Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Innenpolitik – Recht/Gesetze - Staat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.17, 11:55   #1
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 9.813
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard Ist D noch eine Demokratie?

Wir haben schon einen Strang "Ist D noch ein Rechtsstaat"? Das hat aber nicht unbedingt etwas mit diesem Strang hier zu tun. Auch in einer Diktatur gibt es Gesetze, und solange die dort eingehalten werden, hält sie sich für einen Rechtsstaat

D ist vor Allem eines: Eine Parteien-Diktatur. Das kann Jeder sehen, hören, fühlen und auch riechen, wie es zum Himmel stinkt.

H.-H. v. Arnim hat sich erneut des Themas angenommen:
Zitat:
ABSCHAFFUNG DES RECHTSSTAATS, ANSICHTEN
HANS-HERBERT VON ARNIM: ES SIND DIE PARTEIEN!
http://fatalistblog.arbeitskreis-n.s...-die-parteien/

In seinem Buch "Die Hebel der Macht" wird wohl darauf Bezug genommen. Ich kenne das Buch zwar noch nicht, aber eins seiner Vorläufer "Die Deutschlandakte". Allein was er darin schon beschrieb, war haarsträubend und inzwischen ist es noch schlimmer geworden.

Zu diesem Buch gibt es bei Amazon eine gute Rezension:
Zitat:
5.0 von 5 SternenPartitokratie
Von Hubert Milz TOP 500 REZENSENT am 26. Februar 2017
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor des Buches, Hans Herbert von Arnim (HHvA), hat Volkswirtschaftslehre und Jura studiert, promovierte und habilitierte in der Rechtswissenschaft; HHvA ist emeritierter Rechtsprofessor der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.

In diesem Buch wird das Bild des Weges gezeichnet, welches die Bundesrepublik Deutschland trotz eines Grundgesetzes, welches zum Schutz vor Machtmissbrauch etliche "checks and balances" vorsah, leider durch die parteipolitische Praxis hat gehen müssen und weiterhin noch geht....
weiter:
https://www.amazon.de/Die-Hebel-Mach...er+sie+bedient

Beim Lesen des Buches empfiehlt es sich wahrscheinlich, einen Kotzeimer neben dich zu stellen. Trotz Allem MUSS man eines dieser beiden Bücher gelesen haben
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=BdOW7ev4D8U
Rede einer Mexicanerin über das, wovon sie die Nase voll hat. Unterscheidet sich nicht sehr von den hiesigen Zuständen
https://www.youtube.com/watch?v=5FhKeiFMtn8
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)
Ignore: DenkMal, eboshi
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 12:57   #2
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.304
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
...Vollzitat...
Wann wirst Du endlich begreifen, daß die sogenannte "Demokratie" von Beginn an ein Hoax war? Man hat das ja nicht umsonst so genannt, um dem einfachen Bürger edelmütig und großzügig ein Mitspracherecht einzuräumen. Im Zuge der französischen Revolution wurde der Feudaladel duch den Geldadel ersetzt. In diese Zeit fällt der Aufstieg der Familie Rothschild.

Demokratie ist eine Denkfalle, bei der man davon ausgehen soll, daß man als Bürger durch Wahlen ein Mitspracherecht in der Politik hat. Das ist aber nicht der Fall:

Zitat:
Zitat von Louis Ferdinand Céline
La démocratie partout et toujours, n'est jamais que le paravent de la dictature juive.
Was Céline damals schon in den 1930er Jahren zum Ausdruck brachte, bedeutet, daß die Demokratie nichts weiter als ein Paravent für Gelddiktatur ist, und so war es immer und wird es immer sein.

Das was Du - und leider viele andere Menschen - als Demokratie vermuten, existiert nur in eurer Phantasie. In der Realität und Praxis gibt es das nicht.

Das bedeutet nun aber eben nicht, daß "D" deshalb keine Demokratie mehr ist, selbstverständlich ist sie nach wie vor eine.

Es ist ganz stark davon auszugehen, daß sich die federführenden Leute vor einigen Jahrhunderten etwas dabei gedacht haben, dem System, das eine internationale Verschwörung zur Versklavung aller Völker vorsieht, den Namen einer politischen Herrschaftsform zu geben, die es in ähnlicher Form im alten Griechenland gab. Und hier liegt der Knochen begraben. Der Begriff Demokratie, der übesetzt Volksherrschaft bedeutet, soll den Menschen suggerieren, daß sie die Macht hätten, ihren Willen in der Politik durchzusetzen.

