Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Innenpolitik – Recht/Gesetze - Staat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.17, 09:50   #51
Otto
Reichskanzler
 
Benutzerbild von Otto
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 8.844
Otto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein ForengottOtto ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
...
Verweigert Anglizismen! ...
Anglizismen sind einfach nur eine Sprachverhunzung. Zwar häßlich, aber nicht wirklich gefährlich.

Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
...
"Friedenshetzer"? Ich habe mir für gewisse Typen "militante Pazifisten" ausgedacht.
Dieses Beispiel ist ein Euphemismus. Euphemismen sind wirklich gefährlich, weil sie die Bedeutung angreifen, umdeuten, verharmlosen, ...

Es gibt allerdings einen Mechanismus, der zwar verzögert, aber umso drastischer einsetzt: Die Euphemismus-Tretmühle.
__________________
Ich schreibe meinen Namen unter kein Gesetz, welches eine Belastung des Arbeiters enthält.
Otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 11:48   #52
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.610
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Daß dies ein unglaublicher Widerspruch in sich ist, scheint Dir bis heute verborgen geblieben zu sein.
Na dann bin ich ab und zu auch witzig. DARF ich das nicht???


Kostprobe von Gedankengang einer weiblichen "Opfer" die den radikaler Feminismus gegründet hat:
Zitat:
Kate Millett reduziert die Menschheitsgeschichte auf das Bild von der Opfer-Frau und dem Zerstörer-Mann (hier vertreten durch die Handlangerin Gertrude, die Sylvia rituell antut, was die Männer ihr angetan haben). Fatal einleuchtend diese Verengung, wie alle grandiosen Torheiten; wie alle geschlossenen Denksysteme blindmachend für sperrige Beobachtungen.
"Und man sieht die Zeile über die Prostituierte und weiß ... daß sie sie der Sexualität wegen umgebracht haben. Weil sie sie hatte ... Wie eine Krankheit ... Weil sie, unverheiratet und sechzehn Jahre alt, für die Welt um sie herum Sexualität verkörperte. Und das ist eine Art Verbrechen. Deshalb ist ihre Ermordung Strafe."
Kate Millett macht aus Sylvias Tod (und Gertrudes Mord) die große Parabel des universalen -- nicht nur christlich-westlichen -- Puritanismus. Referiert in großen Exkursen über die rituelle afrikanische Klitorisbeschneidung, über viktorianische Methoden der Masturbationsverhinderung und sieht überall in der Welt und der Geschichte nur ein einziges teuflisches Ziel: die Unterdrückung der weiblichen Sexualität.
"Wie durchtrieben, daß der Wunsch der männlichen Gesellschaft, die Frau zu kastrieren, von Frauen als ihren Handlangern ausgeführt wird; Frauen, die in ihrer Jugend selbst verstümmelt wurden, verbittert und begierig zu garantieren, daß die jungen niemals jene Freuden erfahren, auf die sie selbst verzichten mußten ... Weiblich sein heißt also sterben."
Zitat:
Helfen wir ihr aufräumen: In Auschwitz wurden nicht nur Frauen ermordet. Charles Manson und seine gemischte Truppe haben nicht nur Sharon Tate, sondern auch ihre männlichen Gäste hingeschlachtet.
Gerade die männlichen schwarzen Amerikaner wurden (und werden) ihrer als bedrohlich empfundenen Sexualität wegen gelyncht. Auch männliche Kinder werden von ihren Eltern mißhandelt. Auch Jungen wurden, nicht nur zu viktorianischen Zeiten, gewalttätig und seelentötend am Onanieren, an Lust gehindert. Auch Jesus ist gestorben, haben wir gelernt.
Lauter weibliche Opfer böser Hexen, verbitterter, entmachteter Matriarchinnen? Was taugt eine Mord-Theorie, die schon den nächsten Mord nicht mehr zu erklären vermag? Wenn wir beginnen, jedes unterlegene Wesen "weiblich" zu nennen, müssen wir es aufgeben, über wirkliche Menschen -- Männer und Frauen -- und was sie einander antun, nachzudenken. Oder endlose Mißverständnisse in Kauf nehmen.
Zitat:
Was immer Sylvia suchte, sicher ist es nicht in den Worten enthalten, die Millett ihr unterschiebt: "Wenn einem eine Frau so was antut, ist es anders. Vor Männern habe ich mich schon immer gefürchtet, seit ich mich erinnern kann. Aber nicht vor einer anderen Frau. Einer Mama. Das ist es, warum mich Gertrude so weit gebracht hat, daß ich jetzt nichts mehr machen kann ... Wenn ich sie nur umstimmen könnte, wenn sie mich vielleicht unter ihrer Gemeinheit doch auch echt gern hat ..."
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14324656.html

