Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.18, 20:27   #3961
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 2.177
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Und in diesem Fall auch noch zutreffend!
Aber sicher doch.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.18, 21:29   #3962
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 51.462
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Aber sicher doch.
Na also, dann verstehen wir uns doch.

__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.18, 23:18   #3963
panaya
Südseehexe
 
Benutzerbild von panaya
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 3.625
panaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Du meinst diese Nationalisten, die uns erzählen wollen, dass beim Feuersturm im Dresden "lediglich 20.000" Menschen umgebracht wurden? Nein, das ist nicht mit Dummheit zu erklären. Das ist Vorsatz.
Wenn man die Veröffentlichungen dazu im Internet liest, sagen die offiziellen Darstellungen von maximal 25.000 Tote, dazu soll es auch Untersuchungen gegeben haben, alternative Medien und Berichte bezweifeln das aber.

Ich weiss aber aus eigenen Erfahrungen, das man oft die Opfer von Verbrechen runterrechnet, genauso die Verbrennung und Tötung von christlichen Filipinos auf Mindanao , wo die Moros ( so nennen wir die Islamisten ) 300 Menschen in Kirchen gesperrt haben und abgefackelt haben. Alle sind umgekommen, die ersten Polizeiberichte und Veröffentlichungen , sprachen auch von 300 , irgendwann waren es nur noch 60 und heute findet sich überhaupt kein Bericht mehr im Internet noch sonstwo darüber.

Daher kann ich mir selbst keine Meinung darüber bilden, wieviel Opfer es in Dresden tatsächlich gegeben hat, nur in einem Punkt gehe ich nicht von ab, das es ein Verbrechen der Allierten war , kurz vor dem Ende des Krieges, deutsche Innenstädte zu verwüsten.

Es waren nicht die Frauen und Kinder aus Dresden die London und Coventry aus der Luft eingeäschert haben.
__________________
P - Panay, oder Philippines
A - any adjective that has to describe and fit my personality
N - natural and wonderful and sometimes,wild.haha,just kidding
A - again A hmm wie Artig ? niemals
Y - Yahooooooo im here
A- Asya? tulad ng sa Pilipinas o sa Swede? Saan ako sa bahay? men då kanske jag ska skriva tyska?
panaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.18, 00:19   #3964
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.379
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von panaya Beitrag anzeigen
Wenn man die Veröffentlichungen dazu im Internet liest, sagen die offiziellen Darstellungen von maximal 25.000 Tote, dazu soll es auch Untersuchungen gegeben haben, alternative Medien und Berichte bezweifeln das aber.

Ich weiss aber aus eigenen Erfahrungen, das man oft die Opfer von Verbrechen runterrechnet, genauso die Verbrennung und Tötung von christlichen Filipinos auf Mindanao , wo die Moros ( so nennen wir die Islamisten ) 300 Menschen in Kirchen gesperrt haben und abgefackelt haben. Alle sind umgekommen, die ersten Polizeiberichte und Veröffentlichungen , sprachen auch von 300 , irgendwann waren es nur noch 60 und heute findet sich überhaupt kein Bericht mehr im Internet noch sonstwo darüber.
Wieso nicht? Die Regierung bekämpft doch - anders als in Deutschland - aktiv den Islamismus. Wieso werden dann diese Zahlen geleugnet, verheimlicht oder verbannt? PS: Spricht man bei euch spanisch? Filipinos ... Moros ...kommt mir spanisch vor.

Zitat:
Zitat von panaya Beitrag anzeigen
Daher kann ich mir selbst keine Meinung darüber bilden, wieviel Opfer es in Dresden tatsächlich gegeben hat, nur in einem Punkt gehe ich nicht von ab, das es ein Verbrechen der Allierten war , kurz vor dem Ende des Krieges, deutsche Innenstädte zu verwüsten.
Es waren nicht die Frauen und Kinder aus Dresden die London und Coventry aus der Luft eingeäschert haben.
Sicherlich kann man selbst keine Aussage zu den Zahlen treffen. Man muss schlicht an dem Punkt ankommen, wo man den Narrativ(die offizielle Geschichtsschreibung) von hause aus als eine von vielen Möglichkeiten bewertet und nicht als "die eine Wahrheit". Ich denke erst dann kann man solche Ereignisse sacken lassen und für sich selbst relativ neutral bewerten.

