Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Sonstiges – Freie Diskussionen

Umfrageergebnis anzeigen: wie sollte die AfD Sozialpolitik betreiben?
Mittelstand und Oberschicht stärken, Schicksal Arme und Behinderte sekundär 0 0%
die AfD sollte tendenziell eher den Mittelstand stärken 2 33,33%
AfD für ausgewogene Sozialpolitik, Weiße alle versorgt,3. Weltinvasion wird re-migriert 4 66,67%
Die AfD soll quasi eine ökonomisch sozialistische Ausrichtung haben 0 0%
Teilnehmer: 6. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.17, 14:51   #11
Realist
DER WAHRE SOZIALIST!
 
Benutzerbild von Realist
 
Registriert seit: Mar 2016
Ort: Doofland
Beiträge: 4.198
Realist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein Forengott
Standard

Ich unterscheide in neoliberal und nicht-neoliberal. Das ist eine einfache und gute Differenzierung, die alle Asiparteien von die Linke - CDU ausschließt.
__________________
Im Konflikt zwischen Beschäftigten und Kapital heißt das, auf der Seite höherer Löhne statt höherer Rendite zu stehen. Leider verbinden heute viele mit "links" etwas ganz anderes, etwa die Befürwortung von möglichst viel Zuwanderung oder abgehobene Gender-Diskurse, die mit dem Kampf um echte Gleichstellung wenig zu tun haben. Das bedauere ich sehr.
Sahra Wagenknecht
Realist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 15:20   #12
WildSwan
Ernst Thälmann
 
Benutzerbild von WildSwan
 
Registriert seit: Jan 2012
Ort: Überall wo ich bin
Beiträge: 12.299
WildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Ich unterscheide in neoliberal und nicht-neoliberal. Das ist eine einfache und gute Differenzierung, die alle Asiparteien von die Linke - CDU ausschließt.
In anderen Beiträgen und in der ChatBox hast du mehrfach geschrieben, dass du Mitglied und gewählter Kandidat der Partei "Die Linke" bist, und jetzt ist sie eine "Asipartei".
Die Mitgliedschaft und Kandidatur habe ich dir von Anfang an nicht abgenommen, ich frage mich nur, was du mit dieser Behauptung bezweckt hast.
Gibt es eine Grundlage auf der man dich ernst nehmen kann, oder bist du einfach nur ein Maulheld ?
__________________
________________________________________

http://www.politikarena.net/image.php?type=sigpic&userid=942&dateline=14943395  99

Der grösste Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen wenn wir hinfallen. (Nelson Mandela)
WildSwan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 15:37   #13
Otto
Reichskanzler
 
Benutzerbild von Otto
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 8.407
Otto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Ich unterscheide in neoliberal und nicht-neoliberal. Das ist eine einfache und gute Differenzierung, die alle Asiparteien von die Linke - CDU ausschließt.
Deutsche oder angloamerikanische Version von neoliberal?
__________________
Ich schreibe meinen Namen unter kein Gesetz, welches eine Belastung des Arbeiters enthält.
Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 15:44   #14
Realist
DER WAHRE SOZIALIST!
 
Benutzerbild von Realist
 
Registriert seit: Mar 2016
Ort: Doofland
Beiträge: 4.198
Realist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Otto Beitrag anzeigen
Deutsche oder angloamerikanische Version von neoliberal?
Ich bevorzuge die deutsche Version.
__________________
Im Konflikt zwischen Beschäftigten und Kapital heißt das, auf der Seite höherer Löhne statt höherer Rendite zu stehen. Leider verbinden heute viele mit "links" etwas ganz anderes, etwa die Befürwortung von möglichst viel Zuwanderung oder abgehobene Gender-Diskurse, die mit dem Kampf um echte Gleichstellung wenig zu tun haben. Das bedauere ich sehr.
Sahra Wagenknecht

Geändert von Realist (26.02.17 um 17:15 Uhr)
Realist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 15:45   #15
Otto
Reichskanzler
 
Benutzerbild von Otto
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 8.407
Otto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
...
Offenbart man diesen "Rechten" dann, daß dafür eigentlich der Nationalsozialismus erdacht wurde, rümpfen sie die Nase, gegen diese Erkenntnis wehren sich mit Haut und Haaren.
Ich zweifle zwar daran, das der Nationalsozialismus zwischen 33 und 45 dafür erdacht wurde. Aber des Wortes ursprüngliche Bedeutung bedeutet genau das. Interessanterweise dachten wohl auch die Kommunisten jener Zeit recht ähnlich. Für die Worte Ernst Thälmanns würde man heutzutage einen Rechten an die Wand nageln:


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation."

