Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.17, 09:03   #481
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 16.108
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Goldoni Beitrag anzeigen
elgrims Buch ist nicht nur [ ein unorthodoxer - gleichwohl überzeugender - Versuch,weisse Flecken auf der Landkarte Hitler zu beseitigen,seine Akribie entlarvt auch die schludrige, vielfach tendenziöse und unprofessionelle Arbeitsweise vieler Historiker. Der lockere Ton den Pelrim pflegt, ist genau das Richtige, um frischen Wind in das muffige und vermutlich auch verklemmte Metier der Geschichtsschreiber zu bringen, welche sexualwissenschaftliche Argumentationen gerne auf der Seite liegen lassen, bagatellisieren, wenn nicht sogar tabuisieren. Ob und in welchem Ausmass Hitlers gestörte Sexualität der Grund für Zigmillionen Tote ist, weiss man am Ende des Buches noch nicht, es sollen ja noch drei Bände kommen und man darf gespannt sein. Mit Sicherheit aber findet man schon nach dem ersten Band als Leser seine Perspektive verändert und fühlt sich einen Schritt weiter als zum Beispiel Ian Kershaw.
Dieses Buch stellt formal einen Indizienprozess dar, in welchem noch des geringste Indiz auf seine Tragfähigkeit untersucht wird. Das hört sich trocken und langatmig an, aber Pilgrim ist eben nicht nur Jurist und Sexualwissenschaftler sondern auch ein eloquenter Sprachkünstler und jeder Satz ist ein Genuss...
Ergo: 5 Sterne

https://www.amazon.de/Hitler-2-Das-s...exualit%C3%A4t

als weiteres Beispiel in dem Zeitzeugen zu Wort kommen:

https://www.amazon.de/Wer-war-Hitler...wer+war+hitler

Das Ganze unter dem Gesichtspunkt, dass Zeitzeugen zum WK II eigentlich keine Zeugen in dem Sinne sind, wie sie eine historische Epoche beurteilen können. Sie können nur ganz subjektiv Einzelheiten, Momentaufnahmen und Teile des gesamten Ablaufs bieten. Es obliegt nicht dem Zeitzeugen die Wertigkeit des Geschilderten im Gesamtkontext zu beurteilen , noch den Rosinenpickern aus der Geschichte diese in ihrem Sinne zu deuten.
Das beständige Herumhacken auf dem Gröfaz bringt Geld und lenkt von den tatsächlichen Gründen für die Katastrophe ab: damaliger weltweiter Antisemitismus, Vertrag von Versailles (vor allem!), Unnachgiebigkeit der Engländer und Franzosen im Danzig-Konflikt.
Hätte man einen Korridor nach Danzig genehmigt, müssten wir jetzt nicht so verklemmte und verschwurbelnde Bücher wie das von dir angeführte ertragen müssen.
__________________
Raumschiff Genderpreis II

endlich verfügbar!
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.17, 09:08   #482
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 38.061
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Nach dem IMT Nürnberg kann jeder Soldat Nachweise verlangen das der Staat keinen Aggressions-Krieg führt, ich weiß jetzt nicht ob das jemals nach 1945 so geschehen ist.
__________________
Willst du Frieden, dann rüste für den Krieg!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.17, 09:23   #483
Goldoni
Neuling
 
Registriert seit: Oct 2017
Beiträge: 109
Goldoni wird einmal namhaft.
Standard

Zitat:
Zitat von Sathington Willoughby Beitrag anzeigen
Das beständige Herumhacken auf dem Gröfaz bringt Geld und lenkt von den tatsächlichen Gründen für die Katastrophe ab: damaliger weltweiter Antisemitismus, Vertrag von Versailles (vor allem!), Unnachgiebigkeit der Engländer und Franzosen im Danzig-Konflikt.
Hätte man einen Korridor nach Danzig genehmigt, müssten wir jetzt nicht so verklemmte und verschwurbelnde Bücher wie das von dir angeführte ertragen müssen.
Andersherum wird ein Schuh daraus. Wenn die dt. Selbstüberschätzung der eigenen Stellung in der Welt und die falsche Einschätzung der Ressourcen an menschlichen Fähigkeiten und materieller Substanz nicht gewesen wäre, daneben noch die politische Einsicht vorhanden gewesen wäre, dass es besser wäre mit kleinen Schritten eine bessere Stellung für Deutschland zu erreichen, dann ...ja dann.

