Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Bildung – Wissenschaft - Ökologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.14, 19:30   #11
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.752
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
doch. als ich in der schule war, sowohl wie an der uni studierte, war eine goldene regel »ein organ, das im laufe der evolution verloren ging, kommt nicht wieder her«.
etwas anders kann dann zu einer gleichen funktion mutieren, aber dasselbe organ... nein, das nicht.

vergleiche mal fischen mit delphinen. bei delphinen sind die kieme sind nicht wieder gekommen.
oder lungen. bei fischen sind sie mutiert zu einer schwimblase.
Uns erzählte man vom orthogenetischen Prinzip, nach dem die Evolution in einer Richtung abläuft und nicht mehr zurück. Die orthogenetische Evolutionstheorie selbst wäre allerdings nicht dasselbe, weil sie der darwinschen zum Teil widerspricht. Sie hatte eher filosofischen Hintergrund.

Allerdings wurde die DNS erst 1953 endgültig als Träger der Erbinformation entlarvt, und ihre Aufschlüsselung gelang erst später. Was von den aufgefädelten Basen zu den Genen gezählt wird und was nicht, dürfte noch nicht ganz geklärt sein - wie Zaphod weiter oben meinte: "Die meisten DNA-Sequenzen sind angeblich unnütz, Hintergrundrauschen." Das ist etwa auf dem Niveau von Diskutanten, die jemanden als dumm darstellen, wenn sie ihn nicht verstehen.
Aber das passt zum momentanen Zeitgeist, der darauf hinweisen möchte, dass die genetischen Unterschiede zwichen verschiedenen Rassen, die es ja nicht mehr gibt, minimal sind.

Solange noch nicht einmal alle Funktionen der derzeit zu den Genen gezählten Basenpaare geklärt sind, lässt sich ohnehin nicht viel sagen, auch wenn vom Gesagten so mancher schon überfordert ist. Aber wenn ein Keim bis zur Geburt frühere Entwicklungsstadien - angefangen vom Einzeller - durchläuft, muss wohl von den zugehörigen Erbanlagen noch etwas im Genom vorhanden sein. Was ich auch schon in der Schule lernte, ist, dass sich neue Arten oft aus solchen entwickeln, die ihre Entwicklung nicht fertig vollziehen wie etwa Grottenolm und Axolotl, zwei Arten von Molchen, die im Larvenstadium verbleiben (pädomorph) und dennoch geschlechtsreif werden.

Dabei handelt es sich - das lernten wir damals noch nicht - um einen Schilddrüsendefekt, der sich durchsetzen konnte, weil im betreffenden Biotop die ausgewachsene Form keine Vorteile bringt. Durch Hormongaben erlangten Exemplare ihre adulte Form.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.14, 21:33   #12
Nomen Nescio
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Nomen Nescio
 
Registriert seit: Nov 2013
Ort: dordrecht (NL)
Beiträge: 8.549
Nomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Uns erzählte man vom orthogenetischen Prinzip, nach dem die Evolution in einer Richtung abläuft und nicht mehr zurück. Die orthogenetische Evolutionstheorie selbst wäre allerdings nicht dasselbe, weil sie der darwinschen zum Teil widerspricht. Sie hatte eher filosofischen Hintergrund.

Allerdings wurde die DNS erst 1953 endgültig als Träger der Erbinformation entlarvt, und ihre Aufschlüsselung gelang erst später. Was von den aufgefädelten Basen zu den Genen gezählt wird und was nicht, dürfte noch nicht ganz geklärt sein - wie Zaphod weiter oben meinte: "Die meisten DNA-Sequenzen sind angeblich unnütz, Hintergrundrauschen." Das ist etwa auf dem Niveau von Diskutanten, die jemanden als dumm darstellen, wenn sie ihn nicht verstehen.
Aber das passt zum momentanen Zeitgeist, der darauf hinweisen möchte, dass die genetischen Unterschiede zwichen verschiedenen Rassen, die es ja nicht mehr gibt, minimal sind.
einige kleine ergänzungen, die vllt für dich das bild deutlicher machen.
1: ein chromosom kann man vergleichen mit einer perlenschnur. jede perle enthält dann eine menge information. manche sind aktiv; viele aber auch nicht.
2: die perlen nennt man genen.
3: ein gen ist eine aneinanderreihung von desoxyribonukleinsäure. spezifische folgen von drei dieser säuren hat eine bedeutung, denn wirkt als ein befehl auf messenger RNA.
4: das mRNA diffundiert durch den nukleusmebran, kommt in der zelle. da gibt es transportRNA und ribosomen.
5: sehr vereinfacht... das mRNA wird durch ein der vielen in der zelle frei treibenden ribosomen »festgehalten«, und da kann dann die eigentliche arbeit beginnen.
Zitat:
The purpose of the ribosome is to translate messenger RNA ( mRNA) to proteins with the aid of tRNA
6. die mRNA hat eine »schlüssel« für bestimmte tRNA-molekülen. die tRNA liest dann die code und sucht nach einer bestimmten frei treibenden aminosäure.. mit diesem gefragten aminosäure geht sie nach dem ribosom, wo es dann die aminosäure abgibt. beim ribosom wird dann das lesen der mRNA ein kleines stück weiter geschoben nach der nächste gültige kombination für eine bestimmte aminosäure.
7. es gibt mehr kombinationen für bestimmte aminosäure. nur gibt es nicht von allen tRNA die gleiche menge. gibt es viel von tRNA 1, dann wird auch aminosäure A daran schnell gebunden. gibt es dagegen von tRNA 2 nur ganz wenig moleküle, dann wird es viel länger dauern, bevor dieselbe aminosäure A gebunden wird. so »reguliert« eine zelle die menge von stoffen die sie macht.
Nomen Nescio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.14, 21:41   #13
Nomen Nescio
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Nomen Nescio
 
