Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Bildung – Wissenschaft - Ökologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.14, 21:50   #1021
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.139
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
Ein Don Quichote braucht für seinen Kampf gegen Windmühlen keine Grammatik...

Hü! Gehma!
Du nimmst Zustimmung von jeder Seite an, schon klar.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.14, 00:51   #1022
Riddick
Gesperrt
 
Registriert seit: Aug 2012
Ort: French Border. The border between the two countries was marked by a fence.
Beiträge: 21.330
Riddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
ich kenn den Menschen überhaupt nicht, aber bei DER Einladung von Kofi musste ich natürlich zuschlagen...*gg


Schon klar, aber der Mann hat wirklich was drauf und Politiker sind seine Lieblingsopfer. Fachlich unschlagbar, vor allem was Verwaltungswissenschaften anbelangt.
Riddick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.14, 10:37   #1023
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.139
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

So ist es.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.14, 10:38   #1024
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.139
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Riddick Beitrag anzeigen
Schon klar, aber der Mann hat wirklich was drauf und Politiker sind seine Lieblingsopfer. Fachlich unschlagbar, vor allem was Verwaltungswissenschaften anbelangt.
So ist es.Kein Wunder, dass von Arnim so gut wie nie in öffentliche Talk-Scheisshausrunden bei der überforderten Lesbe, der Quoten
Ossischnalle oder dem überschätzten Oberlehrer Exradioplapperer
eingeladen, um es mal durchwegs unfreundlich auszudrücken.
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.14, 13:14   #1025
Riddick
Gesperrt
 
Registriert seit: Aug 2012
Ort: French Border. The border between the two countries was marked by a fence.
Beiträge: 21.330
Riddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein ForengottRiddick ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von KOTZFISCH Beitrag anzeigen
So ist es.Kein Wunder, dass von Arnim so gut wie nie in öffentliche Talk-Scheisshausrunden bei der überforderten Lesbe, der Quoten
Ossischnalle oder dem überschätzten Oberlehrer Exradioplapperer
eingeladen, um es mal durchwegs unfreundlich auszudrücken.
Eigentlich wird er nie zu den Themen eingeladen, die er tatsächlich beherrscht, das gäbe zu viele nasse Augen.
Riddick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.14, 22:26   #1026
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.910
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von cerridwen Beitrag anzeigen
Ich bin überzeugt, dass du nicht mal weißt was ein Matriarchat ist. Woher dieser Begriff kommt. Was sich gewöhnlich unter einem Matriarchat vorgestellt wird, gab es nicht und wird auch nicht angestrebt.
Heureka! Es existiert noch, das Matriarchat!

__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.14, 04:51   #1027
Leila
Miss Verständnis
 
Benutzerbild von Leila
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Baselbiet
Beiträge: 4.670
Leila hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich wuchs in einer Zeit auf, als die Bezeichnung „Fräulein“ aus dem allgemeinen deutschen Sprachgebrauch allmählich verdrängt wurde, da sie für eine Diskriminierung gehalten wurde. Dies hätte jedermann anders empfunden, wenn die Bezeichnung „Herrlein“ vorher geläufig gewesen wäre.

Als ich die deutsche Sprache erlernte, machte ich mir viele Gedanken über die Bedeutung der Wörter. So entdeckte ich ein sprachliches Mißverständnis, das offenbar auf einer Verwechslung beruhte. Um mich möglichst kurz zu fassen, teile ich stichwortartig mit, was mir auffiel.

„Maskulin“ contra „feminin“, also „männlich“ im Gegensatz zu „weiblich“. Das Wörtchen „herrlich“ hatte ich schon oft gelesen, das Wörtchen „fraulich“ jedoch noch nie, hingegen schon oft das Wörtchen „weiblich“. – Hierüber kann sich, wer mag, seinen Kopf zerbrechen.
Leila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.14, 08:27   #1028
Nathan
Gesperrt
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 10.129
Nathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein ForengottNathan ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Leila Beitrag anzeigen
Ich wuchs in einer Zeit auf, als die Bezeichnung „Fräulein“ aus dem allgemeinen deutschen Sprachgebrauch allmählich verdrängt wurde, da sie für eine Diskriminierung gehalten wurde. Dies hätte jedermann anders empfunden, wenn die Bezeichnung „Herrlein“ vorher geläufig gewesen wäre.

Als ich die deutsche Sprache erlernte, machte ich mir viele Gedanken über die Bedeutung der Wörter. So entdeckte ich ein sprachliches Mißverständnis, das offenbar auf einer Verwechslung beruhte. Um mich möglichst kurz zu fassen, teile ich stichwortartig mit, was mir auffiel.

