Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Gesellschaft – Familie - Kriminalität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.17, 10:21   #1
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.565
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard "Kauft nicht bei Juden": Linksgewalt in Deutschland

In diesem Strang werde ich- nur knapp kommentiert- Beispiele für Gewaltaktionen linker Straßenfaschisten gegen Andersdenkende sammeln.

3 aktuelle Beispiele:

-Maritim will nicht mehr an AfD vermieten

Vorausgegangen waren Morddrohungen gegen Maritim-Mitarbeiter sowie die Ankündigung der Faschisten, das Hotel in Brand zu setzen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...a-1134663.html


-Farbanschlag auf Bergkeller
Eines der vielen Beispiele, wo Straßenfaschisten Wirte durch Gewalt einzuschüchtern versuchen, nicht mehr an die AFD zu vermieten:
http://www.sz-online.de/nachrichten/...r-3613508.html


-Boykott wegen Trump-Sympathie
Essener Wirt soll in den Ruin getrieben werden, weil er sich zu dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump bekannt hatte:
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/g...d_6651335.html


Weitere Beispiele werden folgen. Jeder freiheitsliebende User darf die Liste gerne ergänzen.
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 10:49   #2
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.773
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Das ist die postdeutsche Republik, oder sagen wir besser, die letzten Zuckungen.

Eine Mediendiktatur par excellence, wer bei der Presse durchfällt, ist eine Person non grata.
Entweder fliehen oder bleiben und kämpfen, mehr Möglichkeiten gibt es für anständige Deutsche nicht.
__________________
„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt."

Theodor Fontane
Sathington Willoughby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 10:53   #3
Praia61
Forengott
 
Benutzerbild von Praia61
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 11.321
Praia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein Forengott
Standard

Sobald der Staatsschutz in diesen Fällen nicht ermittelt, ist er für mich nicht neutral.
__________________
Ignoriert sind: Baron_74, Brandstifter, Panaya, DenkMal, eboshi, Frundsberg, Dobermann,Mirage, Reiner Zufall
Praia61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 10:55   #4
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.565
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
Das ist die postdeutsche Republik, oder sagen wir besser, die letzten Zuckungen.

Eine Mediendiktatur par excellence, wer bei der Presse durchfällt, ist eine Person non grata.
Entweder fliehen oder bleiben und kämpfen, mehr Möglichkeiten gibt es für anständige Deutsche nicht.
Es ist jetzt an der Zeit, daß jeder anständige Deutsche kämpfen sollte. Was bedeutet: im Rahmen seine Möglichkeiten aktiv werden. Egal wie diese Aktivität aussieht: sie muß nur nach außen getragen werden.
Vor dem Rechner nützt sie niemandem.
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 11:00   #5
Leseratte
Bundeskanzler Björn Höcke
 
Benutzerbild von Leseratte
 
Registriert seit: Aug 2015
Beiträge: 783
Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.
Standard

An Material wird es wohl nicht fehlen.

Zitat:
Eine Woche vor der Demo gegen das „Scheiß-Drecksnest“ Bornhagen, wie die Linksextremen es auf einem Banner nannten, war das Wohnhaus des stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland in Potsdam mit Farbe und einem durchgestrichenen Hakenkreuz beschmiert worden. Neben einem Bekennerschreiben veröffentlichten die Täter im Internet Angaben, wie das Haus zu finden sei, sie gaben Hinweise zu der Alarmanlage, den Bewegungsmeldern und der Kameraüberwachung – „falls die Farbe am Haupteingang nun schon abgekratzt ist“.
http://www.faz.net/aktuell/politik/g...233720-p2.html