Registriert seit: Nov 2013
Ort: dordrecht (NL)
Beiträge: 8.549
Nomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Solange noch nicht einmal alle Funktionen der derzeit zu den Genen gezählten Basenpaare geklärt sind, lässt sich ohnehin nicht viel sagen, auch wenn vom Gesagten so mancher schon überfordert ist. Aber wenn ein Keim bis zur Geburt frühere Entwicklungsstadien - angefangen vom Einzeller - durchläuft, muss wohl von den zugehörigen Erbanlagen noch etwas im Genom vorhanden sein.
von den genen ist viel mehr bekannt als von den proteinmolekülen. die folge davon kann man noch »leicht« ausfindig machen. dann aber kommt schon die form des moleküls im eaum. es gibt da soviel möglichkeiten von faltungen, durch wasserstoffbrücken. wird das molekül in wasser gelöst, dann kann keiner vorhersagen welche form es dann annimmt, denn gerade das wasser sorgt dafür daß eine höchstkomplexe stereostruktur entsteht. weil wir größtenteils aus wasser bestehen...

gerade aber diese komplexe stereostruktur ist verantwortlich für die wirkung von bestimmten moekülen.
enfin, sehr interessant aber auch nicht leicht einfach zu erklären.
Nomen Nescio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.14, 14:30   #14
Nomen Nescio
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Nomen Nescio
 
Registriert seit: Nov 2013
Ort: dordrecht (NL)
Beiträge: 8.549
Nomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein ForengottNomen Nescio ist ein Forengott
Standard

ich suchte nach beispiele von atavismus.

so fand ich eine seite, die die mühe wert is.
Nomen Nescio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.14, 09:24   #15
MANFREDM
Kein Dummvolker & Nazifa
 
Benutzerbild von MANFREDM
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 2.629
MANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass diese alte Frau in der Nähe eines Kernkraftwerkes wohnt? In solchen Gegenden sind genetische Veränderungen bekanntlich gar nicht so selten, wobei sie meistens nicht so positiv sind und Krebs verursachen.
Warum sollten in der Nähe von Kernkraftwerken mehr genetische Veränderungen als anderswo auftreten? Die größte Strahlenbelastung geht immer noch von diversen medizinische Maßnahmen aus. Danach kommen natürliche Strahlenbelastung und die durch Baustoffe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:S...elastungen.png
MANFREDM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.14, 23:38   #16
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.094
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen


Warum sollten in der Nähe von Kernkraftwerken mehr genetische Veränderungen als anderswo auftreten? Die größte Strahlenbelastung geht immer noch von diversen medizinische Maßnahmen aus. Danach kommen natürliche Strahlenbelastung und die durch Baustoffe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:S...elastungen.png
Komm schon- ich war in Pripjat und seitdem sind mir Drehflügel auf dem Kopf gewachsen.
Jetzt sparae ich tausende Euro an Flugtickets.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.14, 00:31   #17
Riddick
Gesperrt
 
Registriert seit: Aug 2012
Ort: French Border. The border between the two countries was marked by a fence.
Beiträge: 21.330
Riddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
Komm schon- ich war in Pripjat und seitdem sind mir Drehflügel auf dem Kopf gewachsen.
Jetzt sparae ich tausende Euro an Flugtickets.
Riddick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.14, 01:01   #18
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.094
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Und ein längerer Schwanz ist mir gewachsen, leider hinten!
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.14, 01:22   #19
Riddick
Gesperrt
 
Registriert seit: Aug 2012
Ort: French Border. The border between the two countries was marked by a fence.
Beiträge: 21.330
Riddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
Und ein längerer Schwanz ist mir gewachsen, leider hinten!
Ich habe meinen schon zweimal verkleinern lassen.
Riddick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.14, 02:13   #20
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.752
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
doch. als ich in der schule war, sowohl wie an der uni studierte, war eine goldene regel »ein organ, das im laufe der evolution verloren ging, kommt nicht wieder her«.
etwas anders kann dann zu einer gleichen funktion mutieren, aber dasselbe organ... nein, das nicht.

vergleiche mal fischen mit delphinen. bei delphinen sind die kieme sind nicht wieder gekommen.
oder lungen. bei fischen sind sie mutiert zu einer schwimblase.
Obwohl man zu meiner Schulzeit praktisch voll auf Darwinismus setzte, der die eher teleologisch begründete Orthogenese großteils widerlegte, lernten wir das auch als "Orthogenese". Das möchte ich zurückblickend als Annahme sehen, die vor der Möglichkeit der Genanalyse ganz plausibel erschien, obwohl das "biogenetische Grundgesetz" ("In der Ontogenese wiederholt sich die Phylogenese.") natürlich bekannt war. Man ging eben davon aus, dass Weiterentwicklung in chemischer Veränderung von Erbanlagen bestand, die nicht in Rückwärtsrichtung laufen konnte.

Wenn ich mich recht entsinne, beruhen Kiemen, Lungen und Schwimmblase nicht auf demselben Ursprung. Und Delfine und andere Wale sind auch als Lungenatmer vollwertige Wasserbewohner. Ob denen Kiemen anstatt der Lungen viel einbrächten? Amphibien durchlaufen sogar eine Metamorfose mit anfangs äußeren dann inneren Kiemen und schließlich Lungen. Trotzdem überwintern einige davon unter Wasser.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net