Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Parteien - Vereine - Wahlen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.17, 14:12   #1
leonov
Mitglied
 
Benutzerbild von leonov
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 982
leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.
Standard ist die AFD eine Volkspartei ?

Nein, die Afd istg keine Volkspartei, wie es Herr Höcke in Selbstverliebtheit und von sich selbst berauscht herausposaut hat.

ZU einer Volkspartei bedarf es mehr, was die Afd nicht hat: Tradition .
Bei der CDU/CSU eine konservativ-bürgerliche Tradition der Wähler, auch den christlich kathoslischen Aspekt, Auch Personen wie Adenauer, Ehrhardt oder Kohl., mit denen sich CDU-Wählere identifizieren
Bei der SPD die Tradition eine Partrei mit 150 jähriger Geschichte , mit Lassalle, Männer wie Ebert, Weiss , Brandt und Schmidt , mit einer kleinen proletarischen Attitüde. Ähnlich ist es mit den Grünen, die zwar noch jung, die Tradition einer Umweltneuordnung haben,

Volksparteien verschwinden auch wie die KPD mit Ihrem preoletasischen, revolutionären Anspruch, im Sinne der Arbeiterklasse .

All das hat die Afd nicht, wiie es auch nicht die NSDAP hatte, darum diese Änlichkeit

Sollte die AfD bestehen bleiben.und ihr politisches Profil NICHT ändern und eine islamfeindliche Partei bleiben, auch dann könnte das zu einer Tradition werden., dass die Afd das Sprachrohr derer bleibt „.die einfach nur gegen „die da oben“ sind.
Damit würde auch die AfD zu einer Volkspartei werden für die jenigen, die ihr Leben nicht in den Griff bekommen, und darum gegen Alles sind.
__________________
intelligent + Neo-Nazi = nicht anständig
anständig + Neo-Nazi = nicht intelligent
anständig + intelligent = kein Neo-Nazi

der user Chronos empfielt seinen Kritikern
die "Buchung" eines Aufenthaltes in einem
Konzentrationslager !!! zB. .
leonov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 14:17   #2
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 14.511
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Kann dieser Thread zu?
Kann zu, oder?
__________________
por la razón o la fuerza
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 14:31   #3
Killing Time
Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 609
Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.
Standard

Melanie Amann bestätigt in ihrem guten Buch die AfD als Volkspartei. Sie führt diese Ansicht nicht auf Wählermasse zurück, sondern dass Vertreter vieler sozialer Gruppen die AfD wählen würden.
Dem stimme ich nicht so ganz zu, denn sonst könnten Grüne, Linke, FDP ebenso als Volkspartei durchgehen. Ich würde eine Partei als Volkspartei ansehen, wenn sie über viele Jahre jederzeit rein rechnerisch regierungsfähig wäre, also einen Stimmenanteil von mindestens 20-25 % hat. Das sind in Deutschland seit jeher nur CDU und SPD gewesen.
Ich glaube nicht, dass die AfD dort jemals hinkommt. Die "51 %" Höckes werden immer ein Fiebertraum bleiben (nicht mal NSDAP und CDU haben je solch ein Wahlergebnis erzielt, nur die SED). Dennoch sprechen AfD-Vertreter in einem fort, wie und unter welchen Bedingungen sie künftig regieren werden. Ich glaube, das hängt auch damit zusammen, dass in einer solchen populistischen Partei die Stimmung sehr stark davon abhängt, die Euphorie am Laufen zu halten. Schon die Aussicht, dass es vielleicht nur 7-11 % werden, hält manchen AfDler vom Gang zur Wahlurne ab, dass musste Wilders in Holland mehrfach erleben. Also muss man offensiv so tun, als sei man schon Volkspartei.
Killing Time ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 14:37   #4
leonov
Mitglied
 
Benutzerbild von leonov
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 982
leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.
Standard

