige erstatten.
  • (...)

Weiterlesen
  • Wurden während bzw. nach der Räumung Personalien aufgenommen?
  • Was wurde konkret unternommen, als die ersten Übergriffe offiziell bekannt wurden?
  • Kam es zu Körperverletzungen?
  • Waren Rettungskräfte im Einsatz?
  • Wurden umliegende Krankenhäuser überprfüft?
Auf die Pressemitteilung von 09.00 Uhr gehe ich an anderer Stelle ein.

Zitat:
2. Januar
  • 30 Anzeigen gehen im Laufe des Samstags bei der Polizei ein.
  • (...)
  • Um 17 Uhr informiert Polizeipräsident Wolfgang Albers Oberbürgermeisterin Henriette Reker in einem Telefonat über die Ereignisse.
Weiterlesen
  • Warum erfolgte die Information erst am darauffolgenden Tag?
  • Was hat Frau Reker in der Zwischenzeit getan?
  • Warum ist sie als Oberbürgermeisterin einer Millionenstadt nicht von selbst auf die Idee gekommen, dass in der Sylvesternacht etwas gewaltig schief lief?

Zitat:
3. Januar
  • Fünf Verdächtige werden am Breslauer Platz festgenommen, als sie einem 25-Jährigen das Handy stehlen. Die Festgenommenen werden der eingerichteten Ermittlungsgruppe der Kölner Polizei übergeben.
  • Immer mehr Augenzeugen und Opfer melden sich zu Wort. Sie alle schildern, wie sie von einer Meute junger Männer begrapscht, bedroht, beleidigt und ausgeraubt wurden.

Weiterlesen
  • Wieso erfolgte die Festnahme erst am 3. Januar?
  • Wie wurden diese Täter ermittelt?
  • Welcher Herkunft sind diese Täter?

Zitat:
4. Januar
  • (...)
  • Inzwischen haben 60 Opfer Anzeige erstattet, darunter sind 15 Frauen, die sexuell belästigt wurden.
  • (...)
  • Die Polizei gibt eine Pressekonferenz zum Thema. Die Beamten schildern ein bedrohlicheres Ausmaß als bisher bekannt: Mehr als 1000 Männer gehörten zu der Gruppe, aus der heraus die Taten begangen wurden.

Weiterlesen
  • Warum wurde dieser Krisenstab erst 4 Tage nach den Ereignissen einberufen?
  • Wie kommt diese seltsame Pressekonferenz der Polizei zustande, wenn zuvor im Polizeibericht von friedlichen Ablauf ausgegangen wurde?
__________________
Entschuldigung, aber ich hab da noch mal eine Frage
columbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:00   #2
Dr. Strangelove
einfach nur nett
 
Registriert seit: Oct 2013
Ort: Unter einem Dach
Beiträge: 4.950
Dr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein Forengott
Standard

Wie groß ist das Areal, auf dem sich dies alles abgespielt hat?
Dr. Strangelove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:02   #3
columbo
Inspektor
 
Benutzerbild von columbo
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 446
columbo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hier die Pressemitteilung vom 01.01.2016 von 09.00 Uhr:

Zitat:
„Die Polizei Köln zieht Bilanz

Wie im Vorjahr verliefen die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen friedlich. Die Polizisten schritten hauptsächlich bei Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen ein.
(...)

Weiterlesen
__________________
Entschuldigung, aber ich hab da noch mal eine Frage
columbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:03   #4
columbo
Inspektor
 
Benutzerbild von columbo
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 446
columbo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
Wie groß ist das Areal, auf dem sich dies alles abgespielt hat?
Ach menno!
Sie sind schneller als ich, werter Doc.
Ich wollte das grade nachgoogeln...:-(
__________________
Entschuldigung, aber ich hab da noch mal eine Frage
columbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:04   #5
Eugen_Levine
FCK WALLONIE
 
Benutzerbild von Eugen_Levine
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Breiburg im Fr.
Beiträge: 2.215
Eugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
Wie groß ist das Areal, auf dem sich dies alles abgespielt hat?
Hat dich das Schreiben in einem von "rechtsradikalen dominierten Forum" jetzt schon so mitgenommen daß du diverse Hilfsmöglichkeiten (maps, street view, Vogelperspektive) der Suchmaschinen nicht mehr nutzen kannst?
Eugen_Levine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:05   #6
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von columbo Beitrag anzeigen
Hier die Pressemitteilung vom 01.01.2016 von 09.00 Uhr:
So war das wohl auch gedacht, (die wahren Ereignisse) dauerhaft totzuschweigen.
Oder hatten gar die im Einsatz befindlichen Polizeikräfte, vor deren Augen sich alles abspielte, "von alledem nichts gewusst"(?)...
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:14   #7
Eugen_Levine
FCK WALLONIE
 
Benutzerbild von Eugen_Levine
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Breiburg im Fr.
Beiträge: 2.215
Eugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein ForengottEugen_Levine ist ein Forengott
Standard

Link zu einer Ansicht des Areals Bahnhofsplatz plus Domtreppen plus Teile der Domplatte. Wie man auch bei einem Video im Netz bestens sehen kann, könnten zwei oder drei geschickt positionierte Polizisten das äußerst übersichtliche Gelände vollständig kontrollieren.

https://www.google.de/maps/@50.94547.../data=!3m1!1e3
Eugen_Levine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:14   #8
columbo
Inspektor
 
Benutzerbild von columbo
 
Registriert seit: Jul 2015
Beiträge: 446
columbo hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard



Quelle: google earth
Bearbeitung durch mich
__________________
Entschuldigung, aber ich hab da noch mal eine Frage
columbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:20   #9
wellenreiter
Arividerci
 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Manchmal hinter dem Mond
Beiträge: 8.928
wellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengottwellenreiter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
Wie groß ist das Areal, auf dem sich dies alles abgespielt hat?
Etwa die Größe des Platzes vor dem Stephansdom. Wenn ich mich richtig erinnere.
wellenreiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.16, 09:35   #10
Dr. Strangelove
einfach nur nett
 
Registriert seit: Oct 2013
Ort: Unter einem Dach
Beiträge: 4.950
Dr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein ForengottDr. Strangelove ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von wellenreiter Beitrag anzeigen
Etwa die Größe des Platzes vor dem Stephansdom. Wenn ich mich richtig erinnere.
Groß, aber nicht übermäßig groß.
Seltsam.
Ich hatte gemeint, die Ordnungskräfte hätten durch die schiere Größe des Platzes gar nicht mitbekommen können, dass es sich an einigen Brennpunkten derart abgespielt hat.
Andererseits habe ich einige der Videoaufnahmen gesehen, wo Knallkörper in die Menge geflogen sind, eine ganze Menge davon, ein einziges Chaos aus Alkoholdunst, Euphorie, Lärm und Angst.

Als wahrscheinlichste Erklärung bewerte ich, dass die Polizisten sich einfach an den Rand der Ereignisse zurückgezogen haben, in sich selbst schützenden Gruppen und zwar aus Angst und Überforderung. (Sind auch nur Menschen)

So konnten sie nicht mitkriegen, was außer dem Knallkörper-Gegröle-Wahnsinn sonst noch passiert ist.
Dr. Strangelove ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net