Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Parteien - Vereine - Wahlen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.15, 13:52   #1
cornjung
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 3.922
cornjung hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Der NICHT-wähler.

Wer macht bei uns die Gesetze, und verhindert erfolgreich jede Änderung ? Die Regierung aus CDU/SPD. Ist diese Regierung vom Himmel gefallen oder per Militär-putsch ins Amt gekommen ? Nein.

Wer hat diese Regierung bei fast 75 %-tiger Wahl-Beteiligung mit nahezu 70 % der abgegebenen Stimmen gewählt ? Der deutsche Wähler. Und zwar freiwillig, sprich ohne, dass ihm eine Knarre ans Hirn gehalten wurde.

Wer unterstützt diese Regierung, deutsche Steuergelder nicht für deutsche Interessen zu verwenden ? Eine breite Koaltion aus christlichen Kirchen, Grünen, Gewerkschaften, Gutmenschen, Linken, Migranten, Musels und Sozialverbänden. Vom ZdJ ganz zu schweigen.

Wer duldet diese Regierung durch Ignorieren und Nicht-ab-wählen. ?
Die fast 30 % der faulen Nicht-wähler.

Wer schimpft am meisten über die jetztige Regierung ?
Der kläffende Nichtwähler.

Was interessiert die Regierung in Berlin das Gemaule der Nichtwähler ?
Nichts, null, nada, niente !

Wer ist also mit verantwortlich für die gigantische Asyl-Mafia und Flüchtlings- schleuser-industrie, mit Schein-Asylanten und Wirtschafts-flüchtlingen?
Die fast 30 % NICHT-AB- WÄHLER !!!!!
cornjung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 14:56   #2
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 16.111
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Wer bei uns die Gesetze macht? Zu 70% die EU, sonst passts.

Immer nur laut sich beschweren, wenn man dann fragt, warum sie dann nicht in eine Partei eintreten heißt's, dass man eh nichts ändern könne und dass es eh keine Partei gäbe, die zu 100% zusagt.
Dass man durch aktive Teilnahme eine Partei in seine Richtung bringen kann wird nicht akkzeptiert, denn dann müsste man ja aktiv werden, nur rummosern ist halt einfacher.
__________________
Raumschiff Genderpreis II

endlich verfügbar!
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 16:19   #3
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 15.193
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Wählen
Ändert
Nichts.
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 16:44   #4
Freibeuter
Forensenator
 
Benutzerbild von Freibeuter
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 9.973
Freibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein ForengottFreibeuter ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
Wer macht bei uns die Gesetze, und verhindert erfolgreich jede Änderung ? Die Regierung aus CDU/SPD. Ist diese Regierung vom Himmel gefallen oder per Militär-putsch ins Amt gekommen ? Nein.

Wer hat diese Regierung bei fast 75 %-tiger Wahl-Beteiligung mit nahezu 70 % der abgegebenen Stimmen gewählt ? Der deutsche Wähler. Und zwar freiwillig, sprich ohne, dass ihm eine Knarre ans Hirn gehalten wurde.

Wer unterstützt diese Regierung, deutsche Steuergelder nicht für deutsche Interessen zu verwenden ? Eine breite Koaltion aus christlichen Kirchen, Grünen, Gewerkschaften, Gutmenschen, Linken, Migranten, Musels und Sozialverbänden. Vom ZdJ ganz zu schweigen.

Wer duldet diese Regierung durch Ignorieren und Nicht-ab-wählen. ?
Die fast 30 % der faulen Nicht-wähler.

Wer schimpft am meisten über die jetztige Regierung ?
Der kläffende Nichtwähler.

Was interessiert die Regierung in Berlin das Gemaule der Nichtwähler ?
Nichts, null, nada, niente !

Wer ist also mit verantwortlich für die gigantische Asyl-Mafia und Flüchtlings- schleuser-industrie, mit Schein-Asylanten und Wirtschafts-flüchtlingen?
Die fast 30 % NICHT-AB- WÄHLER !!!!!
...die Zahl der Nichtwähler ist teilweise auch schon wesentlich höher ausgefallen ...
__________________
Freibeuter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 19:09   #5
cornjung
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2014
Beiträge: 3.922
cornjung hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Freibeuter Beitrag anzeigen
...die Zahl der Nichtwähler ist teilweise auch schon wesentlich höher ausgefallen ...
Stimmt, bei Landtagswahlen über 50 %!
Zitat:
Zitat von Sander Beitrag anzeigen
Wählen Ändert Nichts.
Stimmt, du meinst, ändern tut sich nur was durch... NICHT-Wählen ???

Die fast 30-prozentige Partei der wahlverweigernden NICHT-AB wähler garantieren Merkels Wahl, und damit ihre Politik...vermutlich für die nächsten 20 Jahre.

Und das wissen die auch ganz genau, nur ihnen ist es völlig egal, denn sie behaupten, es sei völlig Jacke wie Hose, ob eine rechte Partei regiert, oder die LINKE !

Merkel ist halt alternativlos und gottgewollt. Der arme deutsche Kartoffel-Michel kann eh nichs machen...
cornjung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 19:17   #6
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 15.193
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
Stimmt, du meinst, ändern tut sich nur was durch... NICHT-Wählen ???

Die fast 30-prozentige Partei der wahlverweigernden NICHT-AB wähler garantieren Merkels Wahl, und damit ihre Politik...vermutlich für die nächsten 20 Jahre.

