Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Sonstiges – Freie Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.17, 16:49   #71
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 8.805
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Ich verstehe Deine Gedanken durchaus. Du machst allerdings einen Denkfehler, weil Du Dich geistig innerhalb der demokratischen Denkfalle bewegst. Du solltest die Welt einfach mal aus der Vogelperspektive betrachten, und dir klarmachen, daß die BRD bis heute ein Besatzerkonstrukt ist, ein völlig vasallisiertes Land unter der Hegemonie der Amerikaner und Israelis.

Ein Politiker der deutsche Interessen vertreten will, kann es in diesem Staat schon lange zu nichts mehr bringen, solche Leute haben gar keine Chance auf den Listen der Parteien aufzusteigen. Die Bedingung dafür wäre nämlich, daß so jemand dann auch deutsche Interessen formuliert.

Deutsche Interessen, das klingt schon per se nationalistisch, wenn nicht gar rechtsradikal. Politiker der NPD können sicherlich von sich behaupten, deutsche Interessen vertreten zu wollen. Selbst die AfD tut sich heutzutage schwer damit, und wird bei zuviel deutschem Interesse zwangsläufig in die "braune Ecke" gestellt. Typen wie Höcke gelten ja nicht umsonst als "Rechtsaußen".

Angela Merkel hingegen, die betreibt sehr wohl Interessenpolitik, und das auch überaus erfolgreich. Das sind auch nicht "irgendwelche Interessen", ein Blick auf ihre Auszeichnungen gibt schnell Aufschluss darüber, welchen Interessen sie dient. Eine Auswahl:



Auch dieses Jahr wird Angela Merkel eine hohe Ehre zuteil:



Sollte man zu dem Schluß kommen, diese Auszeichnungen seien lediglich ein Zufall, und ließen sich nicht direkt auf eine jewisse Interessenpolitik zurückführen, dann schlage ich vor nach deutschen Politikern Ausschau zu halten, die vorgeben ein deusches Interesse vertreten zu wollen, und dafür bei Juden Anerkennung finden.
Ausgerechnet die Elie-Wiesel-Auszeichnung, also eine, die einen Mann würdigt, von dem mehr als zweifelhaft ist, ob er überhaupt jemals in Auschwitz war.
Das passt zu der Trulla
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=5FhKeiFMtn8
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=KDtM6W29Tp0
http://static.rheinpfalz.de/typo3tem...a26066541a.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

Ignore: DenkMal, eboshi
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.17, 09:52   #72
Dyrnwyn
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.365
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

"Trump's turn" ?

Die Linken und Scharfmacher in Washington jubeln, die deutsche Systempresse vom Focus bis zur FAZ frohlockt: Trump hat gegen Assad ausgeteilt.
"Endlich tut unser Land etwas und reagiert nicht nur" verkünden die (gestern noch) Trump-Hasser, die plötzlich auch bei FOX zu Wort kommen dürfen, und die deutsche FAZ fabuliert gar von einer "rasanten Lernkurve" des neuen Präsidenten.
https://www.youtube.com/watch?v=bl619pQFsTs

Ganz anders das Bild bei den Alternativmedien:
Kewil von PI titelt "Hirnloser Trump feuert Raketen gegen Assad" und sieht schon Millionen Trump-Wähler die Seite wechseln:
https://www.pi-news.net/2017/04/hirn...d/#more-562222

Moskau protestiert scharf, jedoch: bei näherem Hinsehen ist das alles nichts als Theaterdonner. Putin weiß ganz genau, daß Trump wegen seiner von den Demokraten konstruierten "Rußland Connection" schwer unter Druck gekommen war. Offiziell gibt man sich jetzt natürlich brüskiert, jedoch hinter den Kulissen dürfte auch in Moskau klar sein, daß Trump jetzt allein aus innenpolitischen Gründen auf Distanz und Konfrontation mit dem Kreml gehen muß.
Insofern ist Rußlands Kritik am Luftangriff der USA nichts anderes als eine versteckte Hilfe für Trump. Sind das alles Richtungsentscheidungen für später? Nein: hier wird nur die Gegenseite, die der Trump-Kritiker, angefüttert und ruhig gestellt.

