Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Gesellschaft – Familie - Kriminalität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.16, 03:13   #1
Brandstifter
Einer von Vielen
 
Benutzerbild von Brandstifter
 
Registriert seit: Mar 2014
Ort: Gau Sachsen
Beiträge: 2.690
Brandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein Forengott
Standard Die Flüchtlinge und der Netto-Gewinn, zwei Fragen

Etwas älter, aber bis dato nicht widerlegt:
Zitat:
Ausländer bringen Deutschland Milliarden

Für Deutschland ist Einwanderung ein Gewinngeschäft, zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie.

Demnach zahlen Ausländer insgesamt deutlich mehr Steuern und Sozialabgaben, als sie den Staat kosten - mit steigender Tendenz.

Gütersloh/Berlin - Die Zuwanderungsdebatte in Deutschland ist neu entbrannt. Durch die wachsende Zahl von Menschen, die vor den Konflikten in Ländern wie Syrien, Afghanistan oder dem Irak flüchten. Aber auch durch den Streit über Sozialleistungen für Bürger aus anderen EU-Ländern. Immer wieder werden dabei Bedenken wie die von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer laut, wonach Deutschland die "soziale Reparaturwerkstatt Europas" werden könnte.

Eine neue Untersuchung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung widerspricht solchen Befürchtungen. Demnach zahlte 2012 jeder in Deutschland lebende Ausländer durchschnittlich 3300 Euro mehr Steuern und Sozialabgaben als er an staatlichen Leistungen erhielt. Insgesamt sorgten die 6,6 Millionen Menschen ohne deutschen Pass so für ein Plus von 22 Milliarden Euro. "Deutschland profitiert finanziell also beachtlich von seiner ausländischen Wohnbevölkerung", heißt es in der Studie, die am Donnerstag veröffentlicht wird und SPIEGEL ONLINE vorab vorlag.

Auch frühere Untersuchungen hatten bereits einen positiven Beitrag von Ausländern zum Staatshaushalt festgestellt. In den vergangenen zehn Jahren sei das Plus pro Kopf jedoch um mehr als die Hälfte gestiegen, heißt es in der Studie. Die Rechnung sei eher noch vorsichtig, da sie nur Menschen ohne deutschen Pass erfasse. Nähme man Migranten mit deutscher Staatsangehörigkeit hinzu "würde der fiskalische Nutzen mit großer Wahrscheinlichkeit noch höher ausfallen, da dieser Personenkreis im Durchschnitt ökonomisch erfolgreicher ist als die Gruppe der Ausländer".

Zwar lagen die durchschnittlichen Nettosteuerzahlungen von Ausländern 2012 um 700 Euro unter denen von Deutschen. Zugleich kamen jedoch knapp 67 Prozent der Ausländer auf einen positiven Beitrag - und nur knapp 60 Prozent der Deutschen. Das lag vor allem daran, dass es unter der ausländischen Bevölkerung weniger Ältere gibt, bei denen die Transferleistungen höher sind als die gezahlten Steuern und Beiträge.

Der Studie zufolge könnte Deutschland noch deutlich mehr profitieren, wenn das Bildungs- und Qualifikationsniveau von Migranten steigt. Falls die bereits heute in Deutschland lebenden Ausländer unter 30 Jahren durchschnittlich das gleiche Bildungsniveau erreichten wie die Deutschen, würden sie demnach über ihre gesamte Lebenszeit 118.400 Euro pro Kopf mehr an Steuern und Abgaben zahlen.

Die Bertelsmann-Stiftung fordert angesichts der Ergebnisse, in der Migrationspolitik stärker auf Qualifikationen zu achten. Dies bedeute aber nicht nur ein Werben um gut ausgebildete Zuwanderer, sondern auch weniger Einschränkungen für Asylbewerber. Es sei unsinnig, diesen "den Zugang zum Arbeitsmarkt und damit zu einem selbstbestimmten, produktiven Dasein so zu erschweren, wie Deutschland es lange Zeit getan hat". Die kürzlich beschlossene Verkürzung der sogenannten Residenzpflicht und der Einschränkungen bei der Arbeitssuche zeigten jedoch, dass auch Flüchtlinge zunehmend als potenzielle "Leistungsträger für Deutschland" gesehen würden.
Link

1. Wenn das Potential der Zuwanderer, Asylanten und Flüchtlingen derart groß ist; wieso sträuben sich alle Staaten dier Welt ( ausser D ) gegen die Aufnahme von Fremden? Die Gleichung ist doch einfach: Je mehr Fremde, desto höher die Staatseinnahmen. Dazu wird das Demographieproblem gelöst, und ein möglicher Inzest ( laut Schäuble ) verhindert. Sind also die Regierungen aller Staaten ausser der BRD zu Blöde, das Potential der Fremden zu erkennen?