Aber wo war das in den letzten 230 Jahren der Fall? Es war ganz sicher nicht der Wille des englischen und amerikanischen Volkes, gegen Deutschland in den Weltkrieg zu ziehen. Das war den Demokraten aber egal, sie hatten dann ihre Lakaien in den Medien angewiesen, die entsprechende Kriegspropaganda zu verfassen, und so wurden die Völker auf den Krieg eingestimmt.

Die ganze offizielle Geschichte der letzten 230 Jahre ist eine einzige Ansammlung von Lügen, bei der die Demokratisierung der Welt in einem positiven Licht gezeichnet wird. Tatsächlich aber, kann man diesen Prozess in einer sehr einfachen Formel, ein Dank geht dafür an Brutus, auf einen Punkt bringen:

Demokratie ist nur ein anderes Wort,
für ewigen Krieg und Völkermord.
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.
tOm~! ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 13:03   #3
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 23.527
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Demokratie ist nur ein anderes Wort,
für ewigen Krieg und Völkermord.
Diesen Spruch kann man bei Bedarf variieren:

Demokratie ist nur ein anderes Wort für Lüge, Krieg und Völkermord.

Demokratie ist nur ein anderes Wort für Lüge, Raub und Völkermord.
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 13:10   #4
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.780
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
Diesen Spruch kann man bei Bedarf variieren:

Demokratie ist nur ein anderes Wort für Lüge, Krieg und Völkermord.

Demokratie ist nur ein anderes Wort für Lüge, Raub und Völkermord.
Demokratie ist schlichtweg Diktatur, jedes System ist eine Oligarchie, in der Demokratie ist es eben Parteienoligarchie statt ein Kreis an Ministern oder ähnlichem.
Ansonsten ist immer alles gleich, jede Herrschaftsform ist von der Exekutive und den Schlüsselpositionen bei den Oligarchen und der Wirtschaft abhängig, so handeln sie dann auch, das ändert sich nicht, egal wie man sein lustiges System nennt
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 13:36   #5
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.304
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Mirage Beitrag anzeigen
Demokratie ist schlichtweg Diktatur, jedes System ist eine Oligarchie, in der Demokratie ist es eben Parteienoligarchie statt ein Kreis an Ministern oder ähnlichem.
Ansonsten ist immer alles gleich, jede Herrschaftsform ist von der Exekutive und den Schlüsselpositionen bei den Oligarchen und der Wirtschaft abhängig, so handeln sie dann auch, das ändert sich nicht, egal wie man sein lustiges System nennt
Das mag durchaus sein, aber es geht letztlich um die Zielsetzung. Und die Ziele der Demokratie sind ganz offensichtlich gegen die autochthonen Völker der Nationalstaaten gerichtet, was nun spätestens seit 2015 in grellstem Licht offensichtlich wird. Ich schäme mich heute dafür, solange geglaubt zu haben, die Demokratie sei die bestmögliche Herrschaftsform, die man sich denken kann.

Tatsächlich zielt sie ja darauf ab, die ureigensten Ansprüche der Menschen auf ihr eigenes Land, und ihre eigene Heimat, zu unterminieren. Das kann niemand abstreiten, der noch bei klarem Verstand ist.

Im Vergleich dazu, war der Nationalsozialismus ein geradezu vorbildliches System, indem das kollektive Volkswohl an erster Stelle stand. Und weil das so gut funktionierte, hat der NS auch in den westlichen Demokratien soviel Neid hervorgerufen:

Zitat:
Denn das eine, meine Volksgenossen, das mussen Sie doch alle zugeben: Wo Sie auch her sein mögen, überall sehen Sie heute Werke des Friedens, die wir durch den Krieg nicht mehr fortführen konnten. Uberall sehen Sie große Bauten, Schulen, Siedlungen, die der Krieg uns verhindert, weiterzumachen.

Ehe ich in diesen Krieg trat, hatte ich ein Riesenprogramm sozialer, wirtschaftlicher, kultureller Arbeit angefangen, begonnen oder zum Teil auch schon vollendet. Überall waren aber neue Pläne, neue Projekte vor mir.

