Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Innenpolitik – Recht/Gesetze - Staat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.15, 13:00   #1
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 12.987
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard Mossad, CIA, BND, Terror im Staatsauftrag

Dieser Strang soll die Verwicklung der Geheimdienste, insbesondere Mossad, CIA, BND in Verbrechen und Terror beleuchten. Schwerpunkt Europa. Mitarbeit ist erwünscht.

Für die nächsten Tage
EuropaRest der Welt
  • Ägypten: Lavon-Affäre, Anschläge gegen westliche Einrichtungen
    Mossad war ausführend
  • Israel/USA: Der Liberty-Zwischenfall (34 Todesopfer)
    IAF(Israel Air Force) war ausführend
  • ...

Quellen sind der Übersicht halber in den entsprechenden Beiträgen aufgeführt
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern

Geändert von Dobermann (26.05.15 um 21:38 Uhr)
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 13:03   #2
dscheipi
all u know is wrong
 
Registriert seit: May 2010
Ort: bayern
Beiträge: 16.516
dscheipi hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

bitte gladio nicht vergessen...
__________________
lachende melancholiker zürnen nicht.


bin weder am bandenwesen noch am königsspiel interessiert, bitte von entspr. abstand nehmen

meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum. fehlinterpretationen gehen ausschl. zu lasten des lesers


Neolib ist scheisse, raus aus der EU
www.youtube.com/watch?v=RtypgSOZUIc


Durch Gottes Gnaden mit chron. vaginaler Überlegenheit ausgestattet


stille treppe: nathan, mirage, denkmal/umvolker


bitte keine freundschaftsanfragen
dscheipi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 13:03   #3
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 12.987
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard Paris: Tod von Prinzessin Diana

Der Fahrer des Wagen, der ebenfalls verstorbene Henry Paul war Sicherheitschef des Ritz-Hotel und stand mit dem Mossad in Verbindung. Genauer gesagt: Er wurde vom Mossad erpresst. Paul verhökerte intime Informationen über prominente Ritz-Gäste an Boulevard-Journalisten und an den französischen Geheimdienst. Da er selbst Sicherheitschef war, fiel der Verdacht nie auf ihn. Der Mossad bekam Wind davon und nahm Anfang 1997 Kontakt zu Paul auf. Sie passten ihn in einer der schmierigen Bars ab und bedrängten ihn, Informationen über angeblich gefährliche arabische Gäste weiterzugeben, sonst würden sie ihn verraten. Paul(ein verkappter Antisemit) weigerte sich. Die Mossadleute erhöhten den Druck. Die Mitarbeiter des Ritz-Hotel berichteten, dass er Tag für Tag cholerischer wurde. Paul flüchtete sich in Alkohol und Anti-Depressiva. Kurz vor dem Unfall hatte Paul noch einmal Kontakt mit den Geheimdienstleuten, die am Tage des Unglücks nach Israel zurückkehrten.

Ob der Fahrer nun betrunken war, erpresst wurde oder den Freitod wählte lässt sich daraus nicht ableiten, genauso wenig, ob der Mossad/MI6 direkt am Mord beteiligt waren. Spekulationen über mögliche Motive gibt es allerdings ausreichend.
  • Das britische Königshaus + Oberschicht konnte sich nicht mit dem Gedanken anfreunden, einen Araber in Ihren Reihen zu haben.
  • Prinzessin Diana war schwanger. Israel kann es nicht akzeptieren, daß arabische Interessen, neben den bislang exklusiv israelischen, Einzug in das britische Oberhaus finden
  • Prinzessin Diana plante sich intensiv für Palästina zu arrangieren. Das wäre dank ihrer Popularität ein ernsthaftes Problem für Israel, man stelle sich vor: Lady Di vor einem zerbombten Haus mit einem weinenden Pali-Kind im Arm

Man darf sich halt nicht erpressbar machen.

Gordon Thomas: Die Mossad-Akte
http://www.amazon.de/Die-Mossad-Akte.../dp/3426775409
http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...nz-184021.html
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern

Geändert von Dobermann (07.05.15 um 00:53 Uhr)
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 14:02   #4
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 23.456
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Dieser Strang soll die Verwicklung der Geheimdienste, insbesondere Mossad, CIA, BND in Verbrechen und Terror beleuchten. Schwerpunkt Europa. Mitarbeit ist erwünscht.
9/11 bitte nicht vergessen, eine Koproduktion von CIA und Mossad.

