Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Sonstiges – Freie Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.18, 17:42   #11
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 51.385
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
Die Rechtschreibfehler! sind extra für Pinscher wie dich lanciert...
Davon wird der vorhergehende Text auch nicht besser.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 17:56   #12
Strelnikov
Mitglied
 
Benutzerbild von Strelnikov
 
Registriert seit: Jan 2018
Beiträge: 332
Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.Strelnikov ist herrausragend.
Standard

Zitat:
Zitat von wsx Beitrag anzeigen
.......
Hast du bei Springers Bild abgeschrieben?
Strelnikov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 18:20   #13
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.887
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
Die 68er-Bewegung, das waren vor allem protestierende Studenten, die im Westdeutschland der sechziger Jahre gegen den Autoritarismus ihrer Elterngeneration aufbegehrten und sich für gesellschaftliche Freiheit und Emanzipation einsetzte.

Das Jahr 1968 markiert den Zeitpunkt der gesellschaftlichen Werteveränderung, hauptsächlich getragen von linksgerichteten Bürgerrechtsbewegungen. Sie forderten: sexuelle Freiheit, Demokratie, Umweltschutz und die Entnazifizierung deutscher Behörden.

Die Initialzündung der Proteste war der Tod des Studenten Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 während einer Demonstration. Dennoch hat sich die Zahl 68 durchgesetzt. 50 Jahre nach Ohnesorgs Tod gehen wir den Fragen nach: Wie haben die 68er Deutschland verändert – wo prägen sie die Republik bis heute?

Wie sehen eure Ehrfahrungen aus?

http://www.zeit.de/thema/68er-bewegung
Wenn ich mich richtig erinnere kamen zuerst die Studentenunruhen in F, die dann langsam auf D übergriffen.
Ich hatte lange darauf gehofft, dass in D wenigstens die Studenten mal wieder die Gesellschaft aufrütteln, aber vergeblich. Das ist Jahre her.
Täten sie es heute, würde es die Gesellschaft vermutlich noch schneller in den Abgrund führen
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 18:41   #14
Walter Hofer
WHG
 
Benutzerbild von Walter Hofer
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 18.221
Walter Hofer hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von wsx Beitrag anzeigen
Erfahrungen mit dieser Bewegung habe ich keine, war ein paar Semester vor meiner Zeit.

(...)


Ich halte ihre Hinterlassenschaft für gefährlich. Sie ist zum politischen Leben erwachtes Chaos, reines Destruktionsstrebens. Sie zerstören um des Zerstörens willen. Gegen sie hilft nur Aufklärung, Widerlegung der ihrer Ansichten intrinsischen logischen Mängel und vernünftige Politik der Ordnung.

Das einzig positive an den 68ern ist, dass manche Manöver und Strategien im politischen Streit sehr nachahmenswert sind.
Zum Glück warst du nicht dabei...
__________________

Ignore: Praia, Nüllenkopp, Rock , Rütli-Borat, Grambel,
Dobermann
Walter Hofer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 18:47   #15
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 38.593
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Eines mal klar sagen die grünen Khmer sind Lichtjahre von der Zeit um 1968 entfernt.

Gerade aktuell dieser Satz den es damals gab.

"Religiosität ist eine Form der Geistesgestörtheit"!
__________________
Nigel Farage Zitat
"Die Position eines EU Beobachters in Griechenland entspricht in etwa die Stellung eines Gauleiters"!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 19:05   #16
Walter Hofer
WHG
 
Benutzerbild von Walter Hofer
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 18.221
Walter Hofer hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Eines mal klar sagen die grünen Khmer sind Lichtjahre von der Zeit um 1968 entfernt.

Gerade aktuell dieser Satz den es damals gab.

"Religiosität ist eine Form der Geistesgestörtheit"!
Sie wissen nicht, um was es geht.
__________________

Ignore: Praia, Nüllenkopp, Rock , Rütli-Borat, Grambel,
Dobermann
Walter Hofer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 19:24   #17
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 38.593
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
Sie wissen nicht, um was es geht.
Wissen die geistigen Tiefflieger auch nicht.
__________________
Nigel Farage Zitat
"Die Position eines EU Beobachters in Griechenland entspricht in etwa die Stellung eines Gauleiters"!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 19:36   #18
Walter Hofer
WHG
 
Benutzerbild von Walter Hofer
 
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 18.221
Walter Hofer hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Wissen die geistigen Tiefflieger auch nicht.
Selbstgespräche sind zu unterlassen.

break*******************************************

Auch der FDP-Politiker Guido Westerwelle arbeitete sich sein ganzes Leben an den 68ern ab. Sie waren sein großes Feindbild: ihre Selbstgefälligkeit, ihr Lebensstil. Zeitweise gab es kaum eine Rede, in der er nicht auf dem Erdkundelehrer, Typ 68er, herumhackte, "der zwar alle Mädchen duzte, aber von seinem Fach keine Ahnung hatte". Das Feindbild formte das eigene Profil. Bemerkenswert daran war auch, dass der offen homosexuelle Westerwelle ohne die 68er-Bewegung womöglich im Gefängnis gelandet wäre und mit Sicherheit nicht an der Spitze des Auswärtigen Amtes.