"Erst wenn wir den Sozialismus in Deutschland haben, ... erst dann werden die Notleidenden und Unterdrückten ein Vaterland haben, ein Vaterland, das uns gehört, erst dann werden sie eine sozialistische Heimat haben."
__________________
Ich schreibe meinen Namen unter kein Gesetz, welches eine Belastung des Arbeiters enthält.
Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 15:53   #16
Otto
Reichskanzler
 
Benutzerbild von Otto
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 8.407
Otto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Die bevorzuge die deutsche Version.
Bist Du sicher, dass Du die kennst?

Zitat:
„Der Markt hat jedoch einen überwirtschaftlichen Rahmen, der durch Gesetze usw. gebildet wird, und innerhalb dieses Rahmens kann die Sache gar nicht planmäßig genug hergehen. (...) An dieser Planmäßigkeit des Rahmens, insbesondere auf dem Gebiet der Sozialpolitik, fehlt es leider Gottes noch sehr. Dadurch unterscheiden wir Neuliberalen uns ja von den Altliberalen, daß wir uns der Notwendigkeit des Rahmens und seiner Gestaltung bewußt sind. Leider wird dieser Unterschied dadurch verwischt, daß es eine Anzahl von Altliberalen, zum Teil von sehr intransigenten Altliberalen gibt, besonders in Amerika, die sich fälschlicherweise- und irreführenderweise 'Neuliberale' nennen und damit große Verwirrung stiften. Leider können wir dagegen nicht mit Patentprozessen und Markenschutz vorgehen.“
Zitat:
"Der neue Liberalismus jedenfalls, der heute vertretbar ist, und den ich mit meinen Freunden vertrete, fordert einen starken Staat, einen Staat oberhalb der Wirtschaft, oberhalb der Interessenten, da, wo er hingehört. Und mit diesem Bekenntnis zum starken Staat im Interesse liberaler Wirtschaftspolitik und zu liberaler Wirtschaftspolitik im Interesse eines starken Staates – denn das bedingt sich gegenseitig, mit diesem Bekenntnis lassen Sie mich schließen."
Was Alexander Rüstow seinerzeit forderte, war im Prinzip das. was Erhard mit "sozialer Marktwirschaft" meinte. Schau mal nach der Freiburger Schule oder dem Ordoliberalismus.

Auch heute noch sehr interessant ist Rüstows Buch "Das Versagen des Wirtschaftsliberalismus".
__________________
Ich schreibe meinen Namen unter kein Gesetz, welches eine Belastung des Arbeiters enthält.
Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 15:58   #17
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.087
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Otto Beitrag anzeigen
Ich zweifle zwar daran, das der Nationalsozialismus zwischen 33 und 45 dafür erdacht wurde.
Wofür wurde er denn sonst erdacht?

Wenn heute Gegner der Migration und Masseneinwanderung sich Abschiebungen in großer Zahl wünschen, so wäre das in der Umsetzung per Definition ein "Entfernen von volksfremden Elementen".

Uh, das klingt natürlich jetzt schon ganz schön nazimäßig und ist alleine deshalb zu verteufeln.

Zitat:
Sie kennen die Jahre. 1933, also in dem Jahre noch, in dem wir die Macht übernahmen, sah ich mich veranlaßt, den Austritt aus dem Völkerbund zu erklären und die lächerliche Abrüstungskonferenz zu verlassen. Wir konnten vor diesen beiden Foren kein Recht erhalten, trotz jahrelangen Bittens und Protestierens.

1934 begann die deutsche Aufrüstung im größten Ausmaß.

1935 führte ich die allgemeine Wehrpflicht ein.

