Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Religion – Philosophie – Ideologien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.17, 17:44   #111
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.308
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Aber gut, es ist vollkommen vernünftig, eine Grundhaltung zum Selbstschutz zu haben, sich also nicht um jeden Preis verbiegen zu müssen.
Aber wenn Du das weißt, also im Grunde (das unterstelle ich mal) unter den Bedigungen gar nicht bei der Kirche arbeiten wolltest- was ist dann Dein diesbezüglicher Ansatz?
Ich sah die Kirche nur in einer bestimmten Lebensphase als möglichen Arbeitgeber, nämlich als ich Theologie studiert habe. Aber in so einem kranken Laden konnte und wollte ich dann nicht meine Brötchen verdienen.

Nun erwarte ich aber, dass die Grundsätze des Christentums in der Kirche nicht nur mit lauwarmen Worten, sondern brennend geliebt und gelebt werden.
Und da herrscht bei beiden Vereinen satte Fehlanzeige. Das habe ich langeg genug mitgemacht und das muss sich ändern.

Zitat:
Verstehe richtig- in erster Linie kannst Du ja nur erst einmal für Dich selbst kämpfen und sprechen, denn all die anderen dort Angestellten sind ja keine Leibeigenen, d.h. sie könnten jederzeit ihre Arbeitsverhältnisse auflösen oder Mißstände angehen.
Tun sie dies nicht, tragen sie zumindest ihren Teil zur Aufrechterhaltung bei. Ein Arbeitsverhältnis ist immer noch ein Vertrag zwischen 2 Parteien- wenn oft auch eher einseitig gefärbt.
Richtig ich (und diejenigen, die sich nicht haben entpolitisieren lassen) kämpfen für unsere Sache. In all den mir wichtigen Belangen arbeite ich eigenständig alleine, weil ich nur miese Erfahrungen mit Parteien, Gruppen usw. gemacht habe. Zuviele lassen sich da im Gruppenzwan weichspülen- nichts für mich.

Zitat:
Immerhin, eine Antwort und ein Gesprächsangebot.
Mir stellt stellt sich nun die Frage, welches Ziel Du verfolgen wirst
.

Heute kam ein 2. Gesprächsangebot, dass sehr ehrlich abgefasst auf mich wirkt. Das werde ich beantworten.

Mir geht es um die ehrliche Suche nachdem, was den Glauben und ein gutes Leben ausmacht. Das muss mehr sein als warme Worte und rituelle Handlungen rauszuhauen, der Glaube und die Kirchen müssen lebendig sein, damit beides wertvoll ist und Spaß machen kann. Ich glaube es gibt mehr als genug innerhalb der Kirchen, die dass ähnlich sehen, sich aber nicht mehr trauen das zu sagen.

Zitat:
Versetzen wir uns mal in die Lage der Bistumsangestellten. Die erhalten Dein Schreiben, dessen Inhalt vom Wesen her denen sicherlich nicht wirklich neu sein dürfte, aber es macht sie irgendwie betroffen und nachdenklich.
Andererseits sprachst Du dort viele Aspekte gleichzeitig an, ohne zu sagen, was Du willst. Das wird die auch beschäftigen. Ich nehme an, das würde auch der erste Grund für das Gespräch sein, um herauszufinden, wer Du bist, wie Du bist, was Dich mit der Kirche verbindet oder verband und was Du tatsächlich willst.
Angenommen dem wäre so (ich privat finde mein Schreiben schon deutlich formuliert, auch wenn sich vieles teils zwaichen den Zeilen finden lässt)-
dann lasst uns darüber reden, um da klarer zu werden. Das ist das erste was ich will.

Zitat:
Denn eines ist klar, die Institution Kirche mit "Regierungssitz" in Rom und vielen verschiedenen nationalen Befindlichkeiten der Gläubigen selbst, wird sicherlich nicht wegen einer Kritik beginnen, sich grundlegend zu reformieren- das ist Dir ja selbst klar.
Zudem es innerhalb der Kirche verschiedenste Strömungen gibt.
In der sozialen Frage bin ich vielleicht mit dem Papst und seinen Mannen gar nicht auseiander. Wichtig ist dass der Muff der Unfreiheit, Verklemme und feigem Schweigen überwunden wird, das wäre für alle gut.

