Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Deutsche - Europäische - Weltgeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.16, 01:39   #1
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.366
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard Englands Interesse am Kriegsbeibehalt Rußlands im 1.WK

Gestern kam auf Arte eine recht interessante Themensendung
"Rasputin - Mord am Zarenhof".

Jeder, der etwas von Rasputin gehört hat, weiß, dass dieser als Wandermönch auf Grund seiner Fähigkeiten und seines Charismas einen Aufstieg als Vertrauter der Zarenfamilie erreichte. Unter anderem auch seiner Heilkunst wegen, die günstig für den Zarensohn war.
Wie man weiß, verknüpfte er in einer Prophetie seinen eigenen Untergang/ Tod, den er vorhersah, mit dem Untergang des Zarenreiches und mit dem 2 Jahre später folgenden Mord der Zarenfamilie.

Nun nutzte er seinen Einfluß, um auf eine Beendigung des Krieges an der Ostfront hinzuwirken und wie es aussah, hatte der Zar im Sommer 1916 tatsächlich diese Überlegung angestellt.
Dies hätte in der Folge eine Entlastung der deutsch/ österreichischen Truppen bedeutet, es wären auf einen Schlag mehr als 400.000 Soldaten freigeworden, die an der Westfront Bedeutung erlangt hätten.

Daran konnte aber England nicht gelegen sein. (Wir erinnern uns- auch nach dem Sieg im Osten verzögerte die russ. Delegation die Verhandlungen ewig- als Unterlegene und schienen kein Interesse an derem Fortgang zu haben- ein Problem, welches dt. Truppen dort band)

Am Tag des Mordes an Rasputin, der im Jussupow Palast, des russ. Adligen Felix Jussupow, wohin er eingeladen wurde, hielt sich dort neben den Großfürsten Dimitri auch ein englischer Offizier und Geheimagent namens Oswald Rayner auf, der danach zusammen mit anderen englischen Regierungsvertretern fluchtartig das Land verließ (ab ca. Minute 43). Später war es genau jener Engländer, Oswald Rayner, der die veränderte Geschichte um Rasputin - vor allem den Teil des Mordes - ins Englische übersetzte.
Somit konnte er gewiss sein, in dieser Handlung namentlich nicht vorzukommen bzw. mögliche englischen Verstrickungen und Interessen im Dunkel blieben.

Ein sehenswerter Bericht. Und die Involvierung Englands in diesen Fall im Dezember 1916 unter diesen Umständen ist mehr als plausibel. Immerhin, die USA trat erst 1917 in den Krieg ein, England brannte bereits der Arsch.

Hier die Mediathek zum nachträglichen Ansehen. 52 Minuten Länge
http://www.arte.tv/guide/de/060142-000-A/rasputin

__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).

Geändert von Aderyn (14.12.16 um 18:49 Uhr)
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.16, 23:03   #2
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 1.952
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Nun, als die Sowjet-Delegation den Frieden von Brest-Litowsk unterzeichnete, war Russland mitten im Buergerkrieg. Mittelmaechte und die Entente-Staaten waren in diese andauernden Kaempfe involviert. So marschierten deutsche Truppen sogar nach dem Friedensvertrag weiter ins russische Kernland, sodass sich Lenin der wohlgesinnten Haltung der Mittelmaechte nicht mehr so sicher war.

Um einer Annaeherung zwischen den Mittelmaechten und den Bolschewiken entgegenzuwirken, landeten schließlich Briten in Murmansk und spaeter in Archangelsk. Entscheidende Kampfhandlungen zwischen den Entente-Staaten und den Rotarmisten gab es zwar nicht, aber die teilweise chaotischen Truppenbewegungen und die Entstehung multipler Fronten (europaeisches Russland, Krim, Sibirien) zeugt von großer Unsicherheit in Bezug auf Russland.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.16, 23:16   #3
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.366
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Nun, als die Sowjet-Delegation den Frieden von Brest-Litowsk unterzeichnete, war Russland mitten im Buergerkrieg. Mittelmaechte und die Entente-Staaten waren in diese andauernden Kaempfe involviert. So marschierten deutsche Truppen sogar nach dem Friedensvertrag weiter ins russische Kernland, sodass sich Lenin der wohlgesinnten Haltung der Mittelmaechte nicht mehr so sicher war.

