Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Wirtschaft – Finanzen – Arbeit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.17, 17:29   #1
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Hartz IV System-Rebellion

Im Rahmen einer Recherche stieß ich auf die Hannemanns.

Auch wenn der Artikel schon älter ist, die Problematik, Menschen zwangsweise in Arbeit bringen zu wollen (für Staatsdiener an entsprechenden Stellen: "müssen"), ist ja nicht verschwunden, sondern sogar noch verschärft seither. Ein System, das hauptsächlich von Zwang, Repression, Schikane, Druck sich nährt, pfeift aus den letzten Löchern ... wobei solch' "Orgel" durchaus noch 20, 30, 80 Jahre "funktionieren" kann.


http://www.deutschlandfunkkultur.de/...icle_id=280299
Zitat:
[...]
Inge Hannemann lässt nicht locker. Ihr heutiger Auftritt vor dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags ist nur eine Etappe ihres Kampfes gegen das „System Hartz IV“, gegen die Sanktionen, mit denen all jene Arbeitslose rechnen müssen, die bei der Jobsuche nicht so mitmachen, wie es der Gesetzgeber vorsieht.

Vor einem Jahr wurde Inge Hannemann von ihrer Stelle als Arbeitsvermittlerin in einem Hamburger Jobcenter suspendiert. Die offizielle Begründung: als Sachbearbeiterin hätte sie das Hartz IV-Sanktionsinstrumentarium nicht ausgeschöpft und damit gegen Vorschriften verstoßen. Aufgestoßen ist ihrem Arbeitgeber aber wohl vor allem die Schärfe, mit der Hannemann in ihrem Internet-Blog die Regelungen der Jobvermittlung kritisiert.

Inge Hannemann: "Das ist jetzt die offizielle Startseite. Im April 2012 habe ich angefangen. Und wenn man sich das Archiv mal so durchguckt, dann sieht man, wie ich immer schärfer werde von der Argumentation und auch kritischer. Auch die Wortwahl einfach immer schärfer wird."

Im Jobcenter Hamburg war sie schnell isoliert. Die sportliche Frau berichtet von den Anwürfen ihrer Kollegen, von ignoranten Vorgesetzten, die ihre Kritik nicht hören wollten. Also musste sie andere Töne anschlagen, in ihrem Blog – so wie in ihrem Eintrag vom 19. Februar 2013. [...]
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.17, 17:47   #2
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Da steckt ja eine richtig spannende Geschichte dahinter:
Ursula von der Leyen habe Inge Hannemann in die Psychiatrie stecken lassen wollen, um sie mundtot zu bekommen. Was für ein Drecks-System...
Zitat:
wolliohne 16:11 01.06.2013

Inge Hannemann 'Aktivistin gegen Hartz-IV soll für geisteskrank erklärt werden -Arbeitsagentur hat Arbeitslagerkonzept

Der Fall der ehemaligen Jobcenter-Mitarbeiterin und Hartz-IV-Kritikerin Inge Hannemann zieht immer größere Kreise.

Nun hat sich die Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen der Sache angenommen und den Fall zur Chefsache erklärt.

Mit Gutachten will man Hannemann mundtot machen und sie für geisteskrank erklären lassen. Im äußersten Fall könnte das für die Aktivistin eine Einweisung in die Psychiatrie bedeuten.

[...]

Arbeitsagentur hat Arbeitslagerkonzept

Olivier Renault berichtet bei Radio "Stimme Russlands" über den Fall Inge Hannemann, die unter der Beobachtung von "Berlin" steht.

Sie stellt eine Gefahr für Ersteller von Leitlinien aus den Berliner Ministerien dar. Von der Leyen hat Inge Hannemann zur Chefsache erklärt.

Die ehemalige Angestellte der Arbeitsagentur Hamburg hat zwar die Lügen ihres einstigen Arbeitgebers furchtlos entlarvt, aber jetzt läuft sie Gefahr, in die Psychiatrie eingeliefert zu werden.