Zitat:
Nehmen wir mal an, Du sitzt nun in einem solchen Büro mit 2 oder 3 netten Herren zusammen, trägst Deine Kritik vor, wirst dort und da Zustimmung ernten, an anderer Stelle möglicherweise Unverständnis... und dann?
Was dann?
Ein Gespräch muss ja nicht das letzte gewesen sein. Theologie und Kirche sind keine einfachen Baustellen, aber die kann man entwickleln, es ist dringend notwendig

Zitat:
Inwiefern beeinflußte das nun Deine Entscheidung, zu bleiben oder zu gehen?
Du schreibst selbst, dass Du Dich nicht als verirrtes, dummes Schäfchen betrachtest, welches lediglich etwas gekrault werden will, um eingesammelt zu werden, so eine Art individuelle Zuwendung, sondern dass Deine Kritik und der damit verbundene Unwille grundsätzlicher Natur ist.
Verstehst Du?
Das hast du zu 100% korrekt erkannt.
Zitat:
Wie willst Du mit anderen diskutieren, wenn Du selbst schon längst moralisch, aber auch inhaltlich gekündigt hast, bzw. dem entgegenstehst?
Wo ist die Basis, die Gegenüber dazu zu bewegen, sich zu bewegen bzw. andere,weitere Kirchenleute damit zu konfrontieren?
In dem man zuhört, was die anderen zu sagen haben (auch auf das was sie vielleicht sagen müssen) und sie ernst nimmt, gleichzeitig aber das auch vom Gegenüber erwartet.

Zitat:
Und wenn all die Bedenken so grundsätzlich sind, wie groß- nein- wie verschwindend gering, mit welcher Selbstverleugnung verbunden müßte die "Chance" sein, Dich zu "überreden", den Austritt nicht zu vollziehen?
So wie die Kirche ist, kann ich nicht bleiben, und es täte der Kirche alleinw egen ihr selber gut, wenn sie in sich gehen würde. Ich habe schon verschiedentlich da positive Sugnale der Zustimmung zu hören bekommen.

Zitat:
Auch wenn es so ist, dass die meisten schon als Kinder getauft und in der Kirche sind, statt als Erwachsene, nachdem sie sich eingehend damit befaßt haben, eine bewußte Entscheidung treffen, auch wenn es also so ist, dennoch ist es ja spätestens als mündiger Erwachsener jedes Einzelnen ureigenste Entscheidung, dort zu verbleiben oder zu gehen. Eine aktive Entscheidung, Bequehmlichkeit oder Mitläufertum, egal, es bleibt eine eigene Entscheidung
.

Das sollte so sein und dieses Grundrecht auf Religionsfreiheit nehmen sich schon zahlreiche Menschen.

Zitat:
Daher die Frage nochmals: was ist Dein Ziel bezüglich des Austritts und was erhoffst Du Dir aus einem Gespräch, welches sich sicherlich nicht personell verbreitern wird (im Sinne eines sich ausweitenden innerkirchlichen Diskussionskreises), sich ebenso kaum mehrfach fortsetzen lassen wird und welches Dir sicherlich kaum die Stellung eines Reformers- nennen wir es mal so- einräumen wird?
Mein Ziel wäre schon eine reformierte Kirche.
Zitat:
Du wirst aus dem Gespräch gehen, die werden darüber noch eine Weile nachdenken.... das Telefon klingelt, eine dringende Sache muß erledigt werden, was auch immer... 1 Woche später ist alles immer noch so, wie 1 Woche zuvor.

Ich verstehe Dein Anliegen, denke aber, dass das Gespräch wie Rost von einem sich weiterbewegenden Zahnrad fallen wird. Das bräuchte andere Ansatzpunkte und vor allem mehr Zeit und einen viel größeren Atem/Durchhaltevermögen.
Gut, das kann sein. Ich bin mir bewusst, dass e´umfassende Änderungen Zeit brauchen. Die KIrche braucht eine Reformation, keine Revolution. Aber Reformen dürfen nicht in heillosen Reförmchen und halbherzigen Geschwätz versanden. Gegenseitiger Resoekt und Verständnis kann helfen, die hier sicher vorhandenen Ängste zu mildern und auszuräumen.

Zitat:
Frage dazu: wie wichtig ist Dir das für sich allein genommen, derartig Energie reinzuinvestieren, dieses zum künftigen Alleinthema für dich zu machen- denn das müßtest Du, um innerhalb der Kirche bzw. der Anhänger damit ernstgenommen zu werden?
Das ist ein Thema von vielen, die ich leidenschaftlich verfolge. Da ich da schon mit einigen Wassern gewaschen bin, wird das sicher spannend und ich freue mich drauf.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts

Und auf der genialen "Spessartrampe" soll Zugverkehr
möglich bleiben:

https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...ts&pnref=story
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 18:55   #112
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.618
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinlok Beitrag anzeigen
Soll das Ironie sein oder glaubst du diesen Schachsinn selber?
Na du selbst lieferst die Beweise dafür daß meine Theorie dazu stimmt.