Aber die Affen in Uniform und mit ihrem Gegröhle mussten ja zeigen, was für ne Größe in ihnen wohnt. Haben alle gesehen und wir haben das schmerzhaft nacharbeiten müssen.
So wie in dem tollen Buch des Herr Pelgrim, das alle Kritiker als sprachlich hervorragend und substanziell stimmig bewerten, auch geschehen ist Schwurbeln und jammern können nur die, die deinen Gedanken nahe stehen.
Goldoni ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.17, 09:27   #484
Goldoni
Neuling
 
Registriert seit: Oct 2017
Beiträge: 109
Goldoni wird einmal namhaft.
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Nach dem IMT Nürnberg kann jeder Soldat Nachweise verlangen das der Staat keinen Aggressions-Krieg führt, ich weiß jetzt nicht ob das jemals nach 1945 so geschehen ist.
Das kann jeder Soldat heute auf dem dafür vorgesehnen Rechtsweg prüfen lassen.

Wenn der demokratisch legitimierte Souverain eine Entschdung außerhalb des GG fallen würde, würde ihn das BVerfG zurückpfeifen.

Kannst heute mal die Debatte im Bundestag verfolgen, dann hast du Anschauungsunterricht. Wäre (meine Güte ist heute der Konjunktiv angesagt, weil es ist ja nur die schwache Möglichkeit vorhanden, dass sich in der Filterblase was ändern würde ) bei deinem Wissensstand sicher ein sinnvolles Tun für dich.
Goldoni ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.17, 09:29   #485
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 38.061
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Die immer naive ehemalige Bischöfin Margot Käsemann sagte in einer Predigt,

"War es denn wirklich nötig wegen eines Konfliktes einen Weltkrieg ausbrechen zu lassen ?

Das war auch der Politkaste etwas zu naiv, obwohl Frau Käsemann in Unwissenheit die richtige Frage gestellt hat.
__________________
Willst du Frieden, dann rüste für den Krieg!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.17, 17:33   #486
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.642
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Goldoni Beitrag anzeigen
Nun, was wolltest du mit deinem gescheiterten Versuch einer Satire denn aussagen?
Ach, Du hast wohl heute Deinen monatlichen Haushaltstag und wischst hier mal überall kurz durchs Forum?

Und zu Deinen Fragen:
Das, was Du Satire nennst, ist eine durchaus ernst gemeint Überlegung, die nicht weniger obskur ist,als das, was Du zum Gegenstand einer Betrachtung machtest bzw. zitiertest.

Zitat:
Wolltest du deine Verehrung für den kranken, neurotischen, eitlen Föhrer des ft. Volkes für 12 kaputte Jahre elegant kaschieren?
Das ist billig, mir jetzt so zu kommen.
Aber wenn Du schon solche negativen Wellen aussendest, der "kranke, neurotische, eitle Föhrer" hatte trotz all dem wesentlich mehr Charisma und Begeisterungsfähigkeit und Gestaltungsskraft, als all die grauen Eminenzen der Nachkriegszeit von transatlantischen Würden.
Und das sogar mit Krankheit, nur 1 Ei und Kriegsverletzung- stell Dir nur vor- das mach erst mal nach und dabei auf einem Bein hüpfend und La Paloma pfeifend

Zitat:
Es war nun mal neurotisch und psychisch angeschlagen, dein Gedankenflaggschiff. Ist Allgemeingut der Geschichte.
Dein angebliches Allgemeingut der Geschichte ist wohl eher angeschwemmter Strandmüll- um im Sinnbild zu bleiben

Zitat:
Weiter glaube ich, dass es andere Teilnehmer hier gibt, mit denen es sich eher lohnt zu debattieren. Verkaufe denen, die in deiner Filterblase mitdenken, deine Weisheiten. Ich kann darauf verzichten.
Aber mitnichten. Wie könntest Du darauf verzichten? Du bist doch nur deswegen hier.