Obwohl Inge Hannemann besonders von der Linken mit Katja Kipping unterstützt wird, wird versucht sie mit Gutachten für geistig krank zu erklären. Schon verschwinden viele Menschen in Deutschland in die Psychiatrie, wenn sie zu kritisch reden. Von Familien, die vom Jugendamt betroffen sind, über Inge Hannemann, die bedroht wird, bis hin zum Fall Mollath sind solche Fälle bekannt. Inge Hannemann ist eine gesunde Frau, die sich einfach wünscht, dass ihre Mitbürger sich gegen die Tyrannei der Arbeitsagentur stellen."

Quelle: Text Olivier Renault - „Stimme Russlands
(Hervorhebungen von mir)
https://www.elo-forum.org/archiv-new...-erklaert.html




Laut "wikipedia" sei Inge Hannemann noch Mandatsträgerin bei der Partei "Die Linke" in der Hamburger Bürgerschaft.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Inge_Hannemann
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".

Geändert von qwertzuiop (05.06.17 um 17:55 Uhr)
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.17, 19:03   #3
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
...
Wenn von Arbeitslosen gefordert wird, nahezu jede Beschäftigung aufzunehmen, wenn ihnen außerdem unbezahlte Arbeit einfach zugewiesen werden kann, dann hat das weniger mit dem Grundrecht auf freie Berufswahl als mit Zwangsarbeit zu tun. Das Existenzminimum wird dank Hartz IV nicht gesichert, sondern durch den jederzeit drohenden Leistungsentzug zur Verhandlungssache. Der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte fordert deshalb von der Bundesrepublik, "die Menschenrechte in die Umsetzung des Armutsbekämpfungsprogramms einzubeziehen".[...]
http://www.deutschlandfunkkultur.de/...icle_id=332579
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.17, 19:58   #4
Redwing
Rotinquisitor
 
Benutzerbild von Redwing
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Bremen
Beiträge: 211
Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.Redwing ist herrausragend.
Standard GG vs. Ha(r)tz4

Das ist eben der von mir soeben anderswo thematisierte Kampf Gut gegen Böse, wie es ihn zu allen Zeiten und an allen Orten gab, und ein jeder möge seine Seite wählen und die Konsequenzen tragen...
Wir haben es hier, wie damals...und nicht nur hier, erneut mit einem Unrechtsregime zu tun, wo Medien und Lobby"justiz" systemintegriert weitgehend auf Kurs gebügelt sind. Und so legitimieren sich re-gier-ende Verbrecher selbst und ihre Unrechtspolitik gegen die 99% zugunsten der 1%.

Dabei spricht selbst das GG, das auch schon eher VON Bonzen FÜR Bonzen gemacht wurde und sich im engen Systemkorsett bewegt, in Sachen Wirtschaftsfaschismus und Staatsterrorismus namens Ha(r)tz4 eine klare Sprache, aber wenn das halt keiner dieser betuchten Justizkittel bestätigt, sondern jeden kranken Scheiß des neoliberalen Parteienkartells durchwinkt: Hartz4 verstößt allein schon gegen das Recht auf freie Jobwahl mit seinen ganzen Zwangszuweisungen und Erpressungen, es verstößt gegen die Reisefreiheit aufgrund der geforderten fast ständigen Ortsansässigkeit, damit ja keine Haßmail des Mobcenters für eine Weile übersehen wird, es verstößt gegen die Vertragsfreiheit mit seinen einseitig diktierten "Eingliederungsvereinbarungen", am drastischsten und eindeutigsten aber verstößt es SPÄTESTENS ab der ersten Willkürsanktion gegen das Recht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum. In einem tatsächlichen Rechtsstaat wäre die Sache also nach einer einzigen Diskussion und gegebenenfalls einem seriösen Urteil vom Tisch, nicht aber in einem Willkürregime, wo sich eine reiche Herrscherkaste und ihre Lobby Gesetze zurechtkneten und beliebig interpretieren, während sie für andere ein Käfig aus Stahl sind.

Kein Regime, dem man sich gegenüber verpflichtet fühlen muß... Und ein Recht auf Selbstverteidigung und Notwehr haben auch (Noch-)Minderheiten.

