Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Gesellschaft – Familie - Kriminalität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.17, 15:18   #1
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.310
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard Zionismus in Deutschland

Angelehnt an das Thema Hitler und der Zionismus, möchte ich den Zionismus im heutigen Deutschland diskutieren. Der Versuch der Einflussnahme auf Politik und Gesellschaft durch Interessengruppen - kurz Lobbyismus - ist ein fester Bestandteil der Demokratie. Umso erforderlicher ist es, diesen Lobbyismus transparent zu machen um kontraproduktive oder gar destruktive Auswirkungen auf die Gesellschaft und dem aktuellen "Wertesystem" zu lokalisieren.

Die enge Verknüpfung zionistischer Netzwerke in die deutsche Gesellschaft liegt sicherlich auch in der einmaligen Geschichte der Juden und Deutschen begründet. In keinem Land der Welt sind die Verbindungen und Netzwerke dermassen stark ausgeprägt. Umso erstaunlicher, dass dieses Thema komplett ignoriert wird.

Ein bekanntes Beispiel ist der vielseits verlachte Springerkonzern, der trotz seines Rufes immer noch der auflagenstärkste Herausgeber in Deutschland sein dürfte und somit maßgeblichen Einfluss auf die deutsche Gesellschaft hat. In der hauseigenen Verfassung hat sich der Verlag dem Zionismus verpflichtet womit in meinen Augen von vornherein der anerkannte Pressekodex missachtet sowie eine ehrliche Berichterstattung unmöglich wird.

Ein unbekanntes Beispiel hingegen ist die Einflussnahme des ZdJ auf die deutsche Fernsehlandschaft, insbesondere ARD/ZDF. Die Liste jüdischer Vertreter oder Lobbyisten in den Kontrollgremien der Fernsehanstalten ist beeindruckend - kurz einmalig. Welche Auswirkungen hat diese Präsenz auf die objektive Berichterstattung der ÖR, wenn es z.B. um das Thema Israel geht?

Es folgen weitere Beispiele...
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 16:13   #2
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.310
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Der Einfluss besagter Netzwerke zeigte sich schon kurz nach dem Krieg. So wurden auf Betreiben von hochrangigen jüdischen Militärs, deutsche Messerschmitt-Kampfflugzeuge nach Palästina überführt um gegen jüdische Feinde in die Luftschlacht zu ziehen. Und so konnten die Juden mithilfe der Kampfflugzeuge des Tätervolkes erfolgreich die Angriffe der ägyptischen Luftwaffe im Krieg 1948 zurückschlagen. Ob sie die die Kreuze von den Messerschmitts überpinselt haben, ist nicht überliefert

Der endgültige zeitlich unbegrenzte Rüstungsdeal mit Israel den man eher als deutsche Kriegswaffengeschenke bezeichnen darf, wurde dann 1957 von Strauss und Peres besiegelt. In den Folgejahren kümmerte sich Adenauer um die Durchführung. Die Waffenlieferungen waren geheim, nicht mal die alliierten Partner wurden informiert. Diese Geheimhaltung - selbst vor den Amerikanern - zeigt mir wie unabhängig und emanzipiert die deutsch-jüdische "Freundschaft" schon kurz nach dem Kriege war.
Franz Josef Strauss: »Wir haben die Israel zugesagten Geräte und Waffen heimlich aus den Depots der Bundeswehr geholt und hernach als Ablenkungsmanöver bei der Polizei in einigen Fällen Diebstahlsanzeige erstattet.«
Ex-Botschafter in Israel, Dr. Niels Hansen:
»Anfänglich waren zur Tarnung Leihgaben oder Verpachtungen vereinbart worden. Die Verbringung des Materials nach Israel musste verschleiert werden. Die außerhalb Deutschlands produzierten Waffen, z. B. schwedische Fla-Geschütze, wurden gleich vom Herstellerland aus zum Versand gebracht und die Rechnung durch Bonn beglichen.«
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 16:29   #3
Praia61
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Praia61
 
Registriert seit: Nov 2014
Beiträge: 10.423
Praia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein ForengottPraia61 ist ein Forengott
Standard