Außerdem debattiere ich nicht mit Dir, sondern ich mache mich über Dich lustig und amüsiere mich dabei herrlich.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.17, 20:48   #487
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 38.061
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

REDE VON RICHARD EDMONDS AM MAHNMAL »FELD DES JAMMERS« IN BRETZENHEIM.
Der Engländer Richard Edmonds war eigens aus London angereist zur Gedenkveranstaltung für die Ermordeten der Rheinwiesenlager am 25. November 2017 in Bretzenheim bei Bad Kreuznach. Hier ist der Text seiner Rede. (Der gut deutsch sprechende Edmonds hatte früher als Lehrer an der Deutschen Schule in Trakehnen/Ostpreußen gearbeitet.)
Liebe deutsche Freunde, Ich heiße Richard Edmonds, ich bin Brite. Ich möchte sagen: Es war das britische Establishment, das beide Male, im Jahre 1914 und dann nur fünfundzwanzig Jahre später im Jahre 1939, ganz ohne Grund Krieg gegen Deutschland erklärt hatte.
Wie alle wissen: Die zwei Weltkriege waren die schlimmsten Kriege, die die Welt je gesehen hatte. Und mit den britischen Kriegserklärungen ergriff dann fast die ganze Welt zweimal die Waffen gegen Deutschland. Erstaunlich, dass ein Volk insgesamt zehn Jahre lang so tapfer einer solcher geballten Macht die Stirn bieten konnte. Wie der französische Patriot und Gründer des Front National, Jean-Marie Le Pen, sagte: "Die Deutschen sind das Opfervolk Europas."
Meine Damen und Herren, ich möchte hier auf dieser Gedenkveranstaltung für die Opfer der Rheinwiesenlager sagen: Der Zweite Weltkrieg hat im Mai 1945 kein Ende gefunden. Wie man weiß, gab es weder auf den Rheinwiesen noch anderswo im Nachkriegsdeutschland ein Ende des Leidens. Der Krieg dauerte fort; statt Bomben und Kugeln hatte man nun andere unmenschliche Handlungen aller Arten zu erleiden.
Hier möchte ich den deutschen Professor an der Universität der Bundeswehr in München, Dr. Franz Seidler, zitieren.
"Es brauchte mehr als ein halbes Jahrhundert, bis die Verstöße der Westalliierten gegen die Kriegsgesetze und die Menschenrechte im Zweiten Weltkrieg und in den Jahren danach als Verbrechen bezeichnet werden durften. Die Westalliierten bombardierten deutsche Wohnstädte, um die Bevölkerung zu demoralisieren und nahmen billigend 500.000 Opfer in Kauf. Sie erschossen deutsche Kriegsgefangene zu Tausenden. Nach der Kapitulation aberkannten sie den in Lagern unter freiem Himmel zusammengepferchten Kriegsgefangenen den Kombattantenstatus und entzogen ihnen den Schutz des Völkerrechts, um sie als Arbeitssklaven einsetzen zu können. Die Westalliierten billigten und unterstützten den größten Ethnozid in der Geschichte Europas bei der Vertreibung von 15 Millionen Deutschen aus ihrer ostdeutschen Heimat. Sie eigneten sich skrupellos deutsches Vermögen und deutsches Wissen an. Sie taten nichts gegen die Hungersnot und das Frieren mangels Heizmaterial, an denen Hunderttausende von Deutschen zugrunde gingen. Sie sperrten drei Millionen Deutsche in Lagern ein." Zitatende. So Dr. Franz Seidler in seinem Buch, "Das Recht in Siegerhand".
__________________
Willst du Frieden, dann rüste für den Krieg!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.17, 20:50   #488
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 38.061
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Teil 2