Ich widerspreche dir allerdings klar, daß dieses kranke, schikanöse, instabile Gefällemaximierungssystem noch mehrere Dekaden durchhält; wir nähern uns wieder rapide dem Ende der Fahnenstange... 8-)
__________________
Stoppt die Diktatur der reichen Minderheit!
Redwing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.17, 20:02   #5
Blaubarsch
Forensultan
 
Benutzerbild von Blaubarsch
 
Registriert seit: Jun 2013
Ort: In einer falschen Welt !
Beiträge: 440
Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.Blaubarsch ist herrausragend.
Standard

Zu einem Menschenverachtendem System gehöre eben auch ein Menschenverachtendes Bollwerk namens ARGEN. Wenn dieses Bollwerk wegfallen würde ( was wohl nicht passieren wird ) würden zehntausende von Fallmanagern in Deutschland arbeitslos werden. Aber das Unrechtssystem verlangt eben nach Opfern von einer unfähigen kriminellen Regierung. Man könne ja auswandern..........Aber wie dem auch sei; hier im Forum haben wir doch einen Fachmann in Punkto Schmarotzertum namens "DenkMal" unter uns. Der Typ schnorrt schließlich schon 25 Jahre die Kohle ab, und macht den ARGE Mitarbeitern Feuer unterm Arsch mit Klagewellen. Vielleicht sollte "DenkMal" uns die Lücken im System erklären, wie man Fallmanager zum Schweigen bringt......
Blaubarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.17, 20:20   #6
Frundsberg
selten Philanthrop
 
Benutzerbild von Frundsberg
 
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 7.589
Frundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein ForengottFrundsberg ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
Das ist eben der von mir soeben anderswo thematisierte Kampf Gut gegen Böse, ...
Es gibt kein "Gut" und "Böse", bloß Interessen auf der einen und Idiotie auf der anderen Seite.

Aber nein; Idiot bist Du keiner. Eher bloß verblendet.
Frundsberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.17, 22:06   #7
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.774
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von qwertzuiop Beitrag anzeigen

Zitat:
Das Existenzminimum wird dank Hartz IV nicht gesichert, sondern durch den jederzeit drohenden Leistungsentzug zur Verhandlungssache. Der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte fordert deshalb von der Bundesrepublik, "die Menschenrechte in die Umsetzung des Armutsbekämpfungsprogramms einzubeziehen".[...]
http://www.deutschlandfunkkultur.de/...icle_id=332579
Wobei damit das Grundproblem ja noch lange nicht geklärt wäre. Die Hannemann ist bekannt, war auch schon mehrfach durch die Medien gegangen. Das mit dem Einweisungsversuch aber war mir neu.

Die Grundsicherung deckt ja bzw. soll ja Härten abdecken. Nun wäre das aber eigentlich nur eine temporäre Lösung, die im besten Fall durch ein gutes Arbeitsverhältnis beendet würde.
Ansonsten wäre es so bzw. müßte eingestanden werden, dass damit, ähnlich, wie es bei den Lebensmittellieferungen für Afrikaner der Fall ist, Menschen dazu erzogen werden, in Abhängigkeit zu leben und Entscheidungen über ihr Leben anderen zu überlassen. Geschweige denn, dass es sie befähigen würde, sich gestaltend und aktiv in ihrer Kommune einzubringen.
Nur mit dem Unterschied- der kommt noch zusätzlich, dass ihre Abhängigkeit nicht einmal gewährleistet, dass der vermeintliche Anspruch auf Grundsicherung auch unbedingt ist, sozusagen als Gegenwert dafür, dass es einfach weder entsprechende Stellen gibt, noch das Interesse, diese Menschen früh auszubilden oder sogar schon an den schulen das Gefühl zu vermitteln, dass die Gesellschaft an ihnen an unbedingte und großes Interesse hätte...

Also insgesamt ein riesiges Armutszeugnis, welches man aber mittlerweile als Schwarzen Peter Stück um Stück denen anheftet, die ohnehin auf der Verliererseite stehen und ihnen damit sagt: selber schuld, um sich von der moralischen Schuld wenigstens nach außen hin zu befreien. Innerlich werden wohl nicht wenige das nicht einschlafende Schuldgefühl mit Alkohol oder anderen Hilfsmitteln zu betäuben suchen.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net