Wenn ich mir demgegenüber meine Gegner ansehe: Was haben sie nun wirklich geschaffen? Sie konnten sehr leicht in den Krieg drängen. Der Krieg hat sie nicht um eine Friedenstat beraubt, denn sie haben nichts geschaffen. Dieser Schwätzer, dieser Trunkenbold Churchill, was hat er in Wirklichkeit in seinem Leben geleistet, dieses verlogene Subjekt, ein Faulpelz ersten Ranges? Wenn dieser Krieg nicht gekommen wäre, dann hätten Jahrhunderte von unserem Zeitalter und von uns allen und auch von meiner Person geredet als Schöpfer großer Werke des Friedens. Wenn aber dieser Krieg nicht gekommen wäre, wer würde von Churchill reden? So wird man von ihm einmal allerdings reden, aber als dem Zerstörer eines Imperiums, das er und nicht wir zerstörten. Einer der erbärmlichsten Herostratennaturen der Weltgeschichte, unfähig, irgendetwas zu schaffen, etwas zu leisten, eine schöpferische Tat zu vollbringen, nur fähig, zu zerstören.

Von seinem Spießgesellen im Weißen Haus möchte ich dabei gar nicht reden - ein armseliger Irrer!

Allerdings, je mehr wir arbeiteten, je mehr wir Deutschland in Ordnung brachten, um so größer wuchs leider auch der Haß. Denn nun kam noch etwas dazu. Nun kam der bornierte Haß von Gesellschaftsschichten, die im Auslande glaubten, daß das deutsche Vorbild, das sozialistische deutsche Vorbild unter Umständen auch dort einbrechen könnte. Ich habe das ja so oft gehört, daß mir Ausländer selber sagten: "Ja, wissen Sie, aber für uns sind diese nationalsozialistischen Gedanken natürlich nicht durchführbar." Ich sagte: "Ich verlange ja auch gar nicht, daß Sie es durchführen, im Gegenteil, ich bin nicht dafür da, daß ich für das Glück anderer Völker sorge, sondern ich fühle mich ausschließlich verantwortlich für mein eigenes Volk.

Dafür arbeite ich. Ich werde zu meinen schlaflosen Nächten mir noch eine dazu bürden für das Ausland!" Und trotzdem, sie sagten: "Nein, schon das Beispiel, Ihr Beispiel, das ist's eben. Das Beispiel verdirbt die guten Sitten", das heißt in dem Falle die schlechten Gewohnheiten und die schlechten Tugenden oder Untugenden. Sie sagten: "Sie fahren mit Ihren Schiffen da bei uns, wir können nicht erlauben, daß bei uns KdF.-Schiffe landen." "Warum nicht?" "Das verdirbt unsere Arbeiterschaft." Wieso soll das die Arbeiterschaft verderben? Ich sehe nicht ein, der deutsche Arbeiter hat mehr gearbeitet als je zuvor, warum soll er sich dann nicht erholen? Ist es nicht geradezu ein Witz, wenn heute dieser Mann aus dem Weißen Hause sagt: "Wir haben ein Weltprogramm, und dieses Weltprogramm soll dem Menschen die Freiheit und das Recht auf Arbeit geben?" Herr Roosevelt! Machen Sie Ihre Augen auf - das haben wir in Deutschland schon längst.

http://www.worldfuturefund.org/wffma...1942.01.30.htm
"Kraft durch Freude", das war in erster Linie eine Belohnung für die Arbeiter, die Demokraten sind sich heute nicht zu blöde zu behaupten, daß der Hintergedanke gewesen sei, daß nur ein gesundes Volk Krieg führen kann. Man wird sicher auch sehr "plausible" Argumente haben, warum die KdF-Schiffe nicht in englischen Häfen anlegen durften.

Gegenüber der volldemokratischen Weimarer Republik, hatte man den Arbeitern sogar 60% mehr Urlaub zugestanden. Auch diesbezüglich werden die Demokraten einen Vorwand finden, um davon abzulenken, daß man den Menschen einfach das Leben verschönern wollte. Man mag sich gar nicht ausdenken, was heute möglich wäre, wenn nicht alles nur auf Profitmaximierung ausgelegt wäre und man das Wohl des Volkes im Auge hätte.

Du hast schon recht, eine Herrschaftsform muss sich letztlich mit der Geld- und Wirtschaftsmacht arrangieren. Dennoch, es dürfte unerreicht sein, wie die Demokraten als willenlose und unterwürfige Marionetten für die Hochfinanz anschaffen gehen.
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.
tOm~! ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 13:44   #6
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.780
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
[..]
Du hast schon recht, eine Herrschaftsform muss sich letztlich mit der Geld- und Wirtschaftsmacht arrangieren. Dennoch, es dürfte unerreicht sein, wie die Demokraten als willenlose und unterwürfige Marionetten für die Hochfinanz anschaffen gehen.
Und genau aus diesem Grund, und dem Rest, den du genannt hast, halte ich Demokratie für die schlechteste und scheinheiligste Form aller Regierungsformen, wenn man unbedingt "werten" muß!
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 14:17   #7
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.304
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Die demokratischen Schreiberlinge sind tatsächlich unfähig einen einzigen Text ohne Widersprüche zu verfassen, wenn es um den NS geht. Zwei Auszüge aus ein und demselben Artikel, vielleicht kann mir jemand behilflich zu sein, das zu verstehen:

