Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Religion – Philosophie – Ideologien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.13, 14:05   #1
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard EKD mal wieder auf Abwegen

Gestern der nationale Sozialismus, heute der internationale Sozialismus:

am Liebäugeln der evangelischen Kirche Deutschlands mit totalitären Ideologien hat sich bis heute nichts geändert.
Zitat:
Die anti-kapitalistischen Ressentiments sind nirgendwo lebendiger als auf dem evangelischen Kirchentag. Wohlstand und Wachstum sind verdächtig. Eine flatterhafte „Ökonomie des Genug“ bestimmt den Ton.
..
Unternehmer förmlich "aus Kirche herausgeprügelt", „Höhere Steuern, mehr Umverteilung“ als Grundsatzprogramm.
„Alte Vorurteile gegen die Wirtschaft als solche werden wieder stärker. Die gesellschaftliche Kritik an Banken und der Wirtschaft trifft auch den inneren Dialog.“
Leistungsfeindlichkeit aus Überzeugung, Umverteilungsfantasien statt Glaube.
Dazu ein faz-Artikel:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-12172322.html
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 14:20   #2
Paul Felz
Mit Glied
 
Benutzerbild von Paul Felz
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 10.076
Paul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dyrnwyn Beitrag anzeigen
Gestern der nationale Sozialismus, heute der internationale Sozialismus:

am Liebäugeln der evangelischen Kirche Deutschlands mit totalitären Ideologien hat sich bis heute nichts geändert.

Unternehmer förmlich "aus Kirche herausgeprügelt", „Höhere Steuern, mehr Umverteilung“ als Grundsatzprogramm.
„Alte Vorurteile gegen die Wirtschaft als solche werden wieder stärker. Die gesellschaftliche Kritik an Banken und der Wirtschaft trifft auch den inneren Dialog.“
Leistungsfeindlichkeit aus Überzeugung, Umverteilungsfantasien statt Glaube.
Dazu ein faz-Artikel:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-12172322.html
Marketing: sie brauchen wieder mehr Kirchensteuerzahler. Und die holt man eben aus den unteren Schichten.
__________________

Was nennen die Menschen am liebsten dumm?
Das Gescheite, das sie nicht verstehen
. 42
Paul Felz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 14:29   #3
Cinnamon
Europa zuerst!
 
Benutzerbild von Cinnamon
 
Registriert seit: May 2010
Ort: Bruchtal
Beiträge: 241
Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.
Standard

Zitat:
Zitat von Paul Felz Beitrag anzeigen
Marketing: sie brauchen wieder mehr Kirchensteuerzahler. Und die holt man eben aus den unteren Schichten.
Von Hartz 4 und Co zahlt man Kirchensteuer?
Cinnamon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 14:31   #4
Paul Felz
Mit Glied
 
Benutzerbild von Paul Felz
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 10.076
Paul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
Von Hartz 4 und Co zahlt man Kirchensteuer?
Eben nicht. Deswegen wollen die ja umverteilen, damit die wieder zahlen.
__________________

Was nennen die Menschen am liebsten dumm?
Das Gescheite, das sie nicht verstehen
. 42
Paul Felz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 14:53   #5
Cinnamon
Europa zuerst!
 
Benutzerbild von Cinnamon
 
Registriert seit: May 2010
Ort: Bruchtal
Beiträge: 241
Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.Cinnamon ist herrausragend.
Standard

Zitat:
Zitat von Paul Felz Beitrag anzeigen
Eben nicht. Deswegen wollen die ja umverteilen, damit die wieder zahlen.
Lohnt es sich dann nicht mehr, Kirchensteuerzahlungsfähige Leute anzulocken?
Cinnamon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 14:59   #6
Paul Felz
Mit Glied
 
Benutzerbild von Paul Felz
 
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 10.076
Paul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein ForengottPaul Felz ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
Lohnt es sich dann nicht mehr, Kirchensteuerzahlungsfähige Leute anzulocken?
Offensichtlich nicht. Im Grunde ist das ohnehin wieder die typische Neidschiene.
__________________

Was nennen die Menschen am liebsten dumm?
Das Gescheite, das sie nicht verstehen
. 42
Paul Felz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 15:07   #7
Sathington Willoughby
Motörator
 
Benutzerbild von Sathington Willoughby
 
Registriert seit: Jan 2011
Ort: Runnin' with the päck
Beiträge: 15.991
Sathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein ForengottSathington Willoughby ist ein Forengott
Standard

Kirchen und Gewerkschaften waren imer schon auf der Seite der Macht, unabhängig von der Moral.
Wenn morgen ein zweites Naziregime installiert würde, wären beide - nach einer kleinen Schamfrist - wieder mit dabei, wie weiland vor 80 Jahren.