Zum Schluß, hat sich ergeben, Kate Millet half nicht mal ein einfühlsamer japanischer Kommunist als Partner, sie war einfach eine Lesbe.
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 11:55   #53
tOm~!
Kleinkind
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 4.593
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von eboshi Beitrag anzeigen
Na dann bin ich ab und zu auch witzig. DARF ich das nicht???
Was heißt ab und zu? Du warst immer schon ein Scherzkeks.
__________________
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 12:00   #54
eboshi
Antiliberal
 
Benutzerbild von eboshi
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 14.610
eboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengotteboshi ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Was heißt ab und zu? Du warst immer schon ein Scherzkeks.
Ich amüsiere mich zu Tode hier. Das hat schon gewisser Suchtpotential.
__________________
********
«Wenn Menschen aufhören, an Gott zu glauben, dann glauben sie nicht an nichts, sondern an alles Mögliche.
Das ist die Chance der Propheten – und sie kommen in Scharen.»
Gilbert Keith Chesterton
eboshi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 15:02   #55
Realist
DER WAHRE SOZIALIST!
 
Benutzerbild von Realist
 
Registriert seit: Mar 2016
Ort: Doofland
Beiträge: 4.447
Realist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein ForengottRealist ist ein Forengott
Standard

Das hier ist z.B. ein Ehrenmord:

https://www.facebook.com/Europastatt...3044353547090/
__________________
Im Konflikt zwischen Beschäftigten und Kapital heißt das, auf der Seite höherer Löhne statt höherer Rendite zu stehen. Leider verbinden heute viele mit "links" etwas ganz anderes, etwa die Befürwortung von möglichst viel Zuwanderung oder abgehobene Gender-Diskurse, die mit dem Kampf um echte Gleichstellung wenig zu tun haben. Das bedauere ich sehr.
Sahra Wagenknecht
Realist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 15:06   #56
MANFREDM
Kein Dummvolker & Nazifa
 
Benutzerbild von MANFREDM
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 2.563
MANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Das wird Ranseier nicht davon abhalten hier Fake-News zu produzieren.
__________________
http://www.rapefugees.net