In der Causa Dresden gibt es etliche Auffälligkeiten, die aufstoßen. Da wäre zum einen diese Verbissenheit mit der die Zweifler der offiziellen These bearbeitet - ja förmlich bekämpft - werden. Zum anderen korrelieren die Zahlen zu den menschlichen Opfern nicht mit den restlichen Zahlen, wie Anzahl der Bombenlast oder Zerstörung von Infrastruktur/Gebäuden.

BK hat da gestern ein paar Zahlen geliefert:

- 174.000 Wohnungen - davon 75.000 total
- 30 kulturhistorische Gebäude im Zentrum - davon 11 total
- 20 Kirchen und Kapellen total
- 40 Krankenhäuser, Lazarette und Kliniken
- 68 Kulturstätten
- 35 Schulen!

Ich habe die Zahlen mit den Gesamtzahlen(insoweit verfügbar) abgeglichen. Meist lässt sich ausrechnen, dass 70-90% der aufgeführten (Gesamt)Posten zerstört wurden.

Wenn beim Angriff also 75-90% aller Wohngebäude und Krankenhäuser, dazu große Teile der Infrastruktur + Innenstadt, zerstört wurden, müssten bei 20.000 Opfern ca 90% der Dresdner(+Flüchtlinge) sich zum Zeitpunkt des Angriffs nicht in der Innenstadt, in Krankenhäusern, in Wohngebäuden, auf der Straße oder anderen tödlichen Zonen aufgehalten haben. Die Stadt muss praktisch leer gewesen sein. Das passt hingegen nicht zu den Fotos mit den Leichenbergen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...ser_in_Dresden
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...ten_in_Dresden
http://www.dresden.de/de/leben/stadt...ngsbestand.php
__________________
Analyse der Wirklichkeit
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.18, 10:09   #3965
panaya
Südseehexe
 
Benutzerbild von panaya
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 3.625
panaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Wieso nicht? Die Regierung bekämpft doch - anders als in Deutschland - aktiv den Islamismus. Wieso werden dann diese Zahlen geleugnet, verheimlicht oder verbannt? PS: Spricht man bei euch spanisch? Filipinos ... Moros ...kommt mir spanisch vor.


]
Ich weiss es nicht wieso, ja die Regierung kämpft seit Jahrzehnten gegen den islamischen Terror auf Mindanao und in der Sulusee. Andersrum sind die philip. Medien US Hörig und oft in deren Besitz. Sie geben oft im Gleichklang wieder was BBC oder CNN berichtet.

Ja stimmt Moros kommt aus dem spanischen und Philippines hat heute noch eine Kultur die sich sehr an dem spanischen anlehnt, Tänze, Lieder, Zahlen, und vieles andere ist in unserer Sprache und Kultur assimiliert worden. Das unterscheidet uns wesentlich von den anderen asiatischen Staaten



Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Sicherlich kann man selbst keine Aussage zu den Zahlen treffen. Man muss schlicht an dem Punkt ankommen, wo man den Narrativ(die offizielle Geschichtsschreibung) von hause aus als eine von vielen Möglichkeiten bewertet und nicht als "die eine Wahrheit". Ich denke erst dann kann man solche Ereignisse sacken lassen und für sich selbst relativ neutral bewerten.

In der Causa Dresden gibt es etliche Auffälligkeiten, die aufstoßen. Da wäre zum einen diese Verbissenheit mit der die Zweifler der offiziellen These bearbeitet - ja förmlich bekämpft - werden. Zum anderen korrelieren die Zahlen zu den menschlichen Opfern nicht mit den restlichen Zahlen, wie Anzahl der Bombenlast oder Zerstörung von Infrastruktur/Gebäuden.