1936 ließ ich das Rheinland besetzen.

1937 begann der Vierjahresplan anzulaufen.

1938 wurde die Ostmark dem Reich eingegliedert und das Sudetenland.

1939 begannen wir das Reich abzuschirmen gegen jene Feinde, die unterdes sich bereits demaskiert hatten. Zum Schutze des Reiches sind die Maßnahmen des Jahres 1939 geschehen.

Alles das hätte anders kommen können, wenn diese andere Welt auch nur zu einer Stunde Verständnis für die deutschen Forderungen, für die deutschen Lebensnotwendigkeiten aufgebracht hätte. Man sagt so oft: Man hätte das aushandeln sollen. - Sie erinnern sich, meine Volksgenossen, habe ich nicht öfter als einmal der Welt zum Aushandeln die deutsche koloniale Forderung vorgelegt? Haben wir jemals eine Antwort darauf bekommen, außer einem Nein, außer einer Ablehnung, ja geradezu neuen Anfeindungen?

Nein, England und Frankreich waren in den führenden Schichten im Augenblick der Wiederauferstehung des Reiches entschlossen, den Kampf erneut aufzunehmen. Sie wollten es so.
http://www.worldfuturefund.org/wffma...1940.01.30.htm
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 16:03   #18
Rock
VOLL HARAM!
 
Benutzerbild von Rock
 
Registriert seit: Jul 2015
Ort: Land in dem man nur 12 Jahre Geschichte kennt!
Beiträge: 852
Rock hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Question

Zitat:
Zitat von WildSwan Beitrag anzeigen
Da beißt sich der Hund gerade in den eigenen Schwanz.
Nö, was hat das Europa europäisch bleibt und die Europäer nicht aussterben, mit dem 3. Reich zu tun?!
Idiot, da kennst du keine Antwort.
__________________
https://rottweil.wordpress.com/2016/...ill-asylanten/

Wenn du es toll fandest, dass Genossen wie Stalin dafür sorgten, dass Russen auch heute noch Nicht-Muslime sind, dann wähle doch bitte die AfD und
nicht die Roten+Grünen
Weißen-Mörder!





Rock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 16:47   #19
Rock
VOLL HARAM!
 
Benutzerbild von Rock
 
Registriert seit: Jul 2015
Ort: Land in dem man nur 12 Jahre Geschichte kennt!
Beiträge: 852
Rock hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die Nazis waren sehr nationalistisch, bis hin zum dem Schwachsinn "deutsche Rasse", was selbst die meisten Deutschen damals ablehnten.
Im Unterschied zum "deutschen Volk" was etwas ganz anderes ist.

Wenn sich, und das tun sie, die Menschen in ganz Europa gegen die Dritte Welt Verslumung Europas wehren, dann hat das nichts aber auch gar nichts mit "den Nazis" zu tun.

Natürlich wird Multikulti-grüner Abschaum genau das rassistisch und = Nazi nennen ...
__________________
https://rottweil.wordpress.com/2016/...ill-asylanten/

Wenn du es toll fandest, dass Genossen wie Stalin dafür sorgten, dass Russen auch heute noch Nicht-Muslime sind, dann wähle doch bitte die AfD und
nicht die Roten+Grünen
Weißen-Mörder!





Rock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 16:57   #20
Otto
Reichskanzler
 
Benutzerbild von Otto
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 8.407
Otto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Wofür wurde er denn sonst erdacht? ...
Er wurde gar nicht "erdacht". Es gibt keine ordentliche Definition des Nationalsozialismus. Es gibt nur das Schlagwort als Name für die Partei. Die Sozialisten verließen bereits 1930 die NSDAP: http://www.ns-archiv.de/nsdap/sozial...ssen-nsdap.php

Es gab auch keinen Sozialismus in dieser Zeit. Die Produktionsmittel befanden sich in privater Hand, die Kapitalisten scheffelten fröhlich weiter ihre Gewinne. Eine Ausnahme war Volkswagen, und möglicherweise gibt es noch ein paar kleinere.
__________________
Ich schreibe meinen Namen unter kein Gesetz, welches eine Belastung des Arbeiters enthält.
Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net