Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Kunst – Literatur – Filme - Musik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.10, 16:21   #1
Unbelehrbar
in teilzeit
 
Benutzerbild von Unbelehrbar
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 2.734
Unbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein Forengott
Arrow Eure Kinokritiken

Hier könnt ihr von nun an eure gewonnen Eindrücke aus dem Kino wiedergeben.
Vor miesen Filmen warnen und die Guten empfehlen.
__________________
Fahre die Welt lieber zum Teufel, als daß man den Teufel selbst nicht beim Namen nennen dürfe. Zitat: Ernst Moritz Arndt
Unbelehrbar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.10, 16:39   #2
Unbelehrbar
in teilzeit
 
Benutzerbild von Unbelehrbar
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 2.734
Unbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein Forengott
Standard

The Book of Eli

Ging man aufgrund des Trailers von einem actionreichen Endzeitepos aus, so wie ich, wurde man schwer enttäuscht.
Langathmig, mässige Action und ein lahme Story, die wenig Überraschungen bietet. Am Ende fängt man fast an sich zu überlegen, ob man nicht in einem Werbefilm einen kirchlichen Sekte gelandet ist.
Wäre da nicht ein Detail am Ende könte man es als *****huldigung ansehen.
So scheint der Film vermitteln zu wollen, dass nicht Religionen zu Kriegen führen, sondern mal wieder der Mensch das Problem ist.
Eine bahnbrechende Erkenntnis!

Über die Vorgeschichte zum Film erfährt man leider auch nichts, aber man kann sie sich am Ende denken.

Das Ende des Films wurde mit verwundertertem Gemurmel begleitet und Aussprüchen wie "Na toll!" , "Das war es jetzt?" ,... .


Fazit: 7.50,- durch den Schornstein gejagt.



Ich hoffe, dass ich denen die ihn trotzdem unbedingt sehen wollen nicht zu viel verraten habe und der Rest vorgewarnt ist.
__________________
Fahre die Welt lieber zum Teufel, als daß man den Teufel selbst nicht beim Namen nennen dürfe. Zitat: Ernst Moritz Arndt
Unbelehrbar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.10, 17:04   #3
Gideon
Guest
 
Beiträge: n/a
Standard

In meinem Himmel

In meinem Himmel ist ein Film, den man nicht so leicht zuordnen kann.
Auf der einen Seite vermitteln Teenagersorgen, phantastische Transzendenz und zeitweise vorhandene Farbenfrohheit einen Jugendfilm, auf der anderen Seite haben Mord, Trauer und Familienbruch einen dramatischen Charakter, der stets, auch in den froh anmutenden Teilen des Filmes, die Handlung begleitet.
Die Geschichte über Himmel, Pädophilie, Verlust, Trauerverarbeitung und Familie wird sehr professionell von den Charakterdarstellern dargebracht und Haupt wie Nebendarsteller überzeugen durch sehr hochwertiges Spiel.
Allerdings zeugen teilweise nicht durchdachte Passagen und sinnlose Szenen davon, dass der Regisseur nicht in der Lage war das Buch, das als Vorlage diente perfekt umzusetzen und allen Aspekten der Geschichte Ausdruck zu verleihen.
Alles in allem ein bewegender Gefühlsfilm ohne Kitsch, der durch gute Darstellung punkten kann.
7/10 Punkten.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.04.10, 19:06   #4
Unbelehrbar
in teilzeit
 
Benutzerbild von Unbelehrbar
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 2.734
Unbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein Forengott
Standard

Da es schon wieder ein wenig her ist das ich ihn gesehen habe keine Kritik, sondern nur ein Tip.

Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen

Sehr solider, gut gemachter Film über einen korrupten Bullen.
Es werden einige Probleme wie z.B Drogensucht angesprochen und der Dauerkonflikt zwischem Gewissen und realer Welt wird recht amüsant und teilweise bewegend dargestellt.
__________________
Fahre die Welt lieber zum Teufel, als daß man den Teufel selbst nicht beim Namen nennen dürfe. Zitat: Ernst Moritz Arndt
Unbelehrbar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.10, 19:50   #5
Gideon
Guest
 
Beiträge: n/a
Standard

Wolfman

Interessante Vorraussetzungen für einen klasse Film.
Aber im Endeffekt ist er doch enttäuschend.
Banale Geschichte, die man gleich am Anfang durchblickt, schlechtes Schauspiel vom eigentlich sonst genialen Anthony Hopkins und auch die "Schockszenen" sind bis auf ein paar Ausnahmen Kinderkino oder langweilig.