Und wenn man in der alternativen Szene meint, Trump würde jetzt im eigenen Land "massiv an Wählern verlieren", ja, er wäre gar vom "Establishement gekauft", dann verkennt man eine ganz simple Wahrheit: solange nur geredet wird, gehen die Meinungen auseinander, aber sobald der erste Schuß fällt, stellt sich das amerikanische Volk immer geschlossen hinter die eigene Führung. Das ist ein ebenso so simples, wie trotzem immer gültiges eisernes Gesetz, es hat bei Bush, bei Roosevelt, bei Kennedy und zu allen Zeiten immer funktioniert. Wer die Initiative ergreift, ob mit Grund oder ohne, ist hinterher innenpolitisch immer der Sieger: das weiß Trump ganz genau und deswegen ist seine Aktion in Syrien auch keineswegs "hirnlos", wie Kewil schreibt.
Militärische Aktionen waren für die USA schon immer zum größten Teil innenpolitisch begründet und nur zu einem kleinen Teil hatten sie ihren Grund in den tatsächlichen Konflikten der jeweiligen Länder. Was spielt es für eine Rolle, ob Assad nun tatsächlich für den Giftgasangriff verantwortlich war, ob das eine "false flag"-Aktion oder ein Kollateralschaden war?
Alles möglich, wir werden es wahrscheinlich- wie immer- nie erfahren.
Entscheidend ist allein, was politisch dabei rauskommt, und das ist aus Sicht von Donald Trump für ihn und seine Zukunft positiv und letztlich auch für sein Verhältnis zu Rußland. Denn er hat damit alle Verdächtigungen, von Rußland gekauft worden zu sein, mit einem Schlag aus dem Weg geräumt, und beide Staatschefs, im Kreml und in Washington wissen jetzt, daß damit die Basis für eine Annäherung zu späterer Zeit gelegt ist.
Trumps Raketenangriff in Syrien: eine "hirnlose Aktion"?

Nein: ein außerordentlich geschickter Schachzug!
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.17, 08:01   #73
Dyrnwyn
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.365
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Jürgen Elsässers Einschätzung hinsichtlich Trumps Militärangriff könnt falscher nicht sein:
Zitat:
Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte. Fuck Trump! Die Luftschläge gegen syrische Ziele – damit hat er gemacht, was sich nicht mal Obama getraut hat! Damit hat er seine eigenen außenpolitischen Grundsätze verraten! Damit provoziert er eine direkte Konfrontation mit Russland! Damit vollzieht er den Schulterschluss mit Neocons und Israel-Lobby, mit Erdogan und Merkel und all den anderen Aggressoren!

Im August 2013, als Obama nach einem – ebenfalls inszenierten – Chemiewaffen-Angriff mit Luftschlägen drohte, hat Trump diese Aggression noch explizit kritisiert. Und jetzt macht er dasselbe!

Ist er verrückt geworden? Ja! Weil er sich gegen seine inneren Widersacher – der tiefe Staat, die CIA, die Globalisten – nicht durchsetzen konnte und wollte (da fehlte der Mumm), versucht er jetzt außenpolitisch zu punkten und seine Widersacher mit ins Boot zu nehmen. Ein weiterer Wählerverrat, wie wir ihn von vielen US-Präsidenten kennen. Ich sage nur F.D. Roosevelt: Als Antikriegspräsident gewählt – und nach Pearl Harbour mit beiden Beinen voraus in den Krieg gesprungen…

Jetzt ist auch klar, dass die Personalentscheidungen der letzten Wochen – das Rauskegeln vom Putin-Versteher Flynn und des Antiglobalisten Bannon aus dem inneren Kreis – kein Zufall war. Trump hat sich gegen diese Richtung und für den Schulterschluss mit den Neocons in seiner Familie (Kushner) und in der Partei (McCain) entschieden.
https://juergenelsaesser.wordpress.c...irre-geworden/

