Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Sonstiges – Freie Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.18, 22:25   #21
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 15.725
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Praia61 Beitrag anzeigen
Quelle ?
Oppacher Wasser frisch aus der Oppacher Mineralquelle
__________________
Heinrich Heine - Himmelfahrt

Er spricht: Es kommen die Vagabunde,
Zigeuner, Polacken und Lumpenhunde,
Die Tagediebe, die Hottentotten -
Sie kommen einzeln und in Rotten,

Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 22:26   #22
Krabat
Exorzist
 
Benutzerbild von Krabat
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 5.695
Krabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Mit den selben Worten hast Du die Massenmorde der Kirche gerechtfertigt. Schon vergessen?

Ich gehe davon aus, dass damals die meisten Deutschen nicht wegen Mordsucht sondern wegen Pflichtbewusstsein andere umgebracht haben.
Wo habe ich Massenmorde mit den Worten gerechtfertigt, diese seien aus Verantwortungsgefühl und Pflichtbewußtsein getan?

Außerdem hat die Kirche nie Massenmorde begangen. Ich kann nichts gerechtfertigt haben, was nie geschah.
Krabat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 22:29   #23
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 15.725
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Praia61 Beitrag anzeigen
Und schon wieder kommt unser Erklärvogel mit Entschuldigungsargumenten .
Man wusste in dieser Zeit sehr gut , dass Mord, Massenmord Verbrechen sind.
Die Motive kannst du wie alle anderen Mörderverteidiger auch in eure Haare schmieren.
Du kannst dich nämlich in jeden Mörder hineindenken um dann ein gewisses Verständnis für diesen Abschaum aufzubringen.
Ach ja, wenn du darin so gut bist, benutze mal deine Methode für einen IS Kopfabschneider.
Oder soll ich es tun ?
Versuch es mal mit einer objektiveren und sachlicheren Erklärung.

Das, was du hier bringst, fällt ganz typisch unter Punkt 2., den ich in aller Voraussicht genannt habe.
Danke für die Bestätigung.
__________________
Heinrich Heine - Himmelfahrt

Er spricht: Es kommen die Vagabunde,
Zigeuner, Polacken und Lumpenhunde,
Die Tagediebe, die Hottentotten -
Sie kommen einzeln und in Rotten,

Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 22:45   #24
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 15.725
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
Außerdem hat die Kirche nie Massenmorde begangen. Ich kann nichts gerechtfertigt haben, was nie geschah.
Das stimmt nicht.

Die Christianisierung hier östlich der Elbe war äußerst blutig.

Die Verfahrensweisen mit den als Heiden verunglimpften geistigen Führen, samt all derer, die sich nicht "bekehren" lassen wollten, endeten mit derem Tod.
Oder was war denn mit den Albigensern?
Oder mit den Templern?
Was war denn im 30-jährigen Krieg? Ein Religionskrieg...
Was war denn mit den Hussitenkriegen- auch Religionskriege im Namen des Heiligen Kelches? Was glaubst Du, was da audf beiden Seiten im Namen des Herrn und der jeweils wahren Religion in den eroberten Orten hingerichtet und verbrannt wurde? Alles historisch belegt.
Was war denn in Frankreich, in der sogenanntenBartholomäusnacht?

Was war denn mit den Autodafe, den massenwirksamen Akten der Vollstreckung von "Urteilen" der Glaubensgerichte, wo nicht seltren auf einen Schlag sehr viele Menschen den Tod in den Flammen fanden, also letztlich ermordet wurden?
Zitat:
Über mehr als fünf Jahrhunderte, von der Etablierung der Inquisition durch Papst Innozenz IV. Anno 1252 bis in die Zeit der Aufklärung, haben die Hüter des alleinseligmachenden Christenglaubens eine grausige Blutspur gezogen. Nach weit auseinanderklaffenden Schätzungen wurden zwischen einer und zehn Millionen Menschen vom Leben zum Tode befördert, die meisten bei lebendigem Leibe verbrannt.
....(...)...
Die Akten der römischen Inquisition galten bis zum 22. Januar dieses Jahres als eines der letzten Geheimnisse der Welt. An diesem Tag öffnete der oberste Glaubenswächter der katholischen Kirche, der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger, einer handverlesenen Schar von Historikern das Geheimarchiv des Vatikans.
...(...)...
Am 6. Februar 1481 wurden in Sevilla beim ersten "Glaubensschauspiel", dem sogenannten Autodafé, 6 conversos verbrannt, bis 1490 folgten ihnen in der südspanischen Stadt mehr als 400 weitere, meist aus reichen Familien. Ihre Besitztümer wurden eingezogen.
Der erste Großinquisitor Tomás de Torquemada, Dominikanermönch und Beichtvater Isabellas, führte dem gläubigen Volk die Ketzer vornehmlich an hohen Feiertagen vor. Allein 1481 ließ er 12 000 Juden, die sich nicht taufen lassen wollten, verbrennen.
Nach der Zerschlagung des islamischen Königreichs Granada Anno 1492 fanden die Inquisitoren ein weiteres ergiebiges Betätigungsfeld: die "moriscos", zum Christenglauben konvertierte Mauren.

