Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Parteien - Vereine - Wahlen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.17, 14:39   #1
Der Gast
Gesperrt
 
Registriert seit: Nov 2016
Beiträge: 3.715
Der Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein ForenheiligerDer Gast ist ein Forenheiliger
Talking AfD-Großspender springt ab

Die faschistische AfD hat nach Höcke-Rede Großspender verloren.
Zitat:
Thüringens AfD-Vorsitzender Bernd Höcke hält in Dresden eine hoch umstrittene Rede - offenbar mit Konsequenzen für die Parteifinanzen.
--> http://www.sz-online.de/nachrichten/...n-3619146.html

Danke, Höcke. Danke sehr!
Der Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.17, 21:29   #2
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.739
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Der Gast Beitrag anzeigen
Die faschistische AfD hat nach Höcke-Rede Großspender verloren.


--> http://www.sz-online.de/nachrichten/...n-3619146.html

Danke, Höcke. Danke sehr!
Schauen wir doch mal, wie es bei anderen aussieht:

Zitat:
Opposition greift Bausenator Geisel an

Der Bauunternehmer Groth hat gestückelte Spenden an die SPD getätigt, auch an den Kreisverband des Bausenators. Der hatte zuletzt am Mauerpark im Sinne der Groth-Gruppe entschieden. Grüne und Linke sehen Geisel in "schwerer Erklärungsnot".
von Robert Ide und Ulrich Zawatka-Gerlach

Die Berliner Opposition hat Wahlkampfspenden an die SPD und an den Kreisverband Lichtenberg, dessen Spitzenkandidat für die Wahlen im September der Bausenator Andreas Geisel ist, heftig kritisiert. "Es spricht nichts gegen Wahlkampfspenden, aber eine Stückelung erweckt immer den Anschein, dass hier etwas verheimlicht werden sollte", sagte Ramona Pop, Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, am Mittwochmorgen dem Tagesspiegel. "Man sollte eigentlich meinen, dass die SPD hier aus ihren Fehlern der Vergangenheit gelernt hat."
Linke-Parteichef Klaus Lederer ging sogar noch einen Schritt weiter. "Wir lehnen diese politische Landschaftspflege ab", sagte Lederer dem Tagesspiegel. Die Linke setze sich für einen Kodex unter den Berliner Parlamentsparteien ein, "auf derartige Wahlkampfspenden zu verzichten". Die Regierungsparteien SPD und CDU sollten sich jetzt dazu positionieren, sagte Lederer. Senator Geisel wies die "Unterstellungen" als "Blödsinn" zurück. Es gebe selbstverständlich keinen Zusammenhang zwischen Spenden an die SPD und stadtentwicklungspolitischen Entscheidungen, sagte er dem Tagesspiegel.
Auch die CDU erhielt vier Spenden

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass der Berliner Bauunternehmer Klaus Groth mehrere gestückelte Wahlkampfspenden an die Regierungsparteien SPD und CDU verteilt hatte. Die jeweiligen Spenden waren mit 9950 Euro knapp unterhalb der Transparenzpflichtschwelle von 10.000 Euro.
Vier Mal ging das Geld an die CDU. Nach Tagesspiegel-Recherchen gingen auch mindestens vier Spenden an die SPD; eine dieser Spenden erhielt der Kreisverband Lichtenberg, in dem Bausenator Andreas Geisel als Spitzenkandidat für seine Partei antritt. Auch der SPD-Kreisverband Neukölln wurde mit einer Spende bedacht. Zwei weitere Groth-Spenden an den Berliner SPD-Landesverband, die über Tochterfirmen des Bauunternehmers abgewickelt werden sollten, wurden auf Beschluss des SPD-Landesvorstands vom 18. April zurückgegeben. Die Parteiführung und der Kreisverband Lichtenberg waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.
Noch auf dem SPD-Landesparteitag am 30. April hatte die scheidende Landeskassiererin Ulrike Sommer in ihrer Abschiedsrede darauf hingewiesen, dass es für Parteispender "überhaupt keinen Grund gibt, sich zu verstecken". Erst wenn sie sich "zu uns bekennen anstatt sich ganz knapp unter der Veröffentlichungsgrenze zu bewegen (die bei 10 000 Euro liegt), verlieren Spenden jede Anstößigkeit". Die Ablehnung der Groth-Spenden an den Landesverband, so ist aus SPD-Kreisen zu hören, gehe maßgeblich auf die Initiative Sommers zurück. Ihre Ablösung als Kassiererin wurde von den Unterstützern des neuen Parteichefs Michael Müller intern auch damit begründet, dass die Spandauer Genossin Ulrike Sommer wichtige Spenden zurückgewiesen habe.


http://www.tagesspiegel.de/berlin/wa.../13607568.html
oder wie sieht es damit aus:

Zitat:
11. Januar 2017 | 12.40 Uhr
Neue Umfrage
Die SPD verliert weiter in der Gunst der Wähler

Berlin. Während CDU und CSU zu Beginn des Wahljahres der jüngsten Forsa-Umfrage zufolge unverändert auf 37 Prozent kommen, verliert die SPD dagegen im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und steht nun bei 20 Prozent
http://www.rp-online.de/politik/deut...-aid-1.6526774
Zitat:
Merkels CDU verliert tausende Mitglieder - und das rechte Lager wächst dpa | von Werner Herpell


Veröffentlicht: 28/12/2016 14:30 CET

Mit 434.019 Mitgliedern Ende November liegt die Partei der Kanzlerin nach mehrfach wechselnder Spitzenposition offenbar wieder hinter der SPD. Ein massiver Vertrauensverlust in der Wählerschaft und der Dauerstreit von Parteichefin Angela Merkel mit der bayerischen CSU-Schwester um die Flüchtlingspolitik kostete fast 13 000 Mitglieder, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur.
Ein Jahr zuvor zählte die CDU noch knapp 446 000 Mitglieder, vor zehn Jahren waren es nach Daten der Bundeszentrale für Politische Bildung gut 550.000.

http://www.huffingtonpost.de/2016/12..._13870466.html
Und Großspender hat auch die CDU in den letzten Jahren schon mehrfach verloren.