Ein langweiliger Film, der aussieht, als hätte man das Drehbuch in einer Mittagspause gekritzelt und den Film zum Kohlemachen gedreht.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 09:21   #6
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.574
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Gestern "Survival of the Dead" geguckt. Mann war das langeilig. Romero: geh endlich in Pension.
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 11:00   #7
Gideon
Guest
 
Beiträge: n/a
Standard

Vincent will meer

Ein überzeugender Roadmovie, der trotzdem nicht abgedroschen wirkt.
Der Hauptdarsteller spielt die Rolle des Tourettekranken perfekt und die Regie hat es geschafft die Krankheit und deren Problematik so zu zeigen, dass der Film trotzdem noch seinen Charme, Witz und seine Komik behält, aber nicht zu einem "über Behinderte Lachen" verkommt.
Der Film behandelt die Problematik geistig Kranker und deren Leben in der Gesellschaft, bzw wie sie oft noch negativ wahrgenommen werden.
Er kritisiert viele gesellschaftliche Aspekte, manchmal auf naive doch ausdrucksstarke Weise.
Ein guter deutscher Film, aber noch nicht Hollywoodabklatsch.

8/10
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 11:27   #8
Der Linke
Wieder da
 
Registriert seit: May 2010
Ort: Greifswald
Beiträge: 103
Der Linke ist ein ungeschliffener Diamant.Der Linke ist ein ungeschliffener Diamant.Der Linke ist ein ungeschliffener Diamant.
Standard

Zitat:
Zitat von Dyrnwyn Beitrag anzeigen
Gestern "Survival of the Dead" geguckt. Mann war das langeilig. Romero: geh endlich in Pension.

In der Tat sehr schwach.

Ich werde mir heute mal A Nightmare on Elm Street zu Gemüte führen und hier bewerten.

MfG
Der Linke
Der Linke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 13:13   #9
Unbelehrbar
in teilzeit
 
Benutzerbild von Unbelehrbar
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 2.734
Unbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Linke Beitrag anzeigen
In der Tat sehr schwach.

Ich werde mir heute mal A Nightmare on Elm Street zu Gemüte führen und hier bewerten.

MfG
Der Linke
Solide Verfilmung des Klassikers. Kommt an das Original nicht heran.
Aber Einschlafen tut man nicht!
Viel Spaß heute Abend!
__________________
Fahre die Welt lieber zum Teufel, als daß man den Teufel selbst nicht beim Namen nennen dürfe. Zitat: Ernst Moritz Arndt
Unbelehrbar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.10, 22:44   #10
Unbelehrbar
in teilzeit
 
Benutzerbild von Unbelehrbar
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 2.734
Unbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein ForengottUnbelehrbar ist ein Forengott
Standard

Frisch von der Kinofront!

Iron Man 2:

Klasse Action, ein überzeuged exzentrischer,narzisstischer Tony Stark, einen Darsteller (Micky R.) der den Bösewicht (natürich den böser Russen ) äußerst glaubhaft vertritt und eine sehr ansehnliche Dame, die dem guten Tony im Hintergrund mit Händen und Füßen zur Seite steht.
So sexy hat definitiv lange keiner mehr Typen fertig gemacht. Natasha alias Scarlett J. lässt die gute Gwyneth ganz schön im Schatten stehen.
Was für ne Bitch! *sabber*
Natürlich hätte unser Alien es noch etwas besser gekonnt , aber wie gesagt sehr ansehnlich.
Einzig der direkte Endkampf hätte etwas länger und packender ausfallen dürfen.
Der Soundtrack untermalt das ganze Spektakel auch sehr passend.

Damit kann man den Film insgesamt als sehr gelungen betrachten.
Iron Man Fans werden ihn lieben und die Anderen zumindest als brauchbar ansehen.

Fazit: Daumen hoch!
__________________
Fahre die Welt lieber zum Teufel, als daß man den Teufel selbst nicht beim Namen nennen dürfe. Zitat: Ernst Moritz Arndt
Unbelehrbar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eure Lieblingsbilder Unbelehrbar Kunst – Literatur – Filme - Musik 144 09.06.17 18:01
Eure Sportart Unbelehrbar Gesundheit - Ernährung - Sport 176 26.03.16 21:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net