2. Wenn die BRD alle Fremden dieser Welt aufnimmt, und versucht diese zu integrieren sowie einen Lebensmittelpunkt in D zu geben; entzieht sie dann nicht den Herkunftsländern der Fremden nicht das dortig dringend benötigte Potential? Ob nun Syrien, Afghanistan, Irak oder Südsudan usw, all diese Staaten müssen wieder aufgebaut werden. Wer aber soll das bewerkstelligen, wenn die BRD deren sämtliche Fachkräfte klaut?
__________________
- Besseres kann kein Volk vererben, als der eigenen Väter Brauch. Denn wenn des Volkes Bräuche sterben, stirbt des Volkes Seele auch. -

Brandstifter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 03:50   #2
Der Gast
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 3.710
Der Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein Forenheiliger
Standard

Riddick versucht es jetzt auf eine andere Tour. Keinen Bock mehr auf die Kriminalitätsmasche, eh?

Der Text stammt bestimmt aus einer Zeit vor der Flüchtlingskrise.
Der Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 04:02   #3
Brandstifter
Einer von Vielen
 
Benutzerbild von Brandstifter
 
Registriert seit: Mar 2014
Ort: Gau Sachsen
Beiträge: 2.690
Brandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
Riddick




Zitat:
...auf die Kriminalitätsmasche, eh?
Bei welcher du Depp vor allen Nutzern verloren hast?


Zitat:
Der Text stammt bestimmt aus einer Zeit vor der Flüchtlingskrise.
Ja, vom Donnerstag, 27.11.2014.


Was ändert die "Flüchtlingskrise" im Übrigen daran?
__________________
- Besseres kann kein Volk vererben, als der eigenen Väter Brauch. Denn wenn des Volkes Bräuche sterben, stirbt des Volkes Seele auch. -

Brandstifter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 04:21   #4
Der Gast
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 3.710
Der Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Brandstifter Beitrag anzeigen

Bei welcher du Depp vor allen Nutzern verloren hast?
Sag jetzt nicht, du siehst den Thread als sportlichen Wettstreit, der nun vorbei ist.
Um einen "Sieger" festzustellen, braucht es außerdem unparteiische Schiedsrichter. Aber Riddick hat ja schon immer gewonnen.

Zitat:
Zitat von Brandstifter Beitrag anzeigen
Ja, vom Donnerstag, 27.11.2014
Was ändert die "Flüchtlingskrise" im Übrigen daran?
Durch den hohen Zustrom von Fremden, entstehen dem Staat hohe Kosten, für die er erst einmal in Vorleistung gehen muss. Gewinn macht er erst später.
Der Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 04:40   #5
Brandstifter
Einer von Vielen
 
Benutzerbild von Brandstifter
 
Registriert seit: Mar 2014
Ort: Gau Sachsen
Beiträge: 2.690
Brandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
...Gewinn macht er erst später...
Was ja per se nichts Schlimmes ist; eine Investition in die Zukunft quasi. Nur warum macht das kein Staat dieser Welt; ausser D?
__________________
- Besseres kann kein Volk vererben, als der eigenen Väter Brauch. Denn wenn des Volkes Bräuche sterben, stirbt des Volkes Seele auch. -

Brandstifter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 04:55   #6
Der Gast
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 3.710
Der Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Brandstifter Beitrag anzeigen
Nur warum macht das kein Staat dieser Welt; ausser D?
Das machen viele Staaten, hauptsächlich in Europa, aber auch die USA. Rund 20% aller Einwanderer weltweit lassen sich in den USA nieder.
Der Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 05:10   #7
Brandstifter
Einer von Vielen
 