...(....)....
Mancher Inquisitor nutzte sein Amt, um sich selbst zu bereichern. Der übelste von ihnen war Diego Rodríguez Lucero, ab 1499 Ketzerrichter in Córdoba. Er suchte mit Akribie bei reicheren Bürgern der Stadt nach Verdachtsmomenten, um sie verbrennen zu lassen und sich ihr Vermögen anzueignen. Zu diesem Zweck erfand er eigens eine Verschwörung bekehrter Juden, die in Spanien das "Reich Juda" wiedererrichten wollten. In einem einzigen Autodafé ließ er 107 Verdächtige auf dem Scheiterhaufen zu Tode bringen.
Wie die Massenhinrichtungen der spanischen Inquisition abliefen, hat ein Augenzeuge im Jahr des Herrn 1680 in Toledo aufgeschrieben: Fast zwei Tage dauerte das mit allerlei frommen Ritualen verbrämte grausige Glaubensschauspiel, bei dem mehr als 80 "Verbrecher" aus dem Leben befördert wurden

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7897629.html
Reicht da als Erstes? Wir können ja gern in Latein- und Südamerika weitermachen.....
__________________
Heinrich Heine - Himmelfahrt

Er spricht: Es kommen die Vagabunde,
Zigeuner, Polacken und Lumpenhunde,
Die Tagediebe, die Hottentotten -
Sie kommen einzeln und in Rotten,

Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 22:54   #25
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.814
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich freue mich natürlich, dass das Diskussionen anregt.

Egal: Die Äußerung, man hätte aus Verantwortung und Pflichtgefühl zur Ermordung wehrloser Menschen entschieden, auf Gas umzusteigen ist nicht nur historisch völliger Blödsinn- wenn wir den menschlichen und strafrechtlichen Aspekt kurz auszuklammern in der Lage wären, sondern ist auch sachlich und faktisch völlig daneben. Man suchte wirtschaftlichere MethodenMenschen in großer Zahl umzubringen-es ging um Kosten.

Krabat die Morde der Inquistion vorzuwerfen ist ein völliger Logikfehler, eben auch, weil es hier darum nicht geht.Stellt Euch vor, die Inqusitionsgerichte wären aus Verantwortung und Pflichtgefühl auf Benzin umgestiegen, statt Holz.

So mal als humanen Ansatz.

Das ist kompletter Unsinn.

(Einschub: seit Einführung der Inquisition wurden wenigstens Prozesse geführt
und weitaus weniger Menschen einfach verbrannt- sie haben den Versuch unternommen, eine etwas geordnetere Gerichtsbarkeit einzuführen- W.Krämer
populäre Irrtümer, bestens belegt).

Washier also imMoment an Vollquatsch gepostet wird,ist kaum auszuhalten.
__________________
„Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

H.Broder
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 22:55   #26
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.814
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Das stimmt nicht.

Die Christianisierung hier östlich der Elbe war äußerst blutig.

Die Verfahrensweisen mit den als Heiden verunglimpften geistigen Führen, samt all derer, die sich nicht "bekehren" lassen wollten, endeten mit derem Tod.
Oder was war denn mit den Albigensern?
Oder mit den Templern?
Was war denn im 30-jährigen Krieg? Ein Religionskrieg...
Was war denn mit den Hussitenkriegen- auch Religionskriege im Namen des Heiligen Kelches? Was glaubst Du, was da audf beiden Seiten im Namen des Herrn und der jeweils wahren Religion in den eroberten Orten hingerichtet und verbrannt wurde? Alles historisch belegt.
Was war denn in Frankreich, in der sogenanntenBartholomäusnacht?

Was war denn mit den Autodafe, den massenwirksamen Akten der Vollstreckung von "Urteilen" der Glaubensgerichte, wo nicht seltren auf einen Schlag sehr viele Menschen den Tod in den Flammen fanden, also letztlich ermordet wurden?