Die Kirchen sollten sich aus weltlichen Dingen gefälligst heraushalten, die Politik mischt sich auch nicht in die erfundenen Freunde der Kirchenoberen ein.
Es ist wie bei den Gewerkschaften: Schuster, bleib bei deinen Leisten und missbrauche nicht deine Macht!

Zumal die Kirchen, besonders die evangelische, ihre eigenen Todfeinde unterstützt: tumbe Antifanten und Muslime.
__________________
Raumschiff Genderpreis II

endlich verfügbar!
Sathington Willoughby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 17:19   #8
Efna
Volksfahrräder
 
Benutzerbild von Efna
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 3.278
Efna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein ForengottEfna ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Dyrnwyn Beitrag anzeigen
Gestern der nationale Sozialismus, heute der internationale Sozialismus:

am Liebäugeln der evangelischen Kirche Deutschlands mit totalitären Ideologien hat sich bis heute nichts geändert.

Unternehmer förmlich "aus Kirche herausgeprügelt", „Höhere Steuern, mehr Umverteilung“ als Grundsatzprogramm.
„Alte Vorurteile gegen die Wirtschaft als solche werden wieder stärker. Die gesellschaftliche Kritik an Banken und der Wirtschaft trifft auch den inneren Dialog.“
Leistungsfeindlichkeit aus Überzeugung, Umverteilungsfantasien statt Glaube.
Dazu ein faz-Artikel:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-12172322.html
Nicht jede Kapitalismuskritik ist auch Sozialistisch. Wenn man es wirklich mit christliche soziallehre nimmt, ist die kapitalistische ellenbogengesellschaft dem entgegen gesetzt...
Efna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 17:52   #9
Dyrnwyn
Forensenator
 
Benutzerbild von Dyrnwyn
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 7.622
Dyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein ForengottDyrnwyn ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von Efna Beitrag anzeigen
Nicht jede Kapitalismuskritik ist auch Sozialistisch. Wenn man es wirklich mit christliche soziallehre nimmt, ist die kapitalistische ellenbogengesellschaft dem entgegen gesetzt...
Nur ist es so, Efna, daß wir schon lange in keinem kapitalistischen Gesellschaftssystem mehr leben, sondern in einer sozialen Marktwirtschaft mit sozialistischen Tendenzen.
Während die katholische Soziallehre das Prinzip der eigenen Leistung, Arbeit mit dem der sozialen Hilfe verknüpft, hat sich die evangelische Kirche in großen Teilen einem gesellschaftlichen "christlichen Sozialismus" verschrieben. Also eine gesellschaftliche Umwälzung von oben und u.U.auch mit Gewalt. In der dritten Welt ist das sowieso die verbreitete Vorstellung der Kirchen gewesen und auch in der evangelischen Kirche gibt es da eine unselige Tradition. Etwa der Theologe Karl Barth.
Zwar sind christliche Ideale, wenn man sie konsequent lebt, tatsächlich letztlich von einer eigentumsfreien Gesellschaft nicht weit entfernt.
Der entscheidende Unterschied allerdings ist, daß ein Christ diesen Zustand immer nur durch freiwilliges Verhalten aller Beteiligten anstrebt, nie aber durch vorgeschriebene Gesellschaftsveränderung von oben, also Enteignung oder Umverteilung.
Der christliche Sozialismus allerdings, dem die evangelische Kirche leider großenteils zuneigt, beachtet diesen Grundsatz nicht.
Dyrnwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.13, 18:32   #10
Sauerländer
Kampfgruppe Hägar
 
Benutzerbild von Sauerländer
 
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 1.381
Sauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein ForenheiligerSauerländer ist ein Forenheiliger
Standard

Mir fielen zwar tausend Sachen ein, die ich an der EKD zu kritisieren hätte - aber ein Übermaß an Kapitalismuskritik gehört nicht dazu. Nicht dass ich mit grundsätzlicher Kapitalismuskritik ein sonderliches Problem hätte. Ich sehe aber nicht, wo die kirchlicherseits stattfindet. Bestenfalls gibt es da politisch korrekte linksliberale Mahnungen hinsichtlich "sozialer Verantwortung", die aber das System an sich nicht in Frage stellen - und somit folgenlos bleiben.
Christlicher Sozialismus - schön wärs.


(Ich persönliche träume ja von dem Tag, an dem römischerseits bei Androhung der Exkommunikation wieder das Zinsverbot in Kraft gesetzt wird)
__________________

Mitglied der nationalbolschewistischen Front
Sauerländer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net