Benutzerbild von Brandstifter
 
Registriert seit: Mar 2014
Ort: Gau Sachsen
Beiträge: 2.690
Brandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
...Rund 20% aller Einwanderer weltweit lassen sich in den USA nieder...
Sicher kannst du das mit einer neutralen Quelle belegen?
__________________
- Besseres kann kein Volk vererben, als der eigenen Väter Brauch. Denn wenn des Volkes Bräuche sterben, stirbt des Volkes Seele auch. -

Brandstifter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 05:14   #8
Brandstifter
Einer von Vielen
 
Benutzerbild von Brandstifter
 
Registriert seit: Mar 2014
Ort: Gau Sachsen
Beiträge: 2.690
Brandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein ForengottBrandstifter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
...Das machen viele Staaten, hauptsächlich in Europa, ....

Soso. Welche der "vielen" europäischen Staaten reissen sich denn um "Einwanderer"?
__________________
- Besseres kann kein Volk vererben, als der eigenen Väter Brauch. Denn wenn des Volkes Bräuche sterben, stirbt des Volkes Seele auch. -

Brandstifter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 06:03   #9
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.964
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Brandstifter Beitrag anzeigen
Etwas älter, aber bis dato nicht widerlegt:


Link

1. Wenn das Potential der Zuwanderer, Asylanten und Flüchtlingen derart groß ist; wieso sträuben sich alle Staaten dier Welt ( ausser D ) gegen die Aufnahme von Fremden? Die Gleichung ist doch einfach: Je mehr Fremde, desto höher die Staatseinnahmen. Dazu wird das Demographieproblem gelöst, und ein möglicher Inzest ( laut Schäuble ) verhindert. Sind also die Regierungen aller Staaten ausser der BRD zu Blöde, das Potential der Fremden zu erkennen?

2. Wenn die BRD alle Fremden dieser Welt aufnimmt, und versucht diese zu integrieren sowie einen Lebensmittelpunkt in D zu geben; entzieht sie dann nicht den Herkunftsländern der Fremden nicht das dortig dringend benötigte Potential? Ob nun Syrien, Afghanistan, Irak oder Südsudan usw, all diese Staaten müssen wieder aufgebaut werden. Wer aber soll das bewerkstelligen, wenn die BRD deren sämtliche Fachkräfte klaut?
ist mit Pauken und Trompeten widerlegt worden.
Zudem geht es in der Studie um Ausländer und nicht um Zuwanderer, das heitßt, die paar hunderttausend Berufspendler aus dem grenznahen Ausland (Arbeitslosigkeit 0%), hochqualifizierte Menschen, die nur wegen der Arbeit gekommen sind und später wieder zurückkehren (Fußballer, Handballer, Manager etc., Arbeitslosigkeit fast 0%) sowie die knapp 200.000 Erntehelfer aus Osteuropa (Arbeitslosigkeit fast 0%) müssen da noch abgezogen werden.

Ich hatte mal eine Sog. 'Studie' von Holger Bonin hier zerrissen, ich werde das nochmal einstellen.
edit, das lasse ich Herrn Sinn erledigen.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-13344263.html
Zitat
Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung ist so interpretiert worden, dass die Zuwanderer dem deutschen Staat viel Geld einbringen. Der Ökonom Hans-Werner Sinn weist das zurück. Und legt eine andere Rechnung vor.
(...)
Angesichts dieser Verhältnisse sollte nun endlich eine ideologiefreie und nicht vom Streben nach politischer Kdorrektheit getriebene Debatte über die Migrationspolitik beginnen“, schreibt Sinn in der F.A.Z. Er attackierte auch Medien, welche die Bertelsmann-Studie falsch gelesen und von „Milliarden-Gewinnen durch Zuwanderung“ geschrieben hätten. Auch die Bertelsmann-Studie komme letztlich zu einem negativen Ergebnis mit einem „impliziten Finanzierungsdefizit“ in Höhe von 79.100 Euro je Migrant über die gesamte Zeit, betonte Angesichts dieser Verhältnisse sollte nun endlich eine ideologiefreie und nicht vom Streben nach politischer Korrektheit getriebene Debatte über die Migrationspolitik beginnen“, schreibt Sinn in der F.A.Z. Er attackierte auch Medien, welche die Bertelsmann-Studie falsch gelesen und von „Milliarden-Gewinnen durch Zuwanderung“ geschrieben hätten. Auch die Bertelsmann-Studie komme letztlich zu einem negativen Ergebnis mit einem „impliziten Finanzierungsdefizit“ in Höhe von 79.100 Euro je Migrant über die gesamte Zeit, betonte Sinn.
Zitat Ende
__________________
Raumschiff Genderpreis II

endlich verfügbar!