Dr. Seidler spricht hier von den Verstößen der Westalliierten gegen die Kriegsgesetze und die Menschenrechte im Zweiten Weltkrieg. Unter vielem anderen stellt sein Buch "Das Recht in Siegerhand" eine moralische und sachliche Verdammung des Nürnberger Tribunals dar; jenes Tribunals, welches die siegreichen Alliierten in den Jahren 1945-46 gegen die militärisch geschlagenen deutschen Führer organisierten.
Frage: Wer waren eigentlich beim Nürnberger Tribunal die Richter und die Ankläger? Antwort: Richter waren die Briten, die erbarmungslos Hamburg, Dresden und Berlin bombardiert hatten; Richter waren die Amerikaner, die am Kriegsende die japanischen Städte Hiroshima and Nagasaki mit Atombomben zerstört hatten; Richter waren auch die Sowjetrussen. Man weiß von den Verbrechen, welche die Soldateska der Sowjetunion begangenen hatte! Ich zitiere nochmals Dr. Seidler: "Die Nürnberger Prozesse gegen die dort angeklagten und verurteilten Deutschen waren nach allen Rechtsbegriffen der zivilisierten Welt ein Verbrechen."
Aber es war nicht nur der deutsche Professor Dr. Seidler allein, der mehr als ein halbes Jahrhundert später das Nürnberger Tribunal der damaligen Alliierten verdammte. Nein, schon in den Jahren 1945-46 missbilligten auch führende Amerikaner dieses Tribunal. Zum Beispiel der Richter Nummer Eins der Vereinigten Staaten von Amerika, The Chief Justice of the US Supreme Court, Harlan F. Stone. Er verdammte das Nürnberger Tribunal als eine "Lynchjustiz". Und der führende US Politiker Senator Robert Taft verdammte das Nürnberger Tribunal als eine Rechtsbeugung, "a Perversion of Justice." Und US Senator Robert Taft fuhr fort: "die Teilnahme der USA an jenem Tribunal setze einen Makel auf die Ehre der USA". "Und in der Zukunft", sagte der US Senator, "in der Zukunft werden Europäer die USA wegen deren Teilnahme an jener Rechtsbeugung verurteilen." So US-Senator Robert Taft im Jahre 1945.
Frage: Warum haben führende amerikanische Zeitgenossen so scharf von "Lynchjustiz und Rechtsbeugung" von Seiten der Alliierten gesprochen? Warum haben sie so scharf gegen das von den damaligen Alliierten organisierte Tribunal gesprochen? Antwort: Weil damals und erst recht während des Tribunals weit und breit Gerüchte zu hören waren, wonach deutsche Gefangene, die beim Nürnberger Tribunal als Zeugen dienen sollen, von amerikanischen Vernehmungsbeamten misshandelt und gefoltert wurden, und zwar mit dem Ziel, die Gefangenen "mürbe zum Sprechen" zu machen. Fazit: der US-amerikanische Richter Edward van Roden untersuchte dienstlich die Methoden der amerikanischen Vernehmungsbeamten und fand heraus, dass beim Verhör an 137 Deutschen die Hoden zerquetscht und zerstört wurden. Bei seiner Rückkehr in die USA gab der Richter van Roden Pressekonferenzen über das, was er gesehen und herausgefunden hatte.
__________________
Willst du Frieden, dann rüste für den Krieg!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.17, 20:51   #489
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 38.061
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Teil 3


