Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Bildung – Wissenschaft - Ökologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.18, 21:21   #1
panaya
Südseehexe
 
Benutzerbild von panaya
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 3.623
panaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengottpanaya ist ein Forengott
Standard Glyphosat: Das vergessene Resistenzproblem

Das Herbizid Glyphosat darf weitere fünf Jahre verkauft werden. Bei der Diskussion um mögliche Risiken hatten sich Wissenschaftler auf Krebs konzentriert, andere Gefahren jedoch kaum beachtet. Dazu gehören Kreuzresistenzen gegen Antibiotika.

Ende November sprachen sich 18 aller 28 EU-Mitgliedsstaaten dafür aus, Glyphosat für weitere fünf Jahre zuzulassen. Nachdem sich Deutschland zuvor enthalten hatte, gab Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CDU) entgegen internen Absprachen der geschäftsführenden Regierung doch noch seinen Segen. Jenseits des politischen Flächenbrands kritisieren Wissenschaftler, die Diskussion habe sich zu stark auf mögliche Krebsrisiken fokussiert und andere Gefahren außer Acht gelassen.

was gugst du


http://news.doccheck.com/de/newslett...20e773ad7d1fed
__________________
P - Panay, oder Philippines
A - any adjective that has to describe and fit my personality
N - natural and wonderful and sometimes,wild.haha,just kidding
A - again A hmm wie Artig ? niemals
Y - Yahooooooo im here
A- Asya? tulad ng sa Pilipinas o sa Swede? Saan ako sa bahay? men då kanske jag ska skriva tyska?
panaya ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.18, 21:07   #2
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 51.462
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Es ist bezeichnend, dass es nur für begrenzte Zeit zugelassen wird. Wäre man sich der Unschädlichkeit sicher, könnte man es ja unbegrenzt freigeben. Man hofft anscheinend, dass in den 5 Jahren niemand nachweislich durch Glyphosat zu Schaden kommt und man dann damit argumentieren kann.

Beweisen lässt sich Unschädlichkeit ja nicht, nur Schädlichkeit, falls die gegeben ist. Aber solange Unsicherheit besteht, bedeutet das einen Versuch an Menschen.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.18, 23:00   #3
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 15.805
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Es ist bezeichnend, dass es nur für begrenzte Zeit zugelassen wird. Wäre man sich der Unschädlichkeit sicher, könnte man es ja unbegrenzt freigeben. Man hofft anscheinend, dass in den 5 Jahren niemand nachweislich durch Glyphosat zu Schaden kommt und man dann damit argumentieren kann.

Beweisen lässt sich Unschädlichkeit ja nicht, nur Schädlichkeit, falls die gegeben ist. Aber solange Unsicherheit besteht, bedeutet das einen Versuch an Menschen.
Schon allein das ist in mehrfacher Hinsicht höchst bedenklich

Zitat:
Es wirkt nicht-selektiv gegen Pflanzen, dies bedeutet, dass alle damit behandelten Pflanzen absterben. Ausnahmen bilden Nutzpflanzen, die gentechnisch so verändert worden sind, dass sie eine Herbizidresistenz gegenüber Glyphosat besitzen.
Wir reden also nicht nur über eine mögliche, direkt den Menschen betreffende Schädlichkeit, sondern über indirekte Folgen, die uns alle auf verschiedene Weise betreffen.
Einmal deswegen, weil mit dem Einsatz zwangsläufig in diesen Bereichen Monokulturlandschaften entstehen müssen, also mit anderen Worten, alle Pflanzen, die wiederum andere Pflanzen und Insekten bedingen, damit auch Vögel usw. werden vernichtet und gleichsam damit dieses vielfältige Lebensumfeld auch. Gleichzeitig werden gentechnisch veränderte Pflanzen eingesetzt, was wiederum mit Patenten verbunden ist und zu Abhängigkeiten davon führt, bei gleichzeitiger Vernichtung aller Alternativen.
Andere werden also in Zukunft darüber bestimmen, was wir essen und ob wir essen.
Wenn das nicht konsequent ist, weiß ich auch nicht
__________________
Heinrich Heine - Himmelfahrt

Er spricht: Es kommen die Vagabunde,
Zigeuner, Polacken und Lumpenhunde,
Die Tagediebe, die Hottentotten -
Sie kommen einzeln und in Rotten,


Geändert von Aderyn (30.01.18 um 22:32 Uhr)
Aderyn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 08:12   #4
opppa
Schaf im Wolfspelz
 
Benutzerbild von opppa
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Wilder Westen von NRW
Beiträge: 9.892
opppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengottopppa ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Schon allein das ist in mehrfacher Hinsicht höchst bedenklich



Wir reden also nicht nur über mögliche direkte den Menschen betreffende Schädlichkeit, sondern über indirekte Folgen, die uns alle auf verschiedene Weise betreffen.
Einmal deswegen, weil mit dem Einsatz zwangsläufig in diesen Bereichen Monokulturlandschaften entstehen müssen, also mit anderen Worten, alle Pflanzen, die wiederum andere Pflanzen und Insekten bedingen, damit auch Vögel usw. werden vernichtet und gleichsam damit dieses vielfältige Lebensumfeld auch. Gleichzeitig werden gentechnisch veränderte Pflanzen eingesetzt, was wiederum mit Patenten verbunden ist und zu Abhängigkeiten davon führt, bei gleichzeitiger Vernichtung aller Alternativen.
Andere werden also in Zukunft darüber bestimmen, was wir essen und ob wir essen.
Wenn das nicht konsequent ist, weiß ich auch nicht
Das ist doch einfach nur Panikmache gegenüber dem technischen Fortschritt und den Gewinnerwartungen der chemischen Industrie!

(Hat damals bei Contergan doch auch geklappt!)

__________________
Ein weiser Spruch meiner Omma:
Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause, aber benimm Dich nicht so!

Geändert von opppa (30.01.18 um 08:21 Uhr)
opppa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net