Reicht da als Erstes? Wir können ja gern in Latein- und Südamerika weitermachen.....
Völlig OffTopic-mach einen Inquisitionstrang auf,wenn du willst.
__________________
„Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

H.Broder
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 23:04   #27
weissglut
Forengott
 
Benutzerbild von weissglut
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 15.829
weissglut hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
Ich freue mich natürlich, dass das Diskussionen anregt.
Egal: Die Äußerung, man hätte aus Verantwortung und Pflichtgefühl zur Ermordung wehrloser Menschen entschieden, auf Gas umzusteigen ist nicht nur historisch völliger Blödsinn- wenn wir den menschlichen und strafrechtlichen Aspekt kurz auszuklammern in der Lage wären, sondern ist auch sachlich und faktisch völlig daneben. Man suchte wirtschaftlichere MethodenMenschen in großer Zahl umzubringen-es ging um Kosten.
Auch wenn die Behauptung von Frundsberg falsch sein möge, so ist doch in seiner trockenen Ausführung nicht erkennbar, dass er das Vorgehen der NS als gerechtfertigt ansieht.
Dass der Sepperlpraia dabei brav über das Stöckerl gesprungen ist, dürfte gewollt gewesen sein.

Daher, Freiheit für Frundsberg!
__________________
Es gibt zwei Weltgeschichten. Die eine ist offiziell und verlogen, für den Schulunterricht bestimmt; die andere ist eine geheime Geschichte; welche die wahren Ursachen und Ereignisse birgt.
Honore de Balzac
weissglut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 23:09   #28
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 15.725
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
Völlig OffTopic-mach einen Inquisitionstrang auf,wenn du willst.
Schon klar- ich wollte das auch nicht hier ausweiten, sondern nur auf Krabat antworten
__________________
Heinrich Heine - Himmelfahrt

Er spricht: Es kommen die Vagabunde,
Zigeuner, Polacken und Lumpenhunde,
Die Tagediebe, die Hottentotten -
Sie kommen einzeln und in Rotten,

Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 23:10   #29
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.373
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
Ich freue mich natürlich, dass das Diskussionen anregt.

Egal: Die Äußerung, man hätte aus Verantwortung und Pflichtgefühl zur Ermordung wehrloser Menschen entschieden, auf Gas umzusteigen ist nicht nur historisch völliger Blödsinn- wenn wir den menschlichen und strafrechtlichen Aspekt kurz auszuklammern in der Lage wären, sondern ist auch sachlich und faktisch völlig daneben. Man suchte wirtschaftlichere MethodenMenschen in großer Zahl umzubringen-es ging um Kosten.

Krabat die Morde der Inquistion vorzuwerfen ist ein völliger Logikfehler, eben auch, weil es hier darum nicht geht.Stellt Euch vor, die Inqusitionsgerichte wären aus Verantwortung und Pflichtgefühl auf Benzin umgestiegen, statt Holz.

So mal als humanen Ansatz.

Das ist kompletter Unsinn.

(Einschub: seit Einführung der Inquisition wurden wenigstens Prozesse geführt
und weitaus weniger Menschen einfach verbrannt- sie haben den Versuch unternommen, eine etwas geordnetere Gerichtsbarkeit einzuführen- W.Krämer
populäre Irrtümer, bestens belegt).

Washier also imMoment an Vollquatsch gepostet wird,ist kaum auszuhalten.
Ich denke Du hast da etwas falsch verstanden - oder aber ich: Verantwortungsbewusstsein bezog sich nicht auf den Gaseinsatz sondern auf das Töten von Menschen im 2 WK. So meine Wahrnehmung. Glaubst Du, die Deutschen haben damals aus Mordlust gehandelt?

Bezüglich dass man sich für Gas entschieden hat, erklärte Frundsberg nicht mit Verantwortungsbewusstsein, sondern schlicht damit, dass man sich nicht die Finger schmutzig machen wollte, was ja nun nicht unbedingt ein Loblied ist.
__________________
Analyse der Wirklichkeit
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 23:16   #30
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.814
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Verantwortungsbewußtsein im Zusammenhang mit der Tötung von Menschen
ist an sich ein Oxymoron.Also ein Widerspruch in sich.

Das hat mit dem Motiv nichts zu tun, es sei denn, man könne die Motivlage moralisch abstufen.

1.Unverantwortlich
2.Verantwortlich

3.Verantwortbar - und darum ging es auch.

Mord bleibt Mord und es gibt dafür eine Verantwortung: Vor Gericht, Vor Gott und zu guter Letzt im Angesicht des Henkers..
__________________
„Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

H.Broder
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net