Zitat:
Du entblödest mit dieser Rede genau den Typus von deutschen Dummmichel der artig jeden Polypen im Arsch seines Dienstherren sauber leckt um sich ein in der ganzem Kacke verstecktes Leckerli zu verdienen.
Genau. Du bist nicht nur viel zu gebildet und kultiviert um zu arbeiten aber kannst sogar auf Modus geschädigter Prolet umschalten wenn nötig wird...oder auf : "brüder und schwester, was sagte uns Jesus dazu"

Ich würde dich deshalb nicht beschäftigen...mir wäre doch ein Flüchtling oder ähnlich sympathischer...die lassen sich dutzen, haben keine Bildung von Bolschewiken erhalten und benötigen jeden Euro, also sind bereit jede Überstunde mitzumachen. Solche Menschen sind mir Willkommen.
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 19:14   #113
WildSwan
Irish Citizen Army 1916
 
Benutzerbild von WildSwan
 
Registriert seit: Jan 2012
Ort: Überall wo ich bin
Beiträge: 12.983
WildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Na du selbst lieferst die Beweise dafür daß meine Theorie dazu stimmt.




Genau. Du bist nicht nur viel zu gebildet und kultiviert um zu arbeiten aber kannst sogar auf Modus geschädigter Prolet umschalten wenn nötig wird...oder auf : "brüder und schwester, was sagte uns Jesus dazu"

Ich würde dich deshalb nicht beschäftigen...mir wäre doch ein Flüchtling oder ähnlich sympathischer...die lassen sich dutzen, haben keine Bildung von Bolschewiken erhalten und benötigen jeden Euro, also sind bereit jede Überstunde mitzumachen. Solche Menschen sind mir Willkommen.
Hat dir schon mal jemand gesagt, dass du nur inhaltslosen Schwachsinn postest ?
__________________
________________________________________

http://www.politikarena.net/image.php?type=sigpic&userid=942&dateline=14943395  99

Der grösste Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen wenn wir hinfallen. (Nelson Mandela)
WildSwan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 19:40   #114
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.618
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von WildSwan Beitrag anzeigen
Hat dir schon mal jemand gesagt, dass du nur inhaltslosen Schwachsinn postest ?
Inhaltslos? Nein.

Sei froh daß ich manchmal meine Schreiblockaden habe. Nicht so wie @Klienlok..."Sehr geehrter Erdbeeren-Sklavenhalter, ich habe den Verdacht , Sie wollen mich ausbeuten"
Also ich möchte wirklich den Gott danken daß ich eure Schulen nicht besucht habe. Ihr habt nun mächtige Probleme.
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 20:19   #115
WildSwan
Irish Citizen Army 1916
 
Benutzerbild von WildSwan
 
Registriert seit: Jan 2012
Ort: Überall wo ich bin
Beiträge: 12.983
WildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein ForengottWildSwan ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Inhaltslos? Nein.

Sei froh daß ich manchmal meine Schreiblockaden habe. Nicht so wie @Klienlok..."Sehr geehrter Erdbeeren-Sklavenhalter, ich habe den Verdacht , Sie wollen mich ausbeuten"
Also ich möchte wirklich den Gott danken daß ich eure Schulen nicht besucht habe. Ihr habt nun mächtige Probleme.
Du bist genau so inhaltslos und peinlich wie der Vatikan-Korrespondent der BILD-Zeitung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Englisch

__________________
________________________________________

http://www.politikarena.net/image.php?type=sigpic&userid=942&dateline=14943395  99

Der grösste Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen wenn wir hinfallen. (Nelson Mandela)
WildSwan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 20:42   #116
Krabat
...
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 5.278
Krabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Das juckt mich nicht. Ich gehöre zu den Typen die eher kotzen wenn ich die Ansprüche von Gott und Kirche befreiten kleinen Kommunisten höre.
Wäre ich "die Kirche " würde ich alles Geld vor den kleinen schäbigen Kommunisten in eine Steueroase weg transportieren oder zur Not in Ozean versenken.
Übrigens die katholische Kirche kennt keine Rassenunterschiede, in die Westler immer noch zu investieren wäre einfach unlogisch, ihr "arme Menschen"...Für wirklich arme Menschen soll man was tun. Nicht für enttäuschte und frustrierte Kommunisten.
Am besten Du kopierst Dir was Du geschrieben hast und speicherst es. Cornjung hat seinen obigen Beitrag jetzt mittlerweile dutzendmal in Internetforen eingestellt. Beim nächsten Mal liest er dann also wieder die gleiche Antwort.
Krabat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 21:25   #117
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.618
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
Am besten Du kopierst Dir was Du geschrieben hast und speicherst es. Cornjung hat seinen obigen Beitrag jetzt mittlerweile dutzendmal in Internetforen eingestellt. Beim nächsten Mal liest er dann also wieder die gleiche Antwort.
Das ist mir auch schon aufgefallen, es werden einfach Bautexte rein kopiert.
Ein Manifest der armen Atheisten
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 21:37   #118
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.618
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von WildSwan Beitrag anzeigen
Du bist genau so inhaltslos und peinlich wie der Vatikan-Korrespondent der BILD-Zeitung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Englisch