Zitat:
Dienstag, 10. Januar 2012
Vor allem CDU verliert GroßspenderWirtschaft spendet viel weniger

Ausgerechnet die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands erhält 2011 Großspenden von Privatpersonen. Dagegen zeigt sich die Deutsche Wirtschaft gegenüber den Parteien eher knauserig - so wenig Großspenden gab es seit der Jahrtausendwende nicht mehr, heißt es. Einbußen muss vor allem die CDU verkraften.
http://www.n-tv.de/politik/Wirtschaf...le5177346.html
Zitat:
Leere KassenDiese Spender hat die CDU verloren

Der CDU geht das Geld aus. Für 2009 musste die Partei ein Defizit in Höhe von 37,5 Millionen Euro einräumen. Es könnte noch schlimmer kommen. Denn: Die CDU verliert zunehmend an Zustimmung in der Wirtschaft – und dadurch auch hohe Summen an Spendengeldern.

http://www.wiwo.de/politik/deutschla...n/5846866.html
Von all denen wurde der CDU der Geldhahn zugedreht oder gedrosselt: Deutschen Bank, Quandts, Evonik Industries, Bertelsmann, Adolf Würth, FERRIN, Deutsche Vermögensberatung, Clou Container Leasing, YOC AG , Verband der Chemischen Industrie, Märkischer Arbeitgeberverband, Südwestmetall, Verband der Metall- und Elektro-Industrie NRW, Allianz,
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).

Geändert von Aderyn (22.02.17 um 21:36 Uhr)
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.17, 21:41   #3
Karl Ranseier
Gesperrt
 
Registriert seit: May 2012
Ort: Europa
Beiträge: 10.170
Karl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein Forengott
Standard

Die AfD ist auch in der Wählergunst abgeschmiert, liegt derzeit zwar noch bei 8,5%, allerdings mit stark sinkender Tendenz.

Höcke wrackt diese Partei im Alleingang ab, die Unterstützung von anderen Rechtsaußen, wie z.B. Poggenburg und Gauland, braucht er gar nicht.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/
Karl Ranseier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.17, 21:45   #4
Karl Ranseier
Gesperrt
 
Registriert seit: May 2012
Ort: Europa
Beiträge: 10.170
Karl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Schauen wir doch mal, wie es bei anderen aussieht:

oder wie sieht es damit aus:

Und Großspender hat auch die CDU in den letzten Jahren schon mehrfach verloren.

Von all denen wurde der CDU der Geldhahn zugedreht oder gedrosselt: Deutschen Bank, Quandts, Evonik Industries, Bertelsmann, Adolf Würth, FERRIN, Deutsche Vermögensberatung, Clou Container Leasing, YOC AG , Verband der Chemischen Industrie, Märkischer Arbeitgeberverband, Südwestmetall, Verband der Metall- und Elektro-Industrie NRW, Allianz,

Dass die Deutsche Bank der CDU die Spenden gekürzt hat, ist nachvollziehbar. Schließlich hatte Merkel mit Blick auf die bevorstehende Wahl diesmal leider keine paar Milliarden Euro an Steuergeldern rüberwachsen lassen, da sie im Gegensatz zu den Dekadenten begriffen hat, zumindest im Wahljahr nicht unabhängig vom systemunrelevanten Pöbel zu sein.
Karl Ranseier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.17, 21:58   #5
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 13.739
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
Dass die Deutsche Bank der CDU die Spenden gekürzt hat, ist nachvollziehbar. Schließlich hatte Merkel mit Blick auf die bevorstehende Wahl diesmal leider keine paar Milliarden Euro an Steuergeldern rüberwachsen lassen, da sie im Gegensatz zu den Dekadenten begriffen hat, zumindest im Wahljahr nicht unabhängig vom systemunrelevanten Pöbel zu sein.
Jede der Kürzungen ist nachvollziehbar und willkommen.
Wir schaffen das.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.17, 22:33   #6
Karl Ranseier
Gesperrt
 
Registriert seit: May 2012
Ort: Europa
Beiträge: 10.170
Karl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein ForengottKarl Ranseier ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Jede der Kürzungen ist nachvollziehbar und willkommen.
Wir schaffen das.

Ich denke, das ist kein Problem. Die Deutsche Bank wird ihre Subventionen schon noch bekommen, egal ob von den Sozen oder der CDU. Bis kurz nach der Wahl wird die Bank schon noch duchhalten, dann bekommt der Pöbel die Rechnung präsentiert, und zwar selbstverständlich, wie es sich gehört, mit Zinsen.
Karl Ranseier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net