Ähnlich verhält es sich mit den AfD-Politikern Jörg Meuthen, der zwei Ehen hinter sich hat, und Frauke Petry, die geschieden und neu verheiratet ist. Sie alle leben mit ihren Patchworkfamilien zumindest ein Stück weit ein Leben, das ihnen die 68er erst ermöglicht haben.

Dass sich Meuthen trotzdem vom "links-rot-grün-versifften 68er-Deutschland" distanziert, ist wohl die Ironie der Geschichte.

Denn Sie wissen nicht, was Sie tun.

http://www.zeit.de/2017/23/1968-deut...lution/seite-4
__________________

Ignore: Praia, Nüllenkopp, Rock , Rütli-Borat, Grambel,
Dobermann
Walter Hofer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 19:56   #19
Goldoni
Mitglied
 
Registriert seit: Oct 2017
Beiträge: 343
Goldoni ist einfach nur richtig gut!Goldoni ist einfach nur richtig gut!Goldoni ist einfach nur richtig gut!Goldoni ist einfach nur richtig gut!
Standard

Zitat:
Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
Selbstgespräche sind zu unterlassen.

break*******************************************

Auch der FDP-Politiker Guido Westerwelle arbeitete sich sein ganzes Leben an den 68ern ab. Sie waren sein großes Feindbild: ihre Selbstgefälligkeit, ihr Lebensstil. Zeitweise gab es kaum eine Rede, in der er nicht auf dem Erdkundelehrer, Typ 68er, herumhackte, "der zwar alle Mädchen duzte, aber von seinem Fach keine Ahnung hatte". Das Feindbild formte das eigene Profil. Bemerkenswert daran war auch, dass der offen homosexuelle Westerwelle ohne die 68er-Bewegung womöglich im Gefängnis gelandet wäre und mit Sicherheit nicht an der Spitze des Auswärtigen Amtes.

Ähnlich verhält es sich mit den AfD-Politikern Jörg Meuthen, der zwei Ehen hinter sich hat, und Frauke Petry, die geschieden und neu verheiratet ist. Sie alle leben mit ihren Patchworkfamilien zumindest ein Stück weit ein Leben, das ihnen die 68er erst ermöglicht haben.

Dass sich Meuthen trotzdem vom "links-rot-grün-versifften 68er-Deutschland" distanziert, ist wohl die Ironie der Geschichte.

Denn Sie wissen nicht, was Sie tun.


http://www.zeit.de/2017/23/1968-deut...lution/seite-4
Seh ich gerade..

Wunderbar das , hab ich in der ZEIT auch gelesen...

Ganz toll ist, dass Typen, die noch 22 Jhre länger unter dem Muff der Neo-Biedermeier-Attitude der DDR sozialisiert wurden, die noch unter der Denkschablone des realen Sozialismus mit gescheiterter intellektueller Aufarbeitung der Nachkriegszeit unmündig gehalten wurden, sich heute über die , die den Muff von 1000 Jahren unter den Talaren und in den Köpfen 68 den Kampf angesagt hatten, echauffieren.

Außerdem reicht deren und anderer Vorstellungsvermögen nicht aus um die Zwangsläufigkeit von Wellenbewegungen in der Entwicklung einer Gesellschaft in sozialer, kultureller und politischer Art zu verstehen. Deshalb sind die 68iger wichtig , weil sie der geworfene Stein im Tümpel waren, der Wellen schlug... Bewegung halt. Warten wir auf die nächste.

Goldoni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.18, 22:24   #20
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.814
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die Sache der 68er war zunächst den Muff aus tausend Jahren aus den Talaren zu holen.Für eine offener Gesellschaft.In dieser Hinsicht haben sie viel angestossen.

Der Geist der 68er ist längst zum Ungeist mutiert: Der Inländerhass, die Vergottung des Abnormalen, die zügelose Lust am Suizid durch den Wahn,es könne keine Grenzen geben, da ja kein Mensch illegal sein könne.Wunschdenken ersetzt Fakten in der Energie ,Migrations und sonstigen Politikfeldern.

Das ist der Rest des 68er Geistes-mutiert zu einem diffusen Gebräu irrealer
Utopien, die in der Realität nichts als Verderben bringen, da sie sich an
abstrusen Idealen orientieren,die mit der Lebenswirklichkeit nichts zu tun haben.
__________________
„Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

H.Broder
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net