Zitat:
Morddrohungen sind nichts Ungewöhnliches
Bei Farbe und Parolen bleibt es indes nicht immer. Mitte Januar blockierten zwanzig Antifa-Aktivisten das Haus des AfD-Manns Lars Steinke in Göttingen. Mit zwei Bügelschlössern verrammelten sie das Tor zu Steinkes Wohnhaus, um ihn an der Teilnahme an einem Treffen rechter Gruppen zu hindern. Vor dem Haus hatten die Aktivisten zwei symbolische Gräber angelegt und mit Grablichtern geschmückt. „Ein Grablicht für Lars Steinke“ stand auf Plakaten.
Zitat:
Morddrohungen sind für AfD-Politiker nichts Ungewöhnliches. Beatrix von Storch, stellvertretende Parteivorsitzende, erhält seit einigen Wochen Personenschutz durch Beamte des Landeskriminalamts Berlin, sie wird in einem gepanzerten Wagen zu Terminen gefahren. Das Haus in Berlin-Mitte, in dem sie lebt, war mehrfach mit Parolen beschmiert worden. Auch eine Demonstration hatte es vor dem Haus gegeben, Flugblätter gegen sie waren im Wohnumfeld verteilt worden. Im Oktober war ihr Auto angezündet worden, obwohl sie es in einiger Entfernung vom Wohnhaus geparkt hatte. Wenige Tage zuvor waren eine Beschreibung des Wagens und das Kennzeichen im Internet veröffentlicht worden.
Zitat:
Als Storch zwei Aufnahmen des Mannes und seinen Namen auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte, fanden sich dort bald Morddrohungen gegen den „Clown“. Der bewertete seine Aktion als gelungene „Demaskierung“, so Peters in einem Interview. „Man wirft eine Torte rein, und bekommt – nur Minuten nach dem Facebook-Post der AfD – Morddrohungen von Nazis zurück.“ Den Tortenwurf sieht der Aktivist hingegen in der Tradition des gewaltfreien Protests. Das blieb öffentlich unwidersprochen. Ob das auch so gewesen wäre, hätte ein rechtsradikaler Clown einen linken Politiker „getortet“?
Zitat:
„Outing“ durch linksextreme Internetportale
Mit Drohungen und Sachbeschädigungen müssen auch Hotelbetreiber und Gastwirte rechnen, die der AfD Räumlichkeiten für Parteitage oder andere Veranstaltungen zur Verfügung stellen. So wurde am 21. März in Leipzig ein Hotel mit Farbbeuteln beworfen und das Glas einer Eingangstür zerstört, weil die Hotelkette Tage zuvor in Berlin der AfD Räume für einen Parteitag im Bezirk Hohenschönhausen vermietet hatte. Ursprünglich war ein Hotel in Berlin-Mitte als Tagungsort vorgesehen gewesen. Doch der dortige Hotelbetreiber sagte kurzfristig ab, nachdem er bedroht worden war. Nach einem Farbanschlag auf sein Hotel hatten die Linksextremen geschrieben: „Die Markierung war nur der Anfang, lasst uns den Parteitag zum Desaster machen!“
__________________
Hans Püschel:

Zitat:
Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!
Leseratte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 11:16   #6
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.565
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
An Material wird es wohl nicht fehlen.



http://www.faz.net/aktuell/politik/g...233720-p2.html
Danke für die Beispiele!
Was bisher hier gefehlt hat, ist ein Sammelstrang linksfaschistischer Gewalttaten.
Diese müssen nicht nur physischer Art sein: Gewaltaufrufe, Boykottaufrufe u.ä. zählen genauso dazu.
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 11:35   #7
Praia61
Forengott
 
Benutzerbild von Praia61
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 11.321
Praia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein Forengott
Standard

Das Vorhandensein Linker ist für mich schon Gewalt genug.
__________________
Ignoriert sind: Baron_74, Brandstifter, Panaya, DenkMal, eboshi, Frundsberg, Dobermann,Mirage, Reiner Zufall
Praia61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 12:51   #8
Leseratte
Bundeskanzler Björn Höcke
 
Benutzerbild von Leseratte
 
Registriert seit: Aug 2015
Beiträge: 783
Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.Leseratte ist herrausragend.
Standard

Die BRD demaskiert sich.

Zitat:
AfD-Sprecher Christian Lüth sagt zu der Entscheidung: "Wir haben mit dem Maritim eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht in den letzten Jahren. Deswegen sind wir da sehr verwundert über diese Ankündigung."

Lüth räumt ein, es sei für die AfD schwierig noch Räume zu bekommen.

Beispiele gibt es: Schon 2015 haben zum Beispiel Hoteliers in Gotha und in Jena die AfD ausgeladen. Immer wieder verweisen die Wirte dabei auf politischen Druck. Für die AfD ist es ärgerlich, dass ihre Gegner damit durchkommen. "Das ist für einen demokratischen Staat wie die Bundesrepublik nicht hinnehmbar", sagt AfD-Sprecher Lüth.
http://www.mdr.de/nachrichten/politi...erbot-100.html

Zitat:
Der Deutsche Hotel und Gaststätten-Verband will sich zum Einzelfall nicht äußern. Dehoga-Sprecher Christopher Lück erklärt aber: Anfeindungen muss keiner in Kauf nehmen. "Wenn man eine bestimmte Partei oder bestimmte Menschen reinlässt, muss ein Unternehmer natürlich auch vom Ende her denken und für sich entscheiden: Was bringt das für öffentliche Reaktionen? Was bringt das für interne Reaktionen?"
__________________
Hans Püschel:

Zitat:
Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!
Leseratte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 14:22   #9
Otto
Reichskanzler
 
Benutzerbild von Otto
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 8.478
Otto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
Der Dehoga-Sprecher hat natürlich nicht ganz unrecht. Der Unternehmer hat ein berechtigtes Interesse, dass seine Immobilien nicht durch randalierende Spinner beschädigt werden, sein Personal nicht durch Schlägertrupps bedroht wird.

Umso wichtiger wären klare Worte der amtierenden Justiz- und Innenminister. Darauf allerdings werden wir lange warten müssen.
__________________
Ich schreibe meinen Namen unter kein Gesetz, welches eine Belastung des Arbeiters enthält.
Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.17, 15:51   #10
Der Gast
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 3.775
Der Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Praia61 Beitrag anzeigen
Das Vorhandensein Linker ist für mich schon Gewalt genug.
Wo der Staat versagt, muss die Antifa einspringen!
Fuck Gewaltmonopol. Widerstand gegen Faschos ist Ehrensache!

Der Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net