Du muß schon was mit deinen klebrigen Wurstfingerchen selbst etwas inhaltlich formulieren. Ich schaue mir solche Deppen-Sendung grundsätzlich nicht an.
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.17, 00:15   #119
Krabat
...
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 5.278
Krabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein ForengottKrabat ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Das ist mir auch schon aufgefallen, es werden einfach Bautexte rein kopiert.
Ein Manifest der armen Atheisten
Allein in diesem Strang hat er den ersten Teil seines ewig gleichen copy&post Spam schon zweimal eingestellt:

13.4.

Zitat:
Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
Es ist an heuchlerischem, schäbigem und widerwärtigem Zynismus nicht zu überbieten, dass ausgerechnet die Kirche der Armen Bischöfen wie dem Prunk-und Protzbischof TebarzvanElst Paläste für 50 Millionen, Luxuslimos und super Gehälter spendieren, aber ausgerechnet denen ihre Hilfe verweigern, denen sie ihr abgepresstes, erschlichenes und gigantisches Vermögen verdanken, dem arbeitendem, braven, ehrenwerten und naiven deutschem Steuer-und Zahl-schaaaaaaf. Unglaublich wie die die Leute verarschen. " Zahl oder du kommst in die Hölle ". *lol
19.4.

Zitat:
Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
Es ist an heuchlerischem, schäbigem und widerwärtigem Zynismus nicht zu überbieten, dass ausgerechnet die Kirche der Armen, Bischöfen wie dem Prunk-und Protzbischof TebarzvanElst Paläste für 50 Millionen, Luxuslimos und super Gehälter spendieren, aber ausgerechnet denen ihre Hilfe verweigern, denen sie ihr abgepresstes, erschlichenes und gigantisches Vermögen verdanken, dem arbeitendem, braven, ehrenwerten und naiven deutschem Steuer-und Zahl-schaaaaaaf. Unglaublich wie die die Leute verarschen. " Zahl oder du kommst in die Hölle ".
Wahrscheinlich bekommt der das gar nicht mehr mit.
Krabat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.17, 06:53   #120
Kleinlok
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 1.308
Kleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein ForengottKleinlok ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Genau. Du bist nicht nur viel zu gebildet und kultiviert um zu arbeiten aber kannst sogar auf Modus geschädigter Prolet umschalten wenn nötig wird...oder auf : "brüder und schwester, was sagte uns Jesus dazu"

Ich würde dich deshalb nicht beschäftigen...mir wäre doch ein Flüchtling oder ähnlich sympathischer...die lassen sich dutzen, haben keine Bildung von Bolschewiken erhalten und benötigen jeden Euro, also sind bereit jede Überstunde mitzumachen. Solche Menschen sind mir Willkommen.
Mir ist schon klar, dass Menschen, die Menschen wie Bimbos behandeln wollen (vielleicht weil sie privat da etwas zu kompensieren haben?) Menschen suchen, die sich wie Bimbos behandeln lassen (müssen).

Ich scheiße auf diese menschenunwürdige "master and servants" I- deologie. Ich hatte in meinem Bekanntenkeris einen Kumpel (nun Ex-Kumpel) der in seinem hoichgradig entwickelten Narzismus ständig versuchte jeden Menschen, der noch nicht bei 3 geflüchtet war einzuwickeln, einzuschleimen um ihn dann wenn der Schleim trocken war zu verletzen. Ein krankes armes Arschloch, das sich für was besseres hielt, aber nur ein kleibnees Licht mit schwer angeknackten Selbstbewusstsein war und billige Nutten suchte, die ihm das Gefühl geben sollten, ein schicker Freier zu sein. Solche mentalen Ausbeiter haben in diesem verstahlten Spätkapitalismus unserer Tage mal wieder Hochkonjunktur, deren Verhaltensweisen mehren sich wie die Fliegen auf dem Kuhfladen.

Dein ganzes ähnlich menschenunfreundliches Gebabbel lässt mich vermuten,
dass du eher selber ein Opfer solch mieser Unterdrückung bist.
__________________
Auf der Wehratalbahn sollen wieder Züge fahren.

https://www.facebook.com/Reaktivieru...08351/?fref=ts

Und auf der genialen "Spessartrampe" soll Zugverkehr
möglich bleiben:

https://www.facebook.com/Fans-und-Fr...ts&pnref=story

Geändert von Kleinlok (21.04.17 um 07:00 Uhr)
Kleinlok ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net