Wie immer hinkt Elsässer in der Analyse der Realität hinterher. Seine Analysen sind meistens platt, oberflächlich und behäbig. Von inneramerikanischen Verhältnissen scheint er nicht viel zu verstehen. Flynn wurde gefeuert, weil er vor dem Ausschuß hinsichtlich seiner Rußland-Kontakte nicht die Wahrheit gesagt hatte, nicht wegen der Kontakte an sich (die harmlos waren).
Und Steve Bannon hat schlicht seine Schuldigkeit getan. Ein Richtungswechsel Trumps ist weder durch diese Aktionen, noch durch den Militärschlag Trumps in Syrien zu erkennen.
Vielmehr ahnt man die Wahrheit in den großen deutschen Zeitungen und die Jubelstimmung bekommt einen deutlichen Dämpfer:
"Militärschlag mit großem Show-Effekt und kleiner Wirkung" schreibt die WELt (https://www.welt.de/politik/ausland/...r-Wirkung.html)
und auch in der FAZ fragt man sich, ob Trump mit dem Militärschlag doch nur die internen Kritiker ruhig stellen wollte und hier vielleicht doch kein "Richtungswechsel" erkennbar sei.
Faktisch hat sich nämlich nicht das geringste geändert: Assad sitzt genauso fest im Sattel wie vorher und das Verhältnis zu Rußland wird sich nach den üblichen Protestnoten in kürzester Zeit wieder auf den alten Stand einpendeln. Für irgend etwas anderes besteht auf beiden Seiten nicht das geringste Interesse.
Das einzige (und erfolgreiche) Ziel der Aktion: die Demokraten und ihre kriegslüsternen Falken um Clinton sind fürs erste ruhig gestellt.
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 12:54   #74
Dyrnwyn
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.365
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Macrons Sieg in Frankreich: gut für die AFD

Macron, ehemalige Minister im Kabinett Hollande, ist überzeugter EU-Anhänger.
Die Franzosen sind zwar Nationalisten, aber andererseits auch nicht so dumm, die finaziellen Vorteile nicht zu sehen, die die EU ihnen schon in der Vergangenheit gebracht hat. Milliardenhilfen aus dem Strukturfonds, gezahlt vor allem von Deutschland, spülten den französischen Regionen jahrzehntelang Geld in die Kassen.
Wären die Zahlungen nicht, so wäre Frankreich wie viele andere Südländer schon längst, wie jetzt England, aus dem Verein EU ausgetreten.

Und genau das dürfte mit ein Grund für das gute Abschneiden Macrons sein: Unter seiner Präsidentschaft wird sich die Ausplünderung Deutschlands nicht nur fortsetzen, sondern verstärken, zumal England als zweitgößter Zahler und "Bremser" jetzt draußen ist. Man gibt sich in Frankreich nach außen gerne nationalistisch, ist aber auch rational und materialistisch.
Folge, wie Prof. Sinn es formuliert: die Südländer können jetzt "durchregieren", auf Kosten der wenigen Zahler, also vor allem Deutschland.
Da von Schäuble und Co. dagegen kein nennenswerter Widerstand zu erwarten ist, wird die Folge de facto sein: die Deutschen werden mit ihrer Regierung noch unzufriedener und die sich verstärkende Ausplünderungspolitik der Altparteien wird der AFD direkt weitere Wähler zutreiben.
Ein Sieg Le Pens dagegen hätte das Gegenteil bewirkt: wenn Frankreich ernsthaft Anstalten zum Austritt vom Euro und letztlich von der EU unternommen hätte, dann wären hierzulande die restaurativen Kräfte der Altparteien stärker geworden. Die EU wäre dann wieder billiger für Deutschland geworden, was hierzulande den Druck aus dem Kessel genommen hätte.
So sind alle politischen Entwicklungen immer ein zweischneidiges Schwert.
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:17   #75
Jurassic
Oberältester
 