Linkes 'Arbeiter'lied aus der D'D'R:
Lieber Soldat, du trägst ein Gewehr. Lieber Soldat, dich lieben wir sehr. Mit Panzer und Flugzeug bist du stets bereit für uns Kinder alle, im Ehrenkleid.
Lieber Soldat, wir singen dir ein Lied. Lieber Soldat, der Friede mit uns zieht. Und wenn ich erst groß bin, werd auch ich Soldat, damit unser Land immer Frieden hat.
MANFREDM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 15:50   #57
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.000
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Otto Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
...
Verweigert Anglizismen! ...
Anglizismen sind einfach nur eine Sprachverhunzung. Zwar häßlich, aber nicht wirklich gefährlich.
Das sehe ich nicht so, besonders, wenn es den allgemeinen Sprachgebrauch betrifft und wenn Anglizismen alltäglich werden. Die Kids von heute und auch viele von gestern wissen häufig gar nicht, dass sie ein Fremdwort verwenden, kennen häufig die wirkliche Bedeutung der Wörter nicht (Kid – Zicklein), kennen in vielen Fällen die deutsche Entsprechung nicht mehr oder halten sie für veraltet, und es fällt ihnen nicht auf, wenn die schriftliche Form, wenn sie die überhaupt kennen, nicht der deutschen Rechtschreibung entspricht (z. B.: cool, easy, shit, loser). Während die deutsche einigermaßen phonetisch ist (sich an die Aussprache hält), ist gerade die englische stark historisch geprägt, was selbst vielen englischen Muttersprachlern gar nicht auffällt ("Wir sprechen ja, wie wir schreiben.") und häufig nicht eindeutig. Wer schon mit der deutschen Rechtschreibung Probleme hat, was immer häufiger vorkommt, seit Lehrer aus meiner Generation (68-er) kamen, sieht sich dadurch noch weniger raus. Und hier habe ich noch nicht einmal die Wörter angesprochen, die missverständlich übernommen wurden wie service, woraus dann das falsch eingesetzte Zeitwort "servicen" abgeleitet wurde.

Zitat:
Zitat von Otto Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
...
"Friedenshetzer"? Ich habe mir für gewisse Typen "militante Pazifisten" ausgedacht.
Dieses Beispiel ist ein Euphemismus. Euphemismen sind wirklich gefährlich, weil sie die Bedeutung angreifen, umdeuten, verharmlosen, ...

Es gibt allerdings einen Mechanismus, der zwar verzögert, aber umso drastischer einsetzt: Die Euphemismus-Tretmühle.
"Militante Pazifisten" betrachte ich nicht als Euphemismus sondern als Oxymoron und in diesem Sinne nicht als gefährlich. Aber Schönfärberei mittels Euphemismen kann lästig bis gefährlich sein, besonders, seit sich die "politische Korrektheit" ihrer bedient. Dabei sind die neuen Ausdrücke für "Neger" gar keine Euphemismen, weil das "N-Wort" an sich nie eine Beschimpfung war, auch wenn das hirngeschissene Youngsters heute glauben. Die Bezeichnung "Ehrenmord" sollte hingegen im mitteleuropäischen Kulturkreis von Anfang an als Euphemismus verstanden werden, denn wenn ein solcher auch die Ehre einer Familie erhalten oder wieder herstellen soll, ist Mord keine ehrenhafte Handlung.

Ein typisches Beispiel für eine Euphemismus-Tretmühle ist das in Wikipedia angeführte: "Krüppel → Invalide → Behinderter → Mensch mit Behinderung". Die letzte der angeführten Bezeichnungsänderungen offenbart die geistige Behinderung derer, die auf ihr bestehen. Wahrscheinlich ist das Motiv ein Euphemismus. Wenn jemand jemanden nicht als deppert bezeichnen wollte, sagte mancher: "Du bist ja behindert!" Von daher wird "behindert" von manchen als "geistig behindert" interpretiert.


PS: In diesem Zusammenhang möchte ich wieder einmal auf den abfällig gebrauchten Ausdruck "Spasti" und andere Ableitungen von Spastiker hinweisen. Spastiker sind nicht geistesgestört sondern leiden an einer motorischen Störung, die bei Uneingeweihten diesen falschen Eindruck hervorrufen. Nicht selten kompensieren Spastiker diesen Eindruck durch besondere Entwicklung ihrer intellektuellen Fähigkeiten und durch einen hohen Bildungsgrad.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 16:01   #58
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.000
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Realist Beitrag anzeigen
Eine solche Einstellung, die sich auch in der Reaktion der Mutter auf das Urteil manifestiert, hat hier nichts zu suchen. In seiner Heimat hätte der Mörder laut einer interviewten Frau mit Migrationshintergrund die Todesstrafe zu erwarten gehabt.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net