Als Terror im Staatsauftrag könnte man auch betrachten, wenn Ernst Zündel das Haus angezündet, Michel Caignet mit Salzsäure entstellt, Robert Faurisson halbtot geprügelt und Olivier Mathieu vor laufender Kamera von Juden zusammengeschlagen wird, die nicht einmal vor seiner schwangeren Verlobten halt machen, die darauf hin ihr Kind verliert.
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 14:25   #5
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 23.456
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Der jüdisch-zionistisch-demokratische Terrror in Aktion. Ab 4:50 gehen der ehgemalige CRIF-Präsident Pierre-Bloch und ein Schlägertrupp des Betar auf Olivier Mathieu los, weil er es wagte zu sagen, Faurisson hat recht und um eine Schweigeminute für die vielen Millionen ermordeter Deutscher zu bitten.

Faurisson schreibt, die Schlägerei sei von Moshe Cohen organisiert worden, einem ehemaligen Unteroffizier (sous-lieutenant) der israelischen Armee.

__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 19:00   #6
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 12.987
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard Unruhen in Frankreich im November 2005

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Paris: Tod von Prinzessin Diana...
Bleiben wir in Frankreich und erinnern uns an die Unruhen im November 2005. In den Städten Rouen, Lille, Nizza, Dijon, Straßburg, Marseille, Bordeaux, Rennes, Pau, Orleans und Toulouse kommt es zu massiven Ausschreitungen. Tausende Autos wurden abgefackelt, etliche Gebäude in Brand gesetzt. Man kann von bügerkriegsähnlichen Zuständen sprechen. Die Staatsmacht verlor teilweise die Kontrolle.

Den wenigstens ist allerdings bekannt, dass verschiedene Abteilungen des israelischen Geheimdienstes Mossad die Aufstände schürten. Ziel war es eine antiarabische und antimuslimische Stimmung zu provozieren. Das Ganze wurde dann von den selben Machern in Schweden/Stockholm wiederholt. Unter diesem Gesichtspunkt sollte man ähnliche zukünftige Ausschreitungen in Deutschland betrachten

Ich zitiere:
Die Abteilungen Metsada und LAP(Mossad-Abteilungen) wurden zum Beispiel während der schweren Unruhen in Frankreich im November 2005 gemeinsam aktiv: In den Städten Rouen, Lille, Nizza, Dijon, Straßburg, Marseille, Bordeaux, Rennes, Pau, Orleans und Toulouse schürten sie über Agents Provocateurs* Unruhen, die sich bald auch über Lyon, Roubaix, Avignon, Saint-Dizier, Drancy, Evreux, Nantes, Dünkirchen, Montpellier, Valenciennes, Cannes und Tourcoing ausbreiteten. Während Medien die vom Mossad lancierte Geschichte von einer spontanen Erhebung sozial schwacher Einwanderer aus den Vorstädten in der Öffentlichkeit verbreiteten, beobachtete man in westlichen Geheimdienstkreisen schon seit Langem die Bemühungen des Mossad, in Frankreich, das seit Jahrzehnten proarabisch ausgerichtet ist, eine antiarabische und antimuslimische Stimmung zu schüren.

Britische und deutsche Nachrichtendienstler berichteten mir im November 2005 übereinstimmend, dass man in den genannten Städten in einigen Fällen im Hintergrund auf israelische Agents Provocateurs gestoßen sei. Es sei aber unklar, ob der Mossad die Erhebungen, bei denen im Laufe von zwei Wochen mehrere Tausend Fahrzeuge angezündet wurden, ursprünglich auch initiiert oder aber nach deren Ausbruch nur insgeheim weitergeschürt habe. Ähnliche Aktionen gab es im Mai 2013 in Stockholm und in anderen schwedischen Städten, wo zugewanderte arabische Jugendliche scheinbar aus dem Nichts randalierten und tausende Fahrzeuge in Brand setzten. „Stockholm brennt“, titelten weltweit die Zeitungen.