Zitat:
Zitat von Killing Time Beitrag anzeigen
Melanie Amann bestätigt in ihrem guten Buch die AfD als Volkspartei. Sie führt diese Ansicht nicht auf Wählermasse zurück, sondern dass Vertreter vieler sozialer Gruppen die AfD wählen würden.
Dem stimme ich nicht so ganz zu, denn sonst könnten Grüne, Linke, FDP ebenso als Volkspartei durchgehen. Ich würde eine Partei als Volkspartei ansehen, wenn sie über viele Jahre jederzeit rein rechnerisch regierungsfähig wäre, also einen Stimmenanteil von mindestens 20-25 % hat. Das sind in Deutschland seit jeher nur CDU und SPD gewesen.
Ich glaube nicht, dass die AfD dort jemals hinkommt. Die "51 %" Höckes werden immer ein Fiebertraum bleiben (nicht mal NSDAP und CDU haben je solch ein Wahlergebnis erzielt, nur die SED). Dennoch sprechen AfD-Vertreter in einem fort, wie und unter welchen Bedingungen sie künftig regieren werden. Ich glaube, das hängt auch damit zusammen, dass in einer solchen populistischen Partei die Stimmung sehr stark davon abhängt, die Euphorie am Laufen zu halten. Schon die Aussicht, dass es vielleicht nur 7-11 % werden, hält manchen AfDler vom Gang zur Wahlurne ab, dass musste Wilders in Holland mehrfach erleben. Also muss man offensiv so tun, als sei man schon Volkspartei.
d.h. dass es für eine Volkspartei einer Tradition bedarf. ich habe es bewusst nicht an Wählerstimmen festgemacht, die mit 10 bis 15 % noch vor wengen Monatern ja nicht marginal waren.
Auch bei 7 % würde ich dann von einer Volkspartei (mit einseitiger Ausrichtung) reden, wenn sie in 2 oder 3 Wahlperioden ihr Islamfeindlichkeit tradiert.
Dann hat die Afd den Beinahmen; islamfeindliche Volkspartei.

Du sprichst es richtig aus: regierungsfähig = koalitionsfähig.

Die AfD wird, wenn sie ihr Programm nicht ändert, nie koalitionsfähig sein. ändert sie aber ihr Programm , dann ist sie keine Alternative mehr.+
Frau Petry hat das sehr gut erkannt, Ihre Widersacher, Uhland, Poggenburg, Gauland Meuthen , sind, genau genommen die Sargnägel für die AfD .
__________________
intelligent + Neo-Nazi = nicht anständig
anständig + Neo-Nazi = nicht intelligent
anständig + intelligent = kein Neo-Nazi

der user Chronos empfielt seinen Kritikern
die "Buchung" eines Aufenthaltes in einem
Konzentrationslager !!! zB. .

Geändert von leonov (18.03.17 um 14:44 Uhr)
leonov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 14:48   #5
Killing Time
Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 609
Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.
Standard

Zitat:
Zitat von leonov Beitrag anzeigen
d.h. dass es für eine Volkspartei einer Tradition bedarf.
Nicht unbedingt. Es kommt zwar nicht so häufig vor, aber manchmal wird eine neue Bewegung zur Volkspartei. Oder eine Volkspartei verschwindet langsam, wie es in Südeuropa häufiger passiert ist. Die Kommunistische Partei Italiens z.B. war eine Volkspartei, sie existiert noch heute, spielt aber keine Rolle mehr.

Zitat:
ich habe es bewusst nicht an Wählerstimmen festgemacht, die mit 10 bis 15 % noch vor wengen Monatern nja nichtg marginal waren.
Auch bei 7 % würde ich dann von einer Volkspartei (mit einseitiger Ausrichtung) reden, wenn sie in 2 oder 3 Wahlperioden ihr Islamfeindlcihekeit tradiert.
Dann hst die Afd den Beinahmen; islamfeindliche Volkspartei.
Wie gesagt, ich finde, bei dieser Definition machts auch schon die Masse

Zitat:
Du sprichst es richtig aus: regierngsfähig = koalitionsfähig.