Benutzerbild von Jurassic
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Reichsprotektorat Pangäa
Beiträge: 13.576
Jurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein Forengott
Standard

Die AFD hat sich doch nun endgültig als komplette Nullnummer erwiesen. Was soll uns das noch bringen ?
__________________
Stimmen der Freiheit - Morgenlied der neuen Arbeiter
JOSEPH KONY FOR BUNDESKANZLER



Mitglied der nationalbolschewistischen Front
Jurassic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:23   #76
Dyrnwyn
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.365
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Jurassic Beitrag anzeigen
Die AFD hat sich doch nun endgültig als komplette Nullnummer erwiesen. Was soll uns das noch bringen ?
Du denkst immer zu sehr in der Kategorie von alles oder nichts. Dabei hat die AFD allein schon durch ihre reine Existenz einen positiven Einfluß auf die Altparteien. Die Angst vor ihr bewirkt nämlich an sich schon eine Kursänderung.
__________________
Volker Kauder:
"Wenn ich höre, dass da ein Spruch wie „Sachsen bleibt deutsch“ gebraucht wird, dann muss ich sagen: Das geht nicht."

N24 Reporterin auf LEGIDA-Demo:
„Hinter mir da laufen die Legida-Anhänger, es sind Tausende, die da heute Abend marschieren, die rufen nicht nur das Wort, das nicht mehr gerufen werden sollte, nämlich Lügenpresse und andere sehr laute und aggressive Parolen, sondern sie schwenken auch Deutschlandfahnen!
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:31   #77
s'klenne
zynischer Phlegmatiker
 
Benutzerbild von s'klenne
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 6.024
s'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dyrnwyn Beitrag anzeigen
Du denkst immer zu sehr in der Kategorie von alles oder nichts. Dabei hat die AFD allein schon durch ihre reine Existenz einen positiven Einfluß auf die Altparteien. Die Angst vor ihr bewirkt nämlich an sich schon eine Kursänderung.
Völlig richtig! Siehe Österreich! Da treibt die FPÖ auch die Regierungsparteien vor sich her und die übernehmen eine FPÖ-Forderung nach der anderen, obwohl sie ursprünglich empört abgewunken haben.
__________________
Wären die Asylanten so friedlich, wie die Linken in ihrer Einfalt glauben, daß sie sind, hätte die Polizei nur halb so viel zu tun.
s'klenne ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 16:46   #78
Jurassic
Oberältester
 
Benutzerbild von Jurassic
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Reichsprotektorat Pangäa
Beiträge: 13.576
Jurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein ForengottJurassic ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dyrnwyn Beitrag anzeigen
Du denkst immer zu sehr in der Kategorie von alles oder nichts. Dabei hat die AFD allein schon durch ihre reine Existenz einen positiven Einfluß auf die Altparteien. Die Angst vor ihr bewirkt nämlich an sich schon eine Kursänderung.
Es geht um das Überleben unseres Volkes und der europäischen Zivilisation. Das ist wortwörtlich alles oder nichts.
__________________
Stimmen der Freiheit - Morgenlied der neuen Arbeiter
JOSEPH KONY FOR BUNDESKANZLER



Mitglied der nationalbolschewistischen Front
Jurassic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:33   #79
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 6.337
KOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein ForengottKOTZFISCH ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Jurassic Beitrag anzeigen
Es geht um das Überleben unseres Volkes und der europäischen Zivilisation. Das ist wortwörtlich alles oder nichts.
Oh ja.Denn die Zeit ist der limitierende Faktor, der rasend schnell verrinnt.
__________________
„Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

H.Broder
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:41   #80
qwertzuiop
Stimme der Demokratie
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 5.914
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Halt die Welt an,
stopp die Zeiger der Uhren
[...]
https://m.letras.mus.br/leandros-vicky/607722/
__________________
Und das Alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net