Zitat:
Hatten die Arbeiter in der Weimarer Republik in der Regel einen Urlaubsanspruch von 8 bis 12 Tagen, wurde er unter den Nazis auf 14 bis 21 Tage erhöht. Die gewonnene Freizeit sollte der Ertüchtigung und Erbauung des deutschen Volkes im nationalsozialistischen Sinne dienen. Letztendlich stand hinter der Förderung der Freizeitorganisation KdF der Gedanke an die Vorbereitung des Krieges, denn nur ein gesundes Volk wäre auch imstande, Krieg zu führen.
Zitat:
Die Kurzreisen innerhalb des Landes standen bei den Deutschen hoch im Kurs, bald waren die Kapazitäten der eigenen KdF-Ferienheime ausgereizt. Deshalb entschlossen sich die KdF-Funktionäre, im Seebad Prora auf Rügen ein großes Ferienzentrum zu bauen, in dem 20.000 Touristen gleichzeitig hätten Urlaub machen können. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurden die Bauarbeiten an dem Ferienkomplex, der sich 4,5 Kilometer entlang der Ostseeküste erstrecken sollte, eingestellt.
http://www.planet-wissen.de/gesellsc...freude100.html



Zitat:
Markus Goosmann vor 2 Jahren
Nicht nur die Musik, sondern auch die Bilder sind SENSATOINELL. - neben der kurischen Nehrung (am Schluß) sieht man die alten Bauten und die alte Kurmuschel auf Sylt . In der Mitte des Films ist die Werbung auf der Litfaßsäule in den Westerländer Straßen: Im TROCADERO: Will GLAHÉ . -Besser geht's nicht !
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.
tOm~! ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 15:01   #8
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.202
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen

Es ist ganz stark davon auszugehen, daß sich die federführenden Leute vor einigen Jahrhunderten etwas dabei gedacht haben, dem System, das eine internationale Verschwörung zur Versklavung aller Völker vorsieht, den Namen einer politischen Herrschaftsform zu geben, die es in ähnlicher Form im alten Griechenland gab. Und hier liegt der Knochen begraben. Der Begriff Demokratie, der übesetzt Volksherrschaft bedeutet, soll den Menschen suggerieren, daß sie die Macht hätten, ihren Willen in der Politik durchzusetzen.
Richtig, um einerseits mehr Akzeptanz zu schaffen, durch unkritische Duldung und Nichthinterfragen, vor allem aber, damit man den Menschen zum Schluß zynisch lächelnd die Rechnung mit den Worten präsentieren kann: "aber ihr habt es doch selbst so gewollt..."
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 15:06   #9
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.202
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Die demokratischen Schreiberlinge sind tatsächlich unfähig einen einzigen Text ohne Widersprüche zu verfassen, wenn es um den NS geht. Zwei Auszüge aus ein und demselben Artikel, vielleicht kann mir jemand behilflich zu sein, das zu verstehen:
Aus dem Zitat zitiert:
Zitat:
Letztendlich stand hinter der Förderung der Freizeitorganisation KdF der Gedanke an die Vorbereitung des Krieges, denn nur ein gesundes Volk wäre auch imstande, Krieg zu führen.
Das läßt tief blicken, wenn man den Gedanken auf die heutige Zeit und dieses Grundverständnis überträgt, dann müßte man sich doch selbst fragen, wie dann der logische Umkehrschluß lauten müßte, im Denken dieser Leute, bezogen auf das Wohl der Menschen, wenn man Krieg verhindern will
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 15:11   #10
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.304
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Aus dem Zitat zitiert:
Das läßt tief blicken, wenn man den Gedanken auf die heutige Zeit und dieses Grundverständnis überträgt, dann müßte man sich doch selbst fragen, wie dann der logische Umkehrschluß lauten müßte, im Denken dieser Leute, bezogen auf das Wohl der Menschen, wenn man Krieg verhindern will
Hilf mir dummen Nazidepp mal auf die Sprünge, warum planten denn die Nationalsozialisten, die von langer Hand nur Krieg vorbereiteten, auf Rügen extra noch ein großes Ferienzentrum, an dem sie die Arbeit schließlich einstellten, als der Krieg dann ausbrach?
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.
tOm~! ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net