Dass der Mossad die Unruhen der Moslems dort schürte, stand nicht in den Zeitungen. Nach Angaben eines Gesprächspartners von MI6 verfolgt Israel mit solchen Aktionen das Ziel, Muslime in der öffentlichen Meinung generell als unberechenbare Bedrohung erscheinen zu lassen, die nicht integrationsfähig seien. In Deutschland wie auch in Großbritannien habe man erkennen müssen, wie leicht es einer „geschickt agierenden Psy-Op-Truppe“ (Abteilung für psychologische Kriegführung) inzwischen gemacht werde, innerhalb Europas binnen kürzester Zeit Aufstände von gewaltigem Ausmaß zu schüren oder gar zu provozieren.

Udo Ulfkotte, Der Krieg im Dunkeln
http://www.amazon.de/Der-Krieg-Dunke.../dp/345360069X

__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 19:17   #7
Brutus
Forengott
 
Benutzerbild von Brutus
 
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 23.456
Brutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein ForengottBrutus ist ein Forengott
Standard

Es wäre zu prüfen, ob nicht auch beim Massaker an den Charlie Hebdo-Redakteuren die Spuren nicht wieder mal nach Washington und Jerusalem führen?

Mohammed Merah, Attentätter (?) von Toulouse hatte beste Beziehungen nach Israel und war IM des französischen Inlandsgeheimdiensts.
__________________
*Die Wahrheit schweigt! In ihrem eisigen Mund von Fesseln der Angst die Zunge behindert*, (André Chénier, Ode an Charlotte Corday). Ignoriert wird: Leila.
Brutus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 19:38   #8
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 47.260
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Wie lässt sich der Überfall auf Charlie Hebdo deuten?

Mir erscheint nicht alles an der offiziellen Version ganz plausibel. Und es schien gewissen Politikern wie gerufen zu kommen. Wenn auch "der Islam zu Deutschland gehört" - was natürlich Terror einschleißt - so musste darauf hingewiesen werden, dass deswegen noch lange nicht die Pressefeiheit verletzt werden darf.

Mir erschien jedenfalls die Reaktion der Politiker und der gehirngewaschenen Systemlinge ziemlich bescheuert.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 19:42   #9
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 47.260
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
Es wäre zu prüfen, ob nicht auch beim Massaker an den Charlie Hebdo-Redakteuren die Spuren nicht wieder mal nach Washington und Jerusalem führen?

Mohammed Merah, Attentätter (?) von Toulouse hatte beste Beziehungen nach Israel und war IM des französischen Inlandsgeheimdiensts.
Ah, da hatten wir im Grunde die gleiche Idee.

Ich gehe davon aus, dass, wenn solche Attentate vom Westen selbst inszeniert sind, die Attentäter selbst meinen, im Sinne des Islam zu handeln. So oder so sollen sie aber nicht überleben, damit man nicht die Hintergründe durchschaut.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 19:45   #10
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 12.987
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
Es wäre zu prüfen, ob nicht auch beim Massaker an den Charlie Hebdo-Redakteuren die Spuren nicht wieder mal nach Washington und Jerusalem führen?

Mohammed Merah, Attentätter (?) von Toulouse hatte beste Beziehungen nach Israel und war IM des französischen Inlandsgeheimdiensts.
Davon bin ich fest überzeugt.
Ein Großteil terroristischer Aktionen dürften von den westlichen Geheimdiensten - führend CIA/Mossad inszeniert sein
Zitat:
Zitat von Querulator Beitrag anzeigen
Wie lässt sich der Überfall auf Charlie Hebdo deuten?
Mir erscheint nicht alles an der offiziellen Version ganz plausibel. Und es schien gewissen Politikern wie gerufen zu kommen. Wenn auch "der Islam zu Deutschland gehört" - was natürlich Terror einschleißt - so musste darauf hingewiesen werden, dass deswegen noch lange nicht die Pressefeiheit verletzt werden darf.
Mir erschien jedenfalls die Reaktion der Politiker und der gehirngewaschenen Systemlinge ziemlich bescheuert.
Man kann über unterschiedliche Motive spekulieren.
  • Frankreich wollte bei den Russland-Sanktionen nicht mehr mitmachen und andere EU Länder auffordern, ebenfalls auszusteigen
  • Israel will weiter die anti-muslimische Stimmung anheizen und die europäischen Juden zur Ausreise nach Israel "überreden".
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net