Und das wissen die auch ganz genau, nur ihnen ist es völlig egal, denn sie behaupten, es sei völlig Jacke wie Hose, ob eine rechte Partei regiert, oder die LINKE !

Merkel ist halt alternativlos und gottgewollt. Der arme deutsche Kartoffel-Michel kann eh nichs machen...
(Kurzfristig) ändert sich nur etwas, wenn man das komplette System abschafft.
Ich wiederhole mich immer und immer wieder, würde der Lobbyismus und die Korruption in den Demokraten durch Wahlen geändert werden können, würde man Wahlen abschaffen.
Eine Revolution ändert kurzfristig, vielleicht auch ein paar Jahrzehnte die Umstände, innerhalb eines etablierten Systems die "Partei" zu tauschen ist Kokolores.
Ich wünschte wirklich die NPD oder Linke kämen mal an die absolute Macht, Kanzler, Bundespräsident, alles von einer dieser "Außenparteien", dann würdet ihr sehen wovon ich spreche.
Der Gysi die dumme Nuß, quatscht immer im Nadelstreifenanzug von der Dekadenz unseres Kapitalismus und der Korruption der Politik und Wirtschaft, da lach ich ja silberhell.
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 20:15   #7
Dr. Strangelove
Guest
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sander Beitrag anzeigen
(Kurzfristig) ändert sich nur etwas, wenn man das komplette System abschafft.
Ich wiederhole mich immer und immer wieder, würde der Lobbyismus und die Korruption in den Demokraten durch Wahlen geändert werden können, würde man Wahlen abschaffen.
Eine Revolution ändert kurzfristig, vielleicht auch ein paar Jahrzehnte die Umstände, innerhalb eines etablierten Systems die "Partei" zu tauschen ist Kokolores.
Ich wünschte wirklich die NPD oder Linke kämen mal an die absolute Macht, Kanzler, Bundespräsident, alles von einer dieser "Außenparteien", dann würdet ihr sehen wovon ich spreche.
Der Gysi die dumme Nuß, quatscht immer im Nadelstreifenanzug von der Dekadenz unseres Kapitalismus und der Korruption der Politik und Wirtschaft, da lach ich ja silberhell.
Ih! Könntest Du das bitte lassen?

Der Nichtwähler ...
Er signalisiert vor allem folgende Aussagen:
"Ich verzichte auf mein Mitspracherecht!
Ich will nicht mit entscheiden!"
Ich will einfach nur regiert werden, ohne zu äußern von wem!"

Ein idealer "Untertan" sozusagen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 20:18   #8
Mirage
Noir
 
Benutzerbild von Mirage
 
Registriert seit: Jan 2014
Beiträge: 15.193
Mirage hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
Ih! Könntest Du das bitte lassen?

Der Nichtwähler ...
Er signalisiert vor allem folgende Aussagen:
"Ich verzichte auf mein Mitspracherecht!
Ich will nicht mit entscheiden!"
Ich will einfach nur regiert werden, ohne zu äußern von wem!"

Ein idealer "Untertan" sozusagen.
Sorry Kumpel.

Nun, man kann ja festlegen welche Farbe man gerne im Reichstag hätte. Oder welche Abkürzung einem am besten gefällt.
Ich bleibe bei meinen Ausführungen warum "nicht wählen" und "irgendwas wählen" der selbe Shit sind.
__________________
"We improve ourselves by victories over ourselves. There must be contest, and we must win."
Mirage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.15, 01:10   #9
Leila
Miss Verständnis
 
Benutzerbild von Leila
 
Registriert seit: Aug 2009
Ort: Baselbiet
Beiträge: 4.670
Leila hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

„Fakt ist...!“
„Der frühere Thüringer Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) warb hingegen für Kompromisse und Verständigung bei politischen Debatten. ‚Konsens heißt nicht Profillosigkeit, sondern aufeinander zuzugehen und den anderen nicht abzuweisen‘, sagte er. Wenn man grundsätzlich über alles abstimme, gebe es ‚nur Unterlegene und Siegreiche‘. Demokratie heiße aber, aufeinander zuzugehen.“
Oh, wie furchtbar wäre das, wenn man grundsätzlich über alles abstimmen dürfte! Dann würden die Diktatoren und Maulkorbumbinder (die sich als wackere Demokraten gebärden) ja arbeitslos!

Anders formuliert: Aus Willy Brandts Wort: „Wir wollen mehr Demokratie wagen“, kann man – wenn man ein feines Gehör hat – heraushören, daß auch die Demokratie ein Wagnis ist …
Leila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.15, 03:06   #10
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.822
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Leila Beitrag anzeigen
„Fakt ist...!“
„Der frühere Thüringer Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) warb hingegen für Kompromisse und Verständigung bei politischen Debatten. ‚Konsens heißt nicht Profillosigkeit, sondern aufeinander zuzugehen und den anderen nicht abzuweisen‘, sagte er. Wenn man grundsätzlich über alles abstimme, gebe es ‚nur Unterlegene und Siegreiche‘. Demokratie heiße aber, aufeinander zuzugehen.“
Oh, wie furchtbar wäre das, wenn man grundsätzlich über alles abstimmen dürfte! Dann würden die Diktatoren und Maulkorbumbinder (die sich als wackere Demokraten gebärden) ja arbeitslos!

Anders formuliert: Aus Willy Brandts Wort: „Wir wollen mehr Demokratie wagen“, kann man – wenn man ein feines Gehör hat – heraushören, daß auch die Demokratie ein Wagnis ist …
Was wurde eigentlich aus Willy Brandts Wollen?
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net