Was ist Zionismus ?
Was soll das jetzt werden ?
Die blöden Deutschen oder die cleveren Juden ?
__________________
Ignoriert sind: Baron_74, Brandstifter, Irmisul, Panaya, AlfvonMelmac, leonov, DenkMal
Praia61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 16:53   #4
tOm~!
demokratiefeindlich
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 3.964
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Zitat:
ZIONIST IST IM SPRACHGEBRAUCH DER ANTISEMITEN DER CODE FÜR JUDE
GAURI SASTRY,
Richterin
https://www.welt.de/politik/deutschl...verhetzer.html
__________________
JOH 8, 44: Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist.
tOm~! ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 16:55   #5
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.310
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Die geheimen - in meinen Augen illegalen Waffengeschenke an Israel nahmen in den 60er weiter zu. Unter Umgehung der Regierung wurden Waffen und Kriegsgeräte im Milliardenumfang nach Israel - man kann sagen - geschmuggelt. So wurden Deutsche Aufklärungsflugzeuge nach Frankreich geschmuggelt, dort an israelische Piloten übergeben, die das eiserne Kreuz mit dem Davidstern überpinselten und kurze Zeit später in Israel landeten.
Dr. Niels Hansen:
»Die Abgabe amerikanischer Sikorsky-Hubschrauber, deren Weiterleitung vom Washingtoner Office of Munitions Control nicht genehmigt war, ging 1963 so vor sich, dass die Helikopter bereits auf dem Weg von den USA im Hafen eines Drittlandes nachts vom deutschen auf ein parallel ankerndes israelisches Transportschiff umgeladen wurden ... Am 15. August 1963 erhob die US-Botschaft im Auswärtigen Amt Vorstellungen gegen das Auftauchen von 15 bis 20 Hubschraubern amerikanischer Bauart in Israel, welche Verstärkung der israelischen Luftstreitkräfte geeignet sei, das militärische Kräftepotenzial im Nahen Osten zu verschieben und daher die amerikanische Regierung beunruhige. Darauf wurde zwei Wochen später geantwortet, die Apparate seien den Israelis „zu Ausbesserungszwecken” und „vorübergehend leihweise” zur Verfügung gestellt worden«

Proteste oder Gegenstimmen waren keine zu vernehmen. Mit Ausnahme von dem damaligen Außenminister Gerhard Schröder(CDU - nicht der SPD Mann). Schröder bekam Wind von der Sache und beschwerte sich mehrmals. Ohne Erfolg. 1964 erfolgten die Lieferung von 150 Panzern M 48 A 1 aus Deutschland an Israel.
G. Schröder:
»Das Auswärtige Amt wurde bisher über den Stand der rüstungswirtschaftlichen Beziehungen zu Israel nicht ausreichend unterrichtet. In der vierteljährlich übermittelten Länderstatistik der Rüstungskäufe waren die Zahlen für Israel entweder überhaupt nicht enthalten oder offensichtlich verschleiert, d. h. insbesondere die über Liechtenstein laufenden Käufe entweder gar nicht enthalten oder in der Rubrik „sonstige Länder” untergebracht. Ich halte diesen Zustand für untragbar und höchst gefährlich und möchte Ihnen daher vorschlagen, dass Sie sobald wie möglich zu einer Besprechung mit Herrn von Hassel und mir einladen, auf der der ganze Fragenkomplex erörtert wird.«

Zitat:
Zitat von Praia61 Beitrag anzeigen
Was soll das jetzt werden ?
Die blöden Deutschen oder die cleveren Juden ?
Das bleibt dem Leser überlassen.
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 16:55   #6
Solarer_Resident
Terraner
 
Benutzerbild von Solarer_Resident
 
Registriert seit: Sep 2014
Ort: Solare Residenz, Terrania
Beiträge: 1.670
Solarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein ForengottSolarer_Resident ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
Der Einfluss besagter Netzwerke zeigte sich schon kurz nach dem Krieg. So wurden auf Betreiben von hochrangigen jüdischen Militärs, deutsche Messerschmitt-Kampfflugzeuge nach Palästina überführt um gegen jüdische Feinde in die Luftschlacht zu ziehen. Und so konnten die Juden mithilfe der Kampfflugzeuge des Tätervolkes erfolgreich die Angriffe der ägyptischen Luftwaffe im Krieg 1948 zurückschlagen. Ob sie die die Kreuze von den Messerschmitts überpinselt haben, ist nicht überliefert

Der endgültige zeitlich unbegrenzte Rüstungsdeal mit Israel den man eher als deutsche Kriegswaffengeschenke bezeichnen darf, wurde dann 1957 von Strauss und Peres besiegelt. In den Folgejahren kümmerte sich Adenauer um die Durchführung. Die Waffenlieferungen waren geheim, nicht mal die alliierten Partner wurden informiert. Diese Geheimhaltung - selbst vor den Amerikanern - zeigt mir wie unabhängig und emanzipiert die deutsch-jüdische "Freundschaft" schon kurz nach dem Kriege war.
Franz Josef Strauss: »Wir haben die Israel zugesagten Geräte und Waffen heimlich aus den Depots der Bundeswehr geholt und hernach als Ablenkungsmanöver bei der Polizei in einigen Fällen Diebstahlsanzeige erstattet.«
Ex-Botschafter in Israel, Dr. Niels Hansen:
»Anfänglich waren zur Tarnung Leihgaben oder Verpachtungen vereinbart worden. Die Verbringung des Materials nach Israel musste verschleiert werden. Die außerhalb Deutschlands produzierten Waffen, z. B. schwedische Fla-Geschütze, wurden gleich vom Herstellerland aus zum Versand gebracht und die Rechnung durch Bonn beglichen.«
Du redest in deinem 1. Beitrag so schön von Tansparenz, bist aber scheinbar selber nicht bereit für Transparenz zu sorgen und für deine Zitate Quellen anzugeben.
Ist es einfach nur Faulheit oder hat der Beschwerer über Manipulationen Angst davor, dass wenn die Leute die Zitate im Kontext lesen, diese zu anderen Schlüssen als du kommen können.