Um einer Annaeherung zwischen den Mittelmaechten und den Bolschewiken entgegenzuwirken, landeten schließlich Briten in Murmansk und spaeter in Archangelsk. Entscheidende Kampfhandlungen zwischen den Entente-Staaten und den Rotarmisten gab es zwar nicht, aber die teilweise chaotischen Truppenbewegungen und die Entstehung multipler Fronten (europaeisches Russland, Krim, Sibirien) zeugt von großer Unsicherheit in Bezug auf Russland.
Schau Dir mal wirklich die Zusammensetzung der sowjet. Delegation an. Schau Dir auch mal den Verlauf an, was wann verhandelt wurde, wie lange es insgesamt dauerte und wie sich wer verhielt.
Da sollten Dir schon Fragen kommen....
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.16, 08:02   #4
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.895
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Nun, als die Sowjet-Delegation den Frieden von Brest-Litowsk unterzeichnete, war Russland mitten im Buergerkrieg. Mittelmaechte und die Entente-Staaten waren in diese andauernden Kaempfe involviert. So marschierten deutsche Truppen sogar nach dem Friedensvertrag weiter ins russische Kernland, sodass sich Lenin der wohlgesinnten Haltung der Mittelmaechte nicht mehr so sicher war.

Um einer Annaeherung zwischen den Mittelmaechten und den Bolschewiken entgegenzuwirken, landeten schließlich Briten in Murmansk und spaeter in Archangelsk. Entscheidende Kampfhandlungen zwischen den Entente-Staaten und den Rotarmisten gab es zwar nicht, aber die teilweise chaotischen Truppenbewegungen und die Entstehung multipler Fronten (europaeisches Russland, Krim, Sibirien) zeugt von großer Unsicherheit in Bezug auf Russland.
Die Verbündeten des russ. Reiches landeten in Russland um ihre an Russland gelieferten Waren zu sichern, denn nach der richtigen Annahme werden sie ihre Lieferungen nicht mehr bezahlt bekommen.

Russland befand sich noch nicht im Bürgerkrieg aber die russ. Armee hat sich aufgelöst, als die Bolschewiken die Macht übernahmen wurde das nicht weiter beachtet.
__________________
Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!

Geändert von herberger (14.12.16 um 08:38 Uhr)
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.16, 08:08   #5
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.895
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

1914 drängelten die Franzosen die Russen sofort das deutsche Reich anzugreifen obwohl Russland etwa 6 Monate brauchte um kriegsbereit zu sein. Von der Niederlage von Tannenberg hat sich die russ. Armee nie mehr erholt. Ein gewissen Ausgleich schaffte die österreichische Niederlage von 1914 von der sich die Österreicher nicht mehr erholten.

Auch der Schlieffenplan ging da von aus das Russland 6 Monate braucht um in den Krieg einzutreten.
__________________
Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!

Geändert von herberger (14.12.16 um 08:41 Uhr)
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.17, 17:07   #6
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 1.952
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Schau Dir mal wirklich die Zusammensetzung der sowjet. Delegation an. Schau Dir auch mal den Verlauf an, was wann verhandelt wurde, wie lange es insgesamt dauerte und wie sich wer verhielt.
Da sollten Dir schon Fragen kommen....
Was meint "wirklich" in deiner Aufforderung? Ich weiß, dass Trotzki die sowjetische Delegation anführte und versuchte, die Verhandlungen zu verzögern. Die Mittelmächte marschierten daraufhin weiter - selbst nach Abschluss der Verhandlungen.
Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Die Verbündeten des russ. Reiches landeten in Russland um ihre an Russland gelieferten Waren zu sichern, denn nach der richtigen Annahme werden sie ihre Lieferungen nicht mehr bezahlt bekommen.

Russland befand sich noch nicht im Bürgerkrieg aber die russ. Armee hat sich aufgelöst, als die Bolschewiken die Macht übernahmen wurde das nicht weiter beachtet.
Wenn die Machtergreifung der Bolschewiken als Beginn des Bürgerkrieges angenommen wird, irrst du dich aber. Es scheint mir jedoch müßig, über solche Details zu streiten.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.17, 00:15   #7
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 14.366
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Was meint "wirklich" in deiner Aufforderung? Ich weiß, dass Trotzki die sowjetische Delegation anführte und versuchte, die Verhandlungen zu verzögern. Die Mittelmächte marschierten daraufhin weiter - selbst nach Abschluss der Verhandlungen.
Es meinte eine nicht nur eine möglicherweise oberflächliche, bildhafte und namentliche Betrachtung, sondern schon die Ergründung der tatsächlichen personellen Zusammensetzung.
Ja, mit der Verzögerungstaktik liegst Du richtig. Da steckte aber so vuiel mehr dahinter. All dies passierte doch nicht von ungefähr, mal eben so, rein zufällig. Alle Personen waren sorgfältig ausgewählt.
Immerhin, man muß es sich mal auf der Zunge zergehen lassen, um es deutlich zumachen; de facto diktieren die Besiegten den Siegern ihre Bedingungen auf, weniger die inhaltlichen Details, nein, sondern im Ablauf liegt die eigentliche Bedeutung und das wahre Interesse.
Alles andere erhoffte man doch ohnehin später zu korrigieren (z.B. durch Revolution in Europa).
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.17, 08:36   #8
herberger
♥ Moderator der Herzen ♥
 