Unter den Westalliierten waren es nicht nur die Amerikaner, die Folter gegen schutzlose Deutsche begangen hatten. Folter gegen Deutsche, die in den Prozessen als Zeugen dienen sollten, haben auch die Briten begangen. Hierüber sprach der deutsche SPIEGEL-Journalist Fritjof Meyer. Im Jahre 2002 schrieb dieser SPIEGEL-Journalist in der halbamtlichen Zeitschrift OSTEUROPA vom Fall des früheren Kommandanten des KL Auschwitz, Rudolf Höß. Der SPIEGEL-Journalist beschrieb genau, wie Höß durch die britische Besatzungsbehörde im Nachkriegsdeutschland gefangengenommen und dann gefoltert und fast zu Tode geprügelt wurde; und zwar mit dem Ziel, gerade aus dem Mund des ehemaligen Auschwitz-Kommandanten das "Geständnis" zu bekommen, dass er, Rudolf Höß, in Auschwitz Millionen ermordet habe.
Klar ist, dass der SPIEGEL-Journalist an kein Wort des "Geständnisses" glaubt, welches vom ehemaligen Auschwitz-Kommandanten erfoltert wurde. Fritjof Meyer schrieb in der Zeitschrift, OSTEUROPA vom Mai 2002, und zwar unter dem Titel "Die Zahl der Opfer von Auschwitz" - ich zitiere: "Vier Millionen Opfer in Auschwitz-Birkenau - ein Produkt der Kriegspropaganda der Alliierten." Und der SPIEGEL-Journalist fuhr fort - er zitiert dabei den polnischen Fachmann Waclaw Dlugoborski, der früher Forschungskurator bei der Auschwitzer Gedenkstätte in Polen war. Dlugoborski hatte zu der Opferzahl von Auschwitz in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im September 1998 folgendes erklärt - ich zitiere: "Kurz vor Kriegsende wurde die Opferzahl von einer sowjetischen Untersuchungskommission ohne weitere Nachforschungen auf vier Millionen festgelegt. Obwohl von Anfang an Zweifel an der Richtigkeit der Schätzung bestanden, wurde sie zum Dogma. Bis ins Jahr 1989 und dem Zusammenbruch des Ostblocks. Bis dahin galt in Osteuropa ein Verbot, die Zahl von vier Millionen Getöteten anzuzweifeln; in der Gedenkstätte von Auschwitz drohte man Angestellten, die an der Richtigkeit der Schätzung zweifelten. Man drohte ihnen mit Disziplinarverfahren, obwohl von Anfang an Zweifel an der Richtigkeit der Schätzung bestanden." Zitatende.
Der SPIEGEL-Journalist Meyer schließt mit: "Im Februar 1946 hatte der sowjetische Ankläger Oberst Leo Smirnov beim Nürnberger Tribunal die Vier-Millionen-Zahl vorgetragen. Ein Produkt der Kriegspropaganda."
Freunde, klar ist, dass schon aus Gründen des Anstandsgefühls die Regierungen der ehemaligen Verbündeten des Zweiten Weltkrieges: die britische, die amerikanische und die russische, sich beim Deutschen Volk für das Tun ihrer Vorgänger entschuldigen sollten.
Es lebe Deutschland! Es lebe Europa!
__________________
Willst du Frieden, dann rüste für den Krieg!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.17, 19:35   #490
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.642
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Teil 2
Frage: Wer waren eigentlich beim Nürnberger Tribunal die Richter und die Ankläger? Antwort: Richter waren die Briten, die erbarmungslos Hamburg, Dresden und Berlin bombardiert hatten; Richter waren die Amerikaner, die am Kriegsende die japanischen Städte Hiroshima and Nagasaki mit Atombomben zerstört hatten; Richter waren auch die Sowjetrussen. Man weiß von den Verbrechen, welche die Soldateska der Sowjetunion begangenen hatte! Ich zitiere nochmals Dr. Seidler: "Die Nürnberger Prozesse gegen die dort angeklagten und verurteilten Deutschen waren nach allen Rechtsbegriffen der zivilisierten Welt ein Verbrechen."
Wenn, wie hier im Zitat von Dr. Seidler gesagt wurde: "Die Nürnberger Prozesse gegen die dort angeklagten und verurteilten Deutschen waren nach allen Rechtsbegriffen der zivilisierten Welt ein Verbrechen.", trifft das nicht ganz den Kern.
Es müßte eigentlich lauten- "... waren nach allen bis zu jenem Zeitpunkt gültigen und allgemein anerkannten Rechtsbegriffen der zivilisierten Welt ein Verbrechen...".
Waren doch eigens für diese Prozesse, dieses sogenannte Tribunal, neue Rechtsgrundsätze aufgestellt worden, welche bis dato gültiges Recht einfach zertrümmerten. Und es ist auch nicht falsch behauptet, zu sagen, dass dies bis auf den heutigen Tag bei bestimmten Fragen, also solchen Fragen, beibehalten wurde. Vielleicht ein wneig geschickter gehandhabt, besser medial begleitet, gegen öffentliches Hinterfragen besser abgeschirmt.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net