Die AfD wird, wenn sie ihr Programm nciht ändert, nie koalitionsfähig sein. ädner sie aber ohr Programm , dann ist sie keine Alternative mehr.+
Frau Petry hat das sehr gut erkannt, Ihre Widersacher, Uhland, Poggenburg, Gauland Meuthen , sind, genau genoomen die Sargnägel für die AfD .
Die AfD macht sich zu schnell zu viele Gedanken darüber, wie sie regieren wird. Das gibt nur lange Gesichter.
Da waren z.B. die Leute der Linkspartei bei ihrem Start klüger.
Killing Time ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 14:58   #6
leonov
Mitglied
 
Benutzerbild von leonov
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 982
leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.leonov sehen alle hoch.
Standard

Zitat:
Zitat von Killing Time Beitrag anzeigen
Nicht unbedingt. Es kommt zwar nicht so häufig vor, aber manchmal wird eine neue Bewegung zur Volkspartei. Oder eine Volkspartei verschwindet langsam, wie es in Südeuropa häufiger passiert ist. Die Kommunistische Partei Italiens z.B. war eine Volkspartei, sie existiert noch heute, spielt aber keine Rolle mehr.



Wie gesagt, ich finde, bei dieser Definition machts auch schon die Masse



Die AfD macht sich zu schnell zu viele Gedanken darüber, wie sie regieren wird. Das gibt nur lange Gesichter.
Da waren z.B. die Leute der Linkspartei bei ihrem Start klüger.
Du sprichst hier eine sehr interessantge Sache an, Rechte (also auch Nazis früher) konnten nie warten, alles musste immer sofort passieren, alles wurde von der eingenen Endlichkeit abhängig gemacht, darum war für Hitler auch kein Nachfolger auserkoren.

Linke waren da weitsichtiger, dachten und handelten immer voraussschauender, dachten in den Dimensionen von Generationen.
__________________
intelligent + Neo-Nazi = nicht anständig
anständig + Neo-Nazi = nicht intelligent
anständig + intelligent = kein Neo-Nazi

der user Chronos empfielt seinen Kritikern
die "Buchung" eines Aufenthaltes in einem
Konzentrationslager !!! zB. .
leonov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 16:04   #7
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 12.456
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von leonov Beitrag anzeigen
Die AfD wird, wenn sie ihr Programm nicht ändert, nie koalitionsfähig sein.
Sobald eine Partei eine Mehrheit besitzt, muß sich ja auch gar nicht koalieren.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 16:15   #8
Killing Time
Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 609
Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.Killing Time ist herrausragend.
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Sobald eine Partei eine Mehrheit besitzt, muß sich ja auch gar nicht koalieren.
Das passiert aber nur sehr selten. Geschafft haben das in den parlamentarischen Systemen Deutschlands nur die CDU (einmal) und die SED (Erklärung erübrigt sich :
Killing Time ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 16:33   #9
s'klenne
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von s'klenne
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 5.718
s'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengotts'klenne ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Sobald eine Partei eine Mehrheit besitzt, muß sich ja auch gar nicht koalieren.
Sie braucht auch keine Mehrheit! Denn wie man bei der FPÖ in Österreich sieht, ändern sich die Ansichten der "Altparteien", wenn eine andere Partei sehr erfolgreich wird. Auch die FPÖ war - wie man früher sagte - nicht koalitionsfähig. Dann kam Schüssel und ging eine Koalition mit der FPÖ ein. Ging zwar eher schief, aber die FPÖ hat daraus gelernt. Die Roten hingegen nicht und mussten enorme Stimmenverluste hinnehmen. Nun gibt es auf Landesebene bereits die erste rot/blaue Koalition. Die Front bröckelt und viele Positionen der FPÖ wurden bereits von der rot/schwarzen Koalition übernommen.

Eine rechte Volkspartei braucht auch gar nicht in die Regierung kommen, es genügt, wenn sie die Regierung vor sich hertreibt, sie zwingt, eigene Positionen zu übernehmen.
__________________
Wären die Asylanten so friedlich, wie die Linken in ihrer Einfalt glauben, daß sie sind, hätte die Polizei nur halb so viel zu tun.
s'klenne ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 14:34   #10
Sathington Willoughby
holt sein Land zurück
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.887
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Zu einer Volkspartei gehört ein Volk, die AfD ist so ziemlich die einzige Partei, die diesen Begriff noch kennt und hochhält.
__________________
„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt."

Theodor Fontane
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net