Geändert von Sathington Willoughby (15.12.16 um 06:10 Uhr)
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 06:05   #10
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.304
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Brandstifter Beitrag anzeigen
Etwas älter, aber bis dato nicht widerlegt:


Link

1. Wenn das Potential der Zuwanderer, Asylanten und Flüchtlingen derart groß ist; wieso sträuben sich alle Staaten dier Welt ( ausser D ) gegen die Aufnahme von Fremden? Die Gleichung ist doch einfach: Je mehr Fremde, desto höher die Staatseinnahmen. Dazu wird das Demographieproblem gelöst, und ein möglicher Inzest ( laut Schäuble ) verhindert. Sind also die Regierungen aller Staaten ausser der BRD zu Blöde, das Potential der Fremden zu erkennen?

2. Wenn die BRD alle Fremden dieser Welt aufnimmt, und versucht diese zu integrieren sowie einen Lebensmittelpunkt in D zu geben; entzieht sie dann nicht den Herkunftsländern der Fremden nicht das dortig dringend benötigte Potential? Ob nun Syrien, Afghanistan, Irak oder Südsudan usw, all diese Staaten müssen wieder aufgebaut werden. Wer aber soll das bewerkstelligen, wenn die BRD deren sämtliche Fachkräfte klaut?
Hinter 2, kann man ein grosses Ausrufezeichen setzen. Staaten wie Rumänien und Ungarn haben schon im Ausland ihre Bürger regelrecht angefleht, zurück zu kommen, weil ihnen die Facharbeitskräfte ausgehen, da sie ins Ausland abgewandert sind, weil sie dort mehr verdienen.

Den Inhalt des obigen Artikels bezweifle ich stark. Nehmen wir mal das Beispiel Chebli (Staatssekretärin)
https://de.wikipedia.org/wiki/Sawsan_Chebli
und ihrer 11 Geschwister in D. Chebli ist Passdeutsche und ihre Wurzeln sind in Palästina. Die Eltern sind Analphabeten.
Das schreibt Akif Pirinçci über sie und ihre Familie:
Zitat:
...Sawsan Chebli hat ihr Leben lang direkt oder indirekt vom Staat gelebt. Dadurch hat sie und ihre Familie dem deutschen Volk immensen materiellen Schaden zugefügt. Sie ist in keinem Sinne integriert, weder im Sinne eines Wohlstand schaffenden nützlichen Mitglieds dieser Gesellschaft noch in einem westlich kulturellen noch in einem die Zukunft innovativ gestaltenden. All diese Cheblis, welche sich rasant ausbreiten und die deutsche Politik infiltrieren, werden von uns unter Androhung von Gewalt, Existenzzerstörung und Gefängnisaufenthalt (Steuerbescheid) gefüttert. Eine andere Funktion besitzen sie nicht. Und so sieht Deutschland inzwischen auch aus....
Aus:
http://der-kleine-akif.de/2016/08/07...e-integration/
Zugegeben: das ist vielleicht etwas überspitzt ausgedrückt, trifft es aber trotzdem ganz gut. Ich empfehle, den ganzen Artikel zu lesen

Chebli "in Aktion":
https://www.youtube.com/watch?v=mIJNZ3lU-tk

Übrigens hier noch ein Zitat von Chebli:
Zitat:
Das Grundgesetz ist anders als der Koran nicht für die Ewigkeit gedacht, sondern sollte nach dem Willen unserer Verfassungsväter bis zur Wiedervereinigung Deutschlands gelten und kann auch heute in Frage gestellt werden, wenn das nach Einschätzung der Verhältnisse angebracht ist.
https://philosophia-perennis.com/201...sawsan-chebli/
Das mag zwar im Prinzip richtig sein, aber wenn ich mir ansehe, wer so etwas sagt, bekomme ich doch Bedenken
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts

Geändert von Sunny (15.12.16 um 06:11 Uhr)
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net