Ich gehe von Faulheit aus:

Das Zitat von FJS:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13497093.html

und Dr. Niels Hansen
http://www.kas.de/upload/ACDP/HPM/HP...PM_06_99_9.pdf
https://de.scribd.com/doc/33253326/D...in-Deutschland
__________________
Das Leben ist ein Spiel mit einem garantiert tödlichen Ausgang!
Solarer_Resident ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 17:03   #7
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.310
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Solarer_Resident Beitrag anzeigen
Du redest in deinem 1. Beitrag so schön von Tansparenz, bist aber scheinbar selber nicht bereit für Transparenz zu sorgen und für deine Zitate Quellen anzugeben.
Die Quellen sind angegeben. Benötigst Du weitere Infos, frag nach. In der Regel kann ich helfen.

Zitat:
Zitat von Solarer_Resident Beitrag anzeigen
Ist es einfach nur Faulheit oder hat der Beschwerer über Manipulationen Angst davor, dass wenn die Leute die Zitate im Kontext lesen, diese zu anderen Schlüssen als du kommen können.
Der Leser soll sich selbst seine Meinung bilden, anhand von Fakten, Zitaten, Namen, Zahlen nicht anhand von "meinungsbildenden" Artikeln. Wenn Du also etwas "aus dem Kontext" gerissen fühlst oder ein falsches Zitat eindeckst, dann benenne es konkret, Pauschalvorwürfe sind schlecht zu diskutieren.

PS: Schön dass Du nach so langer Zeit wieder auftauchst.
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 17:14   #8
Aderyn
Forenhofnarr
 
Benutzerbild von Aderyn
 
Registriert seit: Feb 2015
Ort: Bruchsteinhaus mit vielen Fenstern mitten auf der Erde, Milchstraße im Super-Galaxienhaufen Laniakea
Beiträge: 12.456
Aderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein ForengottAderyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
So wurden auf Betreiben von hochrangigen jüdischen Militärs, deutsche Messerschmitt-Kampfflugzeuge nach Palästina überführt um gegen jüdische Feinde in die Luftschlacht zu ziehen. Und so konnten die Juden mithilfe der Kampfflugzeuge des Tätervolkes erfolgreich die Angriffe der ägyptischen Luftwaffe im Krieg 1948 zurückschlagen. Ob sie die die Kreuze von den Messerschmitts überpinselt haben, ist nicht überliefert
Was, das hat sie nicht geekelt, in der Maschine eines Täters, auf einem Tätersitz zu sitzen ? Sehr merkwürdig.
__________________
Die erste Million ist immer die schwerste. Die anderen kommen dann wie von selbst, wie man sieht
Zuzug umkehren!

Das ist die Aufgabe der Konzernkünstler:
Kapitalmacht in Herrschaft umzusetzen. Sie setzen die Maßstäbe von “gut” und “böse”, bestimmen, “was man trägt”, “was in ist”, beeinflussen das Fühlen, Denken und Urteilen der Menschen, sind eifrige Diener einer Oligarchie, an die sich sich verkaufen, um das Volk weiterhin zu “verarschen”

(O-Ton von “Mister Dax” Dirk Müller).
Aderyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 17:25   #9
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 44.957
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
...

Ein unbekanntes Beispiel hingegen ist die Einflussnahme des ZdJ auf die deutsche Fernsehlandschaft, insbesondere ARD/ZDF. Die Liste jüdischer Vertreter oder Lobbyisten in den Kontrollgremien der Fernsehanstalten ist beeindruckend - kurz einmalig. Welche Auswirkungen hat diese Präsenz auf die objektive Berichterstattung der ÖR, wenn es z.B. um das Thema Israel geht?

...
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 17:38   #10
Dobermann
Deinn Spiegelbild
 
Benutzerbild von Dobermann
 
Registriert seit: Jan 2014
Ort: Brainwashington D.C.
Beiträge: 13.310
Dobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein ForengottDobermann ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Aderyn Beitrag anzeigen
Was, das hat sie nicht geekelt, in der Maschine eines Täters, auf einem Tätersitz zu sitzen ? Sehr merkwürdig.
So richtig nachvollziehen kann ich es auch nicht. Nicht dass ich es tragisch fände, sich aus den Mitteln des ehemaligen Feindes zu bedienen nur widersricht es der ansonsten gepredigten absoluten Ablehnung gegenüber alles Nazideutsche. Es gab zwar jüdische Stimmen die sich dagegen auflehnten aber schnell überstimmt wurden. Jim G. Tobias schreibt im „Aufbau” 21. Februar 2002 über die "Geheimen Ausbildungslager für Holocaust-Überlebende in Bayern". Die Ausbilder orientierten sich an Lehrbüchern der deutschen Wehrmacht. Referate über die „infanteristische Tankabwehr unter palästinensischen Bedingungen” oder Vorträge zur „Taktik von Partisaneneinheiten gegen reguläre Truppen” standen auf dem Stundenplan
__________________
Lesen und Wissen ist keine Kunst, keine Magie, sondern Liebe, Fleiß und eine Spur Demut vor dem Erbe der Eltern
Dobermann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net