Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Bildung – Wissenschaft - Ökologie

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.17, 18:03   #11
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 49.087
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Aber ja! Auch im TV lassen sie bisweilen Wissenschaftler daherpalavern, gestern etwa Harald Lesch, der "ganz unpolitisch" die Aussagen der AfD zum Klimawandel auseinander nahm und einige davon bestätigte und andere "widerlegte".

Er log nicht, er ließ nur wichtige Argumente weg und brachte nichts, was eine wirkliche Aussage für menschliche Verursachung oder dagegen enthielt. Und, um der NWO Willen: Er kann sich in seiner Position auch nicht leisten, in Ungnade zu fallen.

Die folgende Grafik aus deinem Link ist für die Fische:


Es beginnt mit der Bezeichnung "Treibhausgase", die davon ausgeht, ein Gas, das Wärmestrahlung absorbiert, wirke wie ein Treibhaus. Es ließe Wärmestrahlung herein aber nicht so viel raus. Tatsächlich streut es aber einen Teil der hereinkommenden Strahlung in den Weltraum zurück und deinen Teil der abgehenden auf die Erde.

Ein gutes Treibhaus ist so gebaut, dass das Glas möglichst viel Strahlung einlässt, die dann von den Pflanzen und auch vom Erdreich aufgenommen und diffus zurückgestrahlt werden. Dadurch treffen sie in einem anderen Winkel von innen auf das Glas und werden zum Teil wieder ins Innere reflektiert, wo dasselbe wieder passiert. So heizt sich ein Treibhaus im Inneren auf.

Sehen wir einmal davon ab, dann stimmt die Überschrift: "anthropogene Treibhausgase", wenn auch Kohlendioxid auch ohne menschliche Eingriffe entsteht, sonst wären die grünen Pflanzen längst ausgestorben, bevor es den Menschen gab. Auch Methan gelangt zum Teil von selbst in die Atmosfäre. Aber seien wir da nicht so streng!

Es gibt allerdings nicht nur "anthropogene Treibhausgase", also Gase, die Wärmestrahlung absorbieren und dann diffus verstrahlen. Es gibt ein natürlich vorkommendes Gas, H₂O, das ein Vielfaches von CO₂ absorbiert, Man nennt es Wasserdampf, aber das ist nicht das, was wir als Nebel oder Wolken kennen und das aus Kochtöpfen dampft. Es ist ein unsichtbares Gas, leichter als Luft, das je nach Lufttemperatur bis zu 4 % (40.000 ppm) der Luft der Luft ausmacht, und sein "Treibhauspotential" ist deutlich höher als das von CO₂.

Wikipedia meint: Das wichtigste Treibhausgas der Erde ist Wasserdampf.

Ich sprach nicht von Wolken, die aus feinen Wassertröpfchen oder aus Eiskristallen bestehen. Ist der Himmel den ganzen Tag davon bedeckt, wird es nicht sehr warm. Dann kann man froh sein, wenn der Himmel auch nachts bedeckt bleibt, auf dass es nicht noch kälter wird. Mit CO₂ hat das aber nichts zu tun.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net