„Maskulin“ contra „feminin“, also „männlich“ im Gegensatz zu „weiblich“. Das Wörtchen „herrlich“ hatte ich schon oft gelesen, das Wörtchen „fraulich“ jedoch noch nie, hingegen schon oft das Wörtchen „weiblich“. – Hierüber kann sich, wer mag, seinen Kopf zerbrechen.
Du kannst noch froh sein...simple Gemüter stellen auch eine Verbindung zwischen Dame und dämlich her...hrhrhr

"Herr" und auch "Herrlich" stammen aus dem germanischen "hehr" und bedeuteten im Mittelhochdeutschen soviel wie Führer(!), Gebieter, dann auch "vornehm". Auch der "Herzog" ist ist hier zu erwähnen, als der, der vor dem Heer herzog, der "Anführer" also. Das waren damals alles Männer, woraus sich dann die bis heute erhaltene Bezeichnung "Herr" für den Mann ableitet.

Dämlich hat gottlob nichts mit der "Dame" zu tun (die wiederum stammt direkt von der lateinischen "domina", auch einer Herrscherin, aber der Herrscherin des Hauses), sondern stammt aus einem ganz anderen Ursprung, einem holländisch-niederdeutschen Begriff, den wir noch als "Dämlack" kennen, oder "dämeln" (heute nicht mehr gebräuchlich). Wir würden heute vielleicht "Durchgeknallt" dazu sagen.

Kein Grund zur Aufregung, liebste Leila. Schon bei den Höhlenmenschen war es ganz normal, dass die Männer auf die Jagd gingen oder in Scharmützel zogen und die Frauen das Heim hüteten, allein schon wegen der Schwangerschaften, aber auch wegen einer anderen Anatomie, die z.B. bei den Männern die so wichtige Wurf- und Schlagbewegung begünstigt.

Wir haben es also mit zwei verschiedenen Herrschern zu tun, einmal der Domina, der Dame, die die Herrscherin des Hauses ist und einmal dem Herrn, der das Schlachtfeld beherrscht. Wenn ich mir aber hier die traurigen Reste der einstigen "Herrenrasse" so ansehe, dann kommen mir ernste Zweifel, ob diese mickrigen Schrumpfgermanen überhaupt irgendetwas beherrschen außer Kläffen, Fressen und Pissen...
Nathan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.15, 21:02   #1029
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.610
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Birgitt Kelle mit neusten Nachrichten über Gender-Wahnsinn.

Zitat:
Jetzt wird allerdings klar, warum man so lange Zeit nichts mehr hörte aus Stuttgart: Nein, nicht nur die Schulen, und damit eine ganze Schülergeneration sollen zukünftig auf die Akzeptanz sexueller Vielfalt eingeschworen werden – jetzt geht’s dem gesamten Bundesland an den Kragen. Verwaltungen sollen auf gendergerechte Sprache umstellen, Diversity-Beauftragte eingestellt, Broschüren überarbeitet, Schulbücher neu gestaltet, Kindergartenmaterial zu Schwul-lesbisch-intersexuell-transgender-transsexuell-queer-Geschlechtlichkeit erstellt werden. Lehrer, Polizisten, Kindergarten-Erzieherinnen, Pflegekräfte, Elternbeiräte, Schüler-Vertreter, Ärzte, Vereine, Verwaltung – alle sollen mit geeigneten Maßnahmen oder bereits in der Aus- und Weiterbildung ihr geschlechtssensibles Denken schulen, um es an ihre Schützlinge, Mitarbeiter und Patienten weiterzureichen.
Damit die Gehirnwäsche reibungslos funktioniert und nicht etwa durch „falsche“ oder gar diskriminierende Medienberichterstattung torpediert wird, enthalten die Pläne sowohl den Vorschlag, die Medienlandschaft in Bild und Schrift zu beobachten, als auch Vorfälle von Homophobie und Transphobie an Schulen zu melden. Fast kommt kurz der Verdacht auf, die Landesregierung habe sich zur Unterstützung ein paar arbeitslose Stasi-Althasen eingekauft, um methodisch vorzubereiten, wie man erfolgreich ein Denunzianten-Netz über ein Land spannt, um Abweichler, die nicht systemkonform in den regenbogenfarbenen Sonnenuntergang mitmarschieren, frühzeitig zu isolieren.

Ein Generalangriff auf Familie und Gesellschaft

(...) auch die Eintragung eines dritten Geschlechtes im Personalausweis, selbstredend die Anerkennung der Homoehe, aber auch die Legalisierung von Leihmutterschaft inklusive dem Recht, sich auf Krankenkassenkosten besamen zu lassen, stehen mit im Portfolio der schönen neuen Welt von Baden-Württemberg. Dazu passt auch der Vorschlag zur Einführung eines dritten sozialen Elternteils. Ein Kind soll also nicht nur zwei, sondern auch drei Eltern haben können. Warum nicht vier, oder fünf? Denn auch hier, logisch: Wenn Geschlecht nur eine soziale Konstruktion ist, dann ist Elternschaft es allemal. Jeder der Elter sein will, darf es sein. Unabhängig von Biologie, oder Verwandtschaft und wer dies Recht verweigert, diskriminiert.
http://www.theeuropean.de/birgit-kel...n-wuerttemberg
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.15, 21:15   #1030
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

"1984" läßt grüßen.
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net