BK hat da gestern ein paar Zahlen geliefert:

- 174.000 Wohnungen - davon 75.000 total
- 30 kulturhistorische Gebäude im Zentrum - davon 11 total
- 20 Kirchen und Kapellen total
- 40 Krankenhäuser, Lazarette und Kliniken
- 68 Kulturstätten
- 35 Schulen!

Ich habe die Zahlen mit den Gesamtzahlen(insoweit verfügbar) abgeglichen. Meist lässt sich ausrechnen, dass 70-90% der aufgeführten (Gesamt)Posten zerstört wurden.

Wenn beim Angriff also 75-90% aller Wohngebäude und Krankenhäuser, dazu große Teile der Infrastruktur + Innenstadt, zerstört wurden, müssten bei 20.000 Opfern ca 90% der Dresdner(+Flüchtlinge) sich zum Zeitpunkt des Angriffs nicht in der Innenstadt, in Krankenhäusern, in Wohngebäuden, auf der Straße oder anderen tödlichen Zonen aufgehalten haben. Die Stadt muss praktisch leer gewesen sein. Das passt hingegen nicht zu den Fotos mit den Leichenbergen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...ser_in_Dresden
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...ten_in_Dresden
http://www.dresden.de/de/leben/stadt...ngsbestand.php
Ja deine Argumentation und die Fakten die du lieferst sprechen tatsächlich eine andere Sprache als offizielle Verlautbarungen.
Und ich stimme dir auch insofern zu, das man nicht einfach aus ideologisch oder politischen Gründen, andere Veröffentlichungen und Meinungen ignorieren sollte, sondern das es ganz alleine um eine fachlich sachliche Aufarbeitung der Geschichte gehen sollte.
Und es ist richtig, wenn in Deutschland Menschen dafür eintreten, das auch das ausbrennen und die Zerstörung von Städten als Kriegsverbrechen anerkannt werden sollte. Denn das man das weiter negiert und nur alleine sich auf die Verbrechen des dritten Reiches bezieht ist für mich als neutrale Aussenstehende einfach zu einseitig. Für mich klingt es so Verbrechen machen nur die anderen, unsere Morde und Auslöschung von Zivilisten dient ein guten Zweck.
__________________
P - Panay, oder Philippines
A - any adjective that has to describe and fit my personality
N - natural and wonderful and sometimes,wild.haha,just kidding
A - again A hmm wie Artig ? niemals
Y - Yahooooooo im here
A- Asya? tulad ng sa Pilipinas o sa Swede? Saan ako sa bahay? men då kanske jag ska skriva tyska?
panaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.18, 20:59   #3966
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 51.462
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von panaya Beitrag anzeigen
...

Ja stimmt Moros kommt aus dem spanischen und Philippines hat heute noch eine Kultur die sich sehr an dem spanischen anlehnt, Tänze, Lieder, Zahlen, und vieles andere ist in unserer Sprache und Kultur assimiliert worden. Das unterscheidet uns wesentlich von den anderen asiatischen Staaten



Ja deine Argumentation und die Fakten die du lieferst sprechen tatsächlich eine andere Sprache als offizielle Verlautbarungen.
Und ich stimme dir auch insofern zu, das man nicht einfach aus ideologisch oder politischen Gründen, andere Veröffentlichungen und Meinungen ignorieren sollte, sondern das es ganz alleine um eine fachlich sachliche Aufarbeitung der Geschichte gehen sollte.
Und es ist richtig, wenn in Deutschland Menschen dafür eintreten, das auch das ausbrennen und die Zerstörung von Städten als Kriegsverbrechen anerkannt werden sollte. Denn das man das weiter negiert und nur alleine sich auf die Verbrechen des dritten Reiches bezieht ist für mich als neutrale Aussenstehende einfach zu einseitig. Für mich klingt es so Verbrechen machen nur die anderen, unsere Morde und Auslöschung von Zivilisten dient ein guten Zweck.
Mach dir darüber nicht zu viele Illusionen, solange dieselbe Clique das Sagen hat.


BBC zeigt geheimes Interview mit Bomber-Harris (1977)

Ich hätte Dresden wieder zerstört!

Weiterlesen...
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net