Benutzerbild von herberger
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südberlin
Beiträge: 37.895
herberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengottherberger ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mazzini Beitrag anzeigen
Was meint "wirklich" in deiner Aufforderung? Ich weiß, dass Trotzki die sowjetische Delegation anführte und versuchte, die Verhandlungen zu verzögern. Die Mittelmächte marschierten daraufhin weiter - selbst nach Abschluss der Verhandlungen.

Wenn die Machtergreifung der Bolschewiken als Beginn des Bürgerkrieges angenommen wird, irrst du dich aber. Es scheint mir jedoch müßig, über solche Details zu streiten.
Die Machtergreifung der Bolschewiken wurde in der Öffentlichkeit damals nicht groß wahr genommen.

Der Friedensvertrag von Brest-Litowsk stand im Einklang mit der Bolschewiki denn ihre Forderung nach Unabhängigkeit der Völker im russ. Reich wurde so verwirklicht.

Wenn die Geschichtenerzähler behaupten das Brest-Litowsk genau so war wie Versailles 1919 dann ist das gelogen, das deutsche Reich hat nicht ein cm ruß Bodens annektiert. Auch die Bolschewiken wollten unabhängige Staaten aus dem ruß. Reich machen.

Das deutsche Heer sicherte im Jahr 1918 die Unabhängigkeit der neu entstandenen Staaten die aus dem ruß. Reich hervor gingen.
__________________
Wir wollen und wir dürfen nicht unser Land mit der ganzen Welt teilen!
herberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.17, 09:57   #9
BARON_74
Cogito, ergo sum
 
Benutzerbild von BARON_74
 
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 5.523
BARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein ForengottBARON_74 ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von herberger Beitrag anzeigen
Die Machtergreifung der Bolschewiken wurde in der Öffentlichkeit damals nicht groß wahr genommen.

Der Friedensvertrag von Brest-Litowsk stand im Einklang mit der Bolschewiki denn ihre Forderung nach Unabhängigkeit der Völker im russ. Reich wurde so verwirklicht.

Wenn die Geschichtenerzähler behaupten das Brest-Litowsk genau so war wie Versailles 1919 dann ist das gelogen, das deutsche Reich hat nicht ein cm ruß Bodens annektiert. Auch die Bolschewiken wollten unabhängige Staaten aus dem ruß. Reich machen.

Das deutsche Heer sicherte im Jahr 1918 die Unabhängigkeit der neu entstandenen Staaten die aus dem ruß. Reich hervor gingen.
Na freilich. Das Deutsche Heer hat 1918 versucht, die eigene Haut zu retten, du Traumtänzer!!
BARON_74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.17, 12:36   #10
Mazzini
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Mazzini
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Südtirol
Beiträge: 1.952
Mazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein ForenheiligerMazzini ist ein Forenheiliger
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Es meinte eine nicht nur eine möglicherweise oberflächliche, bildhafte und namentliche Betrachtung, sondern schon die Ergründung der tatsächlichen personellen Zusammensetzung.
Ja, mit der Verzögerungstaktik liegst Du richtig. Da steckte aber so vuiel mehr dahinter. All dies passierte doch nicht von ungefähr, mal eben so, rein zufällig. Alle Personen waren sorgfältig ausgewählt.
Immerhin, man muß es sich mal auf der Zunge zergehen lassen, um es deutlich zumachen; de facto diktieren die Besiegten den Siegern ihre Bedingungen auf, weniger die inhaltlichen Details, nein, sondern im Ablauf liegt die eigentliche Bedeutung und das wahre Interesse.
Alles andere erhoffte man doch ohnehin später zu korrigieren (z.B. durch Revolution in Europa).
Teilst du uns deine Erkenntnisse mit?

De facto, also faktisch, haben natürlich die Mittelmächte die Bedingungen diktiert. Durch die Truppenbewegungen ins russische Kernland hatten sie ja auch genügend Druckmittel.
__________________
http://www.